FSX treibt mich in die Verzweiflung

    • FSX
    • Es würde mich wundern, wenn du in ein paar Wochen nicht wieder ein neues Thema aufmachst:

      "Hifle, mein FSX hat zu wenig Speicher / verwaschene Texturen / was auch immer!"

      Ein sauberes und richtig konfigurierte Windows 10 hat keine negativen Einflüse oder sonstige "Bremseinwirkung" auf den FSX. Das ganze ist eher ein "PEBKAC" Problem.

      Wenn es jetzt wirklich durchgängig ohne Probleme läuft, dann gönne ich dir das und freue mich für dich. Da ich deinen Thread jedoch von Anfang an durchgelsen habe, hast du so ziemlich jedes Fettnäpfchen beim FSX mitgenommen, was man mitnhemen kann. Und ich behaupte jetzt einfach mal, dass du direkt auf das nächste zurennst, welches sich "VAS" nennt.

      Um es dir beim nächsten mal einfacher zu machen, hier ein paar Tipps:
      1. Nutze immer ein sauberes 64Bit(!) System, auf dem alle Windows Updates drauf sind. Automatische Updates sind unnötig und bremsen vieles nur aus. Halte deine Software manuell auf dem aktuellen Stand, indem du einmal im Monat alle Updates für Windows, deine Programme und Treiber durchführst. Führe dies aber auch durch! Ein veraltetes System kann dir noch ganz anderen Kummer bringen - natürlich ist dann immer Microsoft schuld... *ironie*
      2. Lass um *hier irgendeinen imaginären Freund einfügen* Willen nicht irgendwelche Programme in deiner Registry rumpfuschen! Niemals! CCleaner ist super, solange du es von der Registry fern hälst. Wenn du natürlich genau weißt, was du machst, dann nur zu. Ansonsten Hände weg von der Registry!
      3. Sage deinem Anti-Viren Programm (AV), dass es die Echtzeitüberwachung im Ordner des FSX weg lassen soll. Du nutzt, wie ich lese, den Windoes Defender. Auch dort ist es möglich. Im gleichen Atemzug belaste dein System nicht mit irgendwlechen Aufgeblassenen Internet Security Suites, egal von wem. Ein Stinknormales AV reicht völlig aus, wenn man mit etwas gesundem Menschenverstand im Netz unterwegs ist. Wenn es kostenlos sein muss, nimm den Defender. Finger Weg von sonstigen, kostenlosen AV Programmen. Die leisten nicht mehr, brauchen aber wieder extra Resourcen.
      4. Beim Installieren vom FSX erst denn FSX ohne SPs oder sonstigen Addons installieren. Dann einmal Starten, einen Flug starten und wieder beenden. Dannach den Rechner neustarten. So geht es weiter beim SP1 und SP2 bzw. Acc Pack. Nach jedem Updates des FSX einmal starten, einen FLug starten und gleich wieder beenden. Dannach den PC neustarten. Nur so wird sichergestellt, dass der FSX bei der Installation alle Daten richtig initialisiert und die richtigen Einträge in der Registry vornimmt. Lasse diese Schritte nicht aus!
      5. Nutze niemals den Standardpfad des FSX. Wähle einen eigenen Pfad. Wenn es auch auf Laufwerk C: ist, dann nimm hier das Root Verzeichniss: C:\FSX. Im Standardpfad legt sowohl Windows 7 als auch neuere Versionen für den FSX nachteilige Rechtsysteme an, um es einfach auszudrücken. Dies führt nicht selten zu komplikationen.
      6. Lasse dich nicht von dem ständigen getweake in die Irre führen. Es "müssen" nur zwei Tweaks in in den FSX: der Highmem Fix, welcher damals beim SP2 vergessen wurde, und je nach Monitor Typ der"Wideview=true" wenn du Breitbild willst. Alles andere ist davon Abhängig, wie dein System reagiert und muss dann individuell angepasst werden. Übernheme keinesfalls irgendwelche Configs, du irgendwo runter geladen hast oder durch iregendwelche verschlimmbesserungs Tools gejagt hast! Jedes System ist anderes. Selbst Systeme mit identischer Hardware können sich beim FSX unterschiedlich verhalten, da es immer Komponenten gibt, die sich nicht optimal Verhalten. Sei es Hardware, Software oder die brain.exe.
      7. Wenn dein FSX sich verabschiedet, wenn du in den Menüs rumwerkelst, wird du sehr wahrscheinlich ein Problem mit deiner "uiautomationcore.dll" haben. In diesem Fall lade dir diese DLL runter. Es gibt zwei Versionen. Nimm erst diese und kopiere diese direkt in dein FSX Stammverzeichnis, also dort, wo die FSX.exe liegt. Sollte das Problem dadurch nicht behoben sein, dann nimm diese. Solltest du dich in den Menüs bewegen können, ohne zusätzliche DLL, dann lasse diese auch weg. Nutze also keine extra DLL, wenn dein FSX nicht wegen der "uiautomationcore.dll" in den Menüs abstürt. (siehe Fehelerlog in der Windows Verwaltung)
      8. Verabschiede dich ganz schnell von dem Gedanken, den FSX mit allen Reglern rechts auf Anschlag dauerhaft und flüssig nutzen zu können. Dies geht einfach nicht. Kenne die Leistung deines Systems. Eine NGX mit 4K Texturen, 100% Traffic an einem MegaAirpot wie Frankfurt oder Heathrow wird, wenn sie es uberhaupt bis in die Luft schaft, nicht weit kommen. Auf 12km Höhe wirst du den Unterschied zwischen max Autogen und mittlere Einstellung nicht festellen. Und im Landeanflug musst du dich eben entscheiden, ob die Maschine "smooth" fliegen soll oder ob du sehen willst, ob Nachbars Fiffi im Garten gerade seinen Haufen setzt. Beides geht nicht! Was welcher Regler bewirkt und wie du dich an besten an die richtige Einstellungen rantastet, wird hier im Forum oft erklärt.
      9. Nutze die Standardauflösung der Texturen von 1024. Der FSX ist aus dem Jahre 2006. Dort waren wir im PC Bereich noch weit weg von Full HD Texturen - aber nicht mit der Auflösung der Anzeige verwechslen! Die höher aufgelösten Texturen sehen zwar aus der Nähe hübsch aus, fordern aber ihren Tribut ein. Da der FSX ein 32-Bit Programm ist, kann dieser auch nur knapp 2 GB Speicher verwalten. Bei einem 64-Bit Betriebssystem kann er sogar knapp 4 GB (3,7 GB) verwalten. Dies hat nichts mit deinem Arbeitspeicher zu tun! Ist der VAS voll, bekommst du von Windows die etwas ungünstig formulierte Meldung, dass der FSX aufgrund von zu wenig Arbeitspeicher nun beendet wird. In vielen Fällen landest du jedoch ohne weitere Meldung auf dem Desktop. Leider ist der FSX diesbezüglich sehr schlampig programiert. Einmal belegten Speicher gibt er nur ungern wieder frei. Und wenn, dann auch nur sehr langsam. Deaktiviere daher am besten Szenerie, welche du nicht nutzt, in der Bibliothek. Fliegst du z.B. von Frankfurt nach Insbruck, brauchst du nicht die ganze Welte in den Speicher laden.
      10. Lasse dir nicht aufschwatzen, dass du mindestens 60 FPS brauchst, damit du flüssig spielen/fliegen kannst. Der FSX ist kein Spiel im klassischen Sinne sondern ein Simulator Und nein, der Farming Simulator ist auch nur ein Spiel und kein Simulator! Während ein Spiel immer nach den gleichen festglegten Mustern durch eine mehr oder weniger optimierte Grafikengine immer nur das gleiche anzeigen muss, simuliert der FSX in jedem Frame alles neu. Also alles, was deine Maschine, das Wetter und die Umgebung angeht berechnet der FSX Frame für Frame - mit allen Vor- und Nachteilen. Daher wirst du mit komplexen Maschinen und größeren Airports keine 60 FPS hinbekommen. Das brauchen wir aber auch nicht. Das Ziel ist es, dass der FSX "smooth", also weich läuft. Das erreicht man schon gut mit einem Wert zwischen 20-30 FPS. Solange du also keine Dia-Show auf dem Bildschirm hast und die Maschine deine Komandos flüssig und weich ausführt, ist alles wunderbar, egal wieviel FPS du gerade hast. Hier noch der ultimative FPS-Tweak: lass die FPS Anzeige aus!
      Viel Spaß! ;)
      In Foren getägtigte Äußerungen stellen ausschließlich meine persönliche Meinung dar.
      Ich vertrete offiziell weder meine VA oder Allianz, noch meine/n Corporation / Clan!



      System:
      i7-6700K @ 4.6 GHz; Asus MAXIMUS VIII RANGER; 16 GB 3000-15 DDR4-RAM; 120 GB 840 EVO SSD; 500 GB 850 EVO SSD; 1 TB WD Velociraptor; Asus GTX 1080 Strix; Asus Xonar Essence STX 2; Win 10 Pro 64 Bit (FSX Only), Win 10 HP 64 Bit (zweit OS)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Exor85 ()

    • Hallo Exor85

      Danke für die gute Anleitung. Die sollte man gleich anpinnen. Wie man den FSX installiert wird hier sehr häufig gefragt. Wenn ich Zeit habe, möchte ich auch einmal eine Schritt für Schritt-Anleitung zusammenstellen und auch noch die Möglichkeiten eines Dualbootsystems erklären.

      viele Grüsse Martin
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 13.06.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme 1920 x 1200 und 1600 x 1200, Windows 7 64-bit
    • Danke für das Feedback. Zu beachten ist natürlich, dass dies alles sehr einfach gehalten ist. Es dient nur dem sehr groben Überblick, welche Fehler man beim FSX vermeiden sollte. Ich werde es die Tage mal etwas genauer und ausführlicher erläutern und dann in einen eigenen Thread packen.
      In Foren getägtigte Äußerungen stellen ausschließlich meine persönliche Meinung dar.
      Ich vertrete offiziell weder meine VA oder Allianz, noch meine/n Corporation / Clan!



      System:
      i7-6700K @ 4.6 GHz; Asus MAXIMUS VIII RANGER; 16 GB 3000-15 DDR4-RAM; 120 GB 840 EVO SSD; 500 GB 850 EVO SSD; 1 TB WD Velociraptor; Asus GTX 1080 Strix; Asus Xonar Essence STX 2; Win 10 Pro 64 Bit (FSX Only), Win 10 HP 64 Bit (zweit OS)
    • Hallo zusammen,

      ja, auch sehr hilfreich - vielen Dank !!

      Alle Regler "rechts" habe ich auch nicht, aber so bei 75%, mit Flusifix noch ein paar Optimierungen vorgenommen.
      Sehr viel mehr als ich jetzt habe, werde ich auch nicht draufpacken.

      Wg Steam...überlegt ja, aber hab gelesen, dass nicht alles Ad Ons mit Steam funktionieren, daher habe ich das erstmal hinten angestellt.

      VG & Danke Euch
      Norman