XEnviro Wetterengine released!

    • v11

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das ganze Problem besteht doch darin, dass Kunden überhaupt early Produkte kaufen, weil sie ihr Jäger und Sammler Gen nicht im Griff haben.Es ist doch hinreichend bekannt, dass ein großer Teil der Produkte eine "never ending story" hat.
      Es ist völlig egal mit welchen Worten man diese Art von Produkt Verkauf umschreibt. Seriös ist anders.
      Im richtigen Leben kauft auch keiner ein Auto nur mit Fahrersitz, weil der Hersteller erst mal Geld für die weitere Entwicklung braucht und dann eher ein neues Modell auflegt, als das alte zu vollenden.
      Sowas geht echt nur bei Software und bevorzugt beim Hobby. Der Grund steht im ersten Satz.
    • Jos schrieb:

      Das ganze Problem besteht doch darin, dass Kunden überhaupt early Produkte kaufen, weil sie ihr Jäger und Sammler Gen nicht im Griff haben.Es ist doch hinreichend bekannt, dass ein großer Teil der Produkte eine "never ending story" hat.
      Es ist völlig egal mit welchen Worten man diese Art von Produkt Verkauf umschreibt. Seriös ist anders.
      Im richtigen Leben kauft auch keiner ein Auto nur mit Fahrersitz, weil der Hersteller erst mal Geld für die weitere Entwicklung braucht und dann eher ein neues Modell auflegt, als das alte zu vollenden.
      Sowas geht echt nur bei Software und bevorzugt beim Hobby. Der Grund steht im ersten Satz.
      Genau das ist immer das Problem - Bananensoftware.
      Ihr solltet euch jetzt nicht weiter verhaken.
      Ist doch nun alles gesagt. :)
    • Ich werfe mal die provokante These in den Raum, dass ohne Early Access viele großartige Software-Entwicklungen der letzten Dekade schlichtweg niemals entstanden wären. Unabhängig von allen Negativbeispielen und generellen Problemen, die dieses Finanzierungskonzept mit sich bringt.

      :duw:
      Viele Grüße,
      Patrick

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pixelpilot ()

    • Der Begriff EA wird auch meist in Zusammenhang mit der XP11-Version verwendet. Und xEnviro erfüllt durchaus die Kriterien, da bis zur final angedachten Version mit allen geplanten Features eine umfangreiche Roadmap abgearbeitet wird, während der Kunde bereits vorab gezahlt hat. xEnviro ist in dieser Hinsicht sogar besonders kritisch, weil von der ersten Stunde an der Vollpreis verlangt wurde. (Zumindest ist mir nicht bekannt, dass eine spätere Preiserhöhung geplant ist.) Das ist selbst für early access Verhältnisse ungewöhnlich, da die frühen Phasen normalerweise günstiger angeboten werden. Der Preis zieht i.d.R. erst mit fortschreiten der implementierten Features an.

      Daher ist die Gefahr sich einem Shitstorm auszusetzen bei xEnviro natürlich besonders groß. Aber daran hat der Entwickler natürlich vor allem selber Schuld. Sheybak sollte am Ende vor allem im eigenen Interesse ein gutes, rundes Produkt abliefern, weil er sonst nämlich in dieser eher kleinen Community gnadenlos einpacken kann.
      Viele Grüße,
      Patrick
    • Lies dir zur Thematik diesen Thread mal durch, damit kriegst du einen groben Überblick, wie das derzeit in X-Plane grob aussieht:

      flightx.net/index.php?thread/9…ools-in-x-plane-11-guide/

      Falls du es eilig hast: Nimm Ultra Weather XP und den Standard X-Plane-Wettergenerator, wenn es dir um die Optik geht. Wenn du genauere Wetterdaten brauchst kannst du zunächst mal mit dem Freeware NOAA-Plugin arbeiten oder FSRealWX Pro, beide lassen sich auch mit UWXP kombinieren, aber in beiden Fällen wirst du weniger dramatische Wolkensituationen und häufigere abrupte Wetterwechsel erleben als mit dem X-Plane-Echtwetter.
    • FlyAgi schrieb:

      Lies dir zur Thematik diesen Thread mal durch, damit kriegst du einen groben Überblick, wie das derzeit in X-Plane grob aussieht:

      flightx.net/index.php?thread/9…ools-in-x-plane-11-guide/

      Falls du es eilig hast: Nimm Ultra Weather XP und den Standard X-Plane-Wettergenerator, wenn es dir um die Optik geht. Wenn du genauere Wetterdaten brauchst kannst du zunächst mal mit dem Freeware NOAA-Plugin arbeiten oder FSRealWX Pro, beide lassen sich auch mit UWXP kombinieren, aber in beiden Fällen wirst du weniger dramatische Wolkensituationen und häufigere abrupte Wetterwechsel erleben als mit dem X-Plane-Echtwetter.
      ok danke kann ich mit dem standard wettergenerator und historische wetterdaten erzeugen?
    • historische Daten kann der standard Wettergenerator nicht, sondern nur die aktuellen Wetterdaten. Und auch die nur recht ungenau. Ansonsten müsstest du historische Wetterdaten mit FS global real weather injizieren. Die Ergebnisse gefallen mir allerdings persönlich nicht sonderlich, was aber wie so oft Geschmackssache ist..
      Viele Grüße,
      Patrick
    • AndreK schrieb:

      Hallo ich weiß es gibt verschiedene Geschämcker... ich brauch für XP11 ein Wetterenginge und ein Wolkendarstellungsprogramm (gibt es sowas , sowie ASCA oder Rex) was könnt Ihr mir da empfehlen?

      Danke und LG
      Ich nutze FSGRW und UWXP.

      Für VFR ist das echt Top.
      Was mich daran stört, sind die abrupten Wetter wechsel. Das liegt aber an Xplane und ich bin mal gespannt wie HIFi das lösen wird.
      Im FSX / P3D ist es genial, du siehst in der Entfernung eine Gewitterfront fliegst auf sie zu, an ihr vorbei und siehst sie hinter dir immer noch. Das ist der Grund warum ich für die Airliner wieder zu P3D wechsel.
      Wetter ist im Xplane echt ein wunder Punkt.
      Xenviro beispielsweise hat völlig falsche Höhenwinde, deswegen fürs online fliegen völligst ungeeignet.
      Grüße Chris

      Intel I7 8700K
      MSI GTX 1080
      16 Gb Ram

      P3D V4 & Xplane 11