Universal Panel zum ATC fliegen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Universal Panel zum ATC fliegen

      Ich liebe es im Flusi nach den ATC Anweisungen zu fliegen, macht mehr Spass als meinem FMC beim fliegen zu zu schauen ^^
      Natürlich habe ich das Standard ATC etwas aufgebohrt. Aber egal, ich habe mir zu diesem Zweck eine kleines Arcaze Panel gebaut, mit dem ich die Vorgabe des ATC einfach einstellen kann: Altitude, Speed, V/S und Heading sowie QHN, Transponder und COM1.
      Da ich keine vernünftigen Dualencoder gefunden habe nutze ich einen kleinen Trick. Der COM1 Encoder schaltet beim Rechtsdrehen die Vorkommastellen durch, immer nach oben. Linksdrehen schaltet die Nachkommastellen nach unten. Durch die Flusilogik wird beim erreichen des kleinsten b.z.w grössten Wertes automatisch zurückgesprungen, so das das prima funktioniert. Mit der Pushfunktion des Encoders wird die Frequenz von Stby auf Activ geschalten. Ähnlich beim Transponder, den ich mit 2 normalen Encodern aufgebaut habe. Jede Drehrichtung schaltet eine der 4 Zahlen durch.
      Benutzt habe ich einen Arcaze, einen 7 Segment Treiber und 3 LED Streifen. Die Ansteuerung der LEDs erfolgt über Mobiflight, die Encoder und Taster wie üblich per FSUIPC.
      Weil noch freie Kontakte auf dem Arcaze waren habe ich ein rudimentäres Efis, den Master Caution Switch sowie einen primitven Gearlever (Kippschalter) und seitlich ein kleines Trimmrad mit eingebaut.
      Bin fast fertig, hier mal ein paar Bilder. Die Frontplatte ist eine Teil eine Monitorgehäuses. Stammt noch aus meiner 777 Homecockpit Zeit :)

      Grundidee, mit EXCEL erstellt:



      Die Hardware:



      Baufortschritt:

















      Weitere Bilder und ein kleines Video mit Funktionstest kommen in den nächsten Tagen. Ist nicht das schönste Panel aber funktionell und preiswert :whistling: ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Skino ()

    • So, den Arcaze habe ich jetzt programmiert, als digitales Gamepad. So wird er dann als normaler Joystick erkannt. Ist ne einfache Sache. Einfach anklicken, ob jetzt ein Schalter, Taster oder Encoder kommt, dann den Schalter/Taster/Encoder kurz bedienen und die gewünschten Joystickbuttons (1-32) zuordnen.
      Zu beachten ist, das der Arcaze immer erst eine Tastatur definiert, die nicht geändert werden kann. Man muss also eine neues Gerät hinzufügen. Dieses kann dann als Tastatur, digitales Gamepad oder analoges Gamepad definiert werden.





      Das ganze mal provisorisch unter den 40 Zöller gebastelt und per FSUIPC die Button zugeordnet. Klappt perfekt.



      Als nächstes werde ich die die Anzeigen mit Mobiflight programmieren und mich um ein ordentliches Gehäuse kümmern.
    • Sehr schick. Das könnte man ja als "Universal"-Instrument ansehen und nicht spezifisch für z.B. eine B737 o.ä., korrekt?

      Viele Grüße,

      Jens
      Vorname: Jens
      Wohnort: Bad Oldesloe

      Homepage: flotterflieger.jimdo.com

      FSX, PMDG737, Airports Germany 3. Intel Core i7-4790, ASUS Maximus VII Hero, Thermalright HR-02 Macho, 512GB SSD, NVIDIA GTX780 EVGA 3GB. NVIDIA Surround, NVIDIA GT730 für Instrumente. 5 Monitore ASUS K222HQLbd 21,5 Zoll. 1 Dell-Monitor 23 Zoll. VGA-Splitter, Fractal Design Define R4, be quit 700W, 8Gbyte-Kit G.Skills CL9-11-10-28. Yoke, Pedal, Instrumente, Throttle alles Saitek...dat löppt immer. :gamer:
    • Skino schrieb:

      Editvoicepack für abwechslungsreichere Phrasen, Callsigns und Airlines
      Hab ich damals als ich den FSX:SE gekauft habe auch gemacht. Enviro 2.1 kannte ich aber bis heute nicht, welche Versionen des Microsoft Flight Simulators werden denn von Enviro 2.1 unterstützt?
      Viele Grüße Bernhard
      Flieg' nie in eine Wolke rein es könnt schon einer drinne sein

      mein PC
      Intel Core i5-3450 3,10 GHz RAM 8 GB Windows 7 64bit Grafikkarte Nvidia Geforce GT640 Interne Festplatte 2 TB