BER wird frühestens 2017 eröffnet!

    • Interessant wäre ja wirklich mal zu wissen, was die genauen (technischen) Gründe sind ? Baumängel sind zu beheben, notfalls durch Abriss.
      Planungsfehler sind aber eine ganz andere Kategorie ! Natürlich auch durch Abriss zu beheben, aber in ganz anderer Dimension !

      Und ein Loch ohne Boden sind natürlich Verzögerungen, die in den technischen Anlagen begründet sind, wofür ja die ständige Beanstandung der Feuerschutzeinrichtungen genannt sind. Hier sind die technische Entwicklung gegenüber der Erstplanung wahrscheinlich schon dreimal überholt. Also versucht man (offensichtlich ?) eine überholte Anlage auf den heutigen Stand zu bringen, der ja ganz andere bauliche Voraussetzungen fordert oder die alte Planung (falls das noch genehmigungsfähig ist) mit technisch überholten Teilen umzusetzen ?

      Die Stadt Köln versucht im Augenblick ihre Verkehrslenkung an die mittlerweile veränderte Verkehrslage anzupassen. Nur fordergründig ein anderes Problem ! Die heutigen Steuerungsmöglichkeiten vertragen sich halt nicht mehr mit der alten Hardware und natürlich Software.

      Sind wir als Flusianer gewöhnt !?

      Also ich würde mal sagen, bei drei weiteren Jahren wäre Abreissen die bessere Lösung; aber vielleicht bauen die unterirdisch unbemerkt die Abfertigung und oben wird zur Übungsanlage für Chaosforscher und Feuerwehren.
      Gruß
      Bernd

      "Grau ist alle Theorie - die Wahrheit is auf`m Platz" (A. Preißler dt. Fulosoph); neudeutsche Entsprechung: "When the Flag drops, the Bull($)hit stops." or "It ain`t over, till the fat Lady sings !"
      Streit = Austausch von Argumenten. Krieg = "Niederschießen" des Argumentierenden.
    • BER wird frühestens 2017 eröffnet!

      Quax59 schrieb:

      Niemand hat die Absicht, einen Flughafen zu bauen... :D :D :D
      Stimmt leider nicht. Die Verantwortlichen für dieses Chaos, wollen eben doch einen Flughafen bauen, das ist ja das verrückte. Wenn man keine Ahnung vom Bauen hat, sollte man die Finger davon lassen
      Viele Grüße Bernhard
      Flieg' nie in eine Wolke rein es könnt schon einer drinne sein

      mein PC
      Intel Core i5-3450 3,10 GHz RAM 8 GB Windows 7 64bit Grafikkarte Nvidia Geforce GT640 Interne Festplatte 2 TB
    • Heute gibt es in der FAZ ein Interview mit dem Vors.d.GF des BER, Daldrup. Dort erklärt er, was bis zum jetzt ins Auge gefassten Eröffnungstermin noch zu geschehen habe.

      Auffällig, das Vorgehen beim Umzug von Tegel. Das geschieht in zwei Phasen. Ein Teilverkehr zieht um, dann schaut man sich das 14 Tage an, und wenn es klappt, dann folgt der Rest. Das, nachdem man zuvor in BER alles getestet hat und mit Komparsen geübt.

      Dieses Vorgehen wundert einen nicht, wenn man die bisherige Pleiten-, Pech- und Pannenhistorie vor Augen hat. Es würde mich wirklich interessieren, welche Überlegungen zu dieser Lösung geführt haben. Ich frage das nicht als Nörgler, sondern jemand, der für einen Großkonzern im Laufe der Zeit ein halbes Dutzend übernommene Firmen auf der ganzen Welt, im laufenden Betrieb ins eigene Unternehmen integriert hat.

      Aber wenn es schon Flughafen sein soll, dann schaue man sich an, wie man es seinerzeit in München gemacht hat. In einer Zeit, wo die Digitalisierung und Informationsvernetzung noch nicht dem heutigen Stand entsprachen. Für den eventuellen Ausfall der Anzeigentafeln, standen Studenten mit Tafel und Kreide bereit !
      Aber wahrscheinlich ist das das Problem, der zunehmenden Planungspannen. Der "PC" kann nicht denken und der Mensch verlernt das Denken über den Gebrauch des "PC". Vermutung !

      Wissenschaftlich abgesichert ist, dass der IQ der Menschen über den Gebrauch der Informationstechnik beständig abnimmt ! Quod erat demonstrandum (m). ?
      Gruß
      Bernd

      "Grau ist alle Theorie - die Wahrheit is auf`m Platz" (A. Preißler dt. Fulosoph); neudeutsche Entsprechung: "When the Flag drops, the Bull($)hit stops." or "It ain`t over, till the fat Lady sings !"
      Streit = Austausch von Argumenten. Krieg = "Niederschießen" des Argumentierenden.
    • Neues aus der "Luftfahrt" :D .
      Gestern in den Nachrichten . Das Terminal vom BER ist zu groß !!! :lols:
      Weil immer mehr Fluggäste Low-Coast Fliegen sind die Abfertigungs und Kofferaufgabestellen weitgehend unnötig !
      Diese verursachen hohe Kosten und man sollte darüber nachdenken zurückzubauen .
      Darüber wurde gestern geredet :hehe:

      casandra
    • das stimmt auch .
      Nur das Konzept ist überholt . Es gibt halt immer mehr Menschen die ohne Koffer nur mit Handgepäck reisen .
      Ich hab eher den Eindruck man sucht immer noch Gründe Tegel dichtzumachen ( auch hier wird "rumgeSchulzt :D " ) . Auch die Verkehrsanbindung nach BER ist saumäßig schlecht und wird nach meiner Einschätzung zum "Supergau" führen . Das geht schon los bei irgend einen Staatsbesuch alles dicht . Auch wenn ein Minister zum BER fährt mit Begleitung alles dicht u.s.w. .

      casandra
    • casandra schrieb:

      Ich hab eher den Eindruck man sucht immer noch Gründe Tegel dichtzumachen ( auch hier wird "rumgeSchulzt :D " ) .
      Ich hab ja schon vor gut 2 Jahren gesagt es ist besser (vorallem wahrscheinlich auch günstiger) das ganze Ding abzureissen und neu zu machen .. aber wer hört schon auf mich *gg*
      Grüße aus der schönen Schweiz - Stefan
      Mitgründer der VA Infinity-Air
      Homecockpit im Bau: b737-hc.lima-city.de