Boeing 747 Simulator bei Stuttgart

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Boeing 747 Simulator bei Stuttgart

      Hallo zusammen,

      als Einstieg möchte ich gleich mal von meinem Erlebnis berichten, das mich zurück in die virtuelle Fliegerei gebracht hat.

      Zunächst was zu mir: Ich habe damals mit dem FS2002 das Fliegen am PC lieben gelernt, zu Zeiten des FS9 hatte ich über 500 Addons und habe mir das fliegen selbst beigebracht. Auch hatte ich mir ein kleines "Homecockpit" mit einfacher Saitek-Hardware gebaut, Standard also. Kurz nach dem Erscheinen des FSX hatte ich aber kaum mehr Zeit für die Feierabendflüge und musste mich beruflich neu orientieren. Das ganze Hobby geriet in Vergessenheit.

      Zum Geburtstag erhielt ich vor einigen Wochen einen Gutschein für einen zweistündigen Simulatorflug in einem Boeing 747-400 Simulator. Die 747 war schon immer mein absolutes Lieblingsflugzeug. Auf der PMDG hatte ich damals viele schöne Flüge. Also habe ich mich unendlich gefreut und konnte kaum warten, den Gutschein einzulösen...

      Meine Frau und ich wurden freundlich von unserem Piloten empfangen. Er ist echter Berufspilot bei Condor und arbeitet nebenbei im Simulatorzentrum. Nach einer kurzen Besprechung, was ich mir denn vorgestellt hatte, ging es auch schon ins Cockpit. Auf dem Weg dorthin durften wir noch kurz in den A320-Simulator schauen, in dem ebenfalls gerade geflogen wurde. Im Jumbo angelangt, war ich einfach sprachlos. Ich habe mir das Cockpit größer vorgestellt gehabt. Es ist schon überwältigend, einmal zu sehen wie die ganzen Schalter, die man vom FS kennt, sich in echt anfühlen. Vor allem spürt man bei jedem Knopf, dass er echt ist.
      Wir haben verschiedene Flugplätze angeflogen, von Frankfurt, Hamburg, Las Vegas bis Hong Kong. Unglaublich wie viel Kraft man braucht in der Steuerung. Auch die Pedale sind völlig ungewohnt, wenn man nur Saitek kennt. Trotz der ersten, etwas "holprigen" Landung lobte mich der Pilot und sagte, dass man mir das FS Fliegen anmerkt, und das trotz der langen Abwesenheit!
      Jedenfalls gingen die 2 Stunden rum wie im "Flug". Es war einfach gigantisch und ich werde sicher wiederkommen.

      Kennt jemand von Euch vielleicht das Zentrum und war dort auch schon?

      Jetzt nach diesem Flug habe ich mir vorgenommen, wieder in die Simulatorfliegerei einzusteigen :)

      Viele Grüße
      Christian
    • Deer schaut auf jeden Fall besser aus als die IPilot Dinger.
      Ist dort ne Leinwand oder Großbildschirme? Welcher Sichtwinkel?
      "Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen." - Douglas Adams
    • Es war eine Leinwand mit 3 riesengroßen Beamern. Man konnte z.B. auch vom hinteren Seitenfenster rechts und links rausschauen und die Landschaft sehen. Weiß nicht, aber vielleicht 230 - 250 Grad rundum. Das war gigantisch. Der Pilot hat mir erzählt, bis auf die fehlende Bewegung und von einigen anderen Kleinigkeiten abgesehen, sei der Sim auf dem Niveau eines Full-Flight Simulators, auch weil es Originalteile seien...
    • Hatte das schon im Internet angeschaut, das sieht wirklich gut aus. Wenn man bedenkt wie knifflig es sein muss ein echtes 747 Cockpit an die Software anzubinden wäre es mal interessant zu wissen wie systemtief so ein Gebilde wirklich ist.
      Was läuft denn da für ein Flusi? FSX oder P3D?
      "Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen." - Douglas Adams
    • Alohatyp schrieb:

      Wenn man bedenkt wie knifflig es sein muss ein echtes 747 Cockpit an die Software anzubinden wäre es mal interessant zu wissen wie systemtief so ein Gebilde wirklich ist.


      Ich muss ja gestehen, dass mir dieser Simulator von Gary Oliver in London wesentlich besser gefällt. (Er sieht einfach mehr nach 747 aus.) Auch dieser Sim basiert größtenteils auf Originalteilen und die Teile, die nicht zu beschaffen waren, kommen von flightdecksolutions.

      simfest.co.uk/747-simulator-ga…1w3yf2igki33ir62blp0ucrkf

      Zur Frage direkt kann man daran auch etwas beantworten. Der Sim von "Simfest" ist auf dem Aerowinx PSX aufgebaut und somit zu 99.99% systemtief. Mit der richtigen Simulatorsoftware ist das kein größeres Problem. :) (bzw. nur ein Problem des Aufwandes, die Schalterstellungen für den PC auslesbar und einstellbar zu machen.)

      Markus

      p.s.
      Der Sim ist übrigens ein Regelteilnehmer am World Flight...
      747-400 Fan (Aerowinx PSX und PS1.3, PMDG 747-400) und Mitglied im FlightXPress Forum seit Januar 2000!
    • @Markus. Um das klarzustellen: Beide sims in Stuttgart sind nicht nur mit Originalteilen ausgestattet. ES SIND ECHTE FLUGZEUGE. Das fällt oft unter den Tisch. Es wurde einfach die Nase des Flugzeuges abgeschnitten und inkl. aller Schalter und Bildschirme dort aufgebaut. Das gibt es weltweit nur 2 mal und auch der Pilot hat erzählt, dass viele Leute meinen es sei ein Nachbau, es ist aber ein echtes Cockpit ohne Simparts.
    • > Um das klarzustellen: Beide sims in Stuttgart sind nicht nur mit
      > Originalteilen ausgestattet. ES SIND ECHTE FLUGZEUGE

      es muss doch hoffentlich nichts klargestellt werden, oder?

      Ich bestreite nichts (ausser vielleicht, daß eine Cockpit-Sektion ein echtes Flugzeug ist. :D :D )

      Wobei ... (Details am Rande) ... die Einfassung für die Displays sind nicht Original B747-400. Das sieht man...

      Weiß jemand, was die Softwarebasis für die Systeme ist?

      Markus
      747-400 Fan (Aerowinx PSX und PS1.3, PMDG 747-400) und Mitglied im FlightXPress Forum seit Januar 2000!
    • MarkusV schrieb:

      > Um das klarzustellen: Beide sims in Stuttgart sind nicht nur mit
      > Originalteilen ausgestattet. ES SIND ECHTE FLUGZEUGE

      es muss doch hoffentlich nichts klargestellt werden, oder?

      Ich bestreite nichts (ausser vielleicht, daß eine Cockpit-Sektion ein echtes Flugzeug ist. :D :D )

      Wobei ... (Details am Rande) ... die Einfassung für die Displays sind nicht Original B747-400. Das sieht man...

      Weiß jemand, was die Softwarebasis für die Systeme ist?

      Markus
      Nein, so war das natürlich nicht gemeint :D Hatte nur gemeint, dass es ein echtes Cockpit ist und wollte das hervorheben...

      @Torreto,

      warum in Hannover? Gibt es da auch ein echtes A320 Cockpit? Sonst würde ich mir das Geld sparen und lieber nach Stuttgart kommen. Das ist wie Tag und Nacht gegenüber einem Nachbau. Ich war auch schon mal in München im A320 und das ist ein Spielzeug gegenüber dem echten, alleine schon wenn man den Sidestick anfasst...
    • Am Flughafen Bremen gibt es einen A320 Simulator der auch komplett aus einer echten Cockpitsektion ist.

      Habe während der Aufbauphase dort vorbeigeschaut und mich mit denen ein wenig ausgetauscht. Sieht wirklich toll aus und man merkt, wie schon beschrieben, sofort, dass die ganzen Komponenten wirklich mal geflogen sind.

      flugsimulator.com/airbus-a320-cockpit.html


      Sowieso scheint diese Art des Simulatorbaus immer mehr im Trend zu sein. Gibt doch einige Echtcockpits in Deutschland.

      Es gibt in der Nähe von Berlin sogar eine Firma, die Flugzeuge nur für solche Zwecke zerschneidet und die Nasensektionen verkauft. Den Namen habe ich leider gerade nicht parat.

      Grüße

      Trygve
      Home Cockpit Boeing 737ng:
      Vier PCs | AMD Phenom x4 955 | ATI Radeon HD 5770 | FSX, Prosim737, AddOns

      Mobiler Simulator Focke Wulf 200 Condor:
      Zwei PCs | I7 4790k | Geforce GTX 750ti | FSX, AddOns, Software selbst geschrieben

      Weiterer Simulator in der Konstruktion

      TNS-Systems.de (zur Zeit noch Hobby)
      TNS-Systems bei Facebook
      Hard- und Software