Pro-ATC/X

    • FSX
    • Ok, was hast du für ein System?
      Ich nutze P3D (auch wenn das hie der FSX bereich ist) und eine recht "kleine" Graka. Kann vielleicht daran liegen.
      "Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen." - Douglas Adams
    • Schaut euch DAS mal an. Sie haben an der Qualität der Chatterfiles gearbeitet, was zu einer höheren Belastung der CPU führt.
      HIER ein weiterer Link mit einem Lösungsansatz. Der Gute hat die Chatterfiles wohl alle einem Downsampling unterzogen.

      Gruß,
      Klaus
      Ein Autofahrer an einer Tankstelle wird beim Bezahlen seiner Rechnung gefragt, ob er Punkte sammelt.
      Er antwortet: "Danke nein, ich bin Fan vom HSV". :D
    • d-mika schrieb:

      Auch der "AI-Controler" kümmert sich nicht um den Bodenverkehr. Maximal bleiben die anderen mal stehen, falls man sich zu nahe kommt.
      Es ist die Eigenart von MS-Traffic und ATC, dass die Erkennung von Konflikten sehr rudimentär programmiert ist.
      Das Taxeln und Parken geschieht nach "festen Regeln". Amerikanische Airports sind sehr oft in Inselform, daher klappt es dort weitgehend problemlos. Es nützt das schönste Laypout mit zug Wegen und Nodesnichts, weil die AI-Flieger sich an die programmierten Regeln halten.
      Die besten Erfahrungen mit dem Verkehr am Boden habeich übrigens mit Proflight gemacht. Damit gab es fast keine Probleme. Auch ProATC läuft "außerhalb" vom MS-Traffic und daher wird das Konfliktpotential ein wenig höher sein (MS-ATC läuft ja trotzdem im Hintergrund mit).
      Ja, ProATC ist bei der Runwaywahl noch sehr eigenartig, ich wünschte auch noch die Wahl einer Landung auf Sicht.
      Ok, danke dir für deine Erläuterungen. Dann lebe ich wohl mit den Gegebenheiten am Boden und versuche mich zu arrangieren. Ansonsten muss ich sagen, dass ich nach den ersten Flügen mit PATC zufrieden bin.
      Gruß Jörg
    • Die von Euch, die Vektoren ins Nirwana erhalten bzw. keine ATC Anweisungen mehr erhalten, habt ihr denn AIRAC / Navdaten und Scenery mit ProATC/X abgeglichen? Ich habe früher auch solche Probleme gehabt, aber in den letzten Versionen nicht mehr!
      i5 3570K @4,4Ghz, GTX 1070, 8GB RAM, 2x 500GB SSD
    • Alles abgeglichen und auch dem Airac angepasst. Ich kenne mich mit den Geflogenheiten der /des Programmes aus.
      "Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen." - Douglas Adams
    • Im Augenblick fliege ich kaum daher ist das nicht so wichtig. Ich warte mal ab was das nächste Update bringt oder ich installiere die 1.8 nochmal neu.
      Anscheinend ist der Fehler ja eher ne Ausnahme. Dann muss es ja nicht unbedingt am Programm liegen.

      Danke für das Angebot. Komme evt drauf zurück wenn ich alles andere ausschliessen kann
      "Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen." - Douglas Adams
    • Neu

      Hallo zusammen,

      ich habe heute den ersten Langstreckenflug mit PATC gemacht. Von New York nach Helsinki. Bis zum verlassen des Festlandes in Höhe Neufundlands, war auch alles in Ordnung.
      Auf dem offenen Meer bekam ich von ATC dann aber mitunter Anweisungen für eine Kursänderung. Obwohl ich genau auf Kurslinie war.
      Kurs war 115 und ich sollte auf einmal Links Richtung 295 drehen. Ohne erkennbaren Grund. Das ganze zog sich dann bis Helsinki so hin. Hat jemand eine Idee was die Ursache
      sein könnte??
      Gruß Jörg
    • Neu

      Auf dem offenen Atlantik wirst du in der Regel auch nicht hin oder her geschickt. Man reicht einen NAT ein der dann genehmigt wird. Man bekommt noch einen Zeitpunkt an dem man an einen meldepunkt erscheinen soll und das wars dann bis zur anderen seite. Diese beiden meldepunkte koordinieren den Verkehr auf der strecke un dem die Maschinen in höhe und Abstand gestaffelt werden( sehr grob erklärt).
      patc kommt da einfach an seine Grenzen da meines Wissens nach diese Übergabe nicht simuliert wird. Davon abgesehen scheint es ein Feature des neuen Patc zu sein viel zu vectoren. Die richten sich vielleicht nach irgendwelchen pseudo Verkehr um das ganze realistisch zu gestalten aber anscheinend wird dabei viel murks produziert.
      "Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen." - Douglas Adams
    • Neu

      Danke für deine Antwort.
      So kann man einem Natürlich auch den ganzen Flug vermiesen, wenn immer wieder diese Anweisungen kommen. Bei mir ging das wie gesagt bis zur Landung. Selbst nach dem ich die STAR für die Landung bekommen hatte, wollte ATC noch das ich auf 305 drehe.
      Ansonsten kam dann nichts mehr. Keine Kursaangaben zum Localizer, keine Landefreigabe nix mehr.
      Wie gesagt schade nach so einem langen Flug.
      Gruß Jörg
    • Neu

      Ich kanne cht nur vermuten das dieser Bug ein Feature sein soll.
      Es soll halt Realismus vorgaukeln aber anscheinend kommt das Programm dabei ins straucheln.

      ich mache das immer ne weile mit aber irgendwann schalte ich das Programm ab.
      "Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen." - Douglas Adams
    • Neu

      Kommt auch bei mir vor, wenn das passiert bestätige ich, ändere den Kurs nicht und fordere sofort den nächsten Wegpunkt im Flugplan an. Dieser wird vom ATC bestätigt, somit bin ich wieder auf der richtigen Route und der Flugplan wird korrekt weiter ausgeführt.

      Gruß
      Chris
    • Neu

      Ja das geht aber nervt wenn man nach der Freigabe für die Star und dem Einflug in diese dann noch ein paarmal machen muss. Irgendwas sagt dem Programm das es uns umleiten soll. Ich kann nur raten das dies ein Mechanismus ist welches realen Verkehr simulieren soll aber dabei vollkommen am Ziel verbeischiesst.
      Mal sehen ob das beim nächsten Update begradet wird.

      Aber vielleicht ist doch ein Bug....wer weiss
      "Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen." - Douglas Adams
    • Neu

      Chris08 schrieb:

      Kommt auch bei mir vor, wenn das passiert bestätige ich, ändere den Kurs nicht und fordere sofort den nächsten Wegpunkt im Flugplan an. Dieser wird vom ATC bestätigt, somit bin ich wieder auf der richtigen Route und der Flugplan wird korrekt weiter ausgeführt.

      Gruß
      Chris
      Guten Morgen,
      ja da bin ich gestern Abend auch noch drauf gestoßen. Ist aber anscheinend nur eine Lösung für Kurz und Mittelstrecke.
      Denn bei meinem Atlantikflug nach Helsinki, waren bei den 'nächsten Wegpunkten' nur die ersten 9 nach Departure aufgeführt. Quasi alles nach erreichen des Atlantik bis zum Ende konnte dort nicht mehr aufgerufen werden. Taste 9 war sogar leer. Also musste ich das wohl so erdulden.
      Gruß Jörg
    • Neu

      Eigenartige Kursänderungen habe ich seit dem letzten Update auch erhalten, allerdings nicht so gravierende (fliege im Moment aber auch nicht oft). Meist nur kleine Korrekturen um wenige Grad.
      Was mir dann hilft, ist ein direkt zum aktiven oder nächsten Wegpunkt anzufordern, dann gibt der ProATC-Controller Ruhe. Klappte auch auf dem Nordatlantik.
    • Neu

      airlinetycoon schrieb:

      Was mir dann hilft, ist ein direkt zum aktiven oder nächsten Wegpunkt anzufordern, dann gibt der ProATC-Controller Ruhe. Klappte auch auf dem Nordatlantik.
      Ja schade, dass das bei mir nicht ging. Da war in Neufundland Schluss mit Wegpunkten im In Flight Menu. Dem entsprechend konnte ich auch keinen beim Lotsen erfragen. Hattest du denn da mehrere Seiten von Wegpunkten zwischen denen du wechseln konntest?
      Gruß Jörg