Eisenbahn-Simulatoren = generelle Baustellen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eisenbahn-Simulatoren = generelle Baustellen?

      Ich habe vor ein paar Monaten den Train Simulator 2012 (Railworks 3) um € 2,99 auf Steam erworben und im September 2012 ein Update auf Railworks 4 gratis erhalten.

      Nachdem ich mich am Wochenende ein wenig eingelesen und damit beschäftigt habe, komme ich zum Schluss, dass dieser Simulator eine riesige Baustelle ist. Plötzlich funktionieren alte Addons nicht mehr uvm. Generell halte ich die Benutzeroberfläche des TS2013 für unfreundlich, und gegen die Leistungsfähigkeit der Engine ist jene des vielgebashten FSX aus dem 22. Jahrhundert, echt.

      Gleiches gilt scheinbar für Zusi 3 (noch nicht fertig), PTP 2 (Grafik aus dem vergangenen Jahrhundert, Bugs siehe Forum), Trainz, Loksim, was weiß ich. Alles unfertig, verbugged, unübersichtich etc.

      Also mein Eindruck ist: Flusi-Fans leben eigentlich im Schlaraffenland im Vergleich zur geplagten Eisenbahnsim-Gemeinde...

      Vielleicht bin ich aber nur zu ungeduldig, aber das bisher Geortete/Gesehene überzeugt mich überhaupt nicht.
      System Shock Revisited | StS Rmx

      Frankfurt Ground: "Speedbird 206, have you not been to Frankfurt before?"
      Speedbird 206: "Yes, twice in 1944, but it was dark... and I didn't land."
    • Naja, Schlaraffenland? Hmm, das hieße bei mir absturzfreie Simulation mit Addons flüssig laufend, intelligentem AI-Traffic und ATC... Und? Haben wir dat...? :gruebel:

      Glaub nich, oder?


      Aber in einem haste recht: bei den Bahnsims sieht 's noch viele viel grauenvoller aus. Einige wirklich unverwüstliche Enthusiasten versuchen noch in mühevoller Kleinarbeit per Addons Microsofts fast zwölf!!! Jahre alten Train Simulator sowas wie ein Leben als Simulation einzuhauchen.

      Der Rest ist, gelinde ausgedrückt, Schrott.

      Einzige wirklich ambtionierte aktuelle Arbeit auf diesem scheint die neue Version des ZuSi (Version 3 des Zugsimulators) zu sein. Aber diese Software wird programmtechnisch von einem Einzelkämpfer (und vielleicht zwischenzeitlich auch ein paar Helfern) entwickelt, der mittlerweile ein paar Designer im Boot hat, um den Content zu erstellen. Daher dauert das auch schon mittlerweile mehrere Jahre.

      Aber das ist im Moment das einzige Programm, was ich im Bereich der Bansimulation tatsächlich Simulation nennen würde.
      intel core i7-3770k; (4 x 4,4 Ghz), 8GB DDR3; Geforce GTX 770 (2048 MB DDR5); 2 TB SATA3 HD, 256 GB Samsung SSD für Flusi, Win7 Home Premium 64bit

      Virtual Airline: Leipzig Air; Pilot-ID: LHA431

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JensV ()

    • Ja, ich sehe ZuSi 3 auch als einzigen Hoffnungsträger. Mit einer DB-Diesellok aus den 70er auf einer Regionallinie zwei Provinzbahnhöfen herumzutingeln, wie in der Demo, ist für mich aber auch nur begrenzt motivierend. Obwohl es schon sehr realistisch anmutet, hinsichtlich Zugsicherungssystemen und Signaltechnik. Ich bin gespannt, ob hier die Vollversion mit aktuellem und umfangreicheren Content kommt, sonst bleibt auch das ein Produkt für echte Liebhaber (was ja auch nichts Schlechtes ist, keine Frage).

      Der MSTS bleibt wohl mit seinen 12 Jahren immer noch der interessanteste Vertreter seiner Zunft...
      System Shock Revisited | StS Rmx

      Frankfurt Ground: "Speedbird 206, have you not been to Frankfurt before?"
      Speedbird 206: "Yes, twice in 1944, but it was dark... and I didn't land."
    • Der MSTS ist zwar alt, aber bewährt. Er ist der momentan einzigste Eisenbahnsimulator, der annähernd Fahrspaß bringt.

      Trainz und PTP 2 sind zwar mit PZB/indusi, Sifa, LZB ausgestattet (was allerdings nicht sehr gut simuliert wird), sind aber grafisch nicht brauchbar.
      Railworks 3 und 4 besitzen eine gute Grafikengine aber naja das wars dann auch (Vergleichbar mit MS Flight).
      Bei Loksim 3D und Zusi stehen die Sicherungssysteme im Vordergrund, hier wird Wert auf realitätsgrad gelegt.
      Leider bezieht sich dies nicht auf die Grafik, die von jeder Atmosphäre befreit wurde und damit den Fahrspaß stark trübt.

      Der MSTS ist alt und gerade auf neuren PC`s sehr Absturz gefährdet. Allerdings gibt es hier unendlich viele Addons (sowohl Free- als auch Payware). Zusammen mit den auf DB-Tracks umgerüsteten Strecken von BlueSkyInteractive entsteht hier eine grafisch sehr Detailgetreue Simulation, die alles, was zum virtuellen Fahrspaß nötig ist, mit sich bringt.
      Schade ist allerdings das hier von den Sicherrungssystemen nur Sifa und LZB simuliert wird.
      PZB/Indusi gibt es nicht. Wer das allerdings verschmerzen kann, hat mit dem MSTS seinen Spaß.
      Was man hier allerdings noch erwähnen sollte ist, das Neueinsteiger schnell den Mut verlieren, da der MSTS aufgrund seines Alters oft Probleme mit sich bringt (Abstürze, Ruckeln, nicht nachvollziehbare Fehlermeldungen etc.).
      Wenn man hier also wirklich "ran" möchte, muss man viel Geduld und Zeit mitbringen.

      Zum Schluss sollte Eisenbahn.Exe.Professional (kurz EEP), akuelle Version 9.0, noch erwähnt werden. Grafisch sehr gut und bringt eine unendliche Anzahl an Rollmaterial und Objekten mit. Dies ist allerdings kein Fahrsimulator sondern eine Art Modellbahnsimulator, bei dem es darum geht, sich eigene Landschaften mit Bahnstrecken zu bauen, und Züge zu koordinieren. Kurz gesagt, eine andere Art von Eisenbahnsimulator.

      Lange Rede kurzer Sinn:
      Wer gute Grafik, Atmosphäre und Fahrspaß möchte, sich mit Sifa und LZB zufrieden gibt und etwas Zeit und Geduld mitbringt, ist mit dem MSTS recht gut bedient.

      Wer viel Wert auf die realistische Simulation der Sicherungssysteme legt, sollte zu Zusi 3 oder Loksim 3D greifen.
      Bei wem die Grafikengine an vorderster Stelle steht, sollte zu Railworks 4 greifen.

      Wer sich seine eigene Bahnlandschaft erstellen und Fahrdienstleiter spielen möchte, wird mit EEP seinen Spaß haben.

      Es sollte sich aber jeder im klaren sein, das er bei keinem der aufgezählten Simulatoren von Bugs und Abstürzen verschont bleibt!
      Tower: Alitalia 194, expedite take-off, we have Delta 767 final on 28.2 miles!

      AZ194: Ahhh, we need 30 more seconds...

      DL104: Hey Spaghetti, take-off or I'll f*ck you from behind!
    • FraPre schrieb:

      Hallo,

      wobei die LZB nur behelfsmäßig im MSTS simuliert wird und weder Bedienung erfordert noch korrekte Führungsgrößen liefert!

      Frank
      Ja das ist leider ein Problem. Aber das sie überhaupt simuliert wird ist im MSTS eine kleine Sensation.
      Tower: Alitalia 194, expedite take-off, we have Delta 767 final on 28.2 miles!

      AZ194: Ahhh, we need 30 more seconds...

      DL104: Hey Spaghetti, take-off or I'll f*ck you from behind!
    • Ich finde Loksim-3d am besten, weil er kostenlos ist und eine glaubwürdige Fahrphysik sowie eine komplexe Sicherungssystemsimulation hat. Es stimmt schon, die Grafik steht hier definitiv nicht im Vordergrund, aber ich kann nicht unterschreiben, dass er von "jeglicher Atmosphäre befreit" wäre. Wenn man sich damit zufrieden geben kann, dass man nur ein 2d-panel hat und da auch nur vorne rausgucken kann, also keine Passagier/Außenansicht hat, ist die Grafik gar nicht mal so schlecht. Es kommt da vorallem auf die Strecke an, da gibt es echt liebevoll gemachte Nebenbahnen. Meistens sind auch die Sounds (von den Loks und Triebwagen) ganz gut. Gerade dafür, dass Loksim ein "Hobbyprogramm" ist, wo es rein gar nicht um Kommerz geht und die Leute das aus Spaß und Freude programmieren, finde ich den echt gut.
    • Daniel.H schrieb:

      Ich finde Loksim-3d am besten, weil er kostenlos ist und eine glaubwürdige Fahrphysik sowie eine komplexe Sicherungssystemsimulation hat. Es stimmt schon, die Grafik steht hier definitiv nicht im Vordergrund, aber ich kann nicht unterschreiben, dass er von "jeglicher Atmosphäre befreit" wäre. Wenn man sich damit zufrieden geben kann, dass man nur ein 2d-panel hat und da auch nur vorne rausgucken kann, also keine Passagier/Außenansicht hat, ist die Grafik gar nicht mal so schlecht. Es kommt da vorallem auf die Strecke an, da gibt es echt liebevoll gemachte Nebenbahnen. Meistens sind auch die Sounds (von den Loks und Triebwagen) ganz gut. Gerade dafür, dass Loksim ein "Hobbyprogramm" ist, wo es rein gar nicht um Kommerz geht und die Leute das aus Spaß und Freude programmieren, finde ich den echt gut.
      Beim MSTS gibt es auch nur 2D Panels. Allerdings kann man hier Sounds und Führerstände, wenn sie einem nicht gefallen, beliebig austauschen. Gerade dafür gibt es sehr viele Freeware Designer die immer wieder etwas neues Zaubern. Damit wirkt das ganze schon viel authentischer.

      Mir persönlich macht Loksim 3D einfach keinen Spaß, aber das muss jeder für sich entscheiden.
      Tower: Alitalia 194, expedite take-off, we have Delta 767 final on 28.2 miles!

      AZ194: Ahhh, we need 30 more seconds...

      DL104: Hey Spaghetti, take-off or I'll f*ck you from behind!
    • Grüße,

      Also ich steige auch - wenn nur eher selten - in den virtuellen Lokführerstand ein ^^

      Was sagt ihr eigentlich zum TS 2010? Der läuft eigentlich recht gut bei mir und sieht nicht so arg veraltet aus wie der MSTS. Also den kram ich schon ab und zu gerne mal hervor.
    • TS2010?!?

      Bei mir läuft TS2018, fast ausschließlich nur vR EL Fahrzeuge, neuerdings auch DTG TSW, aber die haben noch einiges vor sich, da die PZB und Signalisierung auf der Leipziger S-Bahn strecke noch fehlerbehaftet ist, und ansonsten auch nicht viel Verkehr vorhanden ist.
      D-EDDI, Mitglied im FlightXPress Forum seit Dec 2002.
    • Also wenn ich mal meinen Senf dazu geben darf:
      Ich besitze den MSTS,PTP2 und den TS2018 mit einigen Add-ons und ich muss sagen, mich haben die ersten beiden nie zufrieden gestellt(PTP2 konnte ich nie austesten wegen irgendwelchen bescheuerten Bugs)und ich muss sagen seitdem ich den TS2018 gekauft habe bin ich eigentlich völlig zufrieden mit ihm.
      Der einzige Nachteil sind natürlich die enormen DLC‘s aber das ist beim Flusi auch nicht anderes.
      Als zweite Möglichkeit liegt da nur Train Sim World mit eigentlich recht schöner Grafik nur leider mit kaum strecken und überteuert.
      Zum Schlusswort würde ich den TS2018 empfehlen.
      Falls ich etwas falsch verstanden habe und hier nur nach alten Simulatoren gesucht wird, möchte ich mich entschuldigen.

      LG
      Viele Grüße,
      David
      :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger:

      Intel Core i5-7500 @ 3.4GHz, 8GB RAM, Nvidia GeForce GTX1060 3GB, Win 10 Home 64bit
      P3D v4.2
    • TSW ist in der Tat mal ganz interessant. Wer sich in Deutschland mit der Materie auskennt, wird aber enttäuscht sein. Der Talent2 ist schön gemacht, komplett begehbar und sehr realistisch. Aber dann hört es leider auf. Der Sound passt absolut nicht, die PZB ist nicht korrekt implementiert, die signalisierung fehlerhaft, die Oberleitung falsch, und Verkehr gibts auch keinen, außer eben andere BR442 die da mal entgegen kommen.

      Is irgendwie cool, weil ein neues, anderes, realisistischeres Erlebnis als TS2018 oder gar Zusi 3. Aber auch nur vom erleben her, nicht vom detailgrad der zugsysteme. Also ganz genau das Gegenteil von ZUSI.

      Darum ist TS2018 mit Virtual Railroad Fahrzeugen immer noch der beste Kompromiss für mich.
      D-EDDI, Mitglied im FlightXPress Forum seit Dec 2002.
    • Train Sim World.
      Von den selben Entwickler von Flight Sim World und der FSX Steam-Edition.

      D-EDDI schrieb:

      TSW ist in der Tat mal ganz interessant. Wer sich in Deutschland mit der Materie auskennt, wird aber enttäuscht sein. Der Talent2 ist schön gemacht, komplett begehbar und sehr realistisch. Aber dann hört es leider auf. Der Sound passt absolut nicht, die PZB ist nicht korrekt implementiert, die signalisierung fehlerhaft, die Oberleitung falsch, und Verkehr gibts auch keinen, außer eben andere BR442 die da mal entgegen kommen.

      Is irgendwie cool, weil ein neues, anderes, realisistischeres Erlebnis als TS2018 oder gar Zusi 3. Aber auch nur vom erleben her, nicht vom detailgrad der zugsysteme. Also ganz genau das Gegenteil von ZUSI.

      Darum ist TS2018 mit Virtual Railroad Fahrzeugen immer noch der beste Kompromiss für mich.
      Das mit der fehlenden PZB sowie weiteren Zugsicherungssysteme ist auch bei(den meisten) DTG Add-ons für den TS2018 und ich würde lieber die Finger davon lassen nur leider sind die fast die einzigen die auf Steam ihre add-ons verkaufen.
      Viele Grüße,
      David
      :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger:

      Intel Core i5-7500 @ 3.4GHz, 8GB RAM, Nvidia GeForce GTX1060 3GB, Win 10 Home 64bit
      P3D v4.2
    • Na gut, meistens, aber nicht immer.
      vR(virtualRailroads) macht qualitative und hochwertige Add-ins für den TS2018.
      Aber ich muss dir zustimmen, für den TS gibt es hunderte add-ons aber der Großteil davon ist Mist.
      Ein weiterer contrapunkt meiner Meinung nach ist, das es zwar hunderte Szenarios zum kostenlosen Downloaden gibt, nur leider muss man dafür meistens 5 DLC‘s kaufen um es spielen zu können...
      Man kann auch sich selbst Szenarios erstellen nur kostet das eine Menge ein zeit wenn man noch KI-Verkehr einbaut.
      Trotzdem ist der TS2018 kein schlechter Sim, nur für Leute die auch noch dazu Flugsimulation betreiben wird es einfach zu teuer finde ich.

      LG
      Viele Grüße,
      David
      :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger:

      Intel Core i5-7500 @ 3.4GHz, 8GB RAM, Nvidia GeForce GTX1060 3GB, Win 10 Home 64bit
      P3D v4.2