Thrustmaster TCA Pack wurde nun ausgeliefert

  • So. Nun hab ich es in der Hand.

    UPS hatte mir 3 Mail mitgeteilt, dass das Paket am Feitag geliefert wird, bis die 4. Mail kam in der stand, sie hätte es heute (Donnerstag) nicht zustellen können.

    Also musste ich es Kilometer entfernt in einem "Shop" abholen...


    Ausgepackt: Hmmm... Die Schubhebeleinheit wirkt irgendwie popelig und klein...

    Die beiden Enging-Master Switches lassen sich leicht verdrehen, was ja gar keinen Sinn macht und auf billige Schalter schließen lässt.


    TCA.jpg


    Das USB-Kabel vom Yoke ist fest montiert. Das USB Kabel von der Schubhebeleinheit ist als USB-C steckbar. DAS finde ich sehr gut.

    Vorne ist ein Schiebeschalter mit dem man festlegen kann, ob dies für die Engines 1-2 oder 3-4 funktionieren soll.

    Hinten ist auch noch ein "merkwürdiger" Anschluss, der aber nirgends beschrieben ist. Er ist mit TFRP bezeichnet und sieht aus, wie früher ein RJ Telefonstecker, bei dem der "Rastbügel" nicht mittig sitzt. (RJ DEC Type)

    TFRP ist bei Thrustmaster die Bezeichnung für eines ihrer Rudder...

    Zum Glück ist hinten auch eine Möglichkeit mit einem Kreuzschraubenzieher einzustellen, ob die Hebel mehr oder weniger "gedämpft" sind und man ein klein wenig mehr Kraft braucht, um diese zu betätigen. Aber es könnte gerne noch mehr sein.

    TCA2.jpg

    Treiber von der Webseite geladen und vor dem Anschluss installiert. Mit dem "alten" Kontrollfeld (Ausführen -> CONTROL) per Gamecontrollereinstellungen die ganzen Knöpfe und Achsen überpfüft.

    Beim Yoke scheint der Hallsensor bzw. der Magnet nicht 100% mittig geklebt worden zu sein, denn ich komme nicht komplett nach rechts unten. Aber das ist nicht wichtig. So extreme Ausschläge hat man ja eher nicht.

    Ich werde die TARGET Software wohl eher nicht benutzen, denn die hab ich auch bei meinem Hotas Warthog nie gebraucht.


    Bislang bin ich noch nicht soweit, dass ich einen Flug in P3Dv5 oder MSFS gemacht habe.


    Grüße

    Ralf


    TCA3.jpg

  • Das ist derzeit etwas kompliziert.


    Also das Teil hat 2 Hebel die man hochzieht, um die Schubhebel komplett zurück zu ziehen.

    Zusätzlich werden die Schalter 12 (links) und 16 (rechts) geschlossen, wenn man von der markierten Null-Throttle Linie weiter nach hinten zieht.

    Also sowohl Achse wie auch Schalter.

    Deswegen stehen die Schubhebel oben im Bild auf ca. 20-25%, obwohl sie physikalisch "unten" sind.


    Zum Vergleich: Der Hotas Warthog, den ich bislang habe, ist mit der Achse auf Null, wenn man ganz zurück zieht und hat auch 2 Schalter, wenn man hochzieht und weiter nach hinten zieht. Dann aber ohne Achse.


    So, was heißt das in der Praxis im MSFS:

    Wenn ich den gesamten möglichen "Schubweg" der Hebel benutze, dann kann ich von 0 bis 100% einstellen.

    Dazu muss ich aber die beiden Schubumkehr Schalter je mit einem kleinen mechanischen Schalter deaktivieren.

    Dann stimmen natürlich auch die aufgemalten Punkte für CL ... TOGA nicht mehr.


    Um das Teil so zu benutzen, wie es eigentlich gedacht ist, gibt es bislang keine Möglichkeit. ASOBO hat nichts implementiert um die Achsen zu justieren um solche Punkte zu definieren.


    Reverse Thrust ist nur so wie bisher möglich. Per Schalter aktivieren und dann Schub geben... Was extrem verwirrend ist, weil man nie weiß, ob man im Gegenschub-Modus ist oder nicht...


    Angeblich ist im nächstren MSFS Update dann der native Support für dieses Teil drin...


    Ach und: Die beiden Engine Switches kann man zwar wunderbar zuweisen, nur funktionieren tun sie nicht...


    In P3Dv5 mit FSUIPC6 habe ich nach 5 min. aufgegeben...


    XPlane soll pefekt funktionieren, wenn man anderen Foremn glaubt.


    Grüße

    Ralf

  • skystar

    Changed the title of the thread from “Thrustmaster TCA Pack wurd nun ausgeliefert” to “Thrustmaster TCA Pack wurde nun ausgeliefert”.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!