Triebwerksleistung der Default 737-800

    • P3Dv3-4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Triebwerksleistung der Default 737-800

      Morgen
      Ich nutzte die default 737-800 vom FSX in P3D, mit einem schönen VC update.
      Mein Problem ist,das die Triebwerksleistung viel zu stark ist, selbst voll beladen und getankt, selbst bei Schubhebel auf 50% bin ich ruck zuck über den 250kt. Bei vollen Schub geht die Leistung auch über 100% also in den roten Bereich, gibt es in der Aircraft cfg. eine Möglichkeit die Leistung etwas anzupassen??
      Danke
      Beim Tanzen gibt es keine Fehler, nur Variationen!
    • Ich weiß nicht wie es im VC cockpit aussieht, aber als ich noch mit dem 2D cockpit geflogen bin, gab es einen kleinen Drehknopf, mit dem man die Triebwerksleistung N1 (sichtbar im Upper EICAS - kleine rote Markierungen bewegen sich bis zur max gewünschten N1) vorwählen konnte. Also eine rudimentäre Begrenzung der Triebwerkleistung. Wenn man dann zum Start TO/GA drückt, übesteigt die Triebwerksleistung den eingestellten Wert nicht.

      Wenn du diesen Wert also z.B. mit einem tool, wie topcat berechnest, dann kannst du ihn dort entsprechend manuelle eindrehen. Hast du kein tool, dann bist du mit etwa 90% und einem Startgewicht (TOW +/- 60 to) auf der sicheren Seite.

      Da diese Starterei aber einer der interessantesten Teile der ganzen Spielerei ist, empfiehlt sich auch, wenn man sonst nicht weiter in komplexere Flugzeuge investiert, der kauf dieses topcat tools.
      Gruß
      Bernd

      "Grau ist alle Theorie - die Wahrheit is auf`m Platz" (A. Preißler dt. Fulosoph); neudeutsche Entsprechung: "When the Flag drops, the Bull($)hit stops." or "It ain`t over, till the fat Lady sings !"
      Streit = Austausch von Argumenten. Krieg = "Niederschießen" des Argumentierenden.
    • Auch dir danke für deine Antwort, schade das du nicht mehr weist welcher Wert das ist, ich habe mir gestern auch nochmals die cfg angeschaut, war aber nicht sicher wo oder welcher Wert ich ändern könnte.
      Klar die PMDG wäre schon was feines, leider kann ich sie mir aber aus privaten Gründen nicht leisten.

      Lg
      Samba
      Beim Tanzen gibt es keine Fehler, nur Variationen!
    • Ich bin gerade mit der b737-800 gestartet u. habe auf diesen Knopp gedrückt:
      2017-1-7_10-12-33-156.JPG
      Ich bin kein B737 Pilot, was ist da nun falsch? Für mich ist alles normal.
      Bei ~4000ft habe ich die eingestellten 250kn erreicht. Das geht schön gleichmäßig, die Flaps werden zyklisch eingefahren.
      Ich habe aber keine Ahnung welche Leistungsreserven die B737 hat.
      Rolf-Uwe
    • @Skino danke da werde ich heute mal bisschen durcharbeiten, auch wen mein englisch nicht so gut ist, aber es gibt ja übersetzter ^^
      @rolfuwe werde ich auch mal testen.
      Im Moment ist es halt gerade so, wenn ich nur 50% Schub gebe, muss ich schon sofort nach abheben den Schub weiter zurücknehmen sonst bin ich gleich bei 250kt.
      Beim Tanzen gibt es keine Fehler, nur Variationen!
    • Habe mir im Netz gerade mal versucht, das VC einer B 737 default zu suchen, aber auf die Schnelle nur das gefunden. Weiß also nicht, ob deins so aussieht. Aber die lage der Knöpfe dürfte identisch sein, bzw. die korrespondierenden klickpunkte musst du dir suchen. Leider ist das Bild sehr unscharf.

      1. MCP
      Da müssen die beiden FD (Flight Director) Schalter auf ON stehen
      Darüber muss ein Schalter sein A/T ARM; der muss nach oben geschaltet sein.

      2. Auto Break Board
      Da ist der linke Schalter (im 2 D Cockpit gibt es m.W. nur diesen) derjenige mit dem du die N1 einstellst.

      3. Upper EICAS
      Da siehst du am Rand der Skala, wie sich die Markierung auf dem Rand bewegt. Dort stellst du die N1 in Prozent ein.

      B 737 default VC.png4.
      Wenn du startest und diesen kleinen Knopf drückst (TO/GA), dann fährt der Throttle automatisch nur bis zu der Begrenzung hoch.
      Also diese vier "Stelloen" musst du "finden", bzw. korrespondierende (entsprechend beschriftete) Klickspots.
      Im 2 D cockpit gibt es n.m.E. einen "Drehknopf" für die Prozent N1 und einen Knopf, auch N1 genannt, der TO/GA auslöste (also "Ersatz" für den Knopf 4 im Bild.)
      Gruß
      Bernd

      "Grau ist alle Theorie - die Wahrheit is auf`m Platz" (A. Preißler dt. Fulosoph); neudeutsche Entsprechung: "When the Flag drops, the Bull($)hit stops." or "It ain`t over, till the fat Lady sings !"
      Streit = Austausch von Argumenten. Krieg = "Niederschießen" des Argumentierenden.
    • Sorry, sehe das Bild von Rolf-Uwe erst jetzt.

      Also unten das Drehrad N1SET, mit dem drehst du die gewünschte N1 ein. Die ist dann auf dem Upper EICAS, wo jetzt 66,2 steht, oben zu shen, wo jetzt die 0 steht. Also die untere zahl zeigt, auf welcher leistung die triebwerke "angekommen" sind, die obere, die max. zu erreichende, entsprechend der Vorwahl in N1 SET.

      Der Druckknopf oben im MCP neben Speed ist praktisch derjenige, den ich in meinem Bild mit 4 bezeichnet habe. Das ist im 2D cockpit eine "erleichterung" dait man sich den Throttle nicht einblenden muss. Ob es den auch im VC gibt, weiß iB 737 2D.pngch nicht ?
      Gruß
      Bernd

      "Grau ist alle Theorie - die Wahrheit is auf`m Platz" (A. Preißler dt. Fulosoph); neudeutsche Entsprechung: "When the Flag drops, the Bull($)hit stops." or "It ain`t over, till the fat Lady sings !"
      Streit = Austausch von Argumenten. Krieg = "Niederschießen" des Argumentierenden.
    • Vielleicht zur Kontrolle, ob dein Flieger "Mist" baut, die Daten für Pitch und Power, bei einer

      B 737 (Normal Operation)
      63.000 TOW15Grad Temp.1023 hPa , kein Wind und Triebwerke CFM56-7B26

      Takeoff
      Flaps 5, pitch ca. 19 Grad, dann müssten mit N1 90% etwa V2+15-25 kn anliegen.

      Climb entsprechend
      Flaps 5, pitch etwa 14 Grad, dann müssten mit etwa N1 80% etwa V2+15-25 kn anliegen
      mit eingefahrenen Klappen und V/S 1.000 fpm etwa pitch 7Grad, N1 80% und 210kn.

      Die ca. V2 kannst du hier ablesen:
      Take off.png
      Ansonsten findest du diese Daten (mit den Korrekturen für Wind, nasse Runway usw. im B 737 OperationsManual unter dem Titel performance Inflight (General) Chapter PI Section 10 (die findet man Netz).

      Ein "Problem" bei der default 737 ist, dass ein V/S Wert von 1.800 ft fest eingestellt ist. Das lässt sich in der aircraft.cfg ändern (den Wert von 1.800 auf 0 setzen und speichern); am komfortabelsten geht das mit "flusifix"/freeware. Dann kann man selbst mit den drei Faktoren, Triebwerkleistung, pitch, speed "arbeiten", also das, was bei den "systemtieferen" Flugzeugen, das FMC "macht".
      Gruß
      Bernd

      "Grau ist alle Theorie - die Wahrheit is auf`m Platz" (A. Preißler dt. Fulosoph); neudeutsche Entsprechung: "When the Flag drops, the Bull($)hit stops." or "It ain`t over, till the fat Lady sings !"
      Streit = Austausch von Argumenten. Krieg = "Niederschießen" des Argumentierenden.
    • wolkenschieber schrieb:

      Ein "Problem" bei der default 737 ist, dass ein V/S Wert von 1.800 ft fest eingestellt ist.
      Das ist doch nur der Wert der sich einstellt wenn Du AP Alt einschaltest. Die gewünschte Vertical Speed wird am AP eingestellt.
      Warum das editieren der aircraft.cfg mit Flusifix komfortabler sein soll, verstehe ich nicht. Der direkte Weg ist doch immer schneller u.sicherer. :?:
      Rolf-Uwe
    • Also es ist zu lange her, dass ich sicher wäre und kann es auch nicht überprüfen, aber so weit ich es erinnere, ist 1.800 ft
      "fest" eingestellt, sobald ich auf V/S drücke ? Und da die 737 default kein FMC hat und auch ihr sonst einige features (VNAV)abgehen,
      liegt der Reiz dieses Flugzeuges doch gerade darin, dass ich durch überlegte manuelle Bedinung (oder entsprechenden Hilfsprogrammen,
      wie z.B.das EFB von Aivlasoft, das mir die korrespondierenden Werte liefert, falls ich sie nicht selbst ausrechnen will/überschlägig
      kalkuliere), "so" fliegen kann, als hätte ich alle diese features !?

      Oder mit anderen Worten, die 737 Default "erledigt" alles mit 1.800 ft und das ist eben nicht nur unrealistischer, als dieses Flugzeug zu bedienen wäre, wenn man nur ein wenig rechnerisch/kalkulatorischen Aufwand betreibt.

      Und, da wir hier ja alle den Anspruch haben, so "systemtief" wie nur möglich an der Realität zu sein (!?); in der Realität steht da "0" (Späßchen).

      In die FSX.cfg über Flusifix, statt direkt einzugreifen, hat nach meinem Dafürhalten verschiedene Vorteile. Hier vermindert es die Gefahr
      der Fehleingaben; daher kann ich jetzt nicht nachvollziehen, dass der direkte Weg sicherer sei? Mag aber schlicht daran liegen und
      gilt dann wahrscheinlich für veile Simmer, dass ich nicht so virtuell darin rumklicke ?
      Gruß
      Bernd

      "Grau ist alle Theorie - die Wahrheit is auf`m Platz" (A. Preißler dt. Fulosoph); neudeutsche Entsprechung: "When the Flag drops, the Bull($)hit stops." or "It ain`t over, till the fat Lady sings !"
      Streit = Austausch von Argumenten. Krieg = "Niederschießen" des Argumentierenden.
    • So ich habe nochmals bisschen rum getestet , habe die rated_N2_ rpm und den static Thrust Werte etwas nach unten angepasst, und nun ist es deutlich besser. Es bedarf noch etwas feintuning, aber im großen ganzen passt das weit aus besser als die Standardwerte. Was den V/S 1.8000 Wert betrifft, den habe ich schon von vornherein selbst in der cfg auf 0 gesetzt, da ich mit dem Saitekpanel fliege und es immer genervt hat, das bei ändern der Höhe der V/S Wert immer gleich mit geändert wurde.
      Nochmals Danke an alle hier, die mir mit Tipps weiter geholfen haben.

      LG
      Samba
      Beim Tanzen gibt es keine Fehler, nur Variationen!
    • Also war es static_thrust oder thrust_scalar? Ich erinnere mich nicht. Ich hatte das damals für den Airbus gemacht. Wenn man die falschen Werte ändert, dann stalled das Flugzeug im Reiseflug.

      Mit den Original-Flugzeugen herumzuspielen, ist ganz nett. Das stimmt schon. Viel Spaß!
    • Moin
      es ist der static_thrus, man darf den nur nicht zu tief setzten, sonst verliert man im Steigflug an Geschwindigkeit. Im Moment bin ich bei ca. 21500 passt ganz gut, so nähert sie sich langsam an die vor eingestellte Geschwindigkeit und schießt auch nicht erst mal darüber, also ist wesentlich besser so.
      Beim Tanzen gibt es keine Fehler, nur Variationen!
    • mga010 schrieb:

      static_thrust oder thrust_scalar
      spielt alles eine Rolle, aber nur für die Triebwerksleistung.
      Im Airfile stehen unter Primary Aerodynamiks noch ein paar andere Werte die auf die Triebwerksleistung abgestimmt sein müssen. Das sind Hauptsächlich die Widerstände vom Flugzeug, wobei Flaps, Fahrwerk u. Spoiler extra eingestellt werden. Für diese Widerstände braucht man auch beim Landen u. erst recht beim Landeabbruch mit vollen Flaps u. Fahrwerk eine höhere Triebwerksleistung.
      Du mußt alles vom Start bis 40000ft u. dann wieder runter bis zur Landung mit unterschiedlichem Sprit u. Zuladung durchspielen. Dazu sollte man natürlich ein paar reale Parameter kennen.
      Ich hoffe Du hast die originale CFG u. AIR kopiert.
      Rolf-Uwe