Nowaflight Airline VA Luftbetankung mit KC-135 und Wilco A400M im FSX

  • Der reale Hintergrund : Der FSX gibt ?ber ein Freeware-Zusatzaddon (Download auf der Homepage) die M?glichkeit alle (!) Flugzeuge in der Luft zu betanken. Diese spannende Herausforderung wollten wir uns nicht entgehen lassen und haben sie f?r Langstreckenfl?ge in das Konzept der Airline mit eingebaut. Zur Zeit ist entsprechend der realen M?glichkeiten nur der A400M f?r dieses Mann?ver vorgesehen.


    Hier ein paar Bilder eines Trainingsfluges, der mal erst die Grundlagen der Ann?herung an den Tanker (AI-Verkehr) darstellt.


    Nach dem Start in LPFR und einem Steigflug in s?dlicher Richtung taucht der Tanker vor mir auf.


    Die Ann?herung f?hrt sehr nah an den Tanker (KC 135) heran und es beginnen die notwendigen Flugmann?ver um dem Tanker zu folgen.


    Dieses Mann?ver wird immer und immer wieder wiederholt und eintrainiert.


    Am 26.6.2013 war es dann endlich soweit. Eine erste Luftbetankung eines A400M der Nowaflight Airline sollte stattfinden. Die Betankung an einer KC-135 der USAF wurde s?dlich von Portugal geplant. Auch hier fand der Start des Nowaflight A400M in LPFR fr?h morgends um 6.00 Uhr statt. Nach Abschlu? der Steigphase und einer langsamen Ann?herung kam dann die KC 135 der USAF in Sicht, nachdem der Fluglotse uns mittels FlightSimCommander in die N?he des Tankers gef?hrt hatte


    Die Ann?herung beginnt


    Verschiede sehr feine Steuerman?ver sind n?tig um sich dem Tanker in der richtigen Position zu n?hern und das Andocken vorzubereiten.




    Letzte Ann?herung aus Cokpitsicht mit aktiver Betankungsgauge


    Geschafft.... angedockt... der Sprit flie?t... die Tanks f?llen sich.


    Der Kontakt dauerte bei dieser ersten Testmisson rund 17 sec. Im Vorfeld waren in den vergangenen Tagen verschiedenste Ann?herungs?bungen durchgef?hrt worden.


    Weitere lange wiederholende ?bungen und Versuche brachten mich mitlerweile auf eine Kontaktzeit von maximal 25 Minuten. Nach manueller Ann?herung und dem erfolgten Kontakt wurde der A400M mittels konstant ?berwachtem Autopilot am Tanker gehalten. Durch geringe Flugman?ver des Tankers mu? aber auch bei dieser Art des Kontaktes konstant eingegriffen werden.
    Das Mann?ver erfordert lange ?bung, viel Geduld und eine sehr ruhige Hand beim Fliegen.... aber es bringt durch die nicht gerade Allt?gliche Herausforderung auch viel Spa?.


    Es gibt dazu auch verschiedene Videos anderer Piloten, die dieses Verfahren dokumentieren.


    Beispiel :
    http://www.youtube.com/watch?v=Elm19Z1rwD0


    Und nun viel Spa? beim Nachfliegen. :mrgreen:


    Gr??e
    Klaus

    ;( Die Summe der auf der Erde vorhandenen Intelligenz bleibt ewig gleich. Nur die Bev?lkerung w?chst st?ndig... 8|

    Diplomatie ist die Kunst den Hund so lange zu streicheln bis der Maulkorb fertig ist

  • Mach verflucht noch mal deinen Danke-Knopf an *streng Blick


    Toll gemacht! Faszinierender Beitrag. Qu?le mich im Moment in Falcon mit der Luftbetankung. Da vergisst man, das es "nur ein Spiel" ist, das ist Adrenalin pur.
    Muss doch gleich mal sehen ob das im 9ner auch geht.


    Und da der Button nicht aktiv ist DANKE.

  • Mach verflucht noch mal deinen Danke-Knopf an *streng Blick


    Toll gemacht! Faszinierender Beitrag. Qu?le mich im Moment in Falcon mit der Luftbetankung. Da vergisst man, das es "nur ein Spiel" ist, das ist Adrenalin pur.
    Muss doch gleich mal sehen ob das im 9ner auch geht.


    Und da der Button nicht aktiv ist DANKE.

    W?rde ich glattweg machen, wenn sich das hier im Nachgang noch einstellen lie?e. Geht aber leider nicht.


    Trotzdem Dank an alle f?r das positive Echo :thumbup:


    Gr??e
    Klaus

    ;( Die Summe der auf der Erde vorhandenen Intelligenz bleibt ewig gleich. Nur die Bev?lkerung w?chst st?ndig... 8|

    Diplomatie ist die Kunst den Hund so lange zu streicheln bis der Maulkorb fertig ist

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!