Wie fliegt Ihr?!

    • Denke auch, in den USA sind's wohl die gefileten Routen, und SimBrief holt sie sich u.a. von da. Eine preferred routes database für die USA gibt's auch.

      Und zum Walkaround...naja, gehört irgendwie zur Immersion dazu :D

      Basti, wie oft müssen die ein Autoland machen? Vielleicht ausgedrückt in "jede 3. Landung" oder so.
      • i7-4930K, H100, 16 GB CL9, GTX 1070, Win 7, 40" TV, TrackIR 5 & EZCA 2.6
      • P3D V4.1, FSGlobal 2010 & FMX, FTX Global, Vectors, openLC EU & NA
      • Ant's Drifter, Alabeo/Carenado C152, C72R, DA42, PA32, PA34, C340, C25A & PC12, ORBX LNC4, MJC DH8D
      • UTL beta, ASP4 & ASCA, PF3 & MCE, GSX
    • Na ja, ich für meinen Teil muss sagen, wenn es die Zeit her gibt, dann bevorzuge ich schon grundsätzlich ein möglichst realistisches Herangehen an den Faktor Fliegen, das heißt der Maßstab sind zunächst einmal bei mir die A320 Standard Operation Procedures - gerne auch mit vorhergehender Flugplanung und Auswertung der Charts.

      Andererseits sieht es bei mir in der Woche zeitlich immer Mau aus. Da wird dann auch gerne mal auf Cold and Dark Start zwangsläufig verzichtet.
      My 120 Kilo-Newton of Madness are more than yours ... :-p

    • Wenn ihr an die Flight School kämet trainiert ihr ohnehin auf der Bonanza.
      Warum den Kopf um ungelegte Eier machen ?
      Fliegt doch erstmal echte GA wie die Seneca wenn ihr das 2mot begriffen habt!

      Ich "daddel" nur mit DeHavillands 'rum und mir reicht das.
      Aus Neugier ist die 727 dabei - aber die ist alleine kaum fliegbar wenn man System Faliure auf 3600 setzt.

      Als Base habe ich Renton und Stewart(BC)
      Fliege aber auch gerne Alaska.

      ntsc
      Der Winter naht! - Kauft Draht!
      Avatar Copyright by Arthur Owsnicki
    • Neu

      Ich nutze den FSX mit der Oculus Rift in der VR.
      Mein Anwendung ist sehr speziell...
      Ich bin (realer) Fluglehrer und trainiere mit meinen Schülern die Basic-VFR-Verfahren, speziell an unserem Heimatflugplatz Graz/LOWG.
      ATC bin in diesem Fall ich und der Schüler wickelt unter sehr realen Bedingungen den Funkverkehr ab und muss zu den erhaltenen Anweisungen/Freigaben nicht nur das readback abwickeln sondern auch imstande sein, die Anweisungen richtig umzusetzen - ohne AP und FD - mit unseren Schulflugzeugen (Katana und C172/G1000)