Umstieg auf P3D v3.4

    • P3Dv3-4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umstieg auf P3D v3.4

      Hallo liebe Simmer,
      ich möchte jetzt auch auf V3.4 umsteigen. Z.Zt. arbeitet noch ein 2500 K mit 4,5 ghz in meinem Rechner. Ich könnte die 760 GTX austauschen. Meint ihr, das reicht für die 3.4 ?
      Merci und einen schönen Tag.

      Gesendet von meinem HUAWEI G610-U20 mit Tapatalk
      Gruß aus EDDH
      Michael
      Intel 6700K @4,8 ghz HT on,Thermalright Macho HR-02 Rev.B,Gigabyte Z170 HD3P , 32GB Crucial K2 2133-15, Gigabyte 1080 GTX Gaming ,Fractional Design Define R5,be quiet Straight Power 10 600 W, 2 x Samsung SSD 850 Pro,Win10 Pro 64
    • Das kommt auf die Auflösung an. Die GTX 760 war ja schon vor drei Jahren allenfalls Mittelklasse. Solange du allerdings keine Experimente mit dem Anti Aliasing versuchst, solltest du bis zu einer Auflösung von 1920x1080 keine Probleme bekommen. In den Low FPS Bereichen wird die Karte allerdings limitieren.
      Mein kleines Rechenmonster: Custom Loop - Intel Core i9 7900X (delidded) @5 GHz - MSI X299 Gaming Pro Carbon - 32 GB @3200 MHz CL14 - GTX 1080ti @2,2 GHz Powermod
    • Ich kann die Graka upgraden. Kein Problem. Ich habe noch die 1.4 und fliege unter 4k. Eine Graka Empfehlung ? Danke Basti.

      Gesendet von meinem HUAWEI G610-U20 mit Tapatalk
      Gruß aus EDDH
      Michael
      Intel 6700K @4,8 ghz HT on,Thermalright Macho HR-02 Rev.B,Gigabyte Z170 HD3P , 32GB Crucial K2 2133-15, Gigabyte 1080 GTX Gaming ,Fractional Design Define R5,be quiet Straight Power 10 600 W, 2 x Samsung SSD 850 Pro,Win10 Pro 64
    • Naja bei 4K empfehle ich das, was du dir maximal leisten kannst. Das Maximum stellt momentan die GTX Titan X Pascal dar - Kostenpunkt 1299€. Ich persönlich warte auf die GTX 1080ti, da die "ti" erfahrungsgemäß zwar weniger Shaders hat, aber in der Regel höher taktet und damit fast genauso schnell ist, unter Wasser sogar schneller. Ich persönlich habe eine übertaktete GTX 980ti@1,45 GHz. Unter 4K ist diese etwa so schnell wie eine Custom GTX 1070 oder GTX 1080 im Referenzdesign. Damit lässt sich Prepar3D 3.4 ohne Probleme betreiben, allerdings bin ich bei schlechtem Wetter oft unter 60 FPS. Es ist eine Frage der persönlichen Ansprüche. Da ich auch viel First Person Shooter spiele, bei denen man über 60FPS lacht, kommt was größeres ins Haus. Je höher die Auflösung desto stärker setzen sich die dicken Grafikboliden von den kleineren ab, da die CPU immer unwichtiger wird. Das gilt vor allem für grafikintensive Games, aber auch für den Prepar3D.
      Alternativ guckst du erstmal, wie sich das System verhält. Die Grafikkarte ist schnell ausgetauscht. Das ist kein Grund das Update hinauszuzögern.
      Mein kleines Rechenmonster: Custom Loop - Intel Core i9 7900X (delidded) @5 GHz - MSI X299 Gaming Pro Carbon - 32 GB @3200 MHz CL14 - GTX 1080ti @2,2 GHz Powermod

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Basti ()

    • So wirds gemacht. Danke.

      Gesendet von meinem HUAWEI G610-U20 mit Tapatalk
      Gruß aus EDDH
      Michael
      Intel 6700K @4,8 ghz HT on,Thermalright Macho HR-02 Rev.B,Gigabyte Z170 HD3P , 32GB Crucial K2 2133-15, Gigabyte 1080 GTX Gaming ,Fractional Design Define R5,be quiet Straight Power 10 600 W, 2 x Samsung SSD 850 Pro,Win10 Pro 64