PF3 ATC - von OnCourse Software für FS9/FSX+Steam/P3D

    • FS9_FSX
    • PF3 ATC - von OnCourse Software für FS9/FSX+Steam/P3D

      Seit kurzem gibt es bei "OnCourse Software" den Nachfolger für das ATC-Tool "PFE"(ProFlightEmulator) das jetzt "PF3-ATC" heißt. Hat das schon jemand gekauft und ausprobiert, und könnte darüber berichten?

      -> oncourse-software.co.uk/pf3_details.htm
      Gruß Oliver
      _______________________________________________________________________________________________
      Prepar3D v4 / Windows-10-Pro 64bit / i5-4690K (4,3GHz) 8GB-DDR3-Ram NV-GTX1060-6GB 3xSSD 1xHDD
    • Hmm, ehrlich, mir gehen die Änderungen echt nicht weit genug.

      Ich besitze PFE (also den Vorgänger) und habe es eigentlich ganz gerne benutzt. Nur die Handhabung war echt unständlich mit der Konvertierung via ProFlight2000.
      Aber: Für mich sieht es so aus, als hätten sie das Verfahren nur "unsichtbar" in PF3 integriert, alles andere ist praktisch 1:1 gleich, alle Menüs, alle Settingfenster, im Design ist praktisch nichts verändert.
      Wenn man allerdings die technischen Schwächen betrachtet, allein dass die Kontrollzonen immer noch gleich (und somit falsch) sind lässt mir den Hut hochgehen!

      Ich will hier von Langen Radar und nicht von Düsseldorf Radar oder Frankfurt Center gelotst werden!

      Mir sieht das ganze eher nach Facelift und dichterer Integration aus, aber nicht wie ein "MAJOR rewrite"

      Zu ihrer Erleichterung sei gesagt, ProATC ist leider auch noch weit von Perfektion entfernt
      Ob Jesus wohl im Simulator geübt hat bevor er gen Himmel aufgefahren ist... :gruebel: ?

      Intel i4930K @4,1 Ghz, , 12 GB Ram 1600, AMD R290 OC, Samsung 830 SSD 265 GB System, Samsung 830 SSD 256 GB Prepar3d v3.2
    • Laut deren Seite nur, wenn PFE im Nov/Dez-2015 und Jan/Feb-2016 gekauft und freigeschaltet (registriert) wurde.
      Gruß Oliver
      _______________________________________________________________________________________________
      Prepar3D v4 / Windows-10-Pro 64bit / i5-4690K (4,3GHz) 8GB-DDR3-Ram NV-GTX1060-6GB 3xSSD 1xHDD
    • Oi...ich finde, das liest sich alles erstmal nicht schlecht. Sobald ich bestätigt bekomme, dass MCE auch mit PF3 funkioniert, werde ich das mal testen :thumbup:
      • i7-4930K, H100, 16 GB CL9, GTX 1070, Win 7, 40" TV, TrackIR 5 & EZCA 2.6
      • P3D V4.1, FSGlobal 2010 & FMX, FTX Global, Vectors, openLC EU & NA
      • Ant's Drifter, Alabeo/Carenado C152, C72R, DA42, PA32, PA34, C340, C25A & PC12, ORBX LNC4, MJC DH8D
      • UTL beta, ASP4 & ASCA, PF3 & MCE, GSX
    • Die Eingabe von SID/STAR ist nicht nowtwendig. Der Effekt ist nur, bei der Clearance erhält man die dort eingegebene SID oder STAR angesagt (nicht als Wort, sondern buchstabiert).
      Die Problematik mit der ATC und SID/STAR wird nur "umgangen", weil ich bei der weiteren Bearbeitung des Flugplanes angeben kann, welcher Waypoint das Ende von SID oder Beginn der STAR ist. Somit hat man bis an diesen Punkt "Narrenfreiheit".
      Mit PFE hat es auch ganz gut funktioniert, jetzt hat sich aber auch nur nichts graivierendesverändert. Außer: alle meine Flugpläne will PF3 nicht ... nur Fehlermeldung.
    • Auf Youtube gibt es inzwischen ein Video. Leider kann man nicht erkennen, welche Einstellungen im Menü vorgenommen wurden.

      Gruß Oliver
      _______________________________________________________________________________________________
      Prepar3D v4 / Windows-10-Pro 64bit / i5-4690K (4,3GHz) 8GB-DDR3-Ram NV-GTX1060-6GB 3xSSD 1xHDD
    • Hallo,

      ich wollte den thread mal wieder hochholen. Man hört wenig von PFE V3. Die Tageskurse (ca. 40 Euro) machen es vielleicht wieder interessant. Frage, gibt es jemanden im Forum, der PFE intensiv nutzt und etwas zum Mehrwert gegenüber den Vorgängerversionen sagen kann?

      Gruß

      Detlef