• Willkommen zurück alle zusammen,

    pünktlich zum "Relaunch" des Forums, werde ich mir einen neuen PC zulegen.
    Der größte Teil steht schon fest, allerdings bin mir noch unsicher, welches Netzteil ich mir kaufen sollte.
    Da ich plane, mir die im September erscheinende 3080 zu kaufen, bin ich unsicher wegen der Leistung, da der TDP mit 320 angegeben ist.

    Reichen mit dem unteren Setup 750W oder lieber zu 850W greifen, wenn das Netzteil optimal bei max. 80% laufen sollte.


    Wenn jemand auch außerhalb des Netzteils irgendwelche Einwände hat, gerne melden!


    Gehäuse: Fractal R6

    Prozessor: i7-10700k

    Mainboard: MSI MPG Gaming Z490

    Kühler: Dark Rock Pro 4

    Grafikkarte: GTX 3080 (320 Watt)

    RAM: 32GB Crucial Ballistix DDR4-3200 CL16

    M.2: Samsung 970 EVO 500 GB

    Netzteil: 750W oder 850W be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold


    Viele Grüße,

    Thies

  • Hallo Thies


    Nach 2 Jahren Forumspause bin ich nicht mehr so ganz in der Materie drin. Da hat sich die Hardware schon recht verändert und welche Anforderungen der neue FS2020 stellt ist auch noch schwer abzuschätzen.


    Ich denke, deine Zusammenstellung passt im grossen ganzen ganz gut. Man kann ja eigentlich nie zu viel Leistung haben. Die noch teureren CPUs und Grafikkarten sind aber einfach viel zu teuer für das, was man an Mehrleistung bekommt.


    Ich habe das Fractal R4 und bin davon begeistert. Robust und alles passt. Das R6 soll nochmals besser sein.


    Lüfter, RAM und SSD passt auch. Da ich sehr viel Fotografiere, würde ich eine 1 TB-SSD nehmen. Aber du weisst selbst besser, wie viel Platz du brauchst.


    Beim Netzteil habe ich ein Corsair RM650. Das kostet etwa gleich viel und hat einen semmipassiven Lüfter. Bis etwa 50% Leistung läuft der Lüfter gar nicht und dann läuft er langsam an. Dadurch ist das Netzteil im Normalbertieb absolut lautlos.


    Ob Corsair oder be quiet, es gibt sie mit 650, 750 oder 850 Watt. Nvidia empfiehlt für die 3080 mindestens 750 Watt und das reicht meist auch, wenn man nicht übertaktet. Ich vermute, dass du etwas übertakten möchtest. Dann würde ich vermutlich eher zu 850 W tendieren. Die Grafikkarten haben ja auch nicht immer eine konstante Leistungsaufnahme sondern zwischendurch auch Spitzenströhme, die deutlich über der TDP liegen können. Wenn du die effizienten 80% anstrebst, würde ich eher das 750er nehmen. Mit den 850er hast du etwas mehr Reserven und dadurch die stabilere Spannung, was beim Übertakten besser wäre.


    viele Grüsse Martin

  • Moin Martin,


    vielen Dank für deine Einschätzung!
    Ich habe zusätzlich noch eine 500GB SSD aus dem altem Rechner, welche ich anschließen werde, deshalb reichen mir die 500 GB bei der M.2 dicke.
    Hab mich für die 850W Variante entschieden.


    Viele Grüße,

    Thies

  • Danke dir!

    Ja, die scheint ja schon sehr stark zu sein und obendrein auch echt bezahlbar!

    Ich hoffe mir aber trotzdem, dass dann auch erstmal mindestens 3 Jahre Ruhe ist, was den Grafikkarten Kauf angeht 😅

  • Moin Moin Kameraden.

    Ich finde es super, dass das Forum hier wieder funktioniert! Habe es heute erst bemerkt. :)


    Ich bräuchte auch einen neuen PC und habe züfällig bei Otto folgende 3 Modelle gefunden.

    Ich bin ich kein PC-Spezialist.

    Würdet ihr davon einen empfehlen?


    Gruß Ulli



    https://www.otto.de/p/captiva-…65/#variationId=937833088


    https://www.otto.de/p/captiva-…0/#variationId=1199282651



    https://www.otto.de/p/msi-meg-…4/#variationId=1225698050

  • Was mich bei solchen Fertigsystemen stören würde, es werden fast gar keine Angaben gemacht, welche Produkte genau verbaut werden, so z.B. fast nie Angaben zu den Herstellern der verbauten Produkte. Bei allen 3 Systemen steht nie was dazu, welche Motherboards verbaut sind, also weder die Hersteller, noch den Chipsatztyp.

    Also bei den Preisen, würde ich mir immer die Koponenten einzeln zusammenstellen und ich weiß dann auch was ich genau habe.

  • Ok. Vielen Dank.

    Werde mir den Rechner dann lieber selbst zusammenstellen.

    Was für Komponenten würdet ihr vorschlagen damit man die nächsten 4 bis 5 Jahre Ruhe hat?

    CallsignBA hat oben ja schon so einiges beschrieben.

    Wo kauft ihr eure Teile immer?

  • Also wenn ich wegen Komponenten schaue, dann nutze ich immer geizhals.de zur Preisübersicht.

    Bei einzelnen Komponenten nutzte ich keinen festen Lieferanten, ich bin bei mehreren Shops registriert, wie z.B. Conrad, CSV-Direct.de, Caseking.de und schaue dann eben wo ich es am güstigsten inkl. Lieferkosten bekomme.

    Bei einem kompletten System kommt es dann eben darauf an ob man es sich selber zusammenbaut oder lieber als fertiges System sich dann liefern läßt.

  • Also wenn ich wegen Komponenten schaue, dann nutze ich immer geizhals.de zur Preisübersicht.

    Bei einzelnen Komponenten nutzte ich keinen festen Lieferanten, ich bin bei mehreren Shops registriert, wie z.B. Conrad, CSV-Direct.de, Caseking.de und schaue dann eben wo ich es am güstigsten inkl. Lieferkosten bekomme.

    Bei einem kompletten System kommt es dann eben darauf an ob man es sich selber zusammenbaut oder lieber als fertiges System sich dann liefern läßt.

    So mache ich das auch.


    Ich glaube im Moment wäre eine i7 10700k nicht verkehrt. Dazu ein Mainboard mit einem Z490 Chipsatz. Eine RTX 3080 Grafikkarte.


    Wie viel möchtest Du denn ausgeben?

  • Ok. Vielen Dank.

    Werde mir den Rechner dann lieber selbst zusammenstellen.

    Was für Komponenten würdet ihr vorschlagen damit man die nächsten 4 bis 5 Jahre Ruhe hat?

    CallsignBA hat oben ja schon so einiges beschrieben.

    Wo kauft ihr eure Teile immer?

    Du mußt nicht zwingend selbst zusammenstellen. Gehe zu einem vernünftigen Händler der dich beraten kann. Es gibt ganz gute Shops die das können. Am besten einen in deiner Nähe mit jungem Personal.
    Die stellen dir einen zusammen nach deinen Bedürfnissen (ggf. sogar mit Übertaktung) du hast Garantie und musst nicht selbst fummeln.
    Bei 2K als Budget geht ja einiges.

  • Du mußt nicht zwingend selbst zusammenstellen. Gehe zu einem vernünftigen Händler der dich beraten kann. Es gibt ganz gute Shops die das können. Am besten einen in deiner Nähe mit jungem Personal.
    Die stellen dir einen zusammen nach deinen Bedürfnissen (ggf. sogar mit Übertaktung) du hast Garantie und musst nicht selbst fummeln.
    Bei 2K als Budget geht ja einiges.

    Ja, das wird wohl das Beste sein bei meinen PC-Kenntnissen :thumbup:

  • Ja, das wird wohl das Beste sein bei meinen PC-Kenntnissen :thumbup:

    Moin, ich hatte auch überhaupt keine Kenntnisse und es war mittels Gebrauchsanweisung und Youtube wirklich überhaupt kein Problem, den PC zusammen zu bauen, da die meisten Teile eigentlich nur "in einander" gesteckt werden müssen!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!