Ein neuer Monitor muss her ...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein neuer Monitor muss her ...

      Tag liebes Forum,
      nun da der Rest vom Flusi im großen und ganzen gut funktioniert, muss/darf ein neuer Monitor her, weil mein 20" Uralt-Samsung einfach ausgedient hat :whistling:

      Ich fliege an einem ganz normalen Schreibtisch, der auch zum normalen Arbeiten benutzt wird, ich denke also, dass 25" das obere Limit an Größe darstellen.

      Die Fragen, die sich nun stellen sind:
      - HD? WQHD? 4K? --> Reicht bei 24-25" HD bzw. gewinne ich viel mit WQHD? Performance HD vs WQHD (System siehe unten)? 4k schießt wohl übers Ziel hinaus ;)
      - ich denke, dass die 60Hz so weit passen sollten, oder lohnt der doch recht ordentliche Mehrpreis für 144?
      - Welches Display? Bringts IPS wirklich so viel mehr? Ehrich gesagt, tendiere ich ein bissl dazu, da ich dann auch mein MBP anschließen würde und den großen Monitor zur Bildbearbeitung nutzen würde. Oder sind heute die "normalen" TN Displays auch schon halbwegs brauchbar? Ich bin diesbezüglich kein Profi, möchte aber gerne Qualität haben.
      - Preis bis so 350 Euronen.

      In der engeren Auswahl sind z.B. als WQHD Vertreter: AOC Q2577PWQ
      Oder als HD-Typ: EIZO FlexScan EV2450 ... die Radiologen bei uns an der Klinik haben nur EIZO bei ihren Befundkonsolen und ich muss sagen, dass die schon sehr gute Bilder liefern!

      So ... nun danke schon mal für ein paar Ideen und bis bald!
      Peter

      Mein System:
      i5 4690k @ 4,7GHz
      8GB RAM
      GeForce GTX 960
      Ein paar SSDs und sonstiges Zeugs :sdanke:
    • Hallo Peter

      Welchen Simulator betreibst du? (FSX, P3D, X-Plane)

      Bei 25 " ist Full-HD eigentlich ausreichend. Etwas mehr ist auch gut. 4 K ergibt wohl eine sehr feines Bild, fordert aber deutlich mehr Leistung von der CPU und der Grafikkarte, so dass die Bildrate sinkt. Vernünftig finde ich daher:
      - 1920 x 1080 bei 23" bis 27"
      - 2560x 1440 bei 25" bis 34"

      IPS liefert sehr gute Farbqualität. VA-Panels sind aber auch sehr gut. Bei IPS ist auch die Veränderung durch den Blickwinkel nicht so gross, wie bei TN. Gerade bei Bildbearbeitung ist ein IPS wirklich viel Wert.

      60 Hz ist ausreichend. Im Flusi bekommst du meist keine höhere Bildrate, also hast du nicht so viel von einem schnelleren Bildschirm. Wenn du schnelle Shooter spielen möchtest, sieht es natürlich anders aus. Eine Reaktionszeit von max. 5 ms ist ausreichend, da der Flusi ja kein besonders reaktionsschnelles Spiel ist.

      Brauchst du Lautsprecher in deinem Bildschirm?

      chip.de/bestenlisten/Bestenlis…ore--index/detail/id/755/
      Bei den vielen Messwerten ist es etwas schwierig zu sehen, was wichtig ist. Ich würde in ein Geschäft gehen und mir die Bildschirme direkt ansehen, wenn möglich auch vorführen lassen, dass du weisst, dass es keine Fehlerpixel hat. Auch wie scharf die Pixel wirken und wie gut der Bildschirm entspiegelt ist kann man am besten direkt sehen. Glänzend kann sehr lästig sein, wenn du die Sonne oder eine Lampe hinter dir hast.

      Es gibt in diesem Bereich sehr viele gute Bildschirme, so dass du sicher etwas schönes findest:
      geizhals.de/?cat=monlcd19wide&…8_1~5745_50~594_176~99_24
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme 1920 x 1200 und 1600 x 1200, Windows 7 64-bit
    • Moin Peter,

      die Monitore, die ich bislang bei Röntgendemos gesehen habe, sind nicht mit den konventionellen Eizos, die man als Normalsterblicher kaufen kann, vergleichbar. Das ist eine andere Preisklasse. ;)

      Im Grunde geht man an die Monitorsuche folgendermaßen heran:
      An erster Stelle steht eigentlich wie immer das Budget, gefolgt vom Anwendungszweck (EBV und Gaming) und Displaygröße. Die Auflösung sollte so gewählt werden, dass sie sowohl mit dem Budget als auch mit der zur Verfügung stehenden Hardware vereinbar ist. Falls ein Grafikkarten-Upgrade momentan nicht zur Debatte steht, ist selbst WQHD mit einer GTX 960 grenzwertig. Welchen Simulator willst du denn betreiben? Prepar3D braucht für ein scharfes und flimmerfreies Bild bei Auflösungen unter 4K eigentlich Transpareny Supersampling, welches enorm auf die Performance schlägt. Ab 4K wiederum kann man meiner Meinung nach sehr gut auf jegliche Form von Supersampling verzichten. Daher kann WQHD mit 4xMS und 4xSGSS sogar langsamer laufen als 4K ohne SGSS. Das nur mal am Rande für den Spezialfall Prepar3D. Eine neue Grafikkarte bräuchtest du für die Optionen WQHD und 4K aber wie gesagt ohnehin.
      Bei deinem Anwendungszweck sollte ein IPS Panel eigentlich gesetzt sein. Sowohl TN als VA scheiden wegen einiger Nachteile aus.
      Nicht zu verachten ist meiner Meinung nach auch das Ästhetische an einem Monitor, da dieser ja nunmal den ganzen Tag auf dem Schreibtisch steht und somit Teil der Einrichtung ist.

      Gruß

      Basti
    • Danke mal für die raschen Antworten!

      Na klar, die Profi-EIZOs sind schon eine Klasse für sich und kosten an die 60.000 ... aber man sieht, dass die gute Displays bauen, das wollt ich damit sagen!

      Eine neue Grafikkarte steht momentan sicher nicht am Plan, da ich mit der 960 bisher ganz gut gefahren (oder eher geflogen) bin.
      Wenn du allerdings meinst, dass FullHD damit das höchste der Gefühle ist, dann ist die Suche natürlich deutlich einfacher geworden ;)
      IPS wäre auch mein "Fixpunkt" gewesen.

      Aber ich darf mit jedenfalls eine Verbesserung gegenüber meinem fas 10 Jahre alten 20" Samsung (1680x1050) erwarten?!?
      Weil sonst lass ich das gleich bleiben!

      Danke,
      Peter
    • Neu

      So, nun kann ich endlich Neuigkeiten berichten!

      Trotz Bastis kompetenten Tips hab ich mich schweren Herzens für die Fotobearbeitung und damit für einen WQHD Monitor in Gestalt eines DELL U2515H entschieden.
      Eins vorweg: für den Preis ist das Ding über jeden Zweifel erhaben! Ergonomie ist Dell-typisch traumhaft und auch das schon vom Werk aus kalibrierte Panel tut seinen Dienst hervorragend.

      Im FSX zunächst das von Basti prophezeite Bild: tolle Grafik aber am Ende eher ein Diavortrag denn ein flüssiger Flusi.
      Meine letze Rettung war also, es nach einem ernüchternden Versuch vor einigen Jahre nochmal mit DX10 und Steve's fixer zu probieren. Den also gekauft (momentan gibt es übrigens das "ground shadow Addon" günstig dazu.

      Was soll ich sagen? Es ist wie ein neues Lebensgefühl. Der Flusi sieht bombastisch aus (VC und Wolkenschatten machen einfach den Unterschied) und ich hab praktisch alle Slider rechts. Mit der 737NGX und ORBX, sowie AS2016 und ENVtex auf den AS Airports konstante 20-25 fps, in der Luft gelockte 30, in heavy conditions vielleicht mal weniger, aber das Ding läuft konstant flüssig und das auf 1440p.

      Vorher hatte ich auf allen Cores 100% und die GraKa schlummerte so vor sich hin. Nun 80-95% am Prozessor, dafür haut die 960GTX mit 85-90% ordentlich rein ;)

      Danke nochmals für die schnelle und kompetente Beratung hier!
      Ihr (und Steve) habt mich zu einem sehr glücklichen Flusianer gemacht ;)