Angepinnt X-Plane 11 Update-Infos / Diskusionsthread

    • v11

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • FillBill schrieb:

      Schade, dass dieser auch gleich die Entfernung regelt. Es wäre doch besser, dass man separat die Entfernung bestimmen kann, also Extreme Weite aber halt mit wenig Objekten.
      Kannst du, mit diversen Scripts. Ein integriertes AutoLod hilft dir da aber nicht weiter, da du ja dauerhaft die Sichtweite erhöhen möchtest. Da gibt es aber ein LOD-Script, mit dem du die Werte händisch eintellen kannst:

      forums.x-plane.org/index.php?/…mance-and-visuals-script/

      Sollte das irgendwie nicht hinhauen und du ein eher statisches Script bevorzugen, welches einen fixen Wert definiert, sag bescheid. Ich müsste da mein (nicht veröffentlichtes) Universal-Script mit LOD-Toggle etwas umstricken.
    • Schau dir mal das Video von Senkrechtstarter an. Das beinhaltet ein AutoLOD als auch ein fixes LOD, wenn ich das richtig sehe.

      Und, beherrscht das Advance Rendering Options V2 nicht fast alles, was dein Tweak auch kann? @FlyAgi
      Intel® Core™ i7-3770K Prozessor | CPP S1155 i7-3770K 4x3.50 GHz | MBI S115 MSI Z77A-GD65 Military Class III (Z77/ATX) | 4 x RAM 4096 MB DDR3 PC1600 Corsair XMS3 | Palit Geforce 1070 8GB GameEdition
    • Keine Ahnung, was das Tool beherrscht. Ich bevorzuge allerdings zu wissen, was genau passiert und tweake daher selber. Ich habe zum Beispiel das LOD so konfiguriert, dass es zwischen sinnvollen Werten (maximum Objekts LOD und medium Objects LOD des Objektreglers) durchschaltet, mit nur einem Knopf, weil ich auf meinem Gamepad nur einen dafür frei habe. Das von mir veröffentlichte Leistungs-Script ist auch sehr einfach gestrickt und setzt pauschal nur solche Parameter, die sich spürbar auf die Leistung auswirken (und bei herunterregeln möglichst wenig oder verschmerzbaren negativen Einfluss auf die Optik). So Kleinkram, wie die Forestdarstellung oder gar Dinge, die einen Scenery-Reload erfordern habe ich da ganz bewusst nicht drin.

      Das Tweaken an den weniger leistungsrelevanten Parametern artet letztlich nur in unnötiger Fummelei aus, weshalb ich das Rendering-Settings-Script nach dem ersten Test der ersten Version verworfen habe. Da werden mir zuviele Parameter angeboten, die keinen großen Einfluss haben und teils Placebos sind, da sie ohne Reload gar nicht greifen.

      Ich benutze selbst ein ganz anderes Script, welches deutlich flexibler ist, eben auch Parameter in Abhängigkeit des Flugzeugs setzen kann und mittlerweile auch ein paar ganz andere Dinge beherrscht (Fuel Tank Automatik, Gyro- und Baro-Automatik, jeweils zu aktivieren). Eine frühe Version davon habe ich ja bereits veröffentlicht, die Nachfrage hielt sich aber in Grenzen und die meisten nutzen eh die diversen Versionen des Rendering-Settings-Scripts oder ähnliches, weshalb ich da nun für mich selbst dran weiter bastel.

      Nachtrag: Für interessierte habe ich mein Script angehängt.
      Dateien
      • FlyAgi_Tweaks.zip

        (3,19 kB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FlyAgi ()

    • Egal, habs wieder runtergeschmissen, WEIL es nicht die Distanz der "LED"-Lichter beeinflussen kann. Egal welchen Parameter ich auch verändere, oder "Range of world objects" ... es gibt ab einer bestimmten Distanz einen "Cut", koste es was es wolle! Schade!

      BTW, weiterhin in Use: Die FlyAgi Tweaks! Dat läuft wenigstens :D
      Vielleicht kannst du mir ja mal beibringen, wie ich ein wenig mehr Objekte auf Distanz bekomme, ohne die Performance stark zu beeinflussen. Berlin sieht bei mir noch dürftig aus. Es gab mal sowas beim FSX: Gebäude bis das Auge reichte, aber halt nicht so dicht nebeneinander. Vorteil: Es gab kein Schnitt und es erweckte den Eindruck einer Großstadt mit ein wenig mehr Grünfläche ^^
      Intel® Core™ i7-3770K Prozessor | CPP S1155 i7-3770K 4x3.50 GHz | MBI S115 MSI Z77A-GD65 Military Class III (Z77/ATX) | 4 x RAM 4096 MB DDR3 PC1600 Corsair XMS3 | Palit Geforce 1070 8GB GameEdition
    • FillBill schrieb:

      mehr Objekte auf Distanz bekomme, ohne die Performance stark zu beeinflussen
      Schwierig bis unmöglich. Du musst entweder die Objektdichte oder die Distanz verringern um die Anzahl der Objekte zu reduzieren. Mehr Objekte bedeuten ja logischerweise auch höhere Leistungsanforderung. Die Dichte kannst du aber mit dem Objektregler reduzieren und dann mit einem LOD-Script den LOD-Wert wieder erhöhen - dann hast du geringe Dichte aber hohe Sichtweite.

      Ich hab nun in meinem LOD-Script rumgebastelt, so dass es den LOD-Wert auch anzeigt, wenn er geändert wird. Mal schauen, ob ich irgendwie auch einen Automatikmodus da reinbekomme. :)
    • Du meinst wie der AutoLOD in Abhängigkeit der FPS? Ich würde das lieber mit einem Regler realisieren. Kontrolle ist besser! :D
      Intel® Core™ i7-3770K Prozessor | CPP S1155 i7-3770K 4x3.50 GHz | MBI S115 MSI Z77A-GD65 Military Class III (Z77/ATX) | 4 x RAM 4096 MB DDR3 PC1600 Corsair XMS3 | Palit Geforce 1070 8GB GameEdition
    • FillBill schrieb:

      AutoLOD in Abhängigkeit der FPS?
      Nee... also, eine Automatik-Funktion würde ich gern mal probieren, ob ich die hinbekomme. Derzeit funktioniert das ganz manuell, man muss eine Taste belegen (eine reicht, stufenlos hoch und runter rüste ich später eventuell auch mal nach, obwohl ich das selbst nicht brauche) und kann dann durchschalten und bekommt um Verwirrung zu vermeiden unten-links am Bildschirm den technischen LOD-Wert samt Bewertungsbalken vorrübergehend angezeigt.

      Ich habe die aktuelle Version mal beigepackt. Das Script setzt außerdem die Tweaks aus dem einfachen Performance-Boost-Script. Sämtliche erweiterten Funktionen sind über die Macros auch erreichbar, wobei der Fuel Tank Selector derzeit nur mit einem Flugzeug funktioniert.
      Dateien
      • FlyAgi_Tweaks.zip

        (3,38 kB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Neu

      forums.x-plane.org/index.php?/…zard-enjoy-smooth-flying/

      Automatisch, konfigurierbar und speichert Presets.
      Auf meinem i5 4670 @ 4,2 GHz mit 8 GB 2400er RAM und GTX1060 bekomme ich damit mit einigen Szenerien und maximaler Objektdichte in Berlin fast das doppelte an FPS raus (17 --> 30).
      Also dürftest du mit hoher Objektdichte und 25 FPS als Limit schon ein paar km Objektsichtweite rauskitzeln.
      Zweitschlechtester Developer aller Zeiten.

      sites.google.com/site/fsxstuffbybk/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bjoern ()

    • Neu

      FlyAgi schrieb:

      Will jetzt nichts sagen aber... bei 30 fps fange ich ungetweakt an mit Hardware, die laut hiesiger Expertenmeinung langsamer sein sollte:

      i7 2600k 4200 MHz, HT an, TO an
      16 GB 2133 MHz
      GTX1060.

      Mit meinen Tweaks komme ich dann über Berlin auf 60 FPS bei maximaler Objektdichte.
      Kommt drauf an, was man denn so um einen rum sehen will. Auf das Wasser und Straßen- und Zugverkehr will ich z.B. nicht verzichten. Und was man eben nebenbei laufen hat. Die VFR-Objekte sind schon irgendwie leichte Frameratekiller.
      Zweitschlechtester Developer aller Zeiten.

      sites.google.com/site/fsxstuffbybk/
    • Neu

      Hab grad noch an meinem Script gebastelt... selbst mit Wasser und Autos aktiviert in Kombination mit den Standardwolken waren das noch über 40 FPS mit Blick auf Berlin, ohne LOD-Verringerung oder so. Allerdings sieht das Wasser für mein Empfinden besser aus, wenn die Effekte raus sind, aber die Wolkenreflexionen aktiv. Wie auch immer, ich kann das nun spontan alles toggeln, nach bedarf.

      :)
    • Neu

      Nein. Das Basteln dort ist undokumentiert und von Laminar nicht vorgesehen. Die Settings.txt enthält die Grundkonfiguration des Simulators, definiert also so ziemlich alles, unter anderem auch, was die verschiedenen Optionen in den Menüs bewirken.

      Du kannst zwar allerhand dort verändern, wirklich sinnvoll sind da eber nur Dinge, die sich stark auf die Leistung auswirken und ohne Szenerie-Reload nicht greifen. Im Prinzip ist da nur ein Wert wirklich sinnvoll zu setzen, und das ist der für die Extended-DSFs.
    • Neu

      FlyAgi schrieb:

      Hab grad noch an meinem Script gebastelt... selbst mit Wasser und Autos aktiviert in Kombination mit den Standardwolken waren das noch über 40 FPS mit Blick auf Berlin, ohne LOD-Verringerung oder so. Allerdings sieht das Wasser für mein Empfinden besser aus, wenn die Effekte raus sind, aber die Wolkenreflexionen aktiv. Wie auch immer, ich kann das nun spontan alles toggeln, nach bedarf.
      Ein paar Datarefs bearbeitet der 3j-FPS-Wizard nicht, die werd' ich mir wohl mal aus deinem Skript klauen. :)
      Zweitschlechtester Developer aller Zeiten.

      sites.google.com/site/fsxstuffbybk/