Posts by uwespeed

    Es gibt an sich fast unendlich viele Möglichkeiten für Sichten - innen, außen, links, rechts, vor, zurück, auf und nieder, immer wieder ... :beer:^^. Mit ein wenig herumspielen kriegt man das raus, und so merkt man es sich auch am besten. Das Bild von Playa Blanca habe ich z.B. gemacht, indem ich mich vom Flugzeug entfernt habe mit "View" - "Move" - "Backward" und dann wieder herangezoomt. Klingt zwar erst mal widersinnig, aber probier's mal aus und du wirst den Unterschied merken. Das ergibt eine etwas andere Perspektive.


    Und falls noch nicht bekannt: die Quick-Views. Ich weiß zwar nicht mehr, welche Tasten dafür standardmäßig zugeordnet sind, da ich so einiges für mich angepasst habe, aber damit braucht man im Grunde - fast - kein TrackIR mehr (falls man das hat). Z.B. habe ich auf dem Nummernblock die 5 für Blick geradeaus im Cockpit, die 4 nach links zum Fenster raus, die 6 nach rechts, die 1, 2 und 3 auf die verschiedensten Instrumente rangezoomt, 7 für Wingview, 8 auf das Overhead-Panel und die 9 auf irgendeine feste Sicht von außen - wobei es von Flugzeug zu Flugzeug variieren kann, je nachdem wie viele Instrumente es hat.


    Auch mit der Maus und rechter Maustaste kann schnell herumschwenken und mit dem Scrollrad zoomen.


    Und noch ein Tipp bezüglich Wiederholungsmodus - Screenshots kann man auch im Pausenmodus machen, das Menü, das dabei am oberen Rand angezeigt wird, wird nicht in die Screenshots übernommen.

    Für produktive Tätigkeiten nutze ich Linux, für Simulation und Games Windows.

    Ah ... ok, so war das zu verstehen ;). Alles klar.


    Und auch wenn sich sonst keiner der anderen XP-User hier noch meldet, haben wir für andere Mitlesende immerhin dargestellt, welche Möglichkeiten es gibt.

    Winterizer kannte ich z.B. noch nicht und auch das von mir o.g. xAmbience bis gerade vorhin nicht (hab's erst googlen müssen), da ich aus verschiedenen Gründen die Flugsimulation ca. 4 Jahre pausieren ließ. Das Tool von flyagi kannte ich auch noch nicht, kann dazu also nichts sagen.

    Kommt Zeit und Rat :kaffe::).

    Wenn ich mir die Vorschaubilder von Four Seasons so anschaue, überzeugen mich die Screenshots von der Seattle Area auch nicht so sehr. Ich hoffe, dass es mit XP12 da eine bessere Lösung gibt.

    Es gibt bei Laminar schon länger die Überlegung (vielleicht kommt das dann ja auch in XP12? Wissen tue ich es aber nicht), Schnee "prozedural" zu erzeugen, d.h., wenn es schneit, dass sich der Schnee langsam aufbaut, sowohl auf dem Boden, als auch auf den Dächern von Gebäuden, usw.. Sicherlich kann man das dann auch so einstellen, dass er "auf einmal" da ist, ohne sich erst aufbauen zu müssen.

    Die Voraussetzungen sind geschaffen, Laminar hat nämlich vor einiger Zeit eine Partikelengine in XP 11 integriert.


    Mit Terramaxx werden aber keine Phototapeten umgewandelt, dazu braucht man Winterizer.

    Hat auch niemand behauptet :). War das eine Voraussetzung für dich? Stand jedenfalls nicht in deiner ersten email.


    Jedenfalls habe ich andernorts ja gelesen, dass du Linux nutzt (ich übrigens auch 🐧) - die erste Lösung, die ich gezeigt hatte, benötigt JSGME (für Windows), das kann man vielleicht mit Wine zu Laufen bringen - zumindest bei Mac soll es funktionieren. Hab's aber nicht versucht, da ich damals noch ein Dualboot hatte und X-Plane unter Windows laufen ließ.


    Terramax funktiontiert unter Linux auch nicht, da x-aviation das generell nicht unterstützt.


    Dann habe ich auch noch xAmbience gefunden (kannte ich auch noch nicht).


    Für Fototapeten gibt's aber auch was: Simtiles.

    Kleiner Tagesausflug auf Lanzarote und Fuerteventura. Frühmorgens geht es los in GCRR auf der 03.


    ksnip-20210112-211517.jpg


    Costa Teguise


    ksnip-20210112-212116.jpg


    Im Vordergrund das Kraftwerk Central térmica de Punta Grande, an der Spitze des Spinners die Ortschaft Tahice, in der sich die Fundacion Cesar Manrique befindet. Der Künstler Cesar Manrique hat die Insel sehr positiv beeinflusst (Lanzarote-Urlauber werden das kennen), er hat auch den Mirador del Rio erschaffen, wo Timm Thaler gedreht wurde - die Älteren werden sich erinnern.


    ksnip-20210112-212533.jpg


    Im Vordergrund Playa Honda + Gewerbegebiet, links der Flughafen.


    ksnip-20210113-205014.jpg


    Puerto del Carmen


    ksnip-20210112-212932.jpg


    Playa Blanca


    ksnip-20210112-213059.jpg


    Es geht nach Fuerteventura. Rechterhand Corralejo, linkerhand das Landschaftsschutzgebiet Parque Natural de Corralejo mit seinen berühmten Sanddünen.


    ksnip-20210112-213643.jpg


    Fuerteventuras Hauptstadt Puerto del Rosario


    ksnip-20210112-214121.jpg


    Caleta de Fuste (rechts) und die Golfplätze mit den Häusern mittendrin (links)


    ksnip-20210112-214651.jpg


    Costa Calma. In den Sanddünen die vielen Windräder - wie ich gelesen habe, sind die meisten davon aber wegen mangelnder Wartung inzwischen außer Betrieb. In X-Plane drehen sie sich trotzdem munter weiter :).


    ksnip-20210112-214804.jpg


    Die Playa de Jandia, mit (von links nach rechts): Iberostar Selection Fuerteventura Palace, Iberostar Playa Gaviotas, Club Aldiana (mit seiner wunderschönen Gartenanlage), Royal Palm Resort & Spa, Club Magic Life, Fuerteventura Princess, Club Jandia Princess und Robinson Club Esquinzo Playa.


    ksnip-20210112-214934.jpg


    Morro Jable. Etwas oberhalb der Nase des Fliegers, der (ich glaube) 10stöckige Torre des Robinson Club - wenn mich nicht alles täuscht, das höchste Gebäude auf Fuerteventura.


    ksnip-20210112-215143.jpg

    Dirk hatte ja noch eine Frage gestellt, ob er als X-Planer hier im X-Plane-Unterforum denn noch posten darf, die wurde allerdings noch nicht beantwortet.


    Ach ja, es ist ja wieder wie früher. Alle schlagen sich die Köpfe ein und am Ende hat niemand etwas gewonnen. :) Nachdem jetzt hier jeder seine Meinung kundtun konnte, schaffen wir es vielleicht ja in Zukunft, die Themen wieder sachlicher anzugehen? Und Meinungen anderer User als solche einzuordnen und auszuhalten, ohne gleich wieder mit der Kavallarie loszuziehen. Klappt ja anderswo auch. Eine Botschaft wird ja meist nicht überzeugender oder wahr, wenn man sie zigmal wiederholt. Oder: Wer kotzt, den kann man nicht füttern.


    Letztlich passiert hier doch schon wenig genug, da muss man sich doch nicht noch gegenseitig in die Flucht schlagen.


    Ja, schee war's, oder? ^^ Ich hatte damals jedenfalls meinen Spaß. Den habe ich auch jetzt noch ...


    Bezeichnend ist ja, dass es immer einige wenige sehr sendungsbewusste FSX-Eiferer sind, die im Stile von "Erwachet" in die XP-(Unter-)foren stürmen um ihre Heilsnachricht zu verbreiten. Ich weiß auch nicht, warum das so ist. Diese müssen dann aber mit Widerspruch rechnen, diesen auch aushalten können und nicht wild um sich schlagend XP'lern nahelegen (in ihrem Unterforum) "Geh doch dahin, wo X-Planer unter sich sind". Damit disqualifiziert man sich doch selber bei neutralen Beobachtern.


    Den umgekehrten Fall - XP-User in FSX-Foren - kommt ja nicht vor, um sich dort auszukotzen, was ihnen am FSX nicht gefällt (Wozu auch? Verschwendete Zeit. Es gibt Wichtigeres im Leben), und schon gar nicht etwas wie "Geh doch dahin, wo FSX'er unter sich sind". Sowas verbietet einem die gute Kinderstube. Jedenfalls erinnert mich das an den "guten alten ShomeSimmer" :D (eigentlich heißt er ja anders ...), der war ähnlich freundlich.


    Quellen wären hilfreich. Aber bitte nicht Fox-News oder ähnlich seriöse Medien. "Ich habe etwas in einem Forum gelesen, in dem der Verfasser beschrieb, dass seines Nachbarn Cousins Tocher Ehemann Pilot ist, und der sagte ..." ist nichts belastbares. Ich habe nämlich auch im Internet (in Foren und sozialen Medien) gelesen, dass Hillary Clinton eine Reptiloidin ist.


    Physik ist Physik. Hebelwirkungen, Strömungsmechanik, Massenträgheitsmomente, ... wirken gleich, egal, ob großes oder kleines Flugzeug. Vielleicht gibt's ja aber doch Luftteilchen, die da so vor sich hinschweben und auf einmal ein Flugzeug auf sich zukommen sehen. Aufgrund dessen Größe müssen sie nun nachdenken, wie sie sich zu verhalten haben. Ich habe solche Teilchen noch nie gesehen. Ein Coronavirus habe ich allerdings auch noch nie gesehen, und trotzdem gibt es Leute, die behaupten, dass es das gäbe. Daher gibt's ja vielleicht ja auch solche "intelligenten" Luftteilchen. Wer ein solches nachweisen kann, kriegt von mir ein Denkmal gesetzt. Und darüber hinaus in etlichen Jahren evtl. sogar den Nobelpreis. Das meine ich nicht ironisch, sondern wirklich ernst. Vielleicht müssen wir dann alles, was wir bisher wussten, über den Haufen werfen. Es wäre ja nicht das erste Mal, dass sich die Wissenschaft getäuscht hat.

    Prima, Uwe!

    Brrrr ... ruhig, Brauner ... warum denn so angefressen? Ich dachte, nur X-Planer sind angefressen ... 8o

    Weil Du "knackscharfe Fernsicht" schreibst: knackscharfe Fernsicht ist das noch lange nicht.

    Es ist immer wieder erstaunlich, wie hartnäckig sich der Irrtum hält, bei (kristall-)klarem, wolkenfreien Himmel hätte man eine besonders gute Fernsicht.

    Dabei sollte das Thema Schönwetterdunst doch eigentlich jedem VFR-Piloten und jedem Bergwanderer bekannt sind.


    Was einen (kristall-)klaren Himmel ohne Wolkentrübungen in der Fliegerei interessant und besonders macht, ist die ungestörte Aussicht nach unten. Ideales Wetter für wunderschöne Landschaftsfotos (von oben nach unten), aber eben leider nur in Ausnahmefällen gleichzeitig mit guter Fernsicht verbunden.

    Andernorts hattest du ja geschrieben ...

    Dritter gravierender Negativpunkt beim XP11 ist für mich der starke Dunst, der alle Landschaftsdetails in der Ferne unscharf werden lässt. Auch wenn man hier unendlich viel Zeit mit "Basteln" und "Tweaken" verbringen kann: für mich ist das Thema Dunst/Nebel/Wolken incl. Landschaftsdarstellung in der Ferne beim XP11 immer noch nicht überzeugend gelöst, soweit ich das an den vielen, vielen Screenshots beurteilen kann, die ich schon gesehen habe.

    Hier zitiere ich ausnahmsweise auch mal fett und etwas größer. Schade, dass sich die Natur nicht an deine Screenshots aus AeroflyFS und FSX hält. Ich werde dem lieben Gott eine email schreiben - ich hoffe er hat so etwas, ansonsten werde ich halt Pergament oder eine Steintafel nehmen (dann würde es aber länger bis zur Problemlösung dauern, bis ich die Steintafel geritzt und versendet habe, die snail mail ist manchmal ja etwas langsam). Ich werde ihn bitten, dass er da etwas tweakt.

    Wenn man etwas kritisiert, sollte es schon Hand und Fuß haben.


    Das "knackscharf" meinte ich natürlich ironisch - hätte ich vielleicht dazuschreiben müssen, da Ironie heute in den Foren oft nicht mehr erkannt wird (hätte man aus dem Zusammenhang aber auch erkennen können). Aber gräme dich nicht, ist vielleicht auch ein Anzeichen sehr hoher Intelligenz - bekanntlich versteht Sheldon Cooper auch keine Ironie 8o.



    Du also möchtest Dunst in der Ferne _und_ klare Sicht nach unten? Büdde schöööön ...:





    Die beste Fernsicht hat man bei Wetterumschwüngen und Föhnwetterlagen.

    Das muss man einfach mal erlebt haben. Grandios! Föhnwetterlagen sind solche Ausnahmen, die in manchen Regionen (z.B. Alpennordseite) gar nicht mal so selten vorkommen.

    Das kann sich jemand, der noch nie eine ausgeprägte Föhnwetterlage miterlebt hat, überhaupt nicht vorstellen.

    Das ist dann wirklich knackscharfe Fernsicht. :cam: :flieger:

    Aaahhhhh ... ooohhh ... ok .... JETZT verstehe ich. Das wusste ich nicht ...


    Doch ... natürlich wusste ich das. Ich werde an Austin Meyer eine email schreiben, und ihn bitten dass er X-Plane so umschreibt, dass es auf der ganzen Welt so aussieht, wie es dir gefällt, auch wenn dort keine Föhnwetterlage vorherrscht. Ist ja unwichtig, dass es auf 99,9% der Welt keine Föhnwetterlage gibt (und diese gibt es auch an der Alpennordseite ja eben _nicht_ überwiegend, wie du sogar selber schreibst), aber Hauptsache, dem Torsten gefällt's. :S.


    Ach so, außerdem hatte ich ja andernorts gezeigt, dass man den Dunst in XP ganz leicht abschalten kann, wenn's einem so gefällt. Dann kamst du mit "Das meinte ich aber nicht, sondern die Auflösung der Fototapeten." Den Rest erspare ich mir, kann man ja nachlesen.

    Weiter oben hast du ja sogar selber geschrieben, dass doch jeder weiß, dass es in der Ferne meistens mehr oder weniger Dunst gibt. Dann aber gleich anschließend, dass du das ja gar meintest, sondern eigentlich die Sicht nach unten.

    Vorschlach zur Jüte: schreib doch bitte von Anfang an, was du tatsächlich meinst, und nicht immer wieder "Ja ... aber ... ich meinte doch eigentlich was ganz anderes.". Dann gibt's nämlich auch keine Missverständnisse.


    Aber vielleicht kann Austin ja XP trotzdem noch so umschreiben, dass es einen Wetterdienst anzapft, abfrägt ob dort gerade Föhn ist und dann (begrenzt auf diese Region) die Landschaft auch bis zum Horizont "knackscharf" darstellt. Doch ... ich denke, Austin wird das mit Freude implementieren (ist bestimmt auch ganz easy, wahrscheinlich nur eine Codezeile, und feddig ist der Lack), damit der Torsten glücklich ist.

    Nichts für ungut :kaffe:, aber Kritik sollte nicht der Kritik wegen erfolgen, um sich auszukotzen (wie Sören ja andernorts sinngemäß schrieb), sondern eben auch fundiert sein.



    Und jetzt beruhigen wir uns wieder und zeigen schöne Luftfahrtvideos - wie FraPre.

    Na, da schließe ich mich doch gleich mal an. Schönwetterfliegerei, bei (kristall)klaren Tagen mit knackscharfer Fernsicht bis zum Horizont - und das ohne fps-Einbruch :P. Ich habe etwa 100 Videos durchforstet, und wirklich nur die besten und schönsten ausgewählt.



    .





    Heiliger Bimbam, jetzt schlägt's aber 13. Ich rekapituliere (nicht alle Details aber sinngemäß): 2 XP-User berichten über ihr X-Plane-Erlebnis und warum sie dem MSFS den Rücken gekehrt haben. Nun gut, das dürfen sie, ist ja auch ein XP-Unterforum hier. Dadurch schien sich jemand dermaßen auf den Schlips getreten zu fühlen, dass er glaubte einschreiten zu müssen, und zu erklären, was ihm an XP nicht gefällt. Nun gut, darf er ja, wir haben Meinungsfreiheit.


    Da wäre z.B. der Dunst in der Ferne, das hätte man in XP immer noch nicht hinbekommen, und wenn jemand das so zeigen könne wie im Screenshot aus Aerofly FS (was hat der eigentlich mit dem FSX zu tun?), dann würde ihm ein Denkmal gesetzt. Also, es wurde gezeigt, dass das geht, auch wenn es (die meiste Zeit) unrealistisch ist, jeder Real-Pilot weiß das.

    • "Ja, ... aber ... das meinte ich nicht (stand aber so genau so oben drin), sondern die Auflösung der Orthofotos". Es wurde (u.a.) erklärt, dass man bis ZL20 einsetzen kann, was aber höchstens dann Sinn macht, wenn man am Flughafen jede Grasnarbe sehen will.
    • "Ja, ... aber ... dann gehen die fps in die Knie." Es wurde dargelegt, dass das nicht der Fall ist.
    • "Ja, ... aber ... der Farbsprung da rechts unten gefällt mir nicht." Es wurde gezeigt, dass der natürlich Ursprungs ist.
    • "Ja, ... aber ... vergleich mal die PMDG 737 mit der Zibo 737." Teure Payware mit (allerdings sehr guter) Freeware vergleichen? Echt jetzt? Es gibt übrigens auch die IXEG 737. Hätte man wissen können.
    • "Ja, ... aber ... die Sache mit dem Schub des Auspuffs von bis zu 10% bei Propellerflugzeugen." Wurde inzwischen ja weiterentwickelt. Wie sieht es diesbezüglich beim FSX aus?
    • Es wurde die Flugphysik von XP mit Fakten dargestellt. "Ja, ... aber ... das ist eigentlich ziemlich unwichtig." Echt jetzt? Bei einem FLUGsimulator?
    • "Ja, ... aber ... "
    • "Ja, ... aber ... "


    Das dauernde "Ja, ... aber ... " nervt.


    Übrigens, Torsten: Gebäude kann man in X-Plane deaktivieren, Straßen auch, wenn sie einem nicht gefallen. Aber wer will schon über platte Fotolandschaften fliegen, wie du "stolz wie Bolle" (nicht meine Ausdrucksweise, sondern deine) in diesem Link (immerhin hochauflösend) zeigtest? Außerdem: was haben Screenshots aus dem FSX denn in einem XP-Unterforum zu suchen? Man stelle sich mal vor, es wäre umgekehrt, ich wette, da kämen Forderungen, den User hier rauszuschmeißen.



    Und - wer hat denn hier die Schärfe reingebracht?


    klar? !!!

    Wer schreit hat unrecht - ist eine Binse ...

    ... der beste Beweis dafür, dass die Flugphysik bei den verschiedenen FlugSims eher eine Frage des Glaubens ist als des fühl- und spürbaren Erlebens. ...


    Der Gipfel der Unverschämtheit:

    ... dann musst Du Dich eben dorthin zurückziehen, wo die X-Planer unter sich sind.


    Oder übersetzt: "Du gehörst hier nicht hin, schleich' di'." Und das in einem XP-Unterforum. Geht's noch? Man stelle sich mal vor, es wäre umgekehrt, ... ich will mir nicht vorstellen müssen, was dann passieren würde.


    Das wird mir hier jetzt echt zu blöd, so kann man nicht diskutieren.

    In die Disskussion über die Flugphysik möchte ich mich nicht einmischen. Solche Diskussionen hatten wir im alten From zur Genüge und gebracht hat es nie was. Immer nur verteitigen der eigenen Ansichten. Nach einer Seite ist alles gesagt, was es man zu dem Thema von den Herstellern weiss, aber die Diskussion geht endlos weiter. Wenn jeder die Ansicht des anderen kennt, kann man irgendwann auch aufhören.

    Das ist ja das Schlimme ... die Fakten liegen seit Jahren auf dem Tisch, aber wie weiter oben, den FSX als State of the Art zu bezeichnen (nicht von dir ;)), ist schon weit hergeholt. Wie ich weiter oben schrieb, wenn einem das Fliegen an sich eher nebensächlich ist, dann bricht mir das keinen Zacken aus der Krone, wegen "freies Land" und so ...

    Und ja ... man kann es natürlich mit einigen wenigen ("elitären") Addons nachrüsten, ist dann aber auf diejenigen festgelegt. Wenn ich aber nun genau diese nicht fliegen will, weil ich z.B. im Verein ein anderes Modell fliege, oder ich einfach Fan eines anderen Modells bin, dann ...

    Und ja ... die XP-Modelle sind nicht 100%ig perfekt real. Punkt! Das hat auch niemand jemals behauptet. Die Wettervorhersage ist es nicht. Punkt! Und RealAir, A2A auch nicht. Punkt! ^^


    Sorry, ich wollte eigentlich nur etwas zur vereisten Runway bei -10 Grad sagen. Nach den Vorschriften hat der Winterdienst die Piste frei von Schnee und Eis zu halten. Wenn das nicht machbar ist, muss der Flugplatz geschlosssen werden und kein Flugzeug darf starten oder landen. Da wäre höchstens noch eine Notlandung möglich wenn sich der Pilot trotz geschlossener Piste zum landen entschliesst. Bei -10 Grad ist eine Eisfreie Piste aber mit etwas Salz noch leicht machbar. Schwierig wird es erst unter -30 Grad oder bei starkem Schneefall.

    Ich war mir sicher, dass der Einwand kommen würde. Macht aber nix ;). Die folgenden Bilder sind selbsterklärend, denke ich.


    ksnip-20210106-094954.jpg


    ksnip-20210106-095116.jpg



    Man könnte auch noch diskutieren, ob das Eis sehr glatt ist, oder rauh, usw.. Im Augenblick ist das nicht implementiert, kommt ja vielleicht sogar irgendwann (?). Und dann kommt wieder einer mit "Na, wenn da was geändert wird, kann es vorher ja nicht richtig gewesen sein."

    Da haben halt die letzten x % gefehlt ("ganz schlimm das"), dass an anderer Stelle aber die letzten 100% fehlen, will man nicht sehen.


    :kaffe:

    Sinngemäß uwespeed: "2+2=4. Punkt! Das wurde ja schon hinlänglich bewiesen, ist aber leider verschütt gegangen, also auf ein Neues ... Das lässt sich natürlich auch belegen."

    Deine Argumente werden auch nicht besser dadurch, dass Du sie wiederholst und "Punkt!" dahinter schreibst.

    Na, wenn das so ist ... ;)



    Es kommt eben wie bei einer Systemkamera nicht nur auf Basisgehäuse und Basisobjektiv an, sondern mit welchen Investitionen (Geld und Zeit beim FlugSim) welches Endergebnis erreicht werden kann.


    Wenn aber das Basisgehäuse und Basisobjektiv vermurkst sind, dann muss ich halt mehr Aufwand treiben, um es richtig zu machen. Und muss dafür teure Objektive kaufen, um die Bugs des Basisgehäuses zu umgehen. Und nur wenige der erhältlichen Objektive können das für teuer Geld. Warum also nicht von vornherein was Richtiges kaufen?



    Jou, wenn das LR-Flugmodell bei Propellermaschinen bislang um bis zu10% falsch war ...


    Och menno ... Gesamtzusammenhänge erkennen und so ... deswegen ist ja nicht das GESAMTE Flugmodell um BIS zu 10% falsch (könnten aber auch nur 5% oder 1% sein, je nach Flugzeug), sondern nur das mit dem Vortrieb. Und das nur bei den Propellermaschinen. Eine Simulation ist immer nur eine (mehr oder weniger gute) Annäherung an die Realität. Und wo ist das mit dem Einfluss des Auspuffs im FSX zu finden? Es hilft ja nicht, zu sagen, dass das "beim anderen" nicht zu 100% akkurat abgebildet ist, wenn es "beim eigenen" überhaupt nicht abgebildet ist. Das machen manche Politiker auch, indem sie auf das Ausland verweisen, um von den Problemen im Inland abzulenken.


    Warum werden eigentlich die mathematischen Modelle für die Wettervorhersage oder Crashsimulationen von Autos immer weiter entwickelt? Die waren bisher wohl falsch???? Nein, aber damit sie NOCH besser und realistischer werden. Wie sieht es denn mit der Weiterentwicklung im FSX aus? Ist seit knapp 40 Jahren auf dem gleichen Niveau geblieben. Punkt! Also ... ich meine das mit dem Flugzeug reduziert auf einen Punkt.



    . . . oder an dem Entscheidungs-Ratgeber (mit)arbeiten.


    Das tue ich ja sogar :). Jeder Jeck ist anders. Ich zeige halt die Flugmodelle auf, wenn jemand über eine (in erster Linie) vielleicht schönere Landschaft düsen will, aber das Fliegen an sich eher irrelevant ist ... ich hatte es schon erwähnt, dies ist ein freies Land. Ich bin nicht an Laminar Research beteiligt, verdiene also keinen Cent mehr, wenn XP öfter gekauft wird.


    Kurz noch zum 737-Video weiter oben: Aufmerksame Beobachter werden festgestellt haben, dass ich die Temperatur bei 2:10 min auf -10°C gesetzt habe, die Runway wegen des Niederschlags daher vereist ist. Was passiert nun am Ende des Videos? Die 737 rutscht weg. Zur Betonung - es ist die Default-737, kein teures Addon wie z.B. PMDG. Ernsthafte Frage: Kann die PMDG 737 das auch? Realität:



    Der FSX stellt übrigens feuchte Runways als glänzend dar, simuliert sie aber nicht (Reibbeiwert, Bremsweg, ...). Bei XP ist es halt umgekehrt.


    Propwash



    Gibt übrigens noch mehr (Birdstrike, Messerflug, Blackout wegen Hypoxia oder hoher G-Loads, Redout wegen hoher G-Loads, Microbursts, Wirbelschleppen vorausfliegender Flugzeuge, Tragflächenvereisung, Hangaufwinde, ...). Alles natürlich nachweisbar.

    Mag jeder entscheiden, was ihm wichtig ist. Jeder Jeck ...

    Och menno ... eigentlich wollte ich hier ja nichts mehr schreiben, aber um (ernsthaft interessierten) Neueinsteigern die Wahl zu erleichtern, wollen wir doch mal gefühlte Wahrheiten den Fakten gegenüber stellen. Die Flugphysik des FSX ist sehr viel eingeschränkter als die von XP. Punkt! Das das manche immer noch nicht begreifen (wollen?). Sorry, aber das musste sein :P.


    Den Ausdruck "Punkt!" habe ich ganz bewusst gewählt. Warum? Weil die Physik des FSX auf der Physik der 8. Klasse basiert, nämlich, dass ein System (in diesem Fall eben Flugzeug) auf einen zentralen Punkt reduziert wird, und alle Kräfte dort angreifen - siehe Grafik unten.

    Bei XP ist da sehr viel mehr. Ich habe das hier vor ein paar Jahren ja schon mal dargestellt - leider erst nach dem Forums-Crash, also auf ein Neues ... Das lässt sich natürlich auch belegen.


    ksnip-20210105-124506.jpg


    Auftrieb: als ehemaliger Segelflieger weiß ich, wie ich (u.a.) feststellen kann, wo es Aufwinde gibt. Man fliegt so vor sich hin, und plötzlich hebt es eine der Tragflächen nach oben. Das ist da, wo der Aufwind herrscht. Im folgenden Video sind die Aufwinde durch die Ballons dargestellt (XP-Default-Segelflieger).




    Seitenwind: das Video wurde in Santorin auf der 16L aufgenommen (Default B-737), der Wind kommt von rechts aus 250 Grad. Der Rest ist selbserklärend.




    Vortrieb: 2-Motoren-Maschine. Da gab es ja mal vor vielen Jahren den Fall, dass einem A300 in Bagdad (?) die Steuerflächen abhanden kamen, da die Hydraulik zerschossen war, also mussten die Piloten nur mit dem Schub der Triebwerke notlanden. Ich habe das mit der Default-Beech B58 nachgestellt - ggf. mit den Rechts-/Links-Pfeiltasten vor-/zurückspulen, damit man die Bewegung des Throttles besser erkennen kann.



    Flugphsik kann übrigens der von vielen FSX'er geschmähte FS2020 ("... kein richtiger Flugsimulator ...") besser als der FSX. Damit kann man mit den Default-Fliegern auch slippen. Da hat Microsoft also dazugelernt und das Prinzip des vielgeschmähten X-Plane übernommen.


    FS2020



    XP9 (wohlgemerkt XP9 - ich bin sogar schon bei XP8 vom FSX weg, wegen der Flugeigenschaften).



    Allerdings fehlen dem FS2020 (meines Wissens) trotzdem noch etliche Features von XP, z.B. Tragflächenvereisung, ...


    Und da gibt es noch so viel mehr, was in XP möglich ist, umgekehrt aber nicht. Ich werde bei Gelegenheit noch darauf zurückkommen.

    Also gut ... einmal noch, dann ist aber Schluss.

    Die Flugphysik ist nicht allein eine Frage des Simulators, sondern auch der Addons.

    Was die Flugphysik betrifft: da kann ich Flieger von z.B. RealAir empfehlen. Mit denen kann man sogar slippen.

    Wenn ich etwas realistisches erst per teurem Addon nachrüsten muss, anstatt es im Basis-Flusi mit den bereits enthaltenen Default-Fliegern zu haben ...

    Ist so, als würde ich mir einen Mercedes kaufen, ab Werk gibt's aber nur 125er Reifen. Breitere Reifen gibt's auch nicht gegen Aufpreis. Die muss ich nachrüsten, aber ... nicht bei jedem x-beliebigen Reifenhändler, sondern da muss ich für teuer Geld zu einer Nobelschmiede a la Brabus. Und das für ein Feature, das technisch sehr sinnvoll - eigentlich sogar essentiell ist.


    Slippen kann in XP jeder Popel-Flieger, auch die Defaults - und das seit Beginn an, also rund 25 Jahre oder so.


    Ich meine nicht den Blaustich in der Ferne, ich meine hier bzgl. größerer Sichtweite die hoch aufgelöste Darstellung der Textur-Kacheln in der Ferne. Also die mit der größeren Entfernung quadratisch zunehmende Fläche, die mit einem hohen Zoom Level ZL dargestellt werden muss.

    NB: Die Analogie zum ZL ist bei FSX/P3D der Level of Detail (LOD)

    Du kannst in XP Orthofotos bis Zoomlevel 20 erstellen, das siehst du jede Grasnarbe. Nachteil: eine 1x1-Grad-Kachel benötigt 80 GB. Allein Europa hat (grobe Schätzung) 400 oder gar mehr solche Kacheln. Ergibt also mindestens 32 TB. Du kannst aber auch eine Kachel mit ZL17 erstellen, in der unmittelbaren Umgebung eines Flughafens hingegen ZL19 oder ZL20.

    Aber wozu soll in der Entfernung von 1, 2, 10, 30, 50, ... km eine Auflösung von (z.B.) 1 m/Pixel gut sein? Egal, ob in XP, FS9, FSX, FS2020, P3D, ...

    Ist das Gleiche, als ob ich einen 85jährigen in 5 m Entfernung vor einen 4K-Fernseher setze, damit er jedes noch so winzige Detail knackscharf erkennen kann. Biologischer und technischer Schwachsinn. Mit Kanonen auf Spatzen schießen. ...


    Schöne Anekdote :thumbup: Kann man sich lebhaft vorstellen :)

    Du hast das "augenzwinkernd" in meinem Post aber schon gelesen und auch verstanden? :D Ich hatte das eigentlich vorausgesetzt. Aber die Geschichte lehrt, dass man heutzutage in Foren vorsichtshalber noch "Ironie" bzw. "Satire" dazu schreiben muss, dass es auch wirklich jeder versteht. My bad. So sad.


    Das hat der Instrukor nämlich nicht wirklich gesagt. Einem realen Piloten, der im LH-FF-Sim übt, ist das sowas von Schnuppe. Er will die Flugphysik und die Bedienung des Fliegers üben, ob da das Flughafengebäude links oder rechts oder überhaupt vorhanden ist ... geschenkt. Unwichtig. Wurschtegal. Drauf gesch.ssen. ...

    Im MD-11-Sim wollte ich damals nach Tenerife Norte, das hatten sie aber nicht im Angebot, da die LH nicht dorthin fliegt. Alternativ durfte ich in Tenerife Sur landen. Ich habe die Landung aber empört abgebrochen, da gab's nämlich noch nicht mal Flughafengebäude. Das muss man sich mal vorstellen !!! Ich habe mein Geld zurückverlangt :lols:.


    Für das realitätsnahe Flugerlebnis ganz entscheidend ist die Immersion. Und diese Immersion hängt eben auch ganz besonders von der Optik ab. Und hier trennt sich eben die Spreu vom Weizen. Natürlich auch wieder in Abhängigkeit von der verwendeten Hardware.

    Sieht soo real aus, also MUSS es realistisch sein ...

    Schlicht und einfach ... NEIN. Wir leben heute ja in einer Welt, in der Fakten nicht mehr zählen, sondern das was ich glaube oder fühle, dass es es richtig ist, auch der Wahrheit entspricht. Wenn ich glaube oder fühle, dass 3+2=4, dann entspricht das auch der Wahrheit. Ich verfüge nämlich über geheimes Geheimwissen, das dem Mainstream verschlossen bleibt.


    Ich jedenfalls nutze lieber einen Sim (auch wenn er nicht so toll aussehen sollte), in dem ich realistisch den Flug an sich simulieren kann, als einen toll aussehenden Flusi, in dem das realistische Fliegen nur in sehr beschränktem Maße möglich ist (siehe RealAir etc.). Aber es steht natürlich jedem frei, das anders zu sehen, wir leben ja in einem freien Land, oder?

    Och menno - irgendwas ist ja immer. Es ging bei meinen Screenshots weiter oben doch um die Sichtweite und nicht um die Orthofotos, also off topic. Erstens, sind die Orthofotos, die ich da habe, schon fast 10 Jahre alt (habe halt nur nicht upgedatet), zweitens ist auch eine höhere Auflösung möglich (auf Kosten des Speicherplatzes, doppelte Auflösung = vierfacher Platzbedarf) und drittens wegen der Farben beschwere dich bitte beim Orthofoto-Diensteanbieter und nicht bei X-Plane.


    Siehe unten im roten Kreis, das ist der Farbsprung, so wie er HEUTE in Google Earth aussieht - entspricht also der Realität. Andere - unnatürliche - Farbsprünge gibt es bei GE natürlich auch (Pfeile) und nicht nur an dieser Stelle. Kein einziger Orthofoto-Anbieter der Welt hat Fotos die durchgängig konsistent sind, das ist aber eine Binsenweisheit.


    ksnip-20210103-230412.jpg



    Bezüglich der "fps in die Knie": nö.

    Dazu muss man wissen, wie X-Plane in diesem Zusammenhang funktioniert, nämlich ganz einfach, als wenn man bei einem Foto per Digitalbearbeitung einen Filter "draufbügelt". Egal, ob mit null oder vollem Blaustich, die fps sind immer gleich.


    Wenn man bei Google nach "clear day plane"-Bildern sucht, dann ist das klarste, was ich gefunden habe, dieses hier. Alle anderen sehen eher so aus.


    Okay? !!!


    ...


    klar? !!!

    Wer kommt denn hier schräg von der Seite? Man kann sich doch auch bitte vernünftig ausdrücken.


    Ich war vor ein paar Jahren in einem Fullmotion Simulator der A340 von der Lufthansa. Wir sind eine Runde über München geflogen. Da war sogar der Münchner Airport gerade mal rudimentär dargestellt.

    Ich war auch schon mehrfach im FF der LH (2x MD11, 1x A380, 1x B737). Als ich mit der 737 in Nürnberg auf der 28 startete, war ich erst mal ziemlich orientierungslos. Der Flughafen ist da im Original auf der linken Seite, im FF-Sim aber auf der rechten. Als ich das dem Instruktor sagte, meinte er (augenzwinkernd), dass viele LH-Realpiloten gesagt hätten "Das ist ja völlig falsch und schei.e sieht's auch noch aus, das Ding fliege ich nicht." und wären rückwärts wieder raus gegangen.

    Es kommt halt immer darauf an, was wirklich wichtig ist, da bist du mit mir sicher einer Meinung :).


    Und bevor das jetzt ausartet, bin ich wieder weg :duw:.


    Ich will ein Denkmal 😄 ...


    PC-6-Porter-2021-01-03-17-50-42.png


    PC-6-Porter-2021-01-03-17-50-56.png


    PC-6-Porter-2021-01-03-17-51-24.png


    Kannste einstellen, wie's gefällt.


    In deinen AeroFly-Bildern gibt's in der Ferne übrigens auch einen (realistischen) Blaustich - siehe https://wissenstexte.de/physik/himmelsblau.htm .


    P.S. Frohes Neues ...

    Nat?rlich weiss ich, dass man per Telefon bei Microsoft Hilfe bekommen kann. Mir reicht es aber auch per "sp?ter aktivieren" ein paar Runden zu drehen - l?nger will ich ja gar nicht. Product Key habe ich mehrfach (!!) versucht, ging aber nicht, Hardware habe ich nicht ge?ndert, und nat?rlich habe ich das Ganze legal im Media Markt erworben. Dass der Standard-FSX permanent abst?rzt, habe ich gar nicht behauptet.
    Jedenfalls war ich echt erschrocken ?ber die Threads, als ich gestern hier ins FSX-Forum geschaut habe. Auf der ersten Seite 80% schwerwiegende Probleme: "St?ndiger Absturz bei EDDF", "verschiedene FSX Probleme", "Schwerwiegender Systemfehler", "Win 7 64 bit neu, FSX drauf und nach 3 sek. fliegen Crash to desktop. weiss nicht mehr weiter", "FSX st?rzt nach ein paar Sekunden ab" usw.


    Es soll auch Herrschaften geben, die einen solchen Thread kapern, um v?llig ungeniert ein Nischenprodukt mit geringer Marktakzeptanz ins Spiel zu bringen ;)


    P3Dv2 kommt erst im Dezember! :)


    Ja Uwe, wir FSX'ler haben kleine P*mmel, wissen wir inzwischen. Aber trotzdem danke, dass Du uns erinnerst.

    Vergleichbares hatten wir durch die bekannten Forums-Krawallmacher an anderer Stelle auch schon bis zum Erbrechen (ihr wisst schon wo), also bitte nicht beschweren.
    Und die Diskussion dass ein Nischenprodukt "automatisch" und per Definition schlechter ist als ein Mainstream-Produkt (oder eben auch das Gegenteil) - bspw. Porsche/Golf, arte/RTL II, Mario Barth/Dieter Nuhr, ... hatten wir auch schon.


    Ich will hier auch keinen neuen Krieg anzetteln (wie oben gesagt hatten wir das schon zur Gen?ge), es ging mir eigentlich darum: stellt euch mal vor, ihr kauft ein St?ck Software oder sonstiges technisches Produkt und habt damit Probleme - kann ja vorkommen. Also fragt ihr in einem geeigneten Forum und kriegt als Antwort: "Du willst uns doch verar***en oder?", "Ach was, das ist die heutige Jugend. Send from Iphone. Das ist smalltalk und sie erwarten auch nicht wirklich eine Antwort." usw.
    Was w?rdet ihr als Fragesteller denken? Da h?tte man auch zur?ckfragen k?nnen: "welches BS?", "Als Admin istalliert?", "Wo gekauft?", ... wie es hier ja letztendlich nun doch noch funktioniert hat. Und vielleicht ist dem Fragesteller damit nun auch schon mal geholfen!
    Ihr habt auch mal klein angefangen ...


    So, und nun ist wieder gut ...

    Tolles Forum hier, da werden Sie geholfen :cursing:. Ich habe mir vor 3 Monaten (wieder) den FSX zugelegt, um zu schauen, ob die Flugeigenschaften wirklich so #?&%< sind, wie ich das in Erinnerung hatte. Also, Intallation angeworfen, Product Key eingegeben und was krieg' ich "Ung?ltiger Product Key" :bomb:. Na gut, gibt ja Google, der hilft mir, und zwar gibt's da eine Seite von Microsoft. Das dort angegebene Software Licensing System Reset Tool funktioniert nicht. N?chste M?glichkeit w?re die Installation in ein neues Benutzerkonto. Muss ich also wegen des FSX einen neuen User anlegen? Na, vielen Dank - nicht dass ich das nicht schaffen w?rde, aber ich war bedient, jetzt verstaubt er wieder irgendwo in der Schublade. Wobei, fliegen kann man schon (eine Zeitlang?), man muss halt die "Sp?ter aktivieren"-Funktion nutzen.


    Da muss man als X-Plane-User hier rein kommen, und erkl?ren, dass das keine Verar... ist, sondern Realit?t - und eine L?sungsm?glichkeit wird gleich mit angeboten.


    P.S. Es gibt auch einen Flugsimulator, den man nicht aktivieren muss, der keine st?ndigen Abst?rze, schwerwiegende Systemfehler, h?ngende Renderengine, Performance-Probleme, ... kennt. Und vor allem wird er st?ndig weiterentwickelt und ist 64bit f?hig.