XEnviro Wetterengine released!

    • v11

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Icarus666 schrieb:

      Ich habe nicht das Gefühl das ich durch flache "Wolkenscheibchen" fliege ,aber ich bin da wohl nicht so anspruchsvoll!

      hab mal ein Video aufgenommen

      Also der kurze Videoschnippsel ist nun wirklich nicht repräsentativ. Dazu müsstest du schon wirklich von oben in die Wolken eintauchen und den Effekt zeigen, wie die Wolkentexturen wie von unsichtbaren Seilen gezogen auf einmal nach links und recht gezogen werden... und besonders schön ist die von dir gezeigte Konstallation auch nicht. Aber das liegt eventuell daran, dass du FSGRW als Injektor benutzt. Das verschlimmbessert die Wetterdarstellung von UWXP mMn eher. Vor allem die Sichtweiten ändern sich teils schlagartig, weil da scheinbar irgendwelche Parameter alle Nase lang falsch interpretiert werden..
      Viele Grüße,
      Patrick
    • XEnviro Wetterengine released!

      Vielleicht ist es tatsächlich so, dass das von XP heruntergeladene Wetter besser interpretiert wird als das von FSGRW. Aber dafür hat das XP-Wetter auch sehr häufig nichts mit dem zu tun was ich sehe, wenn ich aus dem Fenster schaue (und ich wohne nur ein paar Kilometer Luftlinie von EDDK weg).

      Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
    • Neu

      pixelpilot schrieb:

      dass UWXP nur mit flachen "Wolkenscheibchen" arbeitet
      Welches Wettersystem tut das nicht? Außer xEnviro? Selbst Active Sky und SkyForce machen das so. Und, was ist das Problem dabei? Solange es gut aussieht, ist es meiner Ansicht nach egal, wie das technisch gelöst wird.

      pixelpilot schrieb:

      Rein von der technologischen Basis sehe ich bei xEnviro mehr Potential.
      In der Theorie ja... aber ich denke, dass der Entwickler das nicht hinbekommen wird... gemessen an dem, was XEnviro bisher abgeliefert hat, ist da schon seit über einem Jahr nur Potential zu sehen, welches äußerst bescheiden realisiert wurde. Wären wir dabei in einem betatest wäre das alles noch verschmerzbar, aber das Tool kostet knapp 70 USD - da sind die Resultate eine bodenlose Unverschämtheit.

      pixelpilot schrieb:

      Nur macht eben netter und hilfbereiter Kundenservice allein noch kein wirklich exzellentes Produkt aus.
      UWXP ist meines Erachten schon ein exzellentes Produkt. Die Ergebnisse sehen besser aus als alles, was im XP sonst möglich ist und gegenüber SkyForce sind die Abstriche auch nur noch gering. Streng genommen sind da nur die häufigen Wiederholungen der Texturen, die mir wirklich negativ aufgefallen sind, da ist SkyForce klar besser. Wenn man von Potenzial redet kann man ja auch SMP wieder reinbringen, deren volumetrische Wolken sind technisch ähnlich dem, was SkyForce und ASCA mit den Structures machen - optisch liegen da aber Welten zwischen. Letztlich ist auch nicht die verwendete Technik bzw. Herangehensweise ausschlaggebend sondern das, was am Ende dabei herauskommt.
    • Neu

      Ich habe nie gesagt, dass bei xEnviro alles wunderbar ist. Das ist es ganz sicher nicht. Ich habe in diesem thread selber offen genug die Missstände kritisiert. Aber nur weil bei xEnviro einiges im argen liegt, halte ich UWXP trotzdem bei weitem nicht so perfekt wie du es offenbar findest ;)

      Den Wolkendurchflug kriegt das mehrere Jahre alte Active Sky deutlich realistischer hin, auch wenn es ebenfalls nur mit 2D-Texturen arbeitet. Ja, das Wolkenbild auf mittlerer und ferner Distanz ist bei UWXP wunderschön. Das habe ich ja bereits geschrieben. Und ich sage auch nicht, dass das Programm Mist ist. Es ist wahrhaftig eines der ganz wenigen wirklich brauchbaren Wetter-Plugins für XP.

      Aber die Haltung "UWXP exzellent, xEnviro totaler Mist" ist mir viel zu undifferenziert. Ich nehme da z.B. die Atmopshäre bei Dämmerung: Die ist zB. bei xEnviro in der jetzigen Version 1.09 unübertroffen schön, bei UWXP schwanken die Dämmerungen der Skytextures zwischen geht so und wirklich gruselig schlecht. Dafür geht UWXP wunderbar mit haze und fog-Bildung um. Das ist phantastisch. Aber egal... das scheint eine Grundhaltung hier im Forum zu sein: Das eine wird gemocht, dann muss das andere partout der letzte Schrott sein, der mit allen Mitteln schlecht geredet werden muss :) Im Thread AS A320 vs FSLabs A320 gehts momentan ähnlich zu (nein, zugegeben deutlich schlimmer;)).
      Viele Grüße,
      Patrick

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pixelpilot ()

    • Neu

      pixelpilot schrieb:

      Den Wolkendurchflug kriegt das mehrere Jahre alte Active Sky deutlich realistischer hin, auch wenn es ebenfalls nur mit 2D-Texturen arbeitet.
      Wer nutzt das noch? AS und ASCA kommen nicht nur mit 3D Wolken daher, sondern verändern im dynamic Modus die Wolken beliebig entsprechend des Wetters. Wer das mal ausprobiert hat, will nie wieder statische Sets sehen.
    • Neu

      pixelpilot schrieb:

      Aber nur weil bei xEnviro einiges im argen liegt, halte ich UWXP trotzdem bei weitem nicht so perfekt wie du es offenbar findest
      Ich halte es nicht für perfekt - aber es ist so gut, dass es mich nach anfänglicher Skepsis wirklich begeistert hat. Für XP ist es wohl derzeit das Maß der Wetterdinge. Und. Luft nach oben ist immer... egal wie gut etwas ist, irgendwas kannst du immer noch verbessern, so natürlich auch bei UWXP.

      pixelpilot schrieb:

      Den Wolkendurchflug kriegt das mehrere Jahre alte Active Sky deutlich realistischer hin
      Wohl eher der FSX bzw P3D, denn Active Sky nutzt hier ja die Basis des Sims - genau wie UWXP im XP. Man könnte Laminar ja mal vorschlagen, diesen vollkommen absurden White-Out-Effekt komplett heraus zu nehmen, dann wäre das größte Problem beim Durchflug erledigt. AddOn-Seitig ist das nicht ganz so einfach umzusetzen, da beim White-Out seit XP11 leider auch das Terrain nicht mehr gerendert wird.

      Das von dir bemängelte Problem, dass man durch Wolkentexturen nicht mehr sichtbar hindurchfliegt, weil sie beim Annähern langsam ausgeblendet werden, ist aber eher ein Feature als ein Bug, da damit verhindert wird, dass du auf eine Wolkentextur zufliegst, erstmal nichts mehr siehst und sie dann plötzlich verschwindet und du freie Sicht hast - letzteres ist mehr oder minder Standard und auch nicht gerade realistisch.

      pixelpilot schrieb:

      Aber die Haltung "UWXP exzellent, xEnviro totaler Mist" ist mir viel zu undifferenziert.
      Na ja, ich beobachte xEnviro schon eine ganze Weile und mehr als tolle Ansätze, die dann, sorry, grottenschlecht umgesetzt werden, habe ich da noch nicht gesehen. Bisher hatte JEDE Version, die ich drauf hatte (alle ab 1.06) mindestens einen absoluten Show-Stopper, so dass es für mich unbenutzbar wurde. Ich halte es letztlich sogar für problematisch, ein solch unfertiges Produkt, voller grober Fehler zu diesem preis (ja, ich wiederhole mich) zu empfehlen - ich habe es ja auch aufgrund der positiven Bewertung durch die Community gekauft und denke, das andere davor gewarnt werden sollten, solange das Produkt nicht wirklich sauber ist - damit denen nicht das gleiche passiert wie mir. xEnviro war bisher mein größter Fehlkauf in Sachen Flugsimulation, absolute Geldverschwendung.

      Mag sein, dass es in zwei Jahren das maß der Dinge ist - aber derzeit ist es wirklich mit Vorsicht zu genießen.

      pixelpilot schrieb:

      Aber egal... das scheint eine Grundhaltung hier im Forum zu sein: Das eine wird gemocht, dann muss das andere partout der letzte Schrott sein, der mit allen Mitteln schlecht geredet werden muss
      Also... eigentlich überhaupt nicht. Ich habe mich schon öfter hier im Forum nicht allzu erfreut über xEnviro geäußert und war bis vor ein paar Tagen auch eher ein SMP-Fan. Dazu muss ich auch sagen, dass ich mir xEnviro damals wegen der ganzen positiven Aussagen vieler User gekauft hatte - nicht um es zu zerreden. Es war aber leider insgesamt einfach wirklich mies, voller Fehler, die ein Produkt für diesen Preis schlicht nicht haben darf. Und, auch SMP rede ich nun nicht schlecht, nur weil ich zu dem Ergebnis gelangt bin, dass UWXP tatsächlich in vielen Punkten besser ist. Meine aktuelle Haltung zu UWXP zeigt ja doch eigentlich sehr gut, dass ich, ganz im Widerspruch zu dem, was einige von mir denken, mich durchaus überzeugen lasse, wenn denn Argumente kommen - und UWXP hat einfach geliefert.

      Ach und abschließend noch etwas zum 'schlechtreden': Wenn jemand wie ich ein Produkt, wie du sagst, schlecht redet, also eben darauf verzichtet, gravierende Mängel schönzureden, hat das den Effekt, dass diese Person eben nicht anderen Lesern ein Produkt empfiehlt, was sie sehr wahrscheinlich enttäuscht, falls sie es kaufen. Ein Produkt kritisch zu beschreiben tut letztlich keinem Leser weh, der es dann nicht kauft, aber über Mängel hinwegzusehen und sie schön zu quatschen sorgt eben für Fehlkäufe - die dann sehr wohl wehtun können.
    • Neu

      FlyAgi schrieb:

      Wohl eher der FSX bzw P3D, denn Active Sky nutzt hier ja die Basis des Sims
      was wohl das Hauptproblem ist. Sagen auch die Entwickler von Active Sky. Es gibt zu wenig Schnittstellen. Also zu wenig Parameter um das gut Umzusetzen. Müsste doch eigentlich
      für die Entwickler von X-Plane machbar sein, das noch zu verbessern.
      I5 8600k @ 4.9 / 16 GB DDR4 3000 / GTX 1070
    • Neu

      FlyAgi schrieb:

      Dazu muss ich auch sagen, dass ich mir xEnviro damals wegen der ganzen positiven Aussagen vieler User gekauft hatte - nicht um es zu zerreden.
      ... was nicht verwundert: xEnviro 1.06 war seinerzeit eine der meist geliebten wetter-Engines für XP 11. Ich weiss, du mochtest auch die Version nicht, aber das tut nur bedingt etwas zur Sache, weil das eben auch Geschmackssache ist. Andere haben diese Version als unangefochtene Referenz angesehen. Aus guten Gründen, die da wären: extrem hohe Wolkendarstellungsdistanz und eine ausgezeichnete Wolkenvisualisierung, mit eigenem Wetter-Injektor. Seither wurde xEnviro gezwungener Maßen quasi einmal komplett neu geschrieben (obwohl auch 1.06 weiterhin per download verfügbar ist), weil die geplanten Features, allen voran die voxelbasierte Wolkentechnik, aufgrund des massiven Umbaus von XP11 anders offenbar nicht realisierbar gewesen wären. Das einmal zur Grundeinordnung. Jetzt zu deinem Lieblingsargument: Ja, du wiederholst dich in Bezug auf den Kaufpreis, und oberflächlich betrachtet stimme ich dir zu. Für jemanden, der eine fertige Software erwartet, spreche auch ich aufgrund des hohen Preises momentan für xEnviro ebenfalls keine Kaufempfehlung aus. Aber das objektiv festzustellen, ist etwas völlig anderes, als destruktiv das Produkt im Forum zu zerreden, wie du es tust.

      Betrachten wir das ganze mal etwas differenzierter, ohne Polemik. Wer sich auf xEnviro einlässt, sollte wissen, dass der hohe Preis Crowdfunding Charakter hat. Immerhin wird auf der Website völlig offen eine Developer-Roadmap kommuniziert. Das Programm ist also mit einer Art Early Access gleichzusetzen. Projektfinanzierung in Vorleistung durch den Kunden. Darauf sollte man unbedingt hinweisen, richtig. Aber Early Access impliziert eben auch, dass manches im Laufe der Software Entwicklung noch nicht so funktioniert, wie es für die Zukunft geplant ist. Das muss verstanden und auch ein Stück weit akzeptiert werden. Tut man das nicht, was jedermanns gutes Recht ist, lässt man es mit dem Kauf lieber bleiben. D'accord. Allerdings sollte man bei aller berechtigten (!) Kritik ein paar Details nicht unerwähnt lassen... und zwar zum einen, dass es sich bei xEnviro lediglich um ein 1,5 Mann Projekt handelt - alle menschlichen Unwägbarkeiten inbegriffen. Wie z.B. solche, dass Andrey Sheybak sich mitten in der Entwicklung gezwungen sah, quasi nochmal von vorn anzufangen (Gründe siehe erster Absatz). Auf sich gestellt und mit nörgelnden, ungeduldigen Käufern im Nacken. Oder dass er kurz vor Veröffentlichung von 1.08 persönlich mit dem grauenvollen Brand im russischen Kemerowo konfrontiert wurde. Er war offensichtlich mit Frau und Kind selbst in dem Gebäude, als dort über 60 Menschen gestorben sind. Kurz darauf wurde 1.08 völlig verbuggt veröffentlicht. Die Frames sind schlecht, der Haze-Bug beim Kamerazoom nervt, die Wolken sehen so "naja" aus, der Unschärfe-Effekt ist meh, und nicht einmal abschaltbar. Keiner kennt die Geschichte dazu, wer die Veröffentlichung dieser Version wann und wie veranlasst hat. Sheybak hat sich seit dem Vorfall aus der öffentlichen Kommunikation zurückgezogen, arbeitet nach Aussage von Magnus Lorvik, der die öffentliche Kommunikation übernommen hat, aber weiter am Projekt.

      Ja, das klingt alles momentan nur mäßig Erfolg versprechend. Wer das Risiko von 70 eventuell in den Sand gesetzten Euro nicht eingehen will, dem sage auch ich momentan: Finger weg von xEnviro.

      Man kann aber auch zur Vorsicht raten, ohne nur reine Destruktivität und Negativismus an den Tag zu legen. Ich für meinen Teil hoffe, Andrey Sheybak kämpft sich trotz aller Kritik am momentanen Status weiter voran und liefert in einem Jahr die Features ab, die er versprochen hat. Denn eine ambitionierte Wetter-Engine kann man als begeisterter Simmer eigentlich nicht NICHT wollen. Es ist immer sehr leicht, vom eigenen Wohnzimmer aus die Mistgabel auszupacken und öffentlich in Foren Stimmung gegen etwas zu machen, mit dem man unzufrieden ist. Aber keiner von uns kennt hier auch nur ansatzweise die Geschichte, die sich hinter den Kulissen abspielt. Daher ist mir pures "runtermachen" irgendwie zu oberflächlich. Vielleicht steh ich damit allein da, aber ich wollte es mal rauslassen.

      Ach ja... ich hoffe du hast jetzt auch verstanden, dass ich bei xEnviro nichts schön rede. Genau so wenig tu ich das bei UWXP.
      Viele Grüße,
      Patrick

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pixelpilot ()

    • Neu

      für XP 10 war das ein sehr gutes Addon. Es sieht da sehr gut aus und ist FPS freundlich. Hat deutlich die Grafikkarte entlastet bei vielen Wolken. Es gab für XP10 kein besseres Wetterprogramm!

      Für XP 11 kann man es momentan nicht empfehlen. Aber das kann sich sofort beim nächsten Update wieder ändern.
      I5 8600k @ 4.9 / 16 GB DDR4 3000 / GTX 1070
    • Neu

      Darf ich kurz von der vorangegangenen Diskussion kurz abweichen. Mich würde es interessieren, welche Vorteile es mir bringt bzw. welche Erfahrungen vorhanden sind in Bezug auf UWXP und FS Global Real Weather?
      Ich bin unschlüssig ob ich mir das Tool zulegen soll oder nicht.

      VG
      Sebastian
    • Neu

      pixelpilot schrieb:

      Ich weiss, du mochtest auch die Version nicht, aber das tut nur bedingt etwas zur Sache, weil das eben auch Geschmackssache ist.
      Schwarze Schatten hinter den Wolkenrändern (bei deaktivierten Atmosphären) sind keine Geschmackssache sondern ein Rendering-Problem, also ein Bug. Selbiges gilt für den Horizont, der als Schatten durch die Szenerie zu sehen war mit der 1.06 - auch das ist ein technischer Fehler und keine Geschmackssache. Außerdem kann ich noch anführen, dass bei einem 70-USD-AddOn ich wohl erwarten darf, dass ich die Himmelsfarben doch selbst bestimmen darf und nicht nur eine, dazu für mich unerträglich knallig blaue, vorgesetzt bekomme. Dieses ließ sich nur durch die Atmosphärenabschaltung ändern, die wiederum zu schwarzen Schatten an den Wolken führte. Letzteres kann man mit viel Wohlwollen als Geschmacksache abtun, aber Himmelsfarben auszuwählen ist bei solchen AddOns eigentlich Standard (SMP, UWXP, SkyForce, ASCA, REX Direct, EnvTex - alle können sowas, selbst das uralte REX Essentials).

      pixelpilot schrieb:

      Aber das objektiv festzustellen, ist etwas völlig anderes, als destruktiv das Produkt im Forum zu zerreden, wie du es tust.
      Ich zerrede da nichts, ich weise nur auf Fehler hin - und da sind leider in jeder Version neue (krasse) Fehler drin. Die beiden oben genannten Probleme der 1.06 sind aber durchaus objektiv einfach feststellbar.

      pixelpilot schrieb:

      und zwar zum einen, dass es sich bei xEnviro lediglich um ein 1,5 Mann Projekt handelt
      Bei SMP sind auch nur zwei Mann am Werkeln, UWXP kommt meinem Wissen nach auch mit zwei Leuten aus - das ist meiner Ansicht nach wohlwollend zu berücksichtigen, aber keine Ausrede für schlechte Ergebnisse, speziell, da andere kleine Teams ja offensichtlich ordentliche Ergebnisse liefern.

      pixelpilot schrieb:

      Keiner kennt die Geschichte dazu, wer die Veröffentlichung dieser Version wann und wie veranlasst hat. Sheybak hat sich seit dem Vorfall aus der öffentlichen Kommunikation zurückgezogen, arbeitet nach Aussage von Magnus Lorvik, der die öffentliche Kommunikation übernommen hat, aber weiter am Projekt.
      Ich kenne die Geschichte dazu durchaus. Diese betrifft aber auch nur die 1.08 und die grundsätzlichen Probleme waren ja schon vorher deutlich sichtbar. Und, auch wenn das nun herzlos klingt, viele Menschen erleben schlimme Dinge und müssen dann trotzdem am darauffolgenden Tag wieder zur Arbeit, bekommen je nach Arbeitgeber dann vielleicht eine Woche Urlaub und danach müssen sie wieder funktionieren - oder sind eventuell über kurz oder lang ihren Job los. Und, wenn man Payware macht, hat man da ja schon ein wenig mehr Verantwortung, als bei Freeware, wo man einfach jederzeit alles hinwerfen kann, wenn die Umstände es erfordern.

      pixelpilot schrieb:

      Man kann aber auch zur Vorsicht raten, ohne nur reine Destruktivität und Negativismus an den Tag zu legen.
      Ich würde nun das benennen konkreter Fehler nicht als 'negativismus' oder 'destruktivität' bezeichnen. Überhaupt würde ich mich mit den immer wiederkehrenden Ad-Hominem-Argumenten etwas zurückhalten.

      pixelpilot schrieb:

      Daher ist mir pures "runtermachen" irgendwie zu oberflächlich.
      In Anbetracht meiner eigenen Erfahrungen mit xEnviro halte ich es für unverantwortlich, andere da ins offene Messer rennen zu lassen. Ich mache xEnviro nicht runter, denn schlechter als es derzeit ist kann ich es gar nicht darstellen. Es ist schlicht extrem fehlerhaft und unfertig - wenn ich das sage, trifft das doch recht genau zu und mehr mache ich letztlich nicht.
    • Neu

      Leute - lasst es doch jetzt mal gut sein, bitte!

      Jeder kann sich mittlerweile mehr als gut ein Bild über Eure Meinung zu den Wetter-Addons machen, Ihr habt alles deutlich dargelegt. Kilometerlange Für-und-wider und nochmals Begrüngungen, warum etwas nicht "Zerreden", sondern sachliches Darstellen von Schwächen (der/des Addons) ist, bringt die Leser mMn nur dazu, den Thread gar nicht mehr weiter zu verfolgen...

      Dabei ist die fachliche und sachliche Integrität der Autoren sicher niemals infrage gestellt!!!

      Schönen Feiertag allen!
      Jörg