Xplane 10 - Noch ein paar Fragen vor dem Kauf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo!

      Bevor ich den X Plane anwenden will möchte ich euch fragen ob mein System für den Simulator genügt.

      Es handelt sich um den:

      ASUS G11CD-K-CH030T - Gaming Desktop - Intel Core i7-7700 (3.6 GHz) (max. 4.2 GHz) - NVIDIA GeForce GTX1070 (8 GB) - 1 TB HDD + 256 GB SSD - 16 GB DDR4-RAM - Bluetooth - Wi-Fi - Windows 10 Home 64-bit

      Schöne Grüsse! :)
    • Willkommen Marc

      Das ist ja das neuste, was es als Gamer-PC gibt. Du hast den schon gekauft? Was willst du denn da noch verbessern? natürlich läuft der X-Plane auf dem PC.

      Ich kann mir aber doch einige Bemerkungen zu dem PC nicht verkneifen. Ein übertakteter i5-6600K ist für Flugsimulatoren schneller als der i7-7700 (mehr Leistung auf einem Core). Dann hätte es bei dem Preis auch für die stärkere GTX 1080 gereicht. (es ist auch so ein Super-PC)

      viele Grüsse Martin
    • Ein 12-Kerner wäre natürlich besser...
      Und eine Titan Graka eben auch!
      Dann könnte man noch auf 128 GB RAM aufstocken...

      Willst Du uns ++Flight-Mod Frank: unnötiger Ausdruck entfernt++?
      Bei mir rennt das auf einem 2500K @4,4* und einer 560Ti SC !
      Zwar alles auf Anschlag, aber Neueres bringt fürs Gold nicht besonders viel.

      *geht auch bis knapp 5GHz, aber größere Kühler als der kleine 14-er Noctua passen nicht in mein Gehäuse ohne daß ich die linke Wand ausbeule.
      Und die Graka hat sich fast verabschiedet - kommt jetzt eine 1060 rein - reicht dicke fur einen Standardmonitor - wenn man keine 4K Ambitionen hat.

      Frohes Neues übrigens!
      Andi
      "The Doctor is in!"

      Avatar Copyright by Goro (Extract)
    • Darf ich mich mal anschließen (da ich auch gerade ein neues System zusammenstelle) und fragen, ob eine SSD etwas bringt, außer, dass der Sim eventuell schneller geladen wird? Mich interessiert ausschließlich flüssiges Fliegen. Ist eine SSD, auf der ich X-Plane 11 installiere da förderlich oder ist das eher unnötig?

      Des Weiteren erlaube ich mir anzumerken, dass mir ++Sprachpolizei++ äußerst unsympathisch ist. Ich gehöre noch zu der Generation, die so etwas selber erlebt - oder zumindest Orwell gelesen hat. Beides hat der angesprochene Moderator offenbar versäumt. Menschen sollten immer und überall die Möglichkeit haben, ihre Gefühle auch sprachlich (schriftlich) ausdrücken zu dürfen. Wem das nicht passt, der hat das Mittel der Gegenrede. Löschen ist keine Option.

      Bitte mal drüber nachdenken, Herr Moderator.
      Gruß, Eisen-Otto
    • Hallo Eisen-Otto

      Wie du bereits vermutest, bringt eine SSD schnellere Ladezeiten macht beim Fliegen kaum einen Unterschied. Manchmal können beim Nachladen von Scenerie mit einer normalen HD einzelne kleine Ruckler entstehen und die sind mit einer SSD dann natürlich weg. Die meisten Ruckler werden aber durch die CPU und in gewisssen Situationen durch die Grafikkarte verursacht. Die Datenmengen, die während den Flug geladen werden müssen sind nicht so gross, dass es viel ausmacht. Also kann der Flusi auch auf eine HD sein, oder man kann grosse Scenerien auf einer HD lagern.

      Trotzdem würde meine SSD nicht mehr hergeben. Die SSD ist das, was im normalen PC-Alltag bei mir den grössten Leistungsschub der letzten Jahre ausgemacht hat. Windows und alle Programme laden so viel schneller, dass man endlich angenehm arbeiten kann und nicht immer wieder auf den PC warten muss. Ich würde mir daher eine SSD kaufen, auf der mindestens Windows und die häufig gebrauchten Programme mit ihren Daten Platz finden. Bilder, Videos und wenig gebrauchte Daten kann man aber auch gut auf einer HD lagern.

      Schau auch einmal hier. Das ist eine sehr gute Zusammenstellung. Ich denke für X-Plane darfs auch noch eine stärkere Grafikkarte sein.
      [FAQ] Der ideale FLUSI-PC (Stand: 30.07.2016)

      viele Grüsse Martin
    • Hallo Martin !

      Vielen Dank für Deine Einschätzung ! Dann wird es wohl SSD werden. Eine für WIN10 und eine für X-Plane. So gewaltig sind die Preisunterschiede ja eigentlich auch nicht mehr. Jetzt frage ich mich bloß noch, wieviel Speicherplatz ich für X-Plane 11 einplanen sollte. Ich werde wohl Teile von Europa mit allem, was es so gibt ausbauen wollen, dann eventuell noch zwei, drei Airports an der amerikanischen Ostküste, um auch mal den Atlantik überqueren zu können.
      Dazu werden noch die IXEG 737 und ein kleinerer GA - Flieger kommen. Ob da 500GB ausreichen werden? Oder wird das schon knapp?
      Gruß, Eisen-Otto
    • Den Speicherbedarf des X-Plane kenne ich nicht. Ich würde aber nur eine genug grosse statt zwei SSDs verbauen. Die grossen sind preiswerter. Du hast auch weniger schnell das Problem, dass eine von beiden fast voll wird und du Daten herumschieben musst um Platz zu schaffen. Eine SSD sollte immer noch mindestens 10% freien Platz haben, dass sie gut arbeiten kann.

      viele Grüsse Martin
    • Wie der geschätzte Martin bereits sagte:
      SSD kann aber nicht muß.
      Beim Win hochfahren ist's nett. wenn Du einen Flugsimulator mit ein paar features hochfährst...
      dann kannst Dir immer einen Kaffee holen.
      Egal ob SSD , ob neuester 12 Kerner oder Phenom...
      Der Unterschied ist nur ob Du Milch drin willst.
      Wenns geladen ist macht das 1 Prozent Unterschied.
      Und das liegt kaum an der Graphikkarte, sondern am Kern der am meisten beansprucht wird.

      Wie Martin öfters sagte: Die Sprünge zwischen den Prozessor-Generationen sind marginal:
      Solange mein 2500K nicht abraucht brauche ich nix Neues.
      Und die SIM auf die gleiche SSD wie Dein Windoof zu legen ist ehedem nicht ganz so schlau.

      Nach Notat verreist:
      Andi
      "The Doctor is in!"

      Avatar Copyright by Goro (Extract)
    • Hallo Otto,
      500gb ssd sollten ausreichen, hab ich auch, wenn dir ein pc zusammen stellen tust würde ich schon auf 32gb Arbeitsspeicher gehen, wenn der flusi laufe tut und hast pasr Programme noch mitlaufen wirds eng, bei mir liegt er dann immer zwischen 12-15 gb
      Gruß Robert
      --------------------------------------------------
      Betriebssystem Win 10 Professional,
      Intel Core i7-4790K [email=CPU@4,00GHz]CPU @ 4,00GHz[/email]
      Nvidia Geforce Zotac GTX1080 8Gb.
      DDR3 1866 red Crosair Vengeance 32Gb.
      Board MSI Z97-GD65
      :gamer: :gamer3: :neo: :germany:
    • Ok. Danke euch. Dann werde ich mich erst mal auf eine 500GB - SSD beschränken. Die Zeit reicht eh nicht, um die ganze Welt zu "erfliegen", daher wird der Sim eher nach dem Motto "klein aber fein" zusammengestellt!
      RAM dann vorsichtshalber 32GB - ist ja inzwischen ohnehin sehr günstig geworden.
      Gruß, Eisen-Otto
    • Eisen-Otto schrieb:

      Darf ich mich mal anschließen (da ich auch gerade ein neues System zusammenstelle) und fragen, ob eine SSD etwas bringt, außer, dass der Sim eventuell schneller geladen wird? Mich interessiert ausschließlich flüssiges Fliegen. Ist eine SSD, auf der ich X-Plane 11 installiere da förderlich oder ist das eher unnötig?
      Nur ganz kurz: Bau dir bitte eine SSD ein. Die Ladezeiten der Simulationen, egal welche sind erheblich kürzer.
      Beim Fliegen macht es in der Tat keinen Unterschied, aber alles andere ist mit SSD einfach viel angenehmer: andere Anwendungen, Windows Updates etc. Aus meiner Sicht ergibt es keinen Sinn, modernste Hardware mit Festplatten zum nutzen. Ich hab außer im NAS keine mehr drin.
      i5 3570K @4,4Ghz, GTX 1070, 8GB RAM, 2x 500GB SSD
    • Die Frage ist, wofür du unterteilen möchtest. Technisch gesehen bringt eine Unterteilung einer SSD nichts, es läuft immer alles gleich schnell. Wenn du es deiner Ordnung zuliebe irgendwie einteilen möchtest, kannst du das machen. Ob mit Ordnern oder mit einzelnen Partitions spielt eigentlich keine Rolle. Wenn du die Unterteilung mit Partitions oder mehreren SSds machst, wird es mühsamer, wenn du später etwas neu einteilen möchtest. Daher würde ich nur eine grosse Partition machen.

      viele Grüsse Martin
    • Ok - hast Recht. Macht wohl keinen Sinn. In meinem FS2004 hatte ich anno dazumal zwei Partitionen, da ich mir einbildete, irgendetwas retten zu können, falls WIN mal repariert werden muss. War aber nicht so. da die neueren Addons alle Einträge in der REG hatten und damit im Falle eines Falles immer alles übern Jordan ging. Also wird es eine SSD mit einer Partition. Die zweite dann höchstens, wie du schon sagtest, der Ordnung halber.
      Gruß, Eisen-Otto
    • Bei einem Backup sichere ich immer alles zusammen. Das ist bei mir eine SSD (immer mit MBR) und eine HD. Bei einem Absturz habe ich dann eine vollständige, lauffähige Version die man wieder aufspielen kann. Wenn man nur einen Teil sichert, fehlt meistens irgendwas und es passt nicht mehr zusammen.

      Dazwischen sichere ich ab und zu die wichtigen Benutzerdaten.

      viele Grüsse Martin