Temperaturabnahme in der Luft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Temperaturabnahme in der Luft

      Servus aus Graz,
      da ich auf die Schnelle nicht weiß, wo ich mein Thema plaztieren soll, versuch ich es mit der Bitte um Nachsicht hier:
      mein Neffe bekommt morgen einen Tandem-Fallschirmsprung am Flughafen LOWG geschenkt und fragt mich als "Simulatorexperten" wie kalt es denn da oben in 13000ft. beim Öffnen der Lucke sein wird. Heute hatten wir Tagestemperaturen um 13 Uhr von ca 26 Grad in Bodennähe. Wollte natürlich nicht blank dastehen und hab mal so schwadroniert, daß man mit ca 1 Grad Temperaturabfall pro 100 Meter Höhendifferenz zum Boden rechnen darf. Natürlich abhängig von Topografie und Luftdruck , Winde usw. Wie weit daneben lieg ich denn mit diesen Aussagen?
      Nicht, daß mein Neffe mich morgen kompromittiert......
      Danke für die Nachhilfe
      Gruß
      Willi
    • 2°C pro 1.000 ft ... (13.000 ft. - 1.120 ft. (= Elevation LOWG) ) / 1000 ft. x 2°C = 23,76°C ... die musst du von der Temperatur am Tag des Sprunges abziehen, dann weisst du, wie kalt es dort oben in etwa ist ...

      Grüße,
      Gerson
      Mitglied im FlightX [Press] Forum seit 26.11.2000.