Angepinnt Prepar3D tweaking & settings guide - so geht's!

    • P3Dv2-2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Prepar3D tweaking & settings guide - so geht's!

      Hallo.

      Ich habe mich in letzter Zeit viel mit P3D beschäftigt und auch mit einer Menge Anleitungen die angeblich die FPS erhöhen sollen. Viele davon helfen praktisch nichts, weil im Prinzip die gleichen tweaks wie für den FSX benutzt wurden. Nur leider ist P3D nicht der FSX und profitiert von den meisten alten Standard-tweaks überhaupt nicht. Also habe ich mich selber daran gemacht so viel wie möglich rauszuholen, und diese Erkenntnisse möchte ich hier teilen, denn ich habe meine FPS fast verdoppelt. Und das ohne merklich schlechtere Grafik!

      Natürlich hat jeder ein anderes System, aber ich denke mit dem 4670K habe ich eine gute Vorraussetzung um einigermaßen universelle Tips geben zu können, da er doch sehr häufig ist. Ich kann euch im Vorraus schon sagen dass die GPU relativ unwichtig ist, weil sowieso der Prozessor limitiert.

      Als Referenzflughafen habe ich in meinen Tests den EDDN genommen (sehr "Autogen"-intensiv), und als Flugzeug die Carenado HD Series King Air B200.

      Also fangen wir mit den cfg tweaks an. Dieser Teil ist tatsächlich sehr schnell erledigt, denn nach meinen bisherigen Erkenntnissen braucht ihr eigentlich nur zwei:

      FIBER_FRAME_TIME_FRACTION=0.08 --- Nach viel herumprobieren hat sich dieser Wert als der passendste herausgestellt. Je höher er ist, desto früher/schneller werden die Texturen und Autogen nachgeladen, allerdings sinken die FPS sehr stark. Der kleinste Wert der erkannt wird ist 0.005, allerdings gibt es dann praktisch kein Autogen mehr und andauernd "Blurries".
      Interessant für Leute deren System eh schon am Anschlag ist: Wenn ihr diesen Wert auf 0 setzt bekommt ihr einen gewaltigen FPS boost. Allerdings ist das nur eine Alternative wenn euch unscharfe Texturen ohne Autogen Bäume/Gebäude nicht stören.

      [JOBSCHEDULER]
      AffinityMask=15 --- Der Standardwert ist 14 (wenn ihr diesen Eintrag nicht habt), allerdings werden dann nur 3 Kerne genutzt, mit 15 dann eben 4. Den Hauptteil der Arbeit erledigt sowieso nur ein Kern, weil P3D im Unterbau eben doch nur der uralte FSX ist. Ich glaube die restlichen Kerne beschäftigen sich nur mit sowas wie Texturen nachladen oder so (ist nur eine Theorie, bin kein Programmierer) und sind minimal ausgelastet. Der Unterschied ist allerdings nur gering, für mich etwa ein Bild pro Sekunde.

      So jetzt kommen wir zum deutlich wichtigeren Teil, den Einstellungen. Jeder hat andere Ansprüche an die Grafik, deshalb würde ich an eurer Stelle erstmal eine Grafikeinstellung raussuchen die euch optisch zusagt, und dann erst meine Performance-Tips nach und nach übernehmen. Fangen wir an:


      directupload.net/file/d/3682/rxsxyl3l_png.htm

      Auf der ersten Seite könnt ihr alles voll aufdrehen, wenn wir davon ausgehen dass die CPU limitiert und sich die Graka die ganze Zeit ohnehin auf 50% Auslastung langweilt.
      1. Triple Buffering unbedingt aus lassen! Das input lag ist böse und wird euch bestimmt 2 FPS kosten, das muss nicht sein. Optisch ist eh nichts zu erkennen.
      2. Nicht in alte FSX Gewohnheiten zurückfallen! Unlimited ist hier die klare Empfehlung, der P3D kann das sehr gut selbst verwalten. Soweit ich gehört habe machen selbst externe FPS limiter hier nur Probleme.


      directupload.net/file/d/3682/oxelwbdg_png.htm

      1. Klar, das zieht Leistung, aber für einen Grafikliebhaber wie mich muss das sein.
      2. Mal wieder nur GPU Last, also guten Gewissens voll aufdrehen. Kein FPS Verlust.
      3. siehe 1. Übrigens so groß ist der Unterschied nicht.
      4. siehe 1.
      5. Ich habe eigentlich keinen Unterschied bemerkt, außer in den Frames. Also auf low stellen.
      6. Mal wieder eine völlig sinnlose Einstellung die nur FPS frisst. Beides auf low.


      directupload.net/file/d/3682/ju3k2hmo_png.htm

      1. Wenn ihr das aus lasst könnt ihr eigentlich gleich beim FSX und DX9 bleiben. Auf Kosten von wenigen FPS gibt's hier deutlich schönere Grafik.
      2. ACHTUNG! Das ist die so ziemlich wichtigste Einstellung überhaupt, weil sie schon auf Standard-Einstellungen pervers FPS frisst ohne einen wirklich sichtbaren Unterschied. Der einzige sichtbare Unterschied ist bei Shadow Map Count, hier wird der Schatten je nach Einstellung verpixelt oder schärfer. Wenn ihr komplett auf Flugzeugschatten auf dem Boden verzichten könnt stellt alles auf 0, da gibt's nochmal gut Frames!


      directupload.net/file/d/3682/6w927lbr_png.htm

      1. Kein FPS Unterschied. 100 sieht finde ich besser aus als 110, deshalb so.
      2. Medium sieht gut aus und stellt FPS mäßig kaum einen Unterschied zu low dar.

      Den Traffic überlasse ich komplett euch. Hier gilt wie im FSX, je mehr desto schlechtere FPS.

      Noch ein paar Worte zu SSAA. Bin ich es endlich hinbekommen habe dass es funktioniert ist schon einige Zeit vergangen, aber auch dann war es eine Enttäuschung. Nicht nur dass AA deutlich schlechter glättet als noch im FSX, auch die FPS gehen unspielbar in den Keller, zumindest bei einer Grafikkarte dieser Leistungsklasse. Beim FSX war noch 8xSSAA drin bei 35 FPS, das ist vorbei. An dieser Stelle muss ich ganz einfach sagen, ich habe die Rechenleistung nicht.

      So das war's, ich hoffe ich konnte euch etwas helfen. Wen es interessiert, hier sind ein paar Screenshots mit wunderbar flüssigen FPS bei toller Grafik! Naja für einen Flusi flüssig...
      directupload.net/file/d/3682/t22ytcrs_png.htm
      directupload.net/file/d/3682/pfanjuq9_png.htm
      directupload.net/file/d/3682/hlv9xom5_png.htm
      directupload.net/file/d/3682/xsaekmpf_png.htm

      Jetzt könnt ihr fragen, diskutieren, und v.a. eure eigenen Erfahrungen und Tips mit P3D tweaking teilen. Das wäre sicher für alle sehr hilfreich.
      Einen schönen Tag euch allen. :beer:
      Intel Core i5-4670K --- MSI Z87-G45 Gaming --- Radeon R9 290X 4GB

      -Rest im Profil-
    • Nett, aber Du hättest mal Google bemühen sollen.

      Fibers bedient P3D v2.2 nicht mehr sondern Threads. Der Eintrag ist eher kontraproduktiv.
      Der einzige sinnvolle Eintrag, den Du aber nicht hast ist

      [Display]

      TEXTURE_BANDWIDTH_MULT=1800 (oder weniger je nach Grafikkarte)

      Das war es schon.
      Grüße
      Bela
    • Also deinen Vorschlag habe ich übernommen, hat etwa 1FPS gebracht. :thumbup:
      Was genau es jetzt mit den Fibers auf sich hat weis ich auch nicht, ich kann dir nur sagen dass die FPS damit höher sind als ohne tweak und sich das Nachladeverhalten ändert. Es scheint also schon noch einen Effekt zu haben.
      Intel Core i5-4670K --- MSI Z87-G45 Gaming --- Radeon R9 290X 4GB

      -Rest im Profil-
    • Den Fiber Tweak kannst Du deaktivieren, Du kannst sogar die Fibers auf 1.0 oder 0.01 setzen, ohne dass sich was ändert, wenn der andere Tweak drin ist. Es hat Null Einfluss. Die Frames macht der andere Tweak. Der Fiber Tweak macht bestenfalls Blurries.

      P.S. Ist nicht auf meinem Mist gewachsen , sondern von hier und funktioniert tadellos.
      Grüße
      Bela

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von flusidome ()

    • Habe jetzt noch ein paar Runden mit der King Air gedreht, mit den Einstellungen 0.08, nichts und 1.0.
      Einen eindeutigen FPS Unterschied habe ich nicht mehr festgestellt. Deshalb habe ich den Wert erstmal auf 1.0 gelassen weil dann theoretisch alles schneller geladen wird. Ein wirklich großer Unterschied ist aber auch das nicht.
      Intel Core i5-4670K --- MSI Z87-G45 Gaming --- Radeon R9 290X 4GB

      -Rest im Profil-
    • Mir ist aufgefallen dass ich im Test davor die falsche cfg genommen habe, der Wert war also immer gleich. Habe jetzt nochmal richtig getestet, aber dabei ist mir wieder aufgefallen dass die FPS im Flug mit tweak ( 0.08 ) etwa um 2 höher sind, wobei wie schon gesagt Texturen und Autogen langsamer nachgeladen werden. Mir sind die FPS hier wichtiger deshalb behalte ich den tweak. Kann natürlich auch sein dass das bei mir ein Einzelfall ist. Ich würde sagen probiert einfach mal den Wert aus und sagt ob es besser ist. ;)
      Intel Core i5-4670K --- MSI Z87-G45 Gaming --- Radeon R9 290X 4GB

      -Rest im Profil-
    • Mal was anderes, was aus meiner Sicht bisher viel zu wenig gesagt wurde:

      Danke an den Threadersteller. Für die Mühen das alles durchzuprobieren und das uns hier mal bereitzustellen.

      Wir aus meiner Sicht viel zu selten gesagt. Also nochmal: Danke :).

      Und das sollte auch immer mal vorangestellt werden, bevor man die Erkenntnisse gleich in der Luft zerreist.

      Erinnert mich hier ein wenig an das Interview mit Mertesacker: Kaum ein paar Minuten vergangen nachdem man ins Viertelfinale einzieht, wird man kritisch gefragt, was man beim nächsten mal besser machen kann, um die nächste Runde zu überstehen. Halllloooo? Wie siehts mit "Herzlichen Glückwunsch zum erreichen des Viertelfinales. War ein hartes Stück Arbeit.

      Ich persönlich habe nach den unzähligen Stunden den FSX zu tweaken mittlerweile keine Muße mehr das auch nochmal im Prepar3D v2 durch zu exerzieren. Von daher bin ich über solche Threads sehr dankbar, werde das ausprobieren und wenns nicht hilft wieder mit meinem vorigen Setup weiterfliegen. Mit dem bin ich auch zufrieden, aber man lernt ja nie aus.

      Gruß,
      Chris
      Orbx Global,Orbx Australia Complete, Orbx New Zealand North/South, Orbx North America
      Rex Essential Plus, Pro-ATC X, Opus for FSX, FSDreamteam GSX, Ultimate Traffic 2, FSPassengers X

      Sony KDL-65X8505B (65 Zoll @ 4k)

      MSI x99a SLI Plus
      i7 5820k@4.5Ghz
      G.Skill Ripjaws V @ 3000Mhz
      MSI Gaming 6G 980Ti@1480Mhz@4000Mhz Memory Clock
      Samsung SSD 950Pro 256GB
      Windows 10
    • Schließe mich an an, herzlichen Dank an den TE 8o (leider keinen Bedankomat aktiviert). Es ist ja doch einige Zeit, die dort investiert wird und auch wenn eine Sache mal nichts an Performance bringt ist das ja auch ein Fakt, der weiterbringt.
      best wishes, Heiko


      ______________________________________
      Prepar3d v2.4
      TrackIR 5 // Saitek Throttle Quadrant // Thrustmaster T.16000M

      i5-4690K @ 4,3 GHz //
      8GB DDR3 1600 // SSD 120GB (OS) + SSD 512GB (Games) // GTX 770 OC 4GB // Win 7 HP 64-bit
    • flusidome schrieb:

      Nett, aber Du hättest mal Google bemühen sollen.

      Die ewigen Besserwisser . Das ist doch hier ein Forum da tauscht man sich aus , ich denke wir sollten alle dankbar sein wenn jemand seine Erfahrung hier weitergibt . Auch wenn mal das eine oder andere schon einmal gesagt wurde .

      gruß casandra und Danke für deine Bemühungen :D
    • Hallo zusammen.
      Ich möchte hier gerne meine Einstellungen posten, mit denen ich recht gute Erfahrungen gemacht habe. An meinem Rechner ist ein 24" Hauptmonitor und ein alter 19" TFT Fernseher als "Auslagerungsmonitor" angeschlossen. Basis ist das in der Signatur benannte System. P3D läuft bei mir generell im Fenster Modus. Die Texturen sind scharf und das Nachladen ist ebenfalls OK, nur die Frames/sec. könnten in manchen Fällen besser sein. Mit dem AXE und New York können die schon mal auf 15 Frames/sec. abfallen.







      Volumetric Fog ist bei mir abgeschaltet, da ich Rex Essential Plus verwende. Das ist wohl nicht kompatibel.




      Zusätzlich habe ich noch folgende Anpassungen in der Prepar3d.cfg vorgenommen:

      [JOBSCHEDULER]
      AffinityMask=255

      [Display]
      TextureMaxLoad=30
      TEXTURE_BANDWIDTH_MULT=1800

      [Main]
      FIBER_FRAME_TIME_FRACTION=0.10

      [TERRAIN]
      SWAP_WAIT_TIMEOUT=2

      Abschließend möchte ich mich, wie meine Vorredner auch, für die Anregungen bedanken. Vielleicht helfen dem Ein oder Anderen meine Einstellungen bei Verwendung einer AMD/ATI Grafikkarte.

      Gruß
      Jörg
      Happy flying
      Jörg


      Meine Hardware:
      Gehäuse: Cooler Master Centurion 5 II, Motherboard: ASUS P8Z77-V (Sockel 1155), Prozessor: Intel Core i7-3770K, GraKa: Gigabyte Radeon R9 390 G1 Gaming 8GB, Festplatten: SAMSUNG SSD 830 256 GB und Seagate Barracuda 7200 1000 GB, Speicher: 16 GB-Kit Corsair Vengeance DDR3 1600 MHz CL9, OS: Windows 10 Professional 64-bit
    • Update #1 (optional):

      Wenn ihr REX installiert habt (in meinem Fall REX4 Texture Direct) dann könnt ihr für bessere Grafik (auf Kosten von wenigen FPS) diese Änderungen vornehmen:
      -Cloud draw distance 110
      -Cloud coverage density Ultra
      -Water Detail Medium (Ultra zieht zu viel FPS, das ist es nicht wert, der Unterschied ist gering)

      Ich sollte an dieser Stelle hinzufügen dass P3D schon ohne REX sehr schöne Texturen hat (besser als FSX), wenn euer PC also nicht mehr ganz auf der Höhe ist könnt ihr euch das problemlos sparen.
      Außerdem ist REX4 Weather Direct noch nicht draußen, das heißt für Leistungstips zur kompletten aktuellen "REX Suite" müsst ihr noch warten. Ich rechne damit dass die FPS mit einer Wetter Engine noch runter gehen werden.
      Intel Core i5-4670K --- MSI Z87-G45 Gaming --- Radeon R9 290X 4GB

      -Rest im Profil-
    • Update #2:
      Ich habe noch etwas mit dem Lighting experimentiert. So gibt's noch mehr Leistung ohne den Schatten des Flugzeugs zu deaktivieren:
      -Terrain Shadow Cast Distance zurück auf 0m
      -Object Shadow Cast Distance auf 3000m
      Intel Core i5-4670K --- MSI Z87-G45 Gaming --- Radeon R9 290X 4GB

      -Rest im Profil-
    • Möchte auch hier meine Einstellungen einbringen. Was extrem Frames zieht sind diese Wolkenschatten(siehe letztes Bild)
      Von Terrain Shadows will ich gar nicht anfangen...
      Mein PC:
      ASUS P8P67 P67 Chipset
      intel Core i7 3,40 GHz@133 Mhz BCLK
      4 GB Corsair Dominator DDR3 1600 Mhz CL7
      1x 500 GB WD Caviar Black, S-ATA , 6 Gbit, 7200 rpm,32MB Cache
      MSI Nvidia GeForce GTX660Ti 2GB
      (momentan 1 Monitor auf 1920x1080)

      Das ist installiert:
      Prepar3D Version 2.2
      FSUIPC 4.934
      Accufeel
      01 ORBX FTX Global Base
      02 Pilots FS Global 2010
      03 ORBX FTX Global Vector (alles aktiviert, jedoch Vector Road Lights NICHT aktiviert)

      Aircraft = Standard King Air 350

      Lt. meinen Tests ,diese Einstellungen fressen die meisten Frames(in absteigender Reihenfolge):

      #1 Terrain Shadows
      #2 Cloud- Shadows in Verbindung mit Overcast über Wasser
      #3 Alle Wasserreflexionen außer User Aircraft und Clouds
      #4 Cloud- Shadows in Verbindung mit Overcast
      #5 Gebäudeschatten
      #6 Road Vehicle Traffic


      Meine Settings:












      Und hier die Ergebnisse als Screenshot (P3D Auflösung 1920x1080)
      Die Fotos wurden im "Slew"- Modus geschossen, das bedeutet, die Frames sind tatsächlich um 1-2 Frames niedriger,
      so kommt das mir halt vor...


      KSEA Seattle: 40 fps
      man sieht mindestens 2 Flughäfen(KSEA u. KBFI), eine Großstadt, Wasser, Wolken(Fair weather - Theme)
      Ich finde, ein recht gutes Testszenario.




      KSEA Seattle: 33 fps
      Seattle bei Abenddämmerung, das kostet von Haus aus Frames und noch Gewitter- Theme + overcast clouds






      LOWI Innsbruck: 60 fps






      FGBT Bata, Afrika: 47 fps
      Gewittertheme + Overcast Clouds






      FGBT Bata, Afrika: 15 fps
      Gewittertheme + Overcast Clouds
      und jetzt aber mit Wolkenschatten auf erste Stufe, sehr interessant wie die Frames im Keller landen



      Schöne Grüße, Thomas
      Thomas321, Mitglied im FlightXPress Forum seit anno 2003.
      http://members.aon.at/tomsim
    • Ich habe in den letzten Tagen anspruchsvolle Texturen wie Orbx und REX installiert, was zur Folge hatte dass die Frames bei sehr anspruchsvollen Fliegern wie der King Air in den Bereich unspielbar abgerutscht sind. Also musste ich mich nochmal daran machen ein paar Frames raus zu quetschen ohne der Optik zu schaden. Viel ist dabei natürlich nicht mehr rausgekommen, ich hatte ja schon vorher fast alle Register gezogen. Aber immerhin 1-2 FPS habe ich mit diesen Einstellungen dann doch noch bekommen:

      directupload.net/file/d/3699/x9wpx8zb_png.htm

      Wie ich schon am Anfang gesagt habe ist der Unterschied bei diesen Einstellungen eigentlich kaum bis garnicht erkennbar. Und ich glaube selbst Mesh Addons wie FS Global 2010 benutzen nur 10m Mesh (bitte berichtigen wenn ich falsch liege), also sollte das kein Problem sein.
      Wie viele FPS ihr bekommt hängt natürlich von euren Addons ab, aber ich habe mit der Carenado King Air mit Absicht einen extremen Framefresser ausgewählt, damit mit anderen Addons eigentlich alles nur besser werden kann. Mit dem Airbus X Extended sind die FPS mit deutlich über 40 fast doppelt so hoch. :D
      Intel Core i5-4670K --- MSI Z87-G45 Gaming --- Radeon R9 290X 4GB

      -Rest im Profil-
    • P3RF3KT10N1ST schrieb:

      Und ich glaube selbst Mesh Addons wie FS Global 2010 benutzen nur 10m Mesh (bitte berichtigen wenn ich falsch liege), also sollte das kein Problem sein.

      Es mag sein, dass man in Bezug auf das Höhen-Mesh eigentlich keine Einstellung unter 10m bräuchte. Ich habe aber mal im REX-Forum gelesen, dass man für eine korrekte Darstellung der Wave-Animationen eine Auflösung von 1m benötigt. Deshalb ist meine Mesh-Einstellung: "Ganz rechts". ;)
      Gruß
      Patric
    • Danke für die zahlreichen Ideen - werd mal probieren was passiert :)

      Ich finde es ein bisschen schade dass sich Benchmarks (Referenzflüge mit immer gleichbleibenden Bedingungen, wie zB FSXMark) hier noch nicht durchgesetzt haben. Der FSX generiert immer dynamisch, die subjektive Einschätzung und Screenshots sind leider extrem unzuverlässig für qualitative Vergleiche. Mit FSXMark hat man eine Reproduzierbarkeit von 0,5%, damit kann man arbeiten!

      Es ist zwar arbeitsintensiv und ein bisschen nervig nach jedem Parameter zwei Minuten zu checken was sich tut, aber leider die einzig zuverlässige Methode. Brav mit Excel mitgeschrieben und ausgewertet hat man so ein mächtiges Tool..