FSX entmüllen

    • FSX-SE

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • FSX entmüllen

      Guten morgen, liebe Leute

      Ich möchte mein FSX einfach mal entmüllen, mittlerweile ist mein Ordner über 20GB groß. Es hat sich mit den Jahren einiges angestaut, besonders an Freeware Zeugs.

      Gibt es da vllt irgendwelche möglichkeiten, evtl ein Tool?

      Danke:)
    • Ein Tool das meinen Geschmack kennt u. danach Entscheidungen treffen kann, könnte ich auch gebrauchen. :D
      Ich glaube der Mensch ist das einzige Wesen das komplex denken kann. Diesen Vorteil kann man beim Installieren von Addons anwenden, wenn man nicht nur die "dummen" Installer arbeiten läßt u. sich selber Install-Routinen einfallen läßt, mit einem System, womit man die Übersicht behält u. das auch die Funktion der Scenerybibliothek berücksichtigt. Dann kann man auch mit dem normalen Flusi Menü sein Zeugs entmüllen.
      Wenn Du jetzt fragst: Wie macht man das? Dann kannst Du in einigen Beiträge zu diesem Thema hier im Forum lesen, wo die Installer-Button-Generation begründet, warum man nur noch kaufen u. Taste drücken will. Man hat keine Zeit oder Lust zum Basteln u. will nur "spielen".
      Diese eingesparte Zeit braucht man dann beim Deinstallieren u. bei Problemen. :ka: :duw:
      Rolf-Uwe
    • Hallo Modee

      Wenn alles läuft, wie es soll, dann lass es bitte auch so! Beim Deinstallieren einzelner Teile besteht in solchen Fällen immer das grosse Risiko, dass auch notwendige Dateien von Addons gelöscht werden, die du noch brauchst. Das führt dann zwangsläufig zu Problemen.

      Wenn du den FSX frisch machen möchtest, dann mach es richtig. Installiere Windows neu mit allen Treibern. Dann kannst du den FSX installieren mit den Addons die du noch möchtest. Du kannst die Installation auch als Dualbootsystem in einer 2. Partition erstellen. Dann bleibt die alte Installation noch lauffähig.

      Du kannst vorher auch noch einen Blick in meine Anleitung (Link unten) werfen.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 26.05.2018)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Eine SSD macht das Arbeiten am PC extrem viel flüssiger und damit angenehmer. Beim Fliegen selbst macht es nicht so viel aus. Aber bei den Ladezeiten von Windows und aller Programme und Daten ist es der wichtigste Fortschritt in den letzten zehn Jahren.

      Das wäre ja dann auch eine Gelegenheit alles neu zu installieren.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 26.05.2018)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • modee schrieb:

      mittlerweile ist mein Ordner über 20GB groß
      Hallo,

      20 GB? Da ist aber schon mein FS9 deutlich umfangreicher und macht keine Probleme. Also wenn das kein Tippfehler ist und Du keinen Uralt-Rechner hast, auf dem es jetzt eng wird, würde ich da gar nichts machen!

      Ansonsten:
      - Nachdenken und sinnvoll installieren (s. Beitrag v. rolfuwe)
      - ich verschiebe manchmal Flieger in einen "virtuellen Hangar". Dann geht das Laden des Flugzeug-Menüs (und der FS-Start?) etwas schneller, es wird übersichtlicher und ich habe nur die Flugzeuge, die ich aktuell brauche. Das mach ich aber nur bei Freeware oder "einfacheren" Modellen. Payware hat ggf. einen Kopierschutz, der genau diese Aktion verhindert!
      - je nach Einsatz mit verschiedenen Konfigurationen arbeiten (gibt schon zahlreiche Beiträge zu dem Thema z.B. Scenery.cfg-Editoren), damit der FS nur mit den Daten arbeitet, die man aktuell benötigt

      Grüße
      Frank
    • Ein guter Ansatz sind auch die ganzen Liveries durchzuschauen - bei manchen Fliegern brauchen die Teils immensen Speicherbedarf und man sollte sich überlegen ob man die jemals benutzt. Setzt natürlich Grundkenntnisse punkto aircraft.cfg voraus, man muss also wissen wie man eine [fltsim.x]-Sektion herauslöscht, bzw. die anderen Nummern anpasst.

      Nach so einer Säuberungsaktion ist das Ganze wesentlichn übersichtlicher und man spart ordentlich MB. Ich mach das grundsätzlich möglichst immer nach einer Neuinstallation eines Fliegers. Bei der JF DC-8-32 habe ich so etwa 500 MB gewonnen.