Posts by Captain Houser

    Hey Alois,


    danke für deinen Tip mit dem Flugmodel umstellen...der war Gold wert. :beer: Ich hatte schon in den Flugmodeleinstellungen alle 5 Regler komplett runter geregelt, ebenso die Globalen Voreinstellungen... allerdings ohne das es was genützt hat. Erst das grundsätzliche Umstellen von Klassisch auf Modern behebt das Problem. Nun fliegen sich die Flieger wie man es erwarten sollte. :thumbup::thumbup::thumbup: Das kann definitiv aber nur ein Bug sein, da die Querruderbewegungen im klassischen Modus absolut unnormal sind.


    Fettes Dankeschön nochmal, da wäre ich nie drauf gekommen.


    Gruesse Thomas

    Ja auf jeden Fall. Ich starte mit Flaps 1 und rotate dann je nach Flugzeugtyp zwischen 70 und 100kn. Sobald man auch nur leicht abgehoben hat schaukelt es sofort hin und her, auch wenn ich die Flaps und das Fahrwerk einfahre schaukelt es trotzdem weiter und das icht zu knapp so das man heftig gegensteuern muss. Es betrifft auch nur die Querruderachsenbewegungen. Der Autopilot stabilisiert das ganze zwar etwas aber auch hier merkt man das die Flieger total unruhig fliegen bei absoluter Windstille. Und wie gesagt es Schaukelt ja nur in niedrigen Höhen extrem. Ab 2000ft wird es dann immer ruhiger. Es kann sich hier nur um einen Bug handeln der nicht bei jedem auftritt.

    Hallo Leute,


    seit ein paar Tagen besitze ich nun auch den neuen MSFS2020 und bin ziemlich begeistert von ihm.


    Allerdings hab ich das Problem, das einige kleinere Flieger nach dem Start ständig hin un her schaukeln. Das betrifft

    besonders bisher die folgenden Flieger die ich bisher getestet hab.


    Beechcraft Baron B58

    Beechcraft King Air 350

    TBM 930


    Weitere hab ich noch nicht getestet.


    Die Flieger fliegen sich nach dem Start so als ob man das Querruder mit dem Joystick ständig schnell hin und her bewegen würde, daher die

    Flieger schaukeln wie wild immer nach Links und Rechts und sind zum Teil nur schwer unter Controlle zu bringen. Das Fluggefühl

    ist letztendlich so als ob sich dort unsichtbare Windschichten mit heftigen Böen befinden. Hab natürlich in den Wettereinstellungen

    alles deaktiviert und nur Klarer Himmel ohne Windschichten eingesetzt.


    Was ich auch beobachten konnte ist das dieses Problem nur in niedrigen Flughöhen über dem Meeresspiegel auftritt, also zb. in

    EDDH direkt nach dem Start von der 23. Ab etwa 3000 Fuss Flughöhe wird das geschaukel deutlich weniger und bei 5000ft hat man eine

    sehr stabile Fluglage. Fliege ich dann wieder runter auf Meereshöhe geht das geschaukel wieder los.

    Ich hab dann mal den Test gemacht und bin in Lukla gestartet, also über 9000ft über dem Meeresspiegel. Wenn ich von dort starte hab ich

    keine Probleme auch wenn ich dort oben relativ nah über den Boden zwischen den Bergen fliege.


    Bei der Cessna 172 oder Caravan 208 habe ich dieses Problem wiederum nicht. Ebenso nicht in dem kleinen Buschflieger Piper PA18 bzw Savage Plus

    Die fliegen auch in niedrigen Flughöhen über dem Meeresspiegel wie man es erwartet.


    Ich hab mir mal dann diverse YouTube Videos angesehen wo andere Leute die 3 Problemflieger fliegen. Komischerweise tritt bei keinen der

    YouTuber das Problem auf, in den Videos fliegen sich die Flieger dort ganz smooth.

    Hab den MSFS 2020 auch schon auf einem 2 PC installiert (Gaming Notebook) , dort tritt bei mir leider das selbe Problem auf.


    Hab auch schon gegooglet aber leider nichts zu dem Problem bisher gefunden. Hat oder hatte irgendwer ähnliche Probleme und konnte

    sie bisher beheben ?


    Grüße Thomas

    Bei FDS in Berlin hab ich auch schon bestellt und zwar meinen Jetmax TQ. Sehr zuverl?ssig und schnell Liefernd der Laden wenn die Ware auf Lager ist.


    Allerdings waren die Versandkosten ziemlich hoch, 50 ? f?r ein 8 ? DHL Paket. Meine vermutung ist das diese sehr hohen Versandkosten wohl die PayPal Geb?hren (nie wieder PayPal, das nur am Rande :cursing: ) decken und vor dem Widerrufsrecht etwas abschrecken soll. Ansonsten w?rde ich mal anfragen ob die CDU dort lieferbar ist, die Antworten auf anfragen ziemlich fix und kompetent.


    Ich stand direkt in Kontakt mit Herrn Klein dort der mir alle Fragen schnell und kompetent beantworten konnte, bevor ich dort zugeschlagen hab.

    Ja, sehr sympatischer Kerl und die Stimme sowieso nur genial und absolut passend zu seinem Typ. :D
    Finds auch gut das er sich selber immer wieder ein wenig vorstellt und aus seinem Privatleben Dinge erz?hlt, warum es nun mal ein paar Wochen und Monate kein neues Video gab. Seine Frau hatte glaube ich einen Herzinfarkt mit 30 Jahren gehabt. Das ist schon bitter irgendwo, aber auch verst?ndlich das man dann das Cockpit bauen erstmal nach hinten schiebt.

    Ja..."ProSim CDU Programm" l?uft dort wo auch die CDU angeschlossen ist, ebenso SIOC.


    In der Config des "ProSim CDU Programms" tr?gst du dann die IP Adresse ein wo das ProSim Hauptprogramm l?uft, also der Rechner im Netzwerk auf dem auch der FSX installiert ist. Gleiches Prinzip wie auch bei allen anderen Modulen wie MCP, Display ect. wenn man diese auf Netzwerkrechner auslagert, anstatt sie alle auf dem Hauptrechner laufen zu lassen.


    Weiterhin tr?gst du dann im "ProSim CDU Programm" unter dem Reiter "Driver" in der Config die IP Adresse und den Port ein wo SIOC l?uft. Entweder 127.0.0.1 oder direkt die IP Adresse wenn du mit Festen IP Adressen im Netzwerk arbeitest (so wie ich)


    Unter "SIOC Variable Offset" noch "50" eintragen - zumindest bei mir n?tig, der nur die CDU per SIOC betreibt. Wenn man noch weitere Opencockpits Hardware hat, kann es sein das man da was anderes eintragen muss.


    In der SIOC.ini muss dann noch der Device Port (USB Port) abge?ndert werden. Der ?ndert sich jedes mal, wenn man die CDU an einen anderen USB Port anschliesst. Der Device Port wird dir im SIOC Programm oben Rechts im Fenster angezeigt... zb. Device = 12


    Danach sollte die CDU dann komplett einsatzbereit sein.


    Wie gesagt man kann nat?rlich wesentlich mehr Geld ausgeben und wird dann vermutlich noch bessere Qualit?t bekommen, aber optisch ist die CDU f?r den Preis schon ziemlich gut. Ich beneide in diesem Zusammenhang unseren Norwegischen Cockpitbauer "Norwegian737Project"


    Was der da auf die Beine stellt schl?gt wohl derzeit alles bisher dagewesene und ist wohl weltweit derzeit die beste Umsetzung eines 737 Homecockpits...wenn man mal von Full-Motion absieht. Alles nur vom feinsten und teuersten. Ich m?chte nicht wissen was er bisher an Kohle da reingesteckt hat.


    Seine Videos sind zudem einfach nur klasse und witzig gemacht. Wer sie noch nicht kennt sollte sich das unbedingt mal reinziehen, sind knapp 60 Videos :D


    http://www.youtube.com/channel/UC796zH3CJXUx_XwDQbecMUQ

    Schau mal hier, da hatte ich das Teil selber mal etwas vorgestellt inkl. diverser Bilder und ein paar Probleme die ich am Anfang hatte. Ansonsten hat Dirk soweit alles gesagt f?r den Preis kann man absolut nicht meckern und die Einbindung in ProSim ist ein Kinderspiel.


    Ich hab sie ebenfalls an einem 200 ? Mini-PC im Netzwerk am laufen. Angeschlossen ist sie an einer USB Grafikkarte.
    Der Mini PC steuert zudem ebenfalls noch ?ber die beiden direkten Monitoranschl?sse (HDMI und DVI) die PFD / ND und das UPER Eicas Display an. Stromverbrauch des Rechners im Betrieb 25 Watt. :D


    Opencockpits CDU v3 - Kleines Rewiev sowie Probleme mit Tastenzuweisung

    Wenn du ProSim verwendest kann ich dir die CDU v3 von Opencockpits empfehlen. Funktioniert super und ist relativ g?nstig.
    W?rd mal beim Aviationmegastore in Holland schauen, die liefern sauschnell wenn vorr?tig.

    Seitdem ich meinen Pc mit einem Intel I7 4770 K und einer Nvidia 670 ausgestattet habe, fliege ich mit 5 Bildschirmen und dem Fsx ?ber Orbx-Szenerien mit konstant 25 Fps. Alle Schieberegler stehen rechts am Anschlag. Es stimmt nicht, dass eine gute Grafikkarte beim Fsx nichts oder nur sehr wenig bringt. Der Prozessor ist nicht ?bertaktet.

    Dem kann ich nur absolut zustimmen. Der Umstieg von meiner Radeon 5870 Eyefinity 6 mit 2 GB auf die Nvidia GTX770 mit 4GB war ein absoluter Quantensprung bei mir.
    Diverse Test gemacht, inbesonders mit dem Cloud Test von Kostas Seite. Die massiven Varianzprobleme bei Bew?lkung und Wettereinspielungen sind mit der neuen Grafikkarte so gut wie verschwunden.
    Bildschirme


    Cloudtest gibt es hier:
    http://kostasfsworld.wordpress…tware-and-hardware-guide/

    Respekt! Das sieht wirklich toll aus. Welches Material hast Du genutzt und welchen Maschinenpark?

    An Elektrowerkzeug wurde benutzt:
    Stichs?ge, Dekupiers?ge, Drehmel, Handbormaschiene, Standbormaschiene (als Drehbankersatz).
    An Handwerkzeug wurde das ?bliche benutzt, Zange, Feile, Schrauber, Cutter, Hands?ge,... etc.

    Man k?nnte ja allgemein mal einen Thread zu dem Thema starten - eventuell sogar mit anpinnen durch einen Mod.


    Ganz nach dem Motto:


    "Mein Haus, mein Auto, mein Boot, meine Werkbank. - Was braucht der erfolgreiche Homecockpitbauer an Werkzeug" :D


    Ich denke das w?re sehr interessant f?r alle Neulinge, die sich erstmal einen ?berblick verschaffen wollen.
    Und die Anschaffung von gutem Werkzeug und Maschinen um so ein Projekt umzusetzen kann ja bekanntlich auch ganz schon ins Geld gehen.


    Auch fortgeschrittene Homecockpitbauer konnten davon profitieren, die sich immer gefragt haben wie setze ich das eine oder andere um.


    Ich stelle mir das dann so vor, das dann jeder eventuell seine Werkstatt und Maschinen vorstellt und ggf. auch darin erl?utert warum zb. die Anschaffung einer Dekupiers?ge oder eines Bandschleifers (ich schw?re auf das Teil, ist bei mir im Dauereinsatz :D) ?berhaupt Sinn macht.


    Der Homecockpitbereich ist in diesem Board ja sehr aktiv und zumindest im deutschsprachigem Raum die klare Nummer 1 im Austausch von Informationen (private Homepages und mycockpit.org lass ich als internationale Seite aussen vor) und diverse andere Unterforen haben ja bereits auch schon diverse angepinnte Themen, damit man sie schnell wiederfindet.


    EDIT: Huch das sollte eigentlich erstmal nur eine Idee in einen bestehenden Thread werden....Ok dann lass ich das mal so stehen und schauen wir wie sich das entwickelt. :D

    Hi Helmut,


    was meinst du mit anordnen ? Statt 3x1 (drei Monitore nebeneinander) 1x 3 (drei Monitore ?berenander) ?


    Ansonsten war es bei mir egal wie ich die Monitore angeschlossen hab, die Anordnung konnte ich nacher in den Surround Einstellungen regeln.


    Bisher hab ich allerdings keine M?glichkeit gefunden Profile abzuspeichern, zb. nur 1,2 oder aber 3 Monitore mit den entprechenden Surround Aufl?sungen. Das fand ich eigentlich sehr gut im CCC und der Eyefinity.


    Was mir auch aufgefallen ist, die Nvidia braucht immer etwas bis sie in den Surround Modus umschaltet, die "Probleme" hatte ich mit der ATI nicht.


    Vorhin noch kurz vor der Fahrt zur Nachtschicht mal Die HD Wolken (4096) von Active Sky und HD Cockpit des ORBX Lancer in LOWI bei extremen Wetter und D?mmerung gestartet. Da hat die NVidia dann auch ganz gut zu ackern gehabt, und die Frames gingen dann etwas in den Keller auf etwa 25...Varianzen waren auch nicht mehr ganz so niedrig wie bei meinen ersten Test. Die ATI w?re hier aber vermutlich komplett eingebrochen.

    Also das OVH von Poldi ist ja vom Preis mit etwa 650 ? inkl. Versand eher noch in einem absolut akzeptablen Rahmen.
    Man m?sste hier dann nochmal etwa 350 - 400 Euro an I/O Karten investieren (3 Pokeys und 2 Phidgets LED, reichen sp?ter dann auch gleich komplett noch f?rs AFT OVH) und h?tte f?r rund 1000 ? ein authentisches Basis 737 OVH ohne funktionierende Gauges und 7 Segmentanzeigen.


    Die Dummy Gauges kann man sp?ter wunderbar mit kleinem Geld motorisieren. Das komplette Motorisieren aller Gauges kostet etwa um die 180 - 200 Euro inkl. 8er und 4er Servocard. Damit befeuert man das komplette OVH inkl. Dual Gauges wie zb. Duct Press sowie dann noch Flaps und Brake Pressure im MIP...daf?r kriegt man mal knapp gerade ein einfaches Gauge von Instrument von Flight Illusion. :D


    FLT und Land ALT ist man mit etwa 150 Euro dabei. Elec Panel etwa 200 ?


    Summasumarum alles 1500 ? f?r ein komplett umgesetztes OVH...allerdings auch viel Arbeit, aber das geh?rt ja irgendwo dazu. ;)