Was könnte mich von MSFS2020 überzeugen?

  • Hallo Simpiloten,


    wir ihr vielleicht schon mitbekommen habt, fliege ich mit Xplane, bis vor 4 Jahren FSX. Aber wie im normalen Computerleben, dort arbeite ich mit Linux, schaue ich gerne über den Tellerrand und habe auf meinen Rechnern auch Windows 10 am laufen.


    OK, Videos habe ich schon einige gesehen. Die Szenerie in diesen Videos schaut schon sehr photorealistisch und gut aus.

    Warum gibt es dann inzwischen so viele Airports zu kaufen, oder Freeware?

    Worin unterscheiden diese sich dann von den Stock-Airports?


    Gestern habe ich ein Video gesehen, wo ein recht unbedarfter Pilot die Citation in Lukla gelandet hat. Er ist VFR geflogen und hat beim Anflug weder auf Speed und Höhe geachtet und trotzdem die Maschine recht sauber gelandet. Hier

    Real wird Lukla mit STAL-Planes angeflogen. Weder in FSX noch in Xplane ist die Landung so locker nebenbei gemacht.

    Ist das nur mit den Stock-Planes so?


    Würde gerne eine sachliche Diskussion führen.


    Gruß


    Dirk

  • Der Xbox Pass Kostet 1euro den ersten Monat. Da ist die MSFS Basic Variante drin.

    Fehlen paar detaillierte Airports und paar Flieger..


    Mach dir für den Euro am besten selber ein Bild.


    Meiner Meinung nach fehlen nur die addonFlieger. Ansonsten misse ich den P3d kein Stück.

  • Flughäfen sind in der Standard-Welt auch größtenteils aus der Cloud generiert. Also verbesserungswürdig... Einzelne Handgearbeitete Airports kommen mit der Software schon mit. Die entwickler sollen ja auch noch etwas zu tun bekommen. So kann man von Drittanbietern wie gewohnt seine Lieblingsflughäfen auf möglichst realen Stand bringen. Wie gehabt also... Nur mit dem Unterschied, daß man für die Welt-Scenerie kein Addon mehr benötigt.

    Die Addon-Flieger werden noch etwas brauchen. Spätestens dann ist er Perfekt!
    Zu der Landung in Lukla... das liegt nicht an den Stockplanes. Eher an den Windverhältnissen, die jetzt um gut 1000% realistischer sind, als noch im Vorgänger. Es werden bis zu 12 Luftschichten simuliert, wenn ich mich richtig erinnere. Angriffspunkte am Flugzeug sind auch deutlich mehr geworden. Der Wind reagiert auf das Gelände, was gerade in Lukla schon mal spürbar sein wird.

    Gruß:beer:
    Dirk


    :wall: :scary: [Denkblase]Wenn ich das Brett vor´m Kopf um 90° nach vorn klappe, brauche ich nur noch schnell genug zu laufen...[/Denkblase] :scary: :wall:

  • Ich fahre seit der Veröffentlichung des MSFS zweigleisig.


    Wenn ich zuverlässig und althergebracht mit diversen ausgezeichneten Flugzeugen IFR zwischen meinen Europaweit vorhandenen Addonflugplätzen fliegen will, nehme ich weiterhin und auch mitgroßer Freude den FSX.


    Zwischendurch genieße ich die spektakuläre und immer wieder begeisternde neue „Welt“ des MSFS - auch das macht Ungeheuren Spass. In der Tat haben die zur Verfügung stehenden Fluggeräte noch den einen oder anderen Mangel, nach einer Weile hat man aber eine Sammlung ganz brauchbare Flieger beieinander, mit denen man adequat und mit Mut zur Lücke von A nach B kommt.


    Ich fliege zurzeit an Stockware den Airbus (ohne Mod), die Citation Longitude mit einem auf die Flugphysik beschränkten Mod. Mit den diversen „Hardcore“-Mods habe ich nicht so gute Erfahrungengemacht. sie motzen zwar die Instrumentierung schön auf, scheinen aber ab und an mal schneller abzustürzen als die etwas moderateren Modifikationen (ist jedenfalls mein subjektiver Eindruck).


    Dann habe ich mir noch zwei Carenado-Flugzeuge gekauft, die es zurzeit schon gibt: Die Mooney MR20 Ovation und eine „Kiste“, die besonders viel Laune macht, die WACO YMF-5.


    Payware-Szenerien wollte ich mir zu Anfang erstmal gar nicht kaufen, habe mir dann aber als Weihnachtsgeschenk die österreichischen Flughäfen- und plätze zusammengekauft und durch Freeware ergänzt, weil ich da fast immer herumfliege.


    Man kann sich durchaus auf Stockflugplätze nebst Freeware beschränken - die Standardszenerien sind von der Grundbeschaffenheit in der regel schon vollständig, aber eben nicht so schön architektonisch und formal perfekt wie die Pay- bzw Freeware - auf jeden Fall um etliches besser als die FSX Stockware.


    Ich möchte den MSFS als Zweitsimulator nicht mehr hergeben. Bis er aber auch meinen FSX ersetzen wird, wird noch einige Zeit vergehen.


    Ich kann mich nur Daniel anschliessen - probier es für wenig Geld selbst aus, wenn du die nötige Hardware hast.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!