Navigraph - Neuigkeiten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Martin, der Eaglesoft AIRAC funktioniert ... Wir haben lediglich ein Posting über Approaches, die irgendwie "verschwinden", wenn man sie anklickt. Ich konnte dieses Verhalten nicht nachstellen, muss aber dazu sagen, dass ich dieses Addon nicht besitze, deshalb ist meine Aussage nicht sehr qualifiziert und deshalb meine Bedenken.

      Bei Lust, Laune und Zeit - wenn du's einmal testen könntest und mal schauen könntest ob alles von deiner Warte aus passt, würde mir das schon ein wenig helfen :) Will dich aber nicht als Betatester benutzen, gell :) Ich bin der Meinung, es funktioniert - muss mir das Addon zulegen, damit ich dasselber auch testen kann.

      Lg & schönen Tag
      Richard
      Liebe Grüße / kind regards
      Richard


    • Hi Stefan!

      OK werde ich bei gelegenheit mal machen.

      CPU: Intel i7 8700K @ 5200MHz (1.36v) | Mobo: ASUS Maximus X Apex | RAM: 16GB G.Skill TridentZ @ 3200MHz CL16-18-18-38 | Graka: Inno3D iChill X4 GTX 1080 Ti Ultra | NT: Corsair HX1000i | Systemdisk: Samsung 960Pro 1TB M.2 SSD | CPU-Kühler: Aquacomputer Kryos XT | OS: Windows 10 Pro | Sim: P3D 4.2

      Pilot of:
      PMDG 777 | PMDG 737 NGX | PMDG JS41 | Level-D 767 | FSL A320-X | Majestic Dash-8 Q400 | Leonardo MD-82
    • Hallo Richard

      Ich hoffe, du hast mein Anliegen nicht vergessen.
      Es ist wirklich so, dass auch sehr kleine Beträge von der Kreditkarte abgebucht werden. Mir wurden € 3.00 für Charts abgebucht, welche ich letzte Woche bezogen habe. Wie gesagt, ich brauche im Monat vielleicht 4-5 Karten und wenn dann eine Belastung von € 2.00 über meine Kreditkarte laufen ist das nicht wirklich rentabel für mich.
      Leider gibt es, so wie ich das gesehen habe, kein "Konto" auf das man Geld einbezahlen kann und diesen Betrag dann nach und nach aufbrauchen kann. Es gibt die Möglichleit eine Obergrenze für den Bezug einzustellen. Macht sicher Sinn. Bitte, bitte löst das Problem mit den Belastungen. Ich bin mir sicher, ich bin nicht der Einzige mit diesem Problem.
      Aber ich bin guter Dinge und warte noch auf eine positive Antwort deiner seits.

      Vielen Dank
      Adrian
      Abraxa, Mitglied im FlightXPress Forum seit Mar 2008.
    • Boris schrieb:

      Ah, jetzt hab ich verstanden. Gut, bisschen teurer wird's, aber das ist OK.

      Gibt es denn dafür auch einen Client, in dem man sich die Airport Charts ein bisschen besser sortieren kann? War mal irgendwann vor Jahren Thema im Forum, und ein Navigraph-Mensch gelobte Besserung bei einem der nächsten Updates :P BTW, mein Forum Login funktioniert nicht mehr bzw. ist verschwunden - muss ich das neu machen?

      Gruß
      Boris
      Auch wenns hier etwas ins Off rutscht. Ich nutze Navigraph ebenfalls sehr intensiv. Was mich echt nervt, ist die Unordnung bei den Charts.
      Warum können bei einem Aufruf eines ICAO`s nicht zuerst alle SID dann STAR`s, ILS Procedure ... Ground Parking etc. gelistet werden. Bei einem kleinen Airport ist das ganze noch "handelbar". Sobald man aber nen großen Airport hat mit mehreren Charts z.B Ground Charts (wie z.B. EHAM) wird das ganze seeehr unübersichtlich.
      Oder gibt es da eine Sortierfunktion? Ideal wäre bei solchen Airports eine Filterfunktion.
      Gruss Detlef alias McFly,

    • Hi,
      also wenn du den Airport offen hast, gibts ein "FILTER" Feld im Chart Fenster - dort kannst du bspw. RNAV, SID, STAR ... eingeben und bekommst nur die Charts (sortiert!!!) ausgewiesen, die diesem Filter entsprechen. Weiters hast du bei nDAC 4 ganz unten zwei Buttons "Sort by ..." und "Print Selected". Wenn den "Sort by ... " Button drückst kannst du sowohl nach Namen, alsauch nach Nummer (sprich Runways) sortieren.

      Ist das ok oder habe ich da etwas missverstanden?
      Lg, Richard
      Liebe Grüße / kind regards
      Richard


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NAVData ()

    • Hallo Richard

      Ich habe mich mal bei SimMarket umgeschaut betreffend der Copons. Da bin ich auf folgenden Satz gestossen:

      The coupon may be used several times during a period of six months until its total value has been used up.

      Ich dachte, dass das Guthaben unbeschränkt haltbar ist. Oder täusche ich mich?
      Wie gesagt, das wäre eine gute Alternative zur Kreditkarte. Ist das Guthaben aber doch auf 6 Minate geschränkt wäre das schade.

      Adrian
      Abraxa, Mitglied im FlightXPress Forum seit Mar 2008.
    • Servus Richard,

      zuerst einmal vielen Dank, dass Du hier im Forum so bereitwillig Auskunft gibst.

      Ganz habe ich das neue Bezahlsystem noch nicht verstanden, aber das kann ja noch kommen ;) . Ich habe in meinem Konto eine Kreditkarte hinterlegt und damit ohnehin keine Probleme mit der Bezahlung. Die minimalen Cent-Beträge für einzelne Charts stellen auch eher für Euch ein Problem bei der Abrechnung mit der Kreditkartenfirma dar, als für uns Kunden, wie Du oben schreibst. Dennoch: ich habe jetzt mein Airac 13-Cycle Abo verlängert - kein Problem aufgrund des Preises. Dann 3 Airport Charts für € 0,90.- - das ist nun schon so ein Kleinstbetrag.

      Zu den möglichen Limits, die man setzen kann, schreibst Du folgendes:

      NAVData schrieb:

      Du investierst 10 Euro, dh von deiner Kreditkarte gehen 10 Euro in Summe weg. Wie du dann diese 10 Euro aufbrauchst bleibt dann dir überlassen. Es gibt defakto jetzt keine Limits mehr bzw. irgendwelche Restriktionen, wann etwas verfällt. Wir haben diese Tätigkeit bewußt jetzt in des Users Hände gelegt (klingt das geschwollen :-)). Geld verfällt keines mehr und es muss sich eben jeder für sich überlegen, wie groß die quasi "Vorauskasse" für ihn sein soll.
      Soll das jetzt heißen, dass das "Limit" keine Obergrenze für die Einkäufe bei Euch darstellt, sondern vielmehr ein "Depot", das man quasi per Vorkasse anlegt (so wie früher die Credits)? Wenn das nämlich so zu verstehen wäre, würde ich das sofort machen. Aber ich denke, dass es sich bei den Limits doch um eine "maximum consumption per month", wie es in den Einstellungen steht, handelt.

      Vielleicht könntet Ihr doch so etwas wie ein "Habenkonto" einrichten, auf das man per Kreditkarte eine gewisse Summe einzahlen kann und von wo dann die Centbeträge für Charts abgebucht werden.

      Nur meine 2 Cents - nein, sind ja 90 :D .

      Beste Grüße,
      Klaus
      Grüße, Klaus
    • Seit der neuen Navigrpah-Version hab ich die gleichen Probleme in Zusammenhang mit dem AXE, als wie mit Navdata-Pro.

      Beispiel:

      +5000 ALT-Constraint an einem Waypoint eingestellt, Altitude-Regler lässt sich trotzdem auf unter 5000 Fuss runtergelgeln und bleibt auch im vollen managed-Modus blau.
      Genau dieses Problem hatte ich mit Navigraph nicht in der alten Version.

      CPU: Intel i7 8700K @ 5200MHz (1.36v) | Mobo: ASUS Maximus X Apex | RAM: 16GB G.Skill TridentZ @ 3200MHz CL16-18-18-38 | Graka: Inno3D iChill X4 GTX 1080 Ti Ultra | NT: Corsair HX1000i | Systemdisk: Samsung 960Pro 1TB M.2 SSD | CPU-Kühler: Aquacomputer Kryos XT | OS: Windows 10 Pro | Sim: P3D 4.2

      Pilot of:
      PMDG 777 | PMDG 737 NGX | PMDG JS41 | Level-D 767 | FSL A320-X | Majestic Dash-8 Q400 | Leonardo MD-82
    • Da die Ziffern in der FCU gelb sind, gehe ich mal davon aus, dass Whiggy sich auf das PFD bezieht... :D

      Viel wichtiger als die Anzeige der Contraint-ALT in magenta im PFD wäre allerdings, dass der AXE dann im Managed Mode nicht unter die CONSTRAINT-ALT sinkt, obwohl etwas niedrigeres in der FCU eingestellt ist.
      „Das muss eine glatte Lage gemacht werden!"
    • Rene schrieb:

      whiggy schrieb:

      Altitude-Regler lässt sich trotzdem auf unter 5000 Fuss runtergelgeln und bleibt auch im vollen managed-Modus blau.
      Genau dieses Problem hatte ich mit Navigraph nicht in der alten Version.
      Dass Du an der FCU eine ALT eindrehen kannst, die tiefer als ein Constraint liegt, ist real auch so! Die Constraint ALT wird dir im PFD dann in magenta angezeigt.
      Gruss, René
      Normaler weisse sollte ds so sein, dass der text im pfd mangenta wird wenn man eine zu niedrige höhe eindreht. und der autopilot eben nur bis zur constraint sinkt. genau das ist aber nicht immer der fall.
      am häufigsten tritt dieses problem auf, wenn man eine vorhandene star-constraint ändert. allerdings hatte ich dieses problem bis jetzt nur mit navdata-pro. seit der neuen version von navigrpah hab ich das problem jetzt auch mit navigraph.

      CPU: Intel i7 8700K @ 5200MHz (1.36v) | Mobo: ASUS Maximus X Apex | RAM: 16GB G.Skill TridentZ @ 3200MHz CL16-18-18-38 | Graka: Inno3D iChill X4 GTX 1080 Ti Ultra | NT: Corsair HX1000i | Systemdisk: Samsung 960Pro 1TB M.2 SSD | CPU-Kühler: Aquacomputer Kryos XT | OS: Windows 10 Pro | Sim: P3D 4.2

      Pilot of:
      PMDG 777 | PMDG 737 NGX | PMDG JS41 | Level-D 767 | FSL A320-X | Majestic Dash-8 Q400 | Leonardo MD-82
    • Hallo Martin,
      ist für einen Laien natürlich sehr schwierig zu sagen, ob der Fehler bei der AIRAC Datenformatierung oder beim AXE liegt - oder bei beiden. Auf jeden Fall scheint nun der AXE nicht mehr korrekt auf die Datenformatierung von beiden Anbieteren zu reagieren. Da navdata pro aus dem gleichen Haus stammt, sollte es zumindest hier kurze Wege für die Problemlösung geben.
      Gruss, René
    • Hallo Leute,
      ich muß den Thread noch einmal hoch laden.Also.ich bräuchte jetzt wieder neue Airports von navigrpah.Bis jetzt habe ich immer über Simmarket meine Credits gkauft.Das wollte ich jetzt auch machen,aber wo soll man bei navigrpah den kopon Schlüssel eintragen.
      Läuft das automaisch über Simmarket?wer kann mir den hier behilflich sein.

      gruß thomas
      flieger1, Mitglied im FlightXPress Forum seit Mar 2008.