UT2 mit Ivao-MTL-Fliegern

    • FSX
    • AI-Flugzeuge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • UT2 mit Ivao-MTL-Fliegern

      Hallo,
      ich hab gestern mal zum Testen ein Flugzeug aus der Ivao-MTL in UT2 eingebunden. Als Airline hab ihc mir die "Fly Niki" ausgesucht. Hab mich dann nach Wien gestellt u. nach den Modellen Ausschau gehalten. Diese wurden auch dargestellt, allerdings waren diese im Gegensatz zu den Original UT2-Fliegern etwas über dem Erdboden. Braucht es noch einen Kniff um dies zu bereinigen, oder haut es generell mit IVAO-Fliegern nicht hin. Wäre mir zwar schleierhaft, warum das nicht gehen sollte u. von der Performance wär man bestimmt auch auf der sicheren Seite. Vielleicht weiß jemand Rat, denn die IVAO-Flieger sind halt schon alle auf der Platte u. man muss nicht erst im Netz wieder Flieger u. TExturen zusammensuchen.

      MfG
      Gunter
    • Generell sind die Flieger von UT ursprünglich die bekannten Quellen (PAI, AIA usw). Die neueren einfügen ist kein Problem.
      UT2 bringt den Vekehr nicht über BGL,sondern extern aus einer Datenbank per Simconnect. Der Unterschied zwischen BGL-Version und Simconnect ist gewaltig. Ich kann problemlos mit 100% Trafiic unterwegs sein. Die Flieger nutzen auch Airways, SID und STAR natürlich nicht (Runway muüsste ja vor dem Flug bekannt sein).
      Schon etwas älter: mutleyshangar.com/reviews/joe/ut2/ut2.htm
      Ich bin ja schon seit FS9 mit UT unterwegs, kenne Stärken und Schwächen und bleibe den Rest meiner Tage auch dabei :good:
      Zum Thema: Die IVAO-Flieger sind ja nicht für AI-Traffic gedacht!. Die sollen nur den entsprechenden Typ und wenn vorhanden die Textur der anderen Spieler frameschonend darstellen. Daher dürften sie auch von den Flugeigenschaften unterste Qualität haben (FDE, wenns sowas bei den Dingern überhaupt gibt).

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von d-mika ()

    • Also Payware-Traffic mit Freeware-Fliegern. Ist das nicht schon anrüchig oder haben die für die Freeware-Flieger Gebühren bezahlt? Aber das ist ja wurscht, denn ich habe ja dann fast die gleichen Fliger.

      d-mika schrieb:

      Datenbank per Simconnect
      Das könnte aber dann evtl. bedeuten das die Flieger auf der statischen Höhe+ Winkel stehen u. nicht auf den Rädern :?: :?: :?:
      Und wenn man den Flieger nicht beim Laden hüpfen sieht, wird man da nichtherumdrehen?
      Aber wenn man die Werte der Contact Points (statische Höhe u. Räder) beiAI-Fliegern ändert, muss man den Flusi danach neu starten u. eine Situationeinstellen, wo diese Flieger dann noch am gleichen Fleck sind.
      Oder man macht diesen AI Flieger zum aktiven Flieger, stellt den Traffic ab,dann braucht man nur den Flieger neu laden. Das ist dann meist die schnellereMethode für eine Feinjustierung.
      Bei diesen Einstellungen muss man dann aber auch Beladung u. Sprit wie bei AI-Fliegern einstellen. Jedenfall bei Traffic.BGL ist das bekannt. Aber wie ist das bei UT :?: Evtl. ist das schon der Grund für die Unterschiedlichen Höhen der Flieger. :gruebel:
      Rolf-Uwe
    • Ich kenne die MTL-Modelle überhaupt nicht und bin der Meinung wie bereits beschrieben: als AI-Flieger nicht zu gebrauchen, egal ob nun UT2 oder Traffic per BGL. Noch dazu: die brauchen ja nicht fliegen können, das macht ja der "andere" Pilot, indem er mit seinen Koordindaten dieses "Flugzeug" bei mir darstellt !!!.
      Zu UT2 Rolf-Uwe, man bezahlt ja mehr fürs Programm als für die Flieger. Daher (und sicher auch mit Genehmigung) noch AIA, PAI usw enthalten. Ganz anders sieht es bei den Schedules aus. Hier hat nicht jeder Texturersteller die Freigabe erteilt, sein Werk in Payware "mitzuverkaufen". Diese Flüge finden statt, aber mit universeller Textur von UT2. Ab diesem Punkt beginnt die persönliche Arbeit.
      Für dich ist es nicht lohnenswert auf UT umzustellen, da jeder Flugzeugtyp mit seiner jeweiligen Textur zugewiesen werden muss. Allein der Ordner von 737-800W umfasst bei mir 200 verschiedene Texturen ... das hat man halt über lange Zeit Stück für Stück getan. Nochmal nicht ;)