Aerosoft A320/321 manuelle Steuerung?

    • P3Dv3-4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aerosoft A320/321 manuelle Steuerung?

      Hi Leute,
      Nachdem ich in letzter Zeit nur noch mit Kampfjets 'rumgeflogen bin, hatte ich mal wieder Lust,
      den Airbus auszupacken. Ich wollte einfach nur eine Platzrunde in EDDL fliegen. Alles manuell, weil es einfach mehr Spaß macht.

      Nur ist der Bus leider kaum vernünftig zu bedienen! Ich habe einen Saitek X52 pro und die reg. Version der FSUIPC.

      Habt ihr eine Lösung, wie der AS Bus etwas smoother zu steuern ist? Der reagiert eigentlich fast nur auf Vollausschläge des X52 und dann auch noch ruckartig! Furchtbar! Selbst der A340 von BBS, der ja nicht mal vollständig ist, lässt sich wesentlich besser steuern! Das ost überhaupt kein Vergleich! Kennt einer von euch das Problem? gibt es vielleicht cfg- oder xml-Einträge, die das Fligverhalten verbessern?

      Noch nebenbei, ich habe Schwierigkeiten mit dem Output des Throttle. In der Kalibrierung des Saiteks zeigt mir Windows keinerlei peaks. Auch die Kalibrierung per FSUIPC hilft nicht. Immer wieder passiert es, dass der Throttle sich plötzlich bewegt, nach oben, wie nach unten. Ich habe die neuste Version der FSUIPC installiert und schon verschiedene Treiber des Saiteks ausprobiert, brachte nicht den gewünschten Erfolg! Wie händelt ihr denn die Kalibrierung im P3D? Entfernt ihr die, oder habt ihr eine Ahnung, ob sich die P3D Kalibrierung mit der FSUIPC beisst? Ist ein wenig OT, ich weiß...

      Und eine Bitte, bezüglich des AS Busses, kommt mir bitte nicht mit dem FSL Bus... Ich fliege eher selten einen A320, das würde sich absolut nicht lohnen!
      So viel Kohle für einen Airliner würde ich nur für vernünftige Umsetzungen eines A380, oder einen Dreamliner ausgeben...
      Lieben Gruß
      Bernd


      i7/4790, GTX960, 16GB Ram, 2x Samsung Evo850 250Gb (1xSystem und 1xP3D V3.2), Crucial 120 GB (X Plane), 1TB HDD, Saitek X52 Pro.
      P3D V3.2, X Plane 10.50
    • Ach, da könnte ich eventuell nochmal nachsehen!
      Ich habe neulich 3.4 installiert und man soll die Belegung der Achsen wegen der FSUIPC ja komplett aus P3D löschen, oder? Ist schon etwas her, dass ich das Manual vom Dowson gelesen habe! Hehe... Da könnte eventuell der Fehler liegen.

      Ich glaube aber nicht, dass das den Bus so schlecht kontrollierbar macht, denn die Milviz F15E fliegt sich unfassbar präzise.
      Werde ich heute Abend mal ausprobieren...

      Danke für deine Antwort, lieber Tycoon!
      Lieben Gruß
      Bernd


      i7/4790, GTX960, 16GB Ram, 2x Samsung Evo850 250Gb (1xSystem und 1xP3D V3.2), Crucial 120 GB (X Plane), 1TB HDD, Saitek X52 Pro.
      P3D V3.2, X Plane 10.50
    • Das wird schon irgendwo an der Steuerung liegen denn der AS Bus funktioniert bei mir auch mit dem X52 sehr gut.
      Ich habe die Einstellungen für den X52 und den Saitek Yoke unterschiedlich abgespeichert. Das ist zwar schon ne weile her aber ich vermute mal das unterschiedliche Nullzonen und Emfindlichkeiten der Grund waren das zu tun.

      Die Axen müssen natürlich aus dem P3D Menü rausgenommen werden. Ob das in zusammenhang mit deinem Fehler steht glaube ich nciht unbedingt aber es produziert andere Fehler daher ist es anzuraten.
      "Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen." - Douglas Adams
    • Schröder schrieb:

      Ich glaube aber nicht, dass das den Bus so schlecht kontrollierbar macht,
      Oh doch das tut es. Ich habe den Bus lange Zeit liegen lassen, weil ich es nicht hinbekommen habe. Ich habe auch alle für alle Achsen ausnahmslos FSUIPC-Profile für alle Flieger angelegt, nur der AS-Bus zickt immer wieder mal.
      Ich mache es mittlerweile so, wenn er zickt, lösche ich das ganze AS-Bus Profil in FSUIPC und lege ein neues an. Das geht schneller als die ewige Fehlersuche.
    • Dann könnte bei dir aber auch was im argen sein denn das musste ich bei meinem noch nie machen.

      Selbst wenn ich aus Faulheit vor dem Umbau mit dem Yoke fliege und nicht mit dem X52.
      Das Flugzeug läßt sich sehr präzise steuern.

      Ich denke nicht das es an der 3.4er Version liegt oder? Ich betreibe noch 3.3.
      "Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen." - Douglas Adams
    • Ne du. Der Aerosoft Airbus fliegt manuell sehr schön und sauber. Ich habe allerdings den T1600M.

      Man entfernt alle Achsen in "Controls" und zwar aller Joysticks oder Thrust Levers, die man hat. Dann konfiguriert man die Achsen. Alle werden über die Kalibrierung von FSUIPC4 geleitet. Man kann, muss aber nicht, danach "Slopes" einstellen. Für den Thrust ist das eventuell sinnvoll beim Taxi, aber nicht notwendig.

      Falls du Ruderpedale hast oder eine Achse, die als Ruder verwendet werden kann, wird die als "Steering Set" direkt an FSX gesendet. Falls du linke und rechte Bremsen hast, gibt es auch dafür Einstellungen.

      Rene
    • Danke für eure Antworten!

      @Alohatyp: Neee, die Probleme hatte ich unter 3.2 schon...

      Ich weiß jetzt ehrlich gesagt nicht, warum ich nicht selbst darauf gekommen bin, mal nachzusehen, ob die Achsen immer noch entfernt sind! Wie dumm von mir...

      Momentan sitze ich nicht am Rechner und kann das nicht kontrollieren. Allerdings habe ich in letzter Zeit auch schonmal die p3D.cfg und die default.xml erneuert, b.z.w. gelöscht und ich vermute mal, dass auch die Einstellungen der Steuerungsoptionen damit zurückgesetzt werden, oder?

      Ich bin mal gespannt, was ich da jetzt herausbekomme!
      Lieben Gruß
      Bernd


      i7/4790, GTX960, 16GB Ram, 2x Samsung Evo850 250Gb (1xSystem und 1xP3D V3.2), Crucial 120 GB (X Plane), 1TB HDD, Saitek X52 Pro.
      P3D V3.2, X Plane 10.50
    • Also ich habe keine slopes eingestellt.
      Mir fällt aber gerade ein das ich einen Airbus welchen ich mittels x52 fliege nur im p3d menü zugeteilt habe. Da laufen nur thrustlevers über fsuipc. Daher auch die beiden cfg Dateien für yoke und x52. falls die tipps bisher nicht zum Erfolg führen schaue ich da nochmal genau nach.
      "Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen." - Douglas Adams
    • Soooo, vielen Dank, Leute!
      NATÜRLICH war es die Doppelbelegung der Achsen in P3D/FSUIPC!

      Also, Achsen in P3D gelöscht, in FSUIPC "Axis assignment" Achsen zugeordnet und zur Kalibration gesendet, diese dann durchgeführt und siehe da! Plötzlich lässt sich das Ding sogar fliegen! Hehe...

      Hätte ich auch selbst drauf kommen können!

      Naja, man bekommt halt immer mehr Durchblick!

      Und jetzt macht mir der AS Bus sogar Spaß, auch wenn viele hier das nicht nachvollziehen können... Wenn ich bedenke, was man da für 40€ bekommt, ist das schon mehr als brauchbar. Optisch finde ich den topp, zumindest vom Interior her und die Copiloten/Checklisten-Funktion finde ich in Bezug auf das Realismusempfinden, einfach großartig.
      Mir reicht der AS Bus absolut...
      Lieben Gruß
      Bernd


      i7/4790, GTX960, 16GB Ram, 2x Samsung Evo850 250Gb (1xSystem und 1xP3D V3.2), Crucial 120 GB (X Plane), 1TB HDD, Saitek X52 Pro.
      P3D V3.2, X Plane 10.50
    • Schröder schrieb:

      Und jetzt macht mir der AS Bus sogar Spaß, auch wenn viele hier das nicht nachvollziehen können... Wenn ich bedenke, was man da für 40€ bekommt, ist das schon mehr als brauchbar.
      Sehe ich ähnlich, für kleines Geld gibt´s ne ganze Menge. Bin eher Boeing/Douglas affin. Aber als Gelegenheits-Airbus-Pilot für mich absolut ausreichend, werde mir den A330 wohl auch zulegen.

      BTW - schön, dass es wieder läuft.
    • Schröder schrieb:

      ... Wenn ich bedenke, was man da für 40€ bekommt, ist das schon mehr als brauchbar. Optisch finde ich den topp, zumindest vom Interior her und die Copiloten/Checklisten-Funktion finde ich in Bezug auf das Realismusempfinden, einfach großartig.
      Mir reicht der AS Bus absolut...
      Hatte mir damals das Doppelpack des AS-Bus zugelegt, damals für etwas mehr als 53€. Dafür habe ich jetzt den ganz kleinen A318 bis zum etwas größeren A321, insgesamt also mehrere Modelle. Alles in allem eine sehr gute Investition. Und ja, der Preis ist einfach unschlagbar. Es gibt ein kurzes Video, welches aus dem AS-Bus heraus gedreht wurde, es geht um einen Flug von Düsseldorf nach Dortmund - komplett manuel geflogen, was auch einfach Mal sehr viel Spaß bereitet und die Sinne schärft :)

      Das Video ist ewas älter:
      Lieben Gruß Christian

      P3DV3.4 - FSX Gold Edition - ASUS Z97 Pro- i7 4770k@4.1 Ghz (OC) - 8 GB Kingston HyperX XMP 1600 Mhz - ASUS GTX 760 TOP SSU

    • Ich fliege den Aerosoft Airbus auch. Ich bin mir allerdings bewusst, dass einiges einfacher simuliert ist als in RL. Aber auch der FSL ist nicht die Realität! Zudem gibt es bei mir grob folgende Gleichungen: AS-Airbus=40FPS, PMDG738=30FPS, FSL-Airbus=20FPS. Von Memory-Problemen ganz zu schweigen. Deswegen fliege ich deutlich lieber die PMDG 738. Insbesondere manuell ist das ein Traum. Und die Simulation ist auch vollständig.

      Ach noch eines: Das Flugmodell des Aerosoft A320 CFM ist daneben. Man sollte den A320 IAE hernehmen. Kannst du selber testen: Bei Green Dot Speed (~210) und IDLE sollte der Bus etwa mit 1000ft/min sinken. Der CFM von Aerosoft sinkt aber mit über 2000ft/min. Ich habe mich immer gewundert, warum die Anflüge so einfach sind.