Umstieg auf X-Plane 11

    • v11

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umstieg auf X-Plane 11

      Hallo Zusammen

      Bin nun auch auf den X-Plane 11 umgestiegen und wohl dazu einige Doofe fragen für euch :)

      1. Wo stelle ich den KI Verkehr ein ?
      2. Wo kann ich die Szenarien bearbeiten ?
      3. Wo kann ich die Sichtweiten usw wie beim FSX einstellen ?

      Sorry wenn die fragen für euch echt dämlich klingen aber irgendwie finde ich dazu keine Einstellungen.
      Gruß
      Toroges
    • Dort Du Blindfisch :threeeyes: allerdings finde ich die KI jetzt nicht so geil. Naja nutze Xplane eh nur so nebenher.


      Sind ja keine Beta mehr aber einige Objekte fehlen noch für einen ordentlichen Sichtflug!
      Hier über Essen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ben0681 ()

    • Toroges schrieb:

      Wo kann ich die Szenarien bearbeiten ?
      Die meinst Szenerien ein- und ausschalten sowie deren Reihenfolge bearbeiten?

      Das geht über den ordner "X-Plane 11/Custom Scenery". Dort schmeißt du einfach deine Szenerien hinein. Im falle von Flughäfen brauchst du nichts weiter tun, der Sim trägt beim Start die neue Szenerie selbst in die "Scenery-Packs.ini" (liegt im genannten ordner) immer OBEN ein. Die Eintragsreihenfolge gibt die Hierarchie an, wobei ein Eintrag die jeweils darunterliegenden überlagert, wenn es erforderlich ist. Das ganze kannst du auch ganz bequem machen, wärend der Sim nicht läuft. Wenn du Einträge manuell setzen willst, trägst du folgendes ein:

      SCENERY_PACK Custom Scenery/<<<deine Szenerie>>>/

      Der "/" am Ende ist bitte nicht zu vergessen, und die "<<<" kommen NICHT mit rein.

      Wenn du etwas deaktivieren möchtest, machst du aus "SCENERY_PACK" einfach "SCENERY_PACK_DISABLED". So kannst du recht einfach ein- und ausschalten.

      Toroges schrieb:

      Wo kann ich die Sichtweiten usw wie beim FSX einstellen ?
      In XP11 geht das nicht separat. Die Sichtweite wird dort (gemäß Ben Supnik von Laminar) von allerhand Faktoren automatisch bestimmt, ein wenig Einfluss haben die Regler "Objektdarstellung" im Grafikmenü rechts oben und "Sichtweite" im Wettermenü. Beide sind auch stark performance-relevant, wenn es also darum geht, würde ich mit diesen beiden anfangen.
    • Hallo zusammen,

      wir haben mittlerweile ein paar Thread mit einem sehr ähnlichen Titel und zum Teil doch sehr abweichenden Inhalt.
      Ich haben beschlossen, deshalb hier mal meinen Text hineinzuschreiben.

      Wie bereits in einem Thema erwähnt habe ich nun auch gewagt den Umstieg mal in Angriff zu nehmen.
      Hierzu habe ich mir die Aerosoft X-Plane 11 Fassung bestellt, die seit heute Nachmittag nun endlich auf meinem PC installiert ist.

      Ich habe nun zwei Flüge versucht und habe sehr gemischt Gefühle.
      Der erste Flug sollte von Weeze nach Toulouse, da beide Szenarien in der Aerobox vorhanden sind.
      Die Standardmodelle sind für Beginner ein guter Kompromiss zwischen Tiefe und Einfach mal starten - aber dass soll hier nun kein Review werden.
      Ich habe extreme Probleme dem ATC meinen Flugplan mitzuteilen.
      Erst meckert er, dass die genannte Luftstraße nicht existiert und anschließend ist es nicht möglich eine Clearance zu erhalten.
      Anschließend musste ich in der Luft feststellen, dass bei der geringen Systemtiefe zumindest der Druck simuliert wird... der Bildschirm wurde schwarz...

      Der zweite Flug sollte von Weeze rüber nach Düsseldorf in einer Cessna gehen.
      Ich wollte unbedingt den Autogenen Airport sehen - der ist überraschend gut.
      Der Flugplan wurde angenommen, jedoch vom ATC nicht verfolgt, am Ende hat er mich zu mindest zur Runway geführt :D
      (Ich war sicherlich genau so gespannt wo ich auskomme, wie meine Passagiere :D)
      Hierbei ist auch mir der Fehler aufgefallen, dass die kleinen Maschinen immer in eine gewisse Richtung ziehen bei kontakt mit dem Boden.

      Nun aber zum eigentlichen Grund meines Postes.
      Ich hatte beschlossen, wenn ein Versuch des Umstiegs, dann ein Richtiger.
      Die Jagt nach Addons beginnt. Zu Beginn die Grundlagen.
      1. Flugplaner - EFASS stürzt auch beim X Plan immer ab
      2. Wetter? -> FS Global Weather
      3. Befriedigener ATC? -> Gibt es da überhaupt etwas?
      4. AI Verkehr - Es gibt zwei alternativen wie ich sehe - Erfahrungen?
      5. Ground Handling Deluxe
      6. Flugzeuge
        1. Carenado - 500S Shrike Aero Commander
        2. Embraer E-175 v2 oder lieber CRJ-200?
      7. Szenerien gibt es ja sehr viele freie. Habt Ihr eventuelle Empfehlungen im europäischen Raum?
      Ich denke, dass waren erstmal meine Gedanken. Ich freue mich wieder auf euer Feedback

      Gruß
    • DichterIowa223 schrieb:

      Hierbei ist auch mir der Fehler aufgefallen, dass die kleinen Maschinen immer in eine gewisse Richtung ziehen bei kontakt mit dem Boden.
      Das ist, in einem gewissen Rahmen und Abhängig von den Wetterbedingungen sowie dem Schub kein Fehler.

      Was das ATC angeht... ich habe bisher nur in XP10 Flüge damit gemacht, was einwandfrei funktionierte. Ich kenne aber das ATC im XP11 nicht und weiß auch nicht, ob die da etwas verändert haben. Wenn das dasselbe ist, schau nur, dass du, wenn du die Info bekommst "Report the field in sight" ZWEI MAL bestätigst (da kommen dann tatsächlich zwei Optionen nacheinander, die du antworten musst), da dich das ATC sonst eventuell endlos im kreise lotst. Außerdem solltest du vernünftige Flughäfen ansteuern, die sauber eingerichtete Taxi Routes haben. Fehlen diese, nutzt das ATC eine Automatisierung, die dich quer durch die Botanik führt oder irgendwo stehen lässt. (Wenn du einen solchen Flughafen findest, der zum Sim gehört, kannst du mir das gerne mitteilen, ich kann dann versuchen, das zu beheben). Letzteres liegt dann nicht am ATC sondern an dem jeweiligen Flughafen.

      Was das Wetter angeht ist meine Frage: Suchst du nach einer Wetter-Engine oder nach etwas, das deine Wetter besser aussehen lässt?

      Bezüglich der Flugzeuge: Die Carenado sind eigentlich alle ziemlich gut. Achte da aber darauf, dass du eine Maschine kaufst, die frühestens Dezember 2016 veröffentlich wurde (sind nur ein paar), da du bei den älteren sonst für die spätere Anpassung unter Umständen eine Gebühr bezahlen musst (ist nicht entschieden, aber die Sache steht im Raum).

      Szenerien... nun ja... ich nutze kaum welche... eigentlich nur Flughäfen aus dem Gateway, wenn sie im Sim keine 3D-Objekte haben.

      gateway.x-plane.com
    • Hallo Paradox,

      das mit den Winden kann ich mir nicht vorstellen. Die Cessna verhält sich wie ein Auto mit geplatzem Reifen.
      Das Problem mit den Szenerien, was du beschreibst habe ich nun mal beobachtet.

      Auf keinen Airport, der nicht Standard ist passen die - wie hieß dass nochmal - die Positionen und Taxiways zu den Darstellungen.
      Das betrifft die Inklusiven Aerosoft Airports, als auch z.B. EDDL von X-Plane.org.

      In Weeze steht das Flugzeug auf der Rampe immer auf dem Taxiway statt auf der Position. Der Push-Back schiebt mich immer auf die gegenüberliegende Position. Am besten ist aber, dass die Jets zum Luftwaffen bereich geführt werden.... In Düsseldorf stehe ich ehr im als am Finger.
      Die Scenery.ini habe ich schon versucht zu Ordnen und auch schonmal zu löschen, dass gibt keine Besserung.
      Es wundert mich einfach, dass die Mitgelieferten Payware Airports ebenfalls vom Fehler betroffen sind.

      Das Wetter: Ich scuhe vorrangig eine gute Möglichkeit, dass Reale Wetter in den Simulator zu integrieren. Ich habe noch zu wenig Erfahrung um zu sagen, wie gut die Standard Engine ist.
      Hast du wirklich keine Empfehlung für einen vernünftigen FlightPlanner? Wie beschrieben ist Efass keine Option.
    • Diese Probleme mit der Cessna... haben derzeit viele. Nur ich scheinbar nicht. Da in einem anderen Fall technische Probleme eher ausgeschlossen wurden, würde ich sagen, dass das zum teil Einstellung der Steuerung und zum Teil Gewöhnungssache ist... Ich brauche auch einiges an Ruder um die Maschinen gerade über die Runway zu steuern, vor allem mit Seitenwind, aber das ist machbar. Natürlich ist das kein Selbstläufer wie im FSX oder so... man muss da schon das Seitenruder benutzen.

      Was die Flughafen und falsche Parkpositionen und mäßige Taxi Routes angeht: Bei den Standardflughäfen könnte ich da locker eingreifen und sie aktualisieren, bei denen von Drittanbietern (Aerosoft, X-Plane.org, sonstwer) kann ich das nicht, aus rechtlichen Gründen. Du kannst aber zumindest Parkpositionen einfach selbst verschieben, wenn du dir den World Editor (WED) von Laminar herunterlädst.

      developer.x-plane.com/tools/worldeditor/

      Nimm die Version 1.6, weiter unten. Damit kannst du den Flughafen öffnen und die Parkpositionen einfach verschieben. Diese werden als 'Ramp Starts' bezeichnet und zu beachten ist, dass diese Markierungen dafür den Kopf des Flugzeugs darstellen und NICHT dessen Mitte. Die Ramp Starts müssen also dahin, wo du das vordere Ende haben willst. (Mach dir vorher eine Sicherheitskopie des Flughafens, dann ist ein Rücksetzen einfacher.)

      Mit der Scenery-Packs.ini kannst du die Flughäfen nicht fixen, sondern nur deren Lade-Reihenfolge festlegen. Diese ist hier wohl nicht von Bedeutung.

      Ich persönlich nutze für die Wetterdarstellung Skymaxx Pro 4 mit Real Weather Connector (für die Darstellung) und das simeigene Wettersystem inklusive dessen Echtwetterfunktion und das gefällt mir sehr gut. Skymaxx pro zeigt zwar überwiegend Cumulus-Wolken und baut überwiegend aus solchen das Wetter auf, was nicht immer super zum Blick aus dem Fenster passt, aber optisch und technisch sehr gut aussieht (besonders mit dem RWC und Live Wetter).

      Bezüglich FlightPlanner... keine Ahnung, sowas nutze ich nicht. Ich melde im besten fall Flüge am ATC an und fliege meist so herum, wie ich grad lustig bin...
    • Paradox Agi schrieb:

      nutze für die Wetterdarstellung Skymaxx Pro 4 mit Real Weather Connector (für die Darstellung) und das simeigene Wettersystem inklusive dessen Echtwetterfunktion und das gefällt mir sehr gut.
      Hi Leute,

      ich kapiere das irgendwie nicht.

      - Skymaxx Pro 4 ist ein Wetterdarstellungsprogramm (mit Wolken und Himmelstexturen?).
      - Real Weather Connector ist auch ein Wetterdarstellungsprogramm, das aber Skymaxx Pro 4 voraussetzt. Wenn ich die Features richtig verstanden habe, kann RWC das Wetter besser verarbeiten und die Wolken besser platzieren. Warum braucht es dann Skymaxx Pro 4? Und warum steht dann da, das es mit anderen Wetterprogrammen zusammenarbeitet? (Real Weather Connector is very versatile, and it will work with many real weather add-ons out there!) Braucht es da noch ein anderes Wetterprogramm? Anstatt Skmaxx? Gemeinsam mit Skymaxx? Oder wie...

      Ich glaube ich habe da einen Wurschtel in meinem Hirn. Kann mich da bitte jemand aufklären? Was machen die 2 Programme und braucht es noch was anderes?

      (Seit gestern auf X-Plane)
      LG

      Edit: Ach ja... und ist dieses xEnviro eine Art Konkurenzprodukt... wie Hifi und REX? Und wenn Ja, kann man sagen, was besser ist, oder ist das wieder eher eine Glaubensfrage?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jerzem ()

    • SkyMaxx pro ist ein rendering-Plugin, welches die Wolken eigenständig rendert unter Umgehung der XP-Wetterdarstellung. Dieses Tool bringt auch eigene Texturen mit, die es dann eben darstellt. Der Real Weather Connector greift nur wenn du mich echtem Wetter fliegst und sorgt dafür, dass ein Problem, welches X-Plane mit der darstellung von Wetter hat umgangen wird. X-Plane macht das nämlich so: Es liest einen Metar und setzt dann das gesamte Wetter gemäß dieser Information. Da hast du dann überall das gleiche Wetter, relativ gleichmäßig und Langweilig. Wetterfronten sind so gar nicht sichtbar darstellbar. Fliegst du dann in Reichweite eines anderen metars, wird dieser geladen, dann wird das gesamte Wetter um dich herum nach den neuen Informationen aufgebaut - auch wieder gleichmäßig und langweilig. Der RWC lädt dagegen zusätzliche daten herunter und baut das Wetter großflächiger auf, so dass du auch Fronten erkennen kannst und nicht alle paar meilen sich alles komplett umkrempelt. Außerdem erweitert er das etwas flache XP-Wetter um zusätzliche Wolkenschichten, so dass eine ganz andere Dreidimensionalität entsteht. Da gibt es dann auch hoch aufbauende Wolken, riesen Löcher und Wolken auf verschiedenen höhen. Das ist eigentlich eine ganz ordentliche Sache, muss man aber selbst erlebt haben. Der Unterschied ist nicht sofort ersichtlich, dazu muss man in geeigneter Wettersituation mal mit oder ohne RWC fliegen, dann wird es sehr deutlich. Der nachteil bei dieser Lösung ist definitv, dass der ganze Wolkenaufbau überwiegend durch Cumulus-Wolken zusammengesetzt wird - wenn dich das nicht stört ist die Kombination wahrscheinlich das beste, was es für XP derzeit gibt.

      Du kannst SkyMaxx, da es eine Art Grafikengine darstellt, natürlich auch mit einer Wetter-Engine deiner Wahl betreiben. Wetter-Engine bedeutet, dass es sich um ein programm handelt, welches Wetterdaten an den Sim übermittelt. Active Sky ist zum beispiel so etwas oder FS Global Real Weather. Du kannst die Wolkendarstellung von SkyMaxx mit nahezu allen gängigen Wetter-Injektoren dieser Art verwenden. Zum beispiel auch kostenlos oder testweise mit FSRealWX pro:

      fsrealwx.net/

      Dieses Programm verbindet sich mit X-Plane (dazu musst du auch das Plugin XPrealWX dort herunterladen) und erstellt dann das Wetter, änder aber gar nichts an der Optik der Wolken.

      xEnviro... ist nicht meine Welt... aber, das ist eine Kombination aus beidem: Wettermaschine und Wetterdarstellung. Es ändert außerdem ganz deutlich die helligkeit und Farbintensität und kann noch allerhand anderen Krams. Ich komme da auf die komischen Farben, die es erzeugt nicht klar... alles so knallig und sehr blaustichig. xEnviro kannst du aber auch nur mit realem Wetter nutzen und auch NICHT mit anderen Wetterengines. Gefällt dir dabei das Wetter nicht, wie es ist, musst du dann wieder mit den Standard-Wolken fliegen.
    • DichterIowa223 schrieb:

      Hast du wirklich keine Empfehlung für einen vernünftigen FlightPlanner? Wie beschrieben ist Efass keine Option.

      ...
      das mit den Winden kann ich mir nicht vorstellen. Die Cessna verhält sich wie ein Auto mit geplatzem Reifen.
      Das Problem mit den Szenerien, was du beschreibst habe ich nun mal beobachtet.
      Das wundert mich. Bei mir läuft EFASS zusammen mit X-Plane 11 ganz hervorragend, und ohne Abstürze. Hast Du die aktuelle Version von XPUIPC (2.0) installiert? Scheint mir ansonsten eher ein Fall für das EFASS Supportforum zu sein.

      Das mit dem seitlichen Abdriften beim Rollen finde ich, in der Stärke wie es jetzt modelliert ist, auch zu stark. Ich habe da durchaus Erfahrungen aus echten Fliegern (PA 28, Robin DR400), und kann nicht bestätigen, dass das da so stark auftritt. Es handelt sich dabei um zwei Effekte: Den Torque- und den Propwash (Slipstream) Effekt. Letzterer wurde erst gegen Ende der Betaphase von X-Plane noch einmal angepasst (siehe developer.x-plane.com/2017/01/x-plane-11-propeller-modeling/).

      Hintergrund: Einerseits verursacht die Drehbewegung des Propellers bei einmotorigen (!) Maschinen ein Gegenmoment um die Hochachse des Fliegers (Torque Effekt). Andererseits führt die nicht gleichmäßige Anströmung des Seitenleitwerks durch die "Propellerluft" so lange zu einem seitlichen Drehen der Maschine, bis durch die Vorwärtsbewegung des Fliegers (bei der ja das Seitenleitwerk wie eine Haifischflosse durch die Luft pflügt) eine Stabilisierung eintritt. Die Luft kommt vom Propeller aus wie eine Spirale nach hinten an das Seitenleitwerk. Dadurch drückt sie - je nach Drehrichtung der Spirale - seitlich dagegen. Prinzipiell ist das also richtig so, aber wie gesagt: Ich finde das gefühlt auch viel zu heftig im Moment, und kann die meisten Flieger mit meinen Thrustmaster Pedalen kaum gerade in die Luft bringen, trotz ewigem Gefummel an der Controller Sensitivität. Außerdem tritt dieser Effekt bei X-Plane auch bei zweimotorigen Propellermaschinen und Jets auf, was eigentlich Unsinn ist, da hier die Propeller (bzw. Turbinen) gegenläufig drehen, was zumindest den Torque Effekt eliminieren sollte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Senkrechtstarter ()

    • Senkrechtstarter schrieb:

      DichterIowa223 schrieb:

      Hast du wirklich keine Empfehlung für einen vernünftigen FlightPlanner? Wie beschrieben ist Efass keine Option.

      ...
      das mit den Winden kann ich mir nicht vorstellen. Die Cessna verhält sich wie ein Auto mit geplatzem Reifen.
      Das Problem mit den Szenerien, was du beschreibst habe ich nun mal beobachtet.
      Das wundert mich. Bei mir läuft EFASS zusammen mit X-Plane 11 ganz hervorragend, und ohne Abstürze. Hast Du die aktuelle Version von XPUIPC (2.0) installiert? Scheint mir ansonsten eher ein Fall für das EFASS Supportforum zu sein.
      Das mit dem seitlichen Abdriften beim Rollen finde ich, in der Stärke wie es jetzt modelliert ist, auch zu stark. Ich habe da durchaus Erfahrungen aus echten Fliegern (PA 28, Robin DR400), und kann nicht bestätigen, dass das da so stark auftritt. Es handelt sich dabei um zwei Effekte: Den Torque- und den Propwash (Slipstream) Effekt. Letzterer wurde erst gegen Ende der Betaphase von X-Plane noch einmal angepasst (siehe developer.x-plane.com/2017/01/x-plane-11-propeller-modeling/).

      Hintergrund: Einerseits verursacht die Drehbewegung des Propellers bei einmotorigen (!) Maschinen ein Gegenmoment um die Hochachse des Fliegers (Torque Effekt). Andererseits führt die nicht gleichmäßige Anströmung des Seitenleitwerks durch die "Propellerluft" so lange zu einem seitlichen Drehen der Maschine, bis durch die Vorwärtsbewegung des Fliegers (bei der ja das Seitenleitwerk wie eine Haifischflosse durch die Luft pflügt) eine Stabilisierung eintritt. Die Luft kommt vom Propeller aus wie eine Spirale nach hinten an das Seitenleitwerk. Dadurch drückt sie - je nach Drehrichtung der Spirale - seitlich dagegen. Prinzipiell ist das also richtig so, aber wie gesagt: Ich finde das gefühlt auch viel zu heftig im Moment, und kann die meisten Flieger mit meinen Thrustmaster Pedalen kaum gerade in die Luft bringen, trotz ewigem Gefummel an der Controller Sensitivität. Außerdem tritt dieser Effekt bei X-Plane auch bei zweimotorigen Propellermaschinen und Jets auf, was eigentlich Unsinn ist, da hier die Propeller (bzw. Turbinen) gegenläufig drehen, was zumindest den Torque Effekt eliminieren sollte.
      Aua, woher hast du denn diese Weisheit?
      Mir wäre kein einziges Strahltriebwerk bekannt, das je nach Anbaulage, gegenläufig dreht!
      Ebenso gibt es nur ganz wenige Flugzeuge mit Propellerantrieben, die gegenläufig drehen....mir ist derzeit nur der A400M bekannt.....
      Gruß
      Holi
      EDDB :thumbsup:
    • Senkrechtstarter schrieb:

      Prinzipiell ist das also richtig so, aber wie gesagt: Ich finde das gefühlt auch viel zu heftig im Moment, und kann die meisten Flieger mit meinen Thrustmaster Pedalen kaum gerade in die Luft bringen, trotz ewigem Gefummel an der Controller Sensitivität.
      Ich bin da wohl die Ausnahme... was ich gar nicht verstehen kann. Ich muss zwar auch etwas dafür tun, die Karre gerade über die Runway zu bugsieren, aber von 'kaum in die Luft bringen' ist das weit entfernt bei mir - mit dem recht kurzen Hubweg der Trigger des x360-Gamecontrollers. Das scheint ja bei jedem aufzutreten, nur bei mir nicht... Womöglich ist das Gewöhnungssache... und ich bemerk's einfach nicht mehr...
    • Holi schrieb:

      Aua, woher hast du denn diese Weisheit?Mir wäre kein einziges Strahltriebwerk bekannt, das je nach Anbaulage, gegenläufig dreht!
      Ebenso gibt es nur ganz wenige Flugzeuge mit Propellerantrieben, die gegenläufig drehen....mir ist derzeit nur der A400M bekannt.....
      Kritik akzeptiert! Das mit dem "gegenläufig Drehen" war Quatsch, bzw. falsch ausgedrückt. Trotzdem treten die beschrieben Effekte bei Turbinen nicht auf, und bei z.B. zweimotorigen Props. tritt zumindest der Propwash Effekt nicht so stark auf, da die o.g. "Luftspiralen" gegenläufig auf das Seitenleitwerk treffen.