IXEG 737 nun released

    • v10
    • jobia schrieb:

      Gibt es eigentlich im FMS bei der IXEG oder allgemein in realen FMS Systemen die Möglichkeit die Gesamtstrecke der Route bzw. potentiellen Spritverbrauch berechnen zu lassen / anzeigen zu lassen
      Normalerweise auf der Progress-Page (Button PROG). Ist natürlich nicht zum Ausrechnen des Sprits (zur Flugplanung) gedacht sondern ein sehr grober Wert. Dafür solltest Du dann wirklich andere Tools nutzen oder es manuell machen. In Zeile 4 sollte der Zielairport stehen, die Distanz (DTG = Distance to Go) bis dorthin (vom aktuellen Standpunkt) und eine Fuel Prediction. Bin die IXEG jetzt mangels Kompatibilität zu XP11 länger nicht geflogen, aber: Ich glaube, dass genau diese Fuel Prediction fehlt, für einzelne Waypoints ist sie da, aber die Fuel Prediction für den Destination-Airport ist imho leer - Aussage war (ich kenne sie nur von letztem Jahr), dass sie das erstmal aufgrund der Komplexität der Einflüsse (unterschiedliche Speeds / Wind) rausgelassen haben. Vielleicht gibt's das ja mittlerweile, aber in den Patch Notes stand nix.
      Glaube auch, dass man auch immer noch keinen Wind Forecast eingeben kann.

      Ich würd die zwar empfehlen, die Flugplanung richtig zu machen - ist ja eigentlich auch kein großer Akt. Aber Du kannst auch onlineflightplanner.org/ nutzen - berechnet dir die Route für den angegebenen AIRAC (kann auch ein alter sein) und spuckt Dir Sprit aus, womit Du auf jeden Fall am Zielairport ankommst ;) Ich glaube, die Seite nutzt fuelplanner.com/ (Wo einfach nur grob Start- und Zielairport eingegeben wird) als Grundlage dafür. Das Ding ist halt, dass der Sprit eigentlich auch von Wetter, Payload und Airlinevorgaben abhängt und nicht nur von der Strecke. Daher ist da keine große Genauigkeit gegeben. Zum Ankommen wirds schon reichen, wenn optimale Performance keine Rolle spielt.
      Viele Grüße,
      Robert
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Hardware: i7-2600k@4.5 GHz, 16 GB DDR3 RAM, GeForce GTX 680, Samsung SSD 850 Evo 500GB, Thrustmaster T-HOTAS

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von roesti ()

    • Aloha!

      Ich fliege in XP11 im Moment fasst nur noch als Jet mit dieser tollen Maschine. Nach den vorher im Thread schon beschriebenen Anpassungen fuer APU und idle fuel gibt es fuer mich keine erkennbaren Nachteile.
      Da ich immer mit Simbrief fliege, hatte ich auch bisher noch keine Treibstoffprobleme. Leider muss ich jetzt erstmal ausser Haus, werde aber nachher nochmal starten und auf die Angaben im Progress achten und berichten.

      imgur.com/29VUg0L

      safe landings
      Lem
    • Patrick228 schrieb:

      Deine Fragen zur fuel consumption-Anzeige im FMC kann ich dir leider nicht sicher beantworten - zumal ich meinen Simulator gerade nicht in der Nähe habe.

      Aber was das Schubverhalten angeht: Nach diesem Workaround, der ein paar Einstellungen im Planemaker beschreibt, funktioniert alles schon sehr viel besser. Perfekt ist es noch nicht, die Triebwerke spulen z.B. noch recht langsam hoch.. aber wenn man damit leben kann, lässt es sich mit diesem Stand schon ganz gut aus auskommen, zumindest bis der offzielle XP 11 Patch erscheint.
      Das mit der APU war mir bekannt, dass mit den Triebwerken noch nicht. Mal sehen ob es was bringt.

      Mit der Fuelplanung selbst hatte ich bisher keine Probleme. Nur es wäre natürlich für mich komfortabel, wenn man nicht unbedingt einen anderen Planer bräuchte. Bzw. hier auch Informationen aus dem FMS nutzen könnte. Wie gesagt mit Routefinder war es bisher identisch zu X-Life. Der onlineflightplaner greift übrigens auch auf Routefinder zu.

      Aber irgendwas passt am FMS der IXEG eh noch nicht. Muss mal im XP10 probieren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jobia ()

    • HM also die Gesamtrecke zeigt er aber nicht an. Distanz zum T/D schon wie man sehen kann. Das passt bei mir auch hinsichtlich Abstand zum T/D. Was bei mir aber offensichtlich auch nicht passt, ist der angegebene Treibstoff an den Wegpunkten.

      Ich fliege jetzt ja erst seit ein paar Tagen die IXEG mit FMS, habe lange gebraucht bis der XP11 überhaupt mal halbwegs stabil lief.

      Was mir momentan Sorgen macht ist der VNAV Mode. Früher soll es bei der IXEG damit ja wohl Probleme gegeben haben.

      Die IXEG schafft es bei mir einfach nicht den VNAV Mode vernünftig abzufliegen. Die anhand berechneten Gewicht, Temperatur, Wind usw. in der CDU angezeigten Werte der Wegpunkte für Höhe und Geschwindigkeit sind im Sinkflug nach dem T/D einfach nicht einzuhalten. Bis runter auf 10000 Fuß schafft der AP grob die geforderten Höhen oder Geschwindigkeiten. Danach geht es eigentlich nur noch mit zusätzlichen Einsatz der Speedbrakes. Aber selbst dann kommt sie nicht runter auf die geforderten Wegpunkthöhen bzw. Geschwindigkeiten. Was zur Folge hat, dass sie keine Chance hat runter auf den Gleitpfad zu kommen, bzw. diesen anzuschneiden.

      Habe alle Plugins schon mal rausgenommen, damit es hier keine Beeinflussung gibt.

      Bisher aber nur getestet mit Flugroute EDDM EDDF über STAR KERAG2 auf RW25C bzw. R25L. Flughöhe bis zum T/D 16000Fuss. Der T/D wurde kurz nach KERAX gemeldet und begonnen. Wind als Einfluss habe ich mal ganz rausgenommen.

      Habe es noch nicht von Hand nachgerechnet. Aber anscheinend ist der T/D wohl zu spät vom FMS berechnet.

      Schafft es die IXEG bei euch VNAV Flüge nach dem T/D korrekt abzufliegen?
    • Je nach Windbedingungen muss ich mit den Speedbrakes mal mehr mal weniger nachhelfen. Ausserdem wird hin und wieder die Route im FMC zerschossen. Aber ich sag mal, in 8 von 10 Flügen gibt es keine Probleme, auch nicht mit dem VNAV-Verhalten. Dafür, dass die IXEG noch nicht offiziell in X-Plane 11 lauffähig gemacht wurde, läuft es bei mir also verhältnismässig gut.

      Die Tatsache, dass XP11 generell bei dir instabil läuft, lässt mich eher vermuten, dass irgendwas an deinem Set-Up nicht stimmt.
    • Patrick228 schrieb:

      Die Tatsache, dass XP11 generell bei dir instabil läuft, lässt mich eher vermuten, dass irgendwas an deinem Set-Up nicht stimmt.
      Nicht generell. Jetzt läuft er schon recht stabil. Nur es hat halt lange gedauert, bis es so weit war. Ein großer Anteil an Schuld war aber Übertaktung von Grafikkarte und Prozessor. Kurios weil andere Games bzw. Benchmarks die eine höhere Belastung und Temperatur auslösen, stabil liefen. XP11 aber nicht. Habe eine ZOTAC GTX980 XTREME AMP Edition, die ja ab Werk schon übertaktet ist. Andere Games und Benchmarks konnte ich mit dem ZOTAC Tool auf der höchsten Übetraktungsstufe laufen lassen. Bei XP11 musste ich sogar etwas unter die niedrigste Werksstufe gehen. Ev. ein Effekt unter OPENGL.

      Frage? Es wird ja immer gesagt das beim XP mindestens 20FPS vorhanden sein sollten, da sonst die Simulation nicht sauber in Echtzeit abläuft. Habe nämlich meine optischen Einstellungen so gewählt, dass ich unter anstrengen Grafikbelastungen gerade so an die 19 bis 20 FPS erreiche. (Soll halt optisch auch ansprechend sein) In der Regel sind es natürlich mehr FPS. Nur halt auf Frankfurt mit starken X-Life AI Verkehr usw. reicht es nicht immer ganz hin.

      Sollte das hier etwa Probleme auslösen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jobia ()

    • FPS sind es nicht. Mit über 45FPS funktioniert es auch nicht. Muss mal nen anderen Anflug wählen. Kurios bei diesem obigen Anflug ist nämlich, dass mir der Marker im HSI bestätigt (zwar nur mit Speedbrakes zu schaffen), dass ich eigentlich auf dem berechneten VNAV Pfad liege. Nur der ist zum anschneiden des ILS Gleitpfades viel zu hoch. Mal nen FIX mit 30nm um EDDF setzen ob hier dann ungefähr auf 10000Fuss abgesunken wurde.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von jobia ()

    • Ich sinke momentan mehr mit V/S statt mit VNAV. Das Drag-Problem macht sich da total bemerkbar und für mich ist VNAV im Moment nur als Referenz zu verwenden wo ich in etwa sein sollte bei der Sinkrate aber den Rest mache ich manuell. Ist auch eine ganz gute Schule.

      lg EK
    • @MrEK

      was ist denn das Drag Problem? Zu viel oder zu wenig Drag? Wenn du aufm VNAV Path oefter Probleme hast den Path zu maintainen ohne schneller zu werden kann das in der 737 durchaus realistisch sein. Die CL ist da (trotz der schlechterin Wing, frag mich nicht warum) subjektiv sogar schlimmer als die NG (wenn ich 300W mit 700W vergleiche).

      Bedenke, dass der VNAV Path auch von den Altitude Constraints abhaengt. Da kann es bei manchen STARs durchaus lustig werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von smub04 ()

    • smub04 schrieb:

      @MrEK

      was ist denn das Drag Problem? Zu viel oder zu wenig Drag? Wenn du aufm VNAV Path oefter Probleme hast den Path zu maintainen ohne schneller zu werden kann das in der 737 durchaus realistisch sein. Die CL ist da (trotz der schlechterin Wing, frag mich nicht warum) subjektiv sogar schlimmer als die NG (wenn ich 300W mit 700W vergleiche).

      Bedenke, dass der VNAV Path auch von den Altitude Constraints abhaengt. Da kann es bei manchen STARs durchaus lustig werden.
      Das ist mir schon klar. Die IXEG 737 hat ganz offiziell mit XP11 ein Drag-Problem weil die FDE nicht mehr passt durch die verschiedenen Änderungen die in der Beta-Phase eingeführt wurden.

      Es ist zu wenig Drag. Bei 20ktn Gegenwind, Flaps 15 und Gear Down und die Kiste bremst im Idle noch nicht ab, das ist eines der Probleme.

      Das wird dann mit dem kompletten XP11 Kompatibilitätspatch gefixed werden.

      Nachtrag: forums.x-pilot.com/forums/topi…ng/?page=2#comment-120063

      gruß,
      Emmanuel
    • Habe gerade einen Verdacht. Könnte nämlich an diesem von Patrick228 genannten Workaround liegen. Hier speziell Fuel Adjustment. Ich habe seit diesem Workaround bisher nie wieder ein Problem mit einem plötzlich stehenden Triebwerk gehabt, aber mir ist beim folgen des Follow Me Cars ab diesem Zeitpunkt aufgefallen, dass ich im immer bremsen muss. Vorher musste ich immer etwas Schub gegeben. Vermutlich ist jetzt bei voll zurückgenommenen Throttle einfach noch zu viel Schub für den Sinkflug vorhanden.

      Patrick228 schrieb:

      Deine Fragen zur fuel consumption-Anzeige im FMC kann ich dir leider nicht sicher beantworten - zumal ich meinen Simulator gerade nicht in der Nähe habe.

      Aber was das Schubverhalten angeht: Nach diesem Workaround, der ein paar Einstellungen im Planemaker beschreibt, funktioniert alles schon sehr viel besser. Perfekt ist es noch nicht, die Triebwerke spulen z.B. noch recht langsam hoch.. aber wenn man damit leben kann, lässt es sich mit diesem Stand schon ganz gut aus auskommen, zumindest bis der offzielle XP 11 Patch erscheint.