Hyper Threating beim i7 vs. VAS und Performance/ Texture Blurries

    • P3Dv3-4
    • Hyper Threating beim i7 vs. VAS und Performance/ Texture Blurries

      Hallo Leute,

      ich habe seitdem ich ORBX Gen habe und mangels alternative auch die AS DUS und Barometrix Essen-Mülheim scenery aktiv habe, ständig wieder OOMs im P3D, sogar mit A2A Cessna, ich kann in der Gegend nur Low Performance flieger wie Carenado usw. bewegen.

      Jetzt habe ich irgendwo gelesen das man mit HT off Vas sparen kann, habe es probiert, tatsächlich habe ich ca. 150-200MB mehr frei, was dann weniger/später zu OOMs führt, aber leider trat beim Anflug nach EDLE dennoch einer auf, allerdings habe ich jetzt total verwaschene Texturen wie früher im FSX, nur mir Speeds unter 120kt werden sie einigermaßen scharf.

      gibts dafür eine Lösung? mit HT on sind sie wieder scharf.

      Gruß
      Sascha
      Jetpilot, Mitglied im FlightXPress Forum seit Sep 2007.
    • Letztlich hat das wohl mit der Kombination deines nicht mehr tauffrischen i7 860 sowie deinen Einstellungen im P3D zu tun. Je nach Einstellungsgrad ist auch die GTX 660 möglicherweise überfordert.

      Installiere dir mal GPU-Z und lass dir mal die GPU Auslastung (zweiter Reiter) beim Fliegen in ORBX GEN anzeigen.

      Poste doch mal die Einstellungen zu Scenery, Lighting, Auflösung und AA / AF Einstellungen.

      Ansonsten würde ich an deiner Stelle je nach Wichtigkeit und Stellenwert des Hobbys P3D ein Hardwareupgrade erwägen, dann aber nach Möglichkeit einen i5 6600K oder sogar i5 7600K (siehe [FAQ] Der ideale FLUSI-PC (Stand: 30.07.2016) )
      i5 3570K @4,4Ghz, GTX 1070, 8GB RAM, 2x 500GB SSD
    • also mit HT ON Läuft er aber texturemäßig mit allen Reglern bei ca. 75-80% und PTA 2.0 shaders sehr gut (FPS natürlich abhängig vom Flieger, in nativen scenerien 25-40, in alten FSX Scenerien ca. 13-20 also ausreichend)

      ich dachte der texturematch hat was mit dem HT off zu tun?

      ich habe jetzt gerade noch was probiert was ich bei avsim in einem P3D Thread gelesen habe, HT wieder ON das es andere Programme nutzen können, und mittels Affinitymask=84 in der P3D.cfg unterdrückt (der wert ist von einem automatischen Calculator der diesen wert für meinen I7 mit HT on ausgibt)

      Jetzt habe ich wie in diesem berühmten Video mit der MJC Dash 8 auf YT demonstiert wird tatsächlich ca. 400MB mehr VAS, fast doppelt so viel FPS (immer die selbe test scenerie,wetter, Flugzeug usw) aber dafür noch mehr Texturematsch, ein einziger Brei und selbst 3D Objekte laden nur noch lahm nach.

      Gibt es eine Möglichkeit trotz HT off Besserung zu bekommen ohne Hardware upgrade oder alles runter regeln?

      ich habe 2 Monate mit der Konfiguration zugebracht und der Feinabstimmung, die ersten Wochen wo noch fast nichts drauf war außer ORBX global,Vector und SCA hatte ich HT off und kein Texturematsch, dann hatte ich gelesen das HT nachladen und FPS verbessern kann was gefühlt auch der fall war, und habe es aktiviert, seitdem unzählige Scenerien installiert, shaders, Einstellungen erweitert usw usw, und nun geht ohne HT offenbar nichts mehr.

      Edit:

      den GPU test habe ich vor Monaten schon gemacht mit dem Inspector, die läuft je nach wetter auf 80-99%, mir wurde hier aber oft von nur einer neuen Graka abgeraten das es alleine dann nichts mehr bringen soll?
    • Jetpilot schrieb:

      den GPU test habe ich vor Monaten schon gemacht mit dem Inspector, die läuft je nach wetter auf 80-99%, mir wurde hier aber oft von nur einer neuen Graka abgeraten das es alleine dann nichts mehr bringen soll?
      Das hängt u.a. auch von der P3D Version ab. Ab P3D V3.x nimmt die Bedeutung der GPU deutlich zu. Ich hatte auch die GTX 660, dann auf GTX 970 und nun auf 1070 gewechselt und konnte jeweils ne Verbesserung feststellen. Allerdings ergibt bei dir vornehmlich aus meiner Sicht erst ein CPU Upgrade Sinn, da bei nem GPU Upgrade sonst die CPU limitieren könnte.

      Tipp, schließe mich Harun an: Affinitymask raus. Ich hab kaum Tweaks im P3D. Habe meine Einstellungen nach der bekannten deutschen Flusiblog Seite vorgenommen, (Urhebers dessen Name hier wohl nicht genannt werden soll -bei Bedarf PM, Kindergarten hier..... Der Mann macht auch Freeware Szenerien, u.a. zuletzt Rostock. ;) )

      Der einzige Tweak den ich noch drin hab:
      [TERRAIN]
      UseGlobalTerrainView=True

      --> VAS Sparer

      Ansonsten, da du in einer verfahrenen Situation zu sein scheinst: P3DV3.x updaten falls noch nicht geschehen, danach Shader löschen, camera.cfg und prepar3d.cfg löschen (letztere zuvor sichern und Screenshots deiner Konfiguration im P3D machen) und Einstellungen neu setzen. Und lass Tweaks weg, aus meiner eigenen Erfahrung ist das alles Quatsch, hart gesagt. Besonders mit affinitymask hat man gerne so blöde Scheinvorteile zu Gunsten neuer Probleme...
      i5 3570K @4,4Ghz, GTX 1070, 8GB RAM, 2x 500GB SSD
    • Hallo Sascha

      Ich habe noch den FSX und nicht den P3d. Deshalb weiss ich nicht genau, wie er sich verhält. Die VAS-Problematik mit den Abstürzen scheint im P3d aber leider noch recht ähnlich zu sein, wie beim FSX.

      Das Problem ist ja, dass der Flusi abstürzt, wenn er seinen ganzen Adressraum verbraucht hat. Da es ein 32-bit-Programm ist, kann er maximal 4 GB adressieren. Auf den Speicherverbrauch hat natürlich sehr vieles einen Einfluss. Das hängt ab von den Einstellungen im Flusi (vor allem Scenerie), von den installierten Addons und von der Flugroute. Mit der Zeit wird dann immer mehr geladen und irgendwann ist der Speicher voll. Wenn man die Einstellungen herunter schraubt oder weniger Addons installiert, braucht man weniger Speicher und kann länger Fliegen. Man kann auch einen langen Flug zwischendurch abspeichern und neu starten. Dann ist der Speicher auch wieder leerer und falls es doch abstürzt, kann man es nochmals probieren.

      Der Einfluss von Affinitimask und HT ist etwas schwieriger zu begründen. Da geht es ja darum, wie viele Threads der Flusi gleichzeitig laufen lassen kann. Auf dem ersten Thread läuft der Grossteil der Simulation, die anderen Threads laden vor allem Scenerie nach und bereiten diese auf (vereinfacht). Wenn mehr Threads für das Nachladen zur Verfügung stehen, ist neue Scenerie schneller geladen und braucht auch schneller mehr Speicherplatz. Mit weniger Threads dauert das Nachladen länger und der Speicherverbrauch steigt langsamer. Die Speicherverwaltung hat dann eher Zeit um zusätzlichen Platz freizugeben. So, nun muss ich kurz nachsehen, ob das mit deiner Beobachtung zusammenpasst.

      Ich glaube, es passt schon. Je weniger Threads du dem P3d zur Verfügung stellst, um so weniger RAM wird verbraucht und umso mehr Texturmatsch hast du, weil der Prozessor mit nachladen nicht ganz mitkommt. Wie weit auch die recht stark ausgelastete Grafikkarte einen Einfluss hat, ist nicht so ersichtlich.

      Ob bessere Hardware das Problem entschärft ist auch nicht so klar. das Verhältnis zwischen Hauptprozess, nachladenden Threads und Grafikkarte wird verändert. Das kann zu weniger, aber auch zu mehr Speicherverbrauch führen. Man müsste es ausprobieren und dann vermutlich trotzdem austesten welche Einstellungen und Addons der PC verträgt.

      Die GTX 660 passt für den P3d leistungsmässig eigentlich gut zu einem i7-860. Wenn man nur eines erneuert, bremst einfach das andere. Darum würde ich auch entweder alles erneuern oder mit dem leben, wie es ist. Von einem neuen PC kannst du aber sicher die doppelte Leistung erwarten. Du wirst also mehr FPS und etwas höhere Einstellungen fahren können. Das ist sehr angenehm spürbar, entschärft aber das VAS-Problem eher nicht.

      viele Grüsse Martin
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 13.06.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme 1920 x 1200 und 1600 x 1200, Windows 7 64-bit
    • Martin hat eigentlich das Wichtigste schon gesagt. Aber um es nochmal auf den Punkt zu bringen: Schmeiß ORBX GEN von der Platte. Solange Prepar3D noch eine 32bit Applikation ist, schränken die Flächenszenerien von ORBX bei längeren Flügen extrem ein. Kommt ein komplexes Flugzeug und ein Addon Airport hinzu, wird es schnell sehr eng. Im Grunde ist das Problem aber nicht neu. Bereits im FS9 hatte ich mit Ultimate Terrain regelmäßige OOMs. FSUIPC Autosave ist ohnehin Pflicht, damit die Frustration bei einem Crash nicht zu groß ist.
    • Danke euch!

      ich denke updaten werden ich das komplette System nicht, momentan zu aufwendig alles neu zu machen, und zu teuer (bräuchte einen neuen PC weil das Mainboard nicht mehr kompatibel ist, das sind locker 1700-2000 Euro, habe mich schon umgeschaut) so mal ich gerade erst aufwendig den P3d neu gemacht habe seit 2 Monaten und immer noch nicht mit allem fertig bin. :(

      meine P3d Version ist die neuste, Hotfix2.

      warum darf man den Namen von Reiner... hier nicht nennen? hat er sich hier irgendwie unbeliebt gemacht? :)

      habe den Tweak wieder rausgenommen, er brachte zwar wirklich viel FPS und VAS aber leider in allen getesteten Varianten auch ne menge Texturematsch.

      ich frage mich wie der typ auf Youtube das hinbekommen hat, ohne Matsch (sieht man im Video ganz gut)

      Gruß
      Sascha
    • Hallo Sascha

      1700.- bis 2000.- sind aber sehr hoch gerechnet. In die Grafikkarte kann man natürlich schon so viel investieren, wie man will, aber die mit 700.- bis 1000.- kommst du auch schon sehr weit.
      Schau einmal hier: [FAQ] Der ideale FLUSI-PC
      Wenn man sicher aufs übertakten verzichten will, kann man noch einmal etwas sparen.

      Gehäuse, Netzteil und Laufwerke hast du ja bereits. Eine SSD ist angenehm, muss aber nicht sein. Ich will dir nichts aufschwatzen und kenne dein Budget nicht. 2000.- ist aber schon sehr hoch angesetzt. Manche Fertig-PCs haben auch einiges verbaut, was einem Flugsimulator nichts bringt.

      Zu den Youtubefilmen: Einerseits ist mit einem neuen PC deutlich mehr möglich, andrerseits gibt es einige Filmtricks. Man kann den Flug in Zeitlupe aufnehmen und dann in normaler Geschwindigkeit laufen lassen. Die Grafik kann man im nachhinein noch aufbessern. Die Auflösung der Filme ist meist auch recht klein. Das fällt aber beim Film weniger auf, als wenn man selber am Fliegen ist. Beim Fliegen braucht man immer die volle Auflösung, damit man auch kleine Details und weit entferntes noch sieht.

      viele Grüsse Martin
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 13.06.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme 1920 x 1200 und 1600 x 1200, Windows 7 64-bit

      Beitrag von Basti ()

      Dieser Beitrag wurde von Flight-Mod Tim aus folgendem Grund gelöscht: Beleidigung ().

      Beitrag von Holi ()

      Dieser Beitrag wurde von Flight-Mod Tim aus folgendem Grund gelöscht: Off-Topic ().

      Beitrag von Basti ()

      Dieser Beitrag wurde von Flight-Mod Tim aus folgendem Grund gelöscht: Off-Topic ().

      Beitrag von Holi ()

      Dieser Beitrag wurde von Flight-Mod Tim aus folgendem Grund gelöscht: Off-Topic ().

      Beitrag von Major Tom ()

      Dieser Beitrag wurde von Flight-Mod Tim aus folgendem Grund gelöscht: Off-Topic ().

      Beitrag von Holi ()

      Dieser Beitrag wurde von Flight-Mod Tim aus folgendem Grund gelöscht: Off-Topic ().