EC135 Homecockpit oder: Wenn keine Boeing ins Zimmer passt ;)

  • Hallo,


    ich habe aus dem Dokument entnommen das f?r die Mittelkonsole 22 cm Platz ?ber bleiben.
    Also wenn der Co-Sitz f?r Cargo entnommen wird.
    Laut den Dokus von Garmin ist aber das W420 / W430 15,6 cm breit. Irgendwie blicke ich nicht mehr ganz durch ?(


    Wie hast Du das gemacht bzw. wie wirst Du die Mittelkonsole gestallten ?



    Gr??e
    Robbert

  • Hi Tim, habe Dein Thema im Forum leider erst jetzt entdeckt. Wie l?uft Dein Projekt EC135. Wenn Du Hilfe ben?tigst oder Fragen hast, evtl. kann ich Dir etwas helfen. Wir bauen EC-Cockpits als 1:1 Kopie. Demn?chst werden wir Bauteile auch f?r Homecockpits anbieten. Schau mal auf unsere Homepage: http://www.labros.de


    Gerne kann ich Dir bei Fragen weiterhelfen


    Gr??e
    Markus

  • Wow super arbeit....


    Ich hab ?fter geh?rt das das Flugerlebnis mit Beamer ein anderes ist.


    Ich habe zwar auch einen Beamer f?r mein Cockpit aber die Kabine dazu bin ich jetzt gerade erst am bauen und wenn man das Kabinengef?hl hat, wird dann der Gleichgewichtssinnn ?fter mal "verascht" :)

    Das kann ich voll best?tigen.
    (Also das mit dem Gleichgewichtssinn)


    Wie realisiert man bei einem Helikopter Simulator eigentlich die Sicht nach unten?

  • Hallo Community,


    leider musste ich feststellen, dass ich schon wieder eine Weile garkeine Bilder gepostet habe. Vor lauter Arbeit kommt man garnicht mehr dazu ?ber seinen Fortschritt auch zu berichten.
    Dann werde ich hier in n?chster Zeit ein paar Kapitel zusammenfassen, die inzwischen mehr oder weniger abgehakt wurden.


    In einem meiner letzen Posts hatte ich bereits erste Bilder aus der Fertigung des Rear Overhead gezeigt.
    Nat?rlich musste dieses auch noch an den vorgesehenen Platz eingebaut werden. Die Sicherungen fehlen derzeit noch immer. Ich werde vermutlich sowieso nur Dummys verwenden weil das f?r einen Simulator jetzt auch nicht so n?tzlich ist. Allerdings sind mir die Dummys einfach zu teuer und zu viel arbeit. Bisher geht es auch so ganz gut und wann schaut man schon mal in diese Richtung? Daher erstmal einfach noch ein paar L?cher im Overhead, die den Flugspass aber in keiner Weise beeintr?chtigen.
    Hier das Panel in der Werkstatt, gravierte Platten montiert.


    Und hier gibt esdas ganz bei Nachtbeleuchtung. Durch die Kamera wirkt es wieder ein wenig ungleichm??ig. Real ist das wesentlich h?bscher.


    Nachdem inzwischen einiges funktioniert musste ich mich wohl oder ?bel meinem Angstgegner stellen, den Controls. Ich habe viel Zeit in ?berlegungen gesteckt wie man diese sinnvoll umsetzen kann. Gerade um Hubschrauber gut fliegen zu k?nnen ben?tigt man extrem feine und empfindliche Eingabeger?te. Es darf quasi keine Haftreibung existieren so dass man bei kleinen Ausschl?gen an den Controls nicht ruckartige Bewegungen bekommt, gleichzeitig sollten die Steuerungen auch ged?mpft sein. Und Spiel darf es nat?rlich auch keines geben.
    Dazu standen mir letztendlich nicht ausreichend Werkzeugmaschinen zur Verf?gung. Daher habe ich mich zun?chst f?r eine Art Workaround entschieden bis ich mir professionell gefertigte Controls leisten kann.
    Daher musste zun?chst ein alter Force Feedback Pro ein wenig leiden, den mir ein Freund zur Verf?gung gestellt hatte. Da dieser noch keine USB-Unterst?tzung hatte musste er mittels eines Adapters zun?chst USB-f?hig gemacht werden. Zu diesem Zweck gibt es die kleine Platine rechts oben im Bild. Dazu kamen verschiedene PVC-Rohrst?cke.


    Jetzt noch ein wenig Kleber dazu, und man erh?lt ein ganz ansprechendes Ergebnis


    Anzumerken sei, dass ich bei allen geraden St?cken jeweils zwei Rohre mit verschiedenen Durchmessern ?bereinandergeschoben habe, damit die ?berg?nge nicht so extrem auffallen. Mit etwas Geduld k?nnte man auch noch alles auf eine St?rke schleifen, aber da es erstmal nur ein langfristiges Provisorium sein soll reicht es mir aus.


    Und schon sind zwei Achsten kontrollierbar.


    Als n?chstes folgten Pedale. Hier habe ich mich an einen Selbstbau gewagt:


    Bisher nur simple Teile von Conrad und ein paar Aluprofile, Schrauben und Muttern aus dem Baumarkt.


    Das Ganze mit einen Getriebe und Poti montiert.


    Nachdem sich aber aufgrund schlechter Fertigungstoleranzen und Abnutzung Probleme aufgetan haben habe ich direkt auf Hall-Sensoren umger?stet und bei der Gelegenheit auch noch experimentell zwei D?mpfer eingebaut.


    Und so sieht das dann im Zusammenbau aus


    So, das sind dann die gr??ten mechanischen Erg?nzungen. Im n?chsten Post werde ich dann wieder ein wenig auf die Softwaretechnischen Neuerungen eingehen.


    Viele Gr??e,
    Tim

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!