Optimierung von FS9 2004

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Optimierung von FS9 2004

      Hallo,

      nachdem ich Euch bereits mit Fragen zu FSX und Windows 10 genervt habe, nun einige Frage zu FS9. Von FSX habe ich mich erst mal verabschiedet und fliege vorerst mit FS9 - ist ja auch nicht so schlecht.

      Nun zu meinem Anliegen:
      1. Ich wollte FS9 mit FS9.1 aktualisieren. Die exe läuft auch an und läd einige Datein. Dann stoppt die Aktualisierung mit "in Bearbeitung modules\ABLSCPT.DLL" und dem deprimierenden Hinweis: "FS9 konnte nicht aktualisiert werden". kennt jemand die Ursache, warum hier die Sache klemmt?
      2. Hat jemand eine Empfehlung, wie man sonst noch FS9 pimpen kann? Ich habe bei der Einstellung alle Balken auf maximal gestellt und FS9 läuft auch ohne ruckeln und Aussetzern. Wetter und entfernte Berge sind schon ganz realistisch, aber in der Nähe ist alles doch etwas einfach.

      Beste Grüße
      Uwe Ludwig
    • Für den FS9 gibt es viele globale Addons, von denen er profitiert und die den ganzen Flusi oder große Teile davon deutlich aufwerten:
      -FS Global
      -Ultimate Terrain
      -REX
      -Zinertek Produkte
      -Edit Voice Pack für schöneres -nicht besseres- ATC
      und noch mehr. Schau bei YT mal nach FS2004 Max Settings, da ist viel zu sehen und oft sind die benutzten Addons mit angegeben wie hier z.b.
      youtube.com/watch?v=-DoLqeqTaiQ

      Vorher musst du aber dein 9.1 Problem lösen, das ist essenziell.
      http://www.sysprofile.de/id193601
      :bw: Achtet auf eure Rechtschreibung. Schon ein kleiner Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren :bw:

      Beitrag von Uwe Ludwig ()

      Dieser Beitrag wurde von Flight-Mod Frank aus folgendem Grund gelöscht: Doppelposting ().
    • Hallo Uwe Ludwig,

      ich habe deinen weiteren Thread hier rein verschoben und gelöscht, da er ein Doppelposting darstellte, desweiteren war er auch im falschen Unterforum gepostet. Bitte das nächstemal sowas berücksichtigen, Danke. :)
      Mit freundlichen Grüßen Frank :)

      Angaben zu meiner Hardware:
    • Ja Frank, ich hab's gemerkt. Ich lerne das schon noch.
      Mal sehen, ob noch ein Hinweis zu ABLSCPT.DLL kommt. Vieleicht genüg es, wenn ich weis, in welchem Ordner diese .DLL steckt. Möglicherweise wurde die bei Installieren nicht richtig übernommen?

      Gruß
      Uwe Ludwig

      Habe gerade nachgesehen. ablscpt.dll ist im Ordner module mit 88 KB vorhanden. Nun bin ich völlig ratlos.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Uwe Ludwig ()

    • Ja, nach der Installation nach dem Win10 habe ich zum Test erst mal einen kurzen Flug durchgeführt. Auch sind sowohl FS9 als auch FS9.1 beide deutsch.

      Allerdings gehen einige nicht so wesentliche Funktionen nicht so wie nach der Installation auf XP und später auf Vista. Man müßte wissen, was die fragliche DLL anschiebt. Was denkt Ihr? sollte ich FS9 nochmals installieren?

      Gruß
      Uwe
    • Hallo Frank,

      FS9 war mein erster Flusi. Später habe ich mir FSX zugelegt und bin unter WinXP nur noch damit geflogen. Nach dem Kauf eines neuen PC mit Vista vorinstalliert lief dort FS9 und FSX auch relativ problemlos bis in der letzten Zeit mein Flieger immer wieder über der Scenery "stehen" blieb und damit das Programm abgestürzt war. Zu dieser Zeit habe ich Win10 gekauft und installiert. Damit gingen die Probleme los. Man sagt zwar: "Never touch a running system" aber FSX lief eben unter Vista nicht mehr.

      Am Anfang konnte ich FSX unter Win10 intallieren und es lief auch erstaunlicherweise. Ich konnte einige der vorgegebenen Flüge ausführen. Allerdings war mir unbekannt, daß sich durch die alt-Taste die Menueleiste öffnen läßt. Ich hatte also keine Menueleiste und konnte weder Flugplan noch Umwelt usw. einstellen. Also wieder gelöscht und neu versucht aber hier hatte sich wohl ein Eintrag in der Registry eingenistet, welcher mir nun im Wege steht. dabei habe ich den Löschmodus wie hier im Forum beschrieben befolgt, mich aber nicht an die Registry heran getraut.

      FS9 läuft bei mir unter Win10 auf Anhieb fast so gut wie früher. Probleme wie in den von Dir aufgezeigten link gibt es nicht. Lediglich die die Pfeiltasten reagieren etwas anders, sind aber kein wirkliches Problem beim Fliegen. Da ich nun die Möglichkeit von alt kenne bin ich erst mal grundsätzlich ready for take off.

      Da ich FSX erst mal beiseite gelegt habe, wollte ich FS9 pimpen und zuerst auf 9.1 upgraten. Aber die ABLSCPT.DLL aktualisierung verhinterte dies. Möglicherweise ist die installierte DLL nicht ordnungsgemäß registriert.

      Gruß
      Uwe
    • Bei diesem Pfad kann es schonmal durch Windows, ab Win 7 aufsteigend, Probleme geben, da Windows in diesem Pfad doch so einige Einschränkungen mit sich bringen kann. Daher sollte man den Flusi, egal ob FS9 oder FSX, am Besten in einem selbstgewähltem Pfad installieren, z.B. wenn man auf C: bleiben möchte eben C:\FS9.
      Mit freundlichen Grüßen Frank :)

      Angaben zu meiner Hardware:
    • Ich pflichte Frank vollkommen bei. Die Verzeichniswahl kann ein Hauptproblem der FS9-Benutzung sein.
      Ich möchte noch hinzufügen - bzw. es nochmal betonen - in jedem Fall ein Verzeichnis außerhalb der von Windows angelegten Verzeichnisstrukturen zu wählen (C:\FS9, D:\FS9, E:\FS9 oder auf welcher Platte auch immer), das Windows über seine Verzeichnisstrukturen immer die Händer ausstreckt.

      Wenn du das gemacht hast, lösen sich viele Problem von selbst bzw. dir bleiben in Zukunft viele Probleme erspart.

      Ich das mit dem FS9-Update nämlich schon genauso erlebt wie du... :)
    • Hier die Gründe warum der Flusi nicht im Programmepfad ausgeführt werden sollte. Er erstellt automatisch eine virtuelle Kopie in der er Dateien zwischenspeichert, aber auch fest verankert. Fest verankerte Dateien findet nicht mal die Windows-Suche, so dass man bei Problemen ganz schön auf dem Schlauch stehen kann.

      Ich hatte folgende Probleme:

      - selbst erstellten Flugplan den ich nicht fand, der nur im virtuellen Speicher steckte und aktiviert wurde
      - AFCAD-Dateien, die ich selbst änderte wurden dort gespeichert, ließen sich MANCHMAL ändern, MANCHMAL nicht, bin bald verrückt geworden
      - aircraft.cfg ließen sich per notepad grundsätzlich nicht in dem Ordner bearbeiten
      - scenery.cfg wurde von heute auf morgen eine zwischengespeicherte verwendet

      Dank der Hilfe von Usern hier kam ich erst auf den virtuellen Speicher. Seit dem gibt es keine fremd verschuldeten Probleme mehr, nur noch solche, bei dem Rolf-Uwe mit erhobenem Zeigefinger mahnt :lols: (was auch gut so ist!)


      Anderes Thema, was bewirkt den das update 9.1? Kannte das bis vor kurzem nicht und frage mich, ob es sich lohnt deshalb den Flusi neu aufzuspielen.
      MfG Andreas

      Meine Flickr-Seite
    • Als ich damals das Update noch nicht drauf hatte, kam es bei meinem FS2004 öfter mal zum CTD. Es war damals sozusagen ein FSX-Feeling im Voraus. Seit ich das Update installiert habe, läuft der Flusi sehr sehr stabil. Aber Achtung: Das Update muss in den jungfräulichen Flusi eingepflegt werden. Erst danach der NoCDpatch.

      Und zur zweiten Frage, der von Uwe: Ja, Addons lassen sich natürlich auch ohne das Update in den FS9 einbinden, es sei denn, sie erfordern ausdrücklich den FS9.1.

      Zu den Win 7 - 10 Problemen kann und will ich mich nicht äußern, da ich meinen FS9.1 immer noch mit dem Betriebssystem betreibe, für das er programmiert wurde, WinXP. "Never change a running system" und "if it ain't broken, don't fix it!" sind zwei meiner Grundsätze, die mich nun schon fast seit 13 Jahren an meinem Flugsimulator große Freude haben lassen.

      Dedl :flieger:


      Wer bekommt, was er mag, ist erfolgreich. - Wer mag, was er bekommt, ist glücklich. - (M. Luther)

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Dedl ()

    • Erklärt mal bitte einen relativen Neuling hier, was ein CTD ist bzw. was die Abkürzung hier bedeutet. Container Terminal Dienst wird es ja wohl nicht sein. Oder ist es die Erscheinung, daß FSX den Flug plötzlich anhält und als Alternative nur der Programmabbruch bleibt? Das trat bei mir in letzter Zeit sehr häufig auf und da ich annahm, es liegt am System, war es einer der Gründe auf Win10 umzusteigen. Da bin ich aber vom Regen in die Traufe gekommen.

      Gruß
      Uwe