Neuer Bruchpilot am Start - ein paar Fragen :-)

    • v11

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neuer Bruchpilot am Start - ein paar Fragen :-)

      Guten Morgen,

      da ich als Spätberufener urplötzlich ein Interesse für Flugsimulationen entwickelt habe, läuft bei mir seit gestern XPlane 11 auf meinem Rechner. Dazu habe ich mir einen Joystick geholt, und zwar den Thrustmaster T.Flight Stick X.
      So weit, so gut. XP11 läuft problemlos, so auch der Stick X. Addons o.ä. habe ich noch keine Installiert. Erstmal möchte ich, dass die Grundinstallation problemlos läuft und ich quasi das Fliegen am PC lerne.

      Ich hätte jetzt aber ein paar grundsätzliche Fragen, und würde mich sehr freuen, wenn mir jemand von euch helfen könnte.

      Noch als Zusatzinfo, bevor ich loslege: Ich möchte gerne mit der mitgelieferten Cessna anfangen. Die erscheint mir für den Einstieg als gut geeignet, und immerhin war ich bereits mit ihr (in XP11) in der Luft (samt gelungener Landung, zwar weit entfernt von der Landebahn, aber ohne größere Schäden). Ein schönes, übersichtliches Flugzeug... finde ich zumindest.

      OK, meine Fragen:

      1. Wie kann ich in XP11 den Flug abbrechen und direkt einen neuen starten?
      Ich muss immer erst abstürzen, damit er mir anbietet einen neuen Flug zu beginnen. Ansonsten gibt er mir nur die Möglichkeit, den Flug fortzusetzen, wenn ich im Menü bin. Sicher habe ich was übersehen...

      2. Belegung des Joysticks
      Aktuell habe ich ihn wie folgt belegt:

      - Längs-, Quer, und Höhenachse auf dem Steuerknüppel - logo
      - Trimmen der Längs- und Querachse auf dem kleinen Ministeuerknüppelchen, hier gibt es keine Center-Funktionen, korrekt?
      - Landeklappen hoch und runter
      - Fahrwerk raus/rein (ok, wird bei der Cessna nicht benötigt)
      - Bremsen, jeweils normale und erhöhte Bremskraft
      - Schub über den Schubregler

      Welche Steuerungen und Funktionen sollten noch UNBEDINGT auf dem Joystick liegen, beim Fliegen der Cessna?

      3. Trimmen der Längs-, Quer, und Höhenachse - mache ich das korrekt so?
      Längs- als auch Querachse kann ich während des Flugs trimmen. Die Trimmung muss bzw. kann ich regelmäßig anpassen, da ein "stabiler" Zustand immer nur für einen Moment vorliegt. Benutzt man das Trimmen andauernd um feinzujustieren oder macht man das nur ein mal und korrigiert dann für den Rest des Fluges mit dem Steuerknüppel? Wie ist das mit der Mittelstellung? Die Trimmung geht ja jeweils immer nur bis zu einer bestimmten Position und ist dann am Anschlag, vermute ich zumindest. Was dann?

      Wenn ich Antworten zu diesen Fragen hätte, wäre ich schon ein ganzes Stück weiter. Daher jetzt schon: Vielen Dank!

      Grüße,
      Markus :flieger:
      PS: Gibt es hier einen Vorstellungsthread?
      Viele Grüße, Markus
      :duw:
    • Willkommen Markus

      Das sieht doch schon ganz gut aus. Ich wünsche dir viel Spass beim Fliegen.

      Das macht Sinn, am Anfang mit der Cessna oder einem anderen kleinen Flugzeug zu beginnen. So lernt man die Grundlage des Fliegens am besten. So lernst du das Verhalten des Flugzeugs in der Luft und die wichtigsten Instrumente kennen. Um die vielen technischen Geräte in einem Grossflugzeug brauchst du dich noch nicht zu kümmern. Das kann man mit der Zeit noch dazu lernen, wenn einem das Spass macht.

      Beim FSX gäbe es auch eine gute Flugschule mit Missionen um alles Schritt für Schritt zu lernen. Lass dir Zeit und erkunde eines nach dem anderen. Ohne Flugschule muss man sich die Informationen selbst zusammen suchen, aber mit der Zeit lernt man es auch.

      Welche Addons du möchtest, merkst du mit der Zeit auch besser. Das hängt stark davon ab, ob du einmal ein Grossflugzeug mit allen Instrumenten bedienen möchtest oder lieber mit einem kleinen Flugzeug durch eine schöne Gegend tuckerst. Es lohnt sich, vor der Installation von Addons ein Backup der Festplatte zu machen. Manchmal läuft nicht alles sauber und dann ist man froh, wenn man nochmals zurückspulen kann.

      Wie bist du PC-mässig ausgerüstet? (CPU, Grafikkarte, RAM) Bist du zufrieden mit Bildqualität und Framerate?

      2. Die Joystickbelegung tönt sinnvoll. Ich habe noch die Sichtsteuerung auf dem Hat Switch-Schalter, sonst aber die selben Funktionen. das ist etwa, was man normalerweise braucht.

      3. Bei der Trimmung braucht man normalerweise nur dir Höhenrudertrimmung. Wenn du beim Fliegen eine andere Fluglage (Steigflug, Horizontalflug, Sinkflug) einnehmen willst, dann passt du zuerst den Schub grob an und bewegst den Flieger mit dem Stick in die gewünschte Lage . Nun müsstest du ja den Joystick dauernd etwas drücken, um das Flugzeug in der neuen Lage zu halten. Dafür passt man mit der Trimmung sozusagen die Mittelposition des Höhenruders an, bis man nicht mehr am Stick drücken muss. Manchmal braucht es dann noch feine Korrekturen von einzelnen Klicks um das Flugzeug stabil zu halten. Die Trimmung ist nur da, um den Pilot vom dauernden halten der Mittelposition zu entlasten. Solange du das Flugzeug in eine andere Position bewegen möchtest, brauchst du die Trimmung nicht. Für Kunstflug braucht man also beispielsweise keine Trimmung. Wenn du aber das Flugzeug in einer Fluglage länger fliegen lassen möchtest, dann trimmst du, bis das Flugzeug von selbst richtig fliegt. Es gibt bei der Trimmung eigentlich keine Mittelposition. Je nach Bedarf dreht man etwas nach oben oder unten bis es passt und der Stick entlastet ist.

      Über das Höhenruder (und die Trimmung) kontrollierst du die Längsneigung und den Anstellwinkel des Fliegers. Damit bestimmst du die Fluggeschwindigkeit. Die Flughöhe kontrollierst du nicht über das Höhenruder sondern über den Schubhebel. Das tönt am Anfang unlogisch, ist aber besser so. Wenn du sinken möchtest, darfst du nicht die Nase des Flugzeugs senken. Sonst bringst du das Flugzeug in einen Sturzflug. Es wird immer schneller, zieht mit der Zeit wieder nach oben und fängt sich wieder auf. Das ist für die Passagiere nicht angenehm. Wenn du den Schub verringerst, verliert das Flugzeug Schwung und Energie und beginnt von selbst zu sinken.

      Das andere Trimmrad ist für das Seitneruder. Das wird aber nur verwendet, wenn der Flieger nicht von sich aus gerade sondern in einer Kurve fliegt, wie das bei einmotorigen Propellermaschinen der Fall ist. Da kann es sein, dass man je nach Motorleistung etwas trimmen muss.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 13.06.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Hallo Martin,

      vielen Dank für deine Antwort, diese war sehr informativ!

      Zu meinem PC:
      Ich habe einen i7 7700k, 16 GB RAM und eine GTX1080 mit 8 GB Grafikspeicher. Kein OC. Ich bin sehr zufrieden mit der Performance und der Darstellung auf einem 27" (bei 144 Hz, G-Sync und einer Auflösung von 2.560x1.440). Eventuell rüste ich mittelfristig den Arbeitsspeicher auf 32 GB auf, aber aktuell sehe ich da eigentlich keine Not.

      Zu 2.:
      Ich hatte stark damit gerechnet, dass mir noch haufenweise Kommandos auf dem Stick fehlen. Wenn ich tatsächlich bereits alles auf dem Steuerknüppel habe, dann umso besser. So ist das ganze ja ziemlich übersichtlich. Wobei ich noch einige Knöpfe frei habe. Da wird sich sicher noch die eine oder andere Funktion finden, die da sinnvoll wäre.

      Zu 3.:
      In einem echten Flugzeug beeinflusst eine Trimmung doch die Position eines der Ruder am Flugzeug, ist das richtig? Das würde doch bedeuten, dass man nicht beliebig in eine Richtung trimmen kann, da besagtes Ruder irgendwann seinen Maximalweg erreicht hat - quasi einen Anschlag. Man kann dann nicht mehr weiter trimmen, jedenfalls in diese Richtung. So wie du das beschreibst, klingt es aber so, als ob man endlos in die eine oder andere Richtung trimmen kann. Muss ich nie zurück in eine Nullstellung, weil ich irgendwo am Anschlag bin? Ich hoffe, du verstehst wie ich es meine...

      Eine Trimmung für das Seitenruder habe ich nicht auf dem Stick, und scheine ich wohl auch nicht zu benötigen. Die Cessna fliegt eigentlich brav gerade.

      Dann habe ich ja noch die Trimmung für das Querruder. Diese verwende ich, wenn der Flieger - in Ruhestellung des Sticks - nicht parallel zum Horizont fliegt.

      Danke nochmals!

      Gruß,
      Markus
      Viele Grüße, Markus
      :duw:
    • Hallo Markus

      Du bist ja optimal gerüstet. Den i7-7700k kann man übertakten, aber der Grundtakt ist ja auch schon sehr hoch. X-Plane kann je nach Addons und Situation mehr als 16 GB verwenden. Du kannst aber einfach im Taskmanger nachsehen, wie viel jetzt belegt wird. Erst wenn du wirklich an die Grenze kommst, bringt aufrüsten etwas. RAM ist ja nur Lagerplatz. Wenn es mehr als nötig hat, steht der einfach leer herum was nichts bringt.

      Das Trimmruder ist eine kleine Klappe, an der Hinterkante der Steuerklappen.
      de.wikipedia.org/wiki/Trimmruder
      Am Anfang des Fluges stellt man das etwa in die Mitte. Vom Fahrtwind wird das Ruder ungefähr in der Horizontalen gehalten. Es braucht dafür keine Federn wie bei deinem Joystick. Wenn man die Trimmklappe verstellt, wird das Ruder etwas mehr nach oben oder unten geblasen und dort stabil gehalten. Dadurch erzeugt das Höhenleitwerk dann immer etwas Auftrieb oder Abtrieb. Du hast schon recht, dass das Ruder bei dauerndem drehen irgendwann an Anschlag ist. Dort wirst du aber nie hinkommen, da du nur nach Bedarf drehst. Du brauchst nie den ganzen verfügbaren Bereich, sondern drehst, bis dort, wo das Flugzeug in der gewünschten Lage bleibt.

      Für die Mittelstellung des Sticks ist eigentlich die Kalibrierung und Einstellungen für die Mittelstellung im Menu zuständig. Wenn diese nicht verstellt sind, braucht es keine Trimmung für das Seitenruder. Eine Seitenrudertrimmung würde man eigentlich nur brauchen, wenn man das Flugzeug einseitig beladen hat. (z.B. die Triebstofftanks unterschiedlich gefüllt. Das sollte man aber wenn möglich vermeiden.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 13.06.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Hallo Martin,
      vielen Dank für deine Zeit und Antwort(en)! Wieder was gelernt...

      Kann es sein, dass du in deinem letzten Absatz Seiten- mit Querruder verwechselt hast? Wenn ein Flieger einseitig beladen ist, resultiert das doch darin, dass eine Seite entsprechend schwerer ist. Zum Ausgleich müsste doch das hier Querruder zuständig sein...

      Ich hoffe, ich nehme deine Hilfe nicht zu sehr in Anspruch?! Wenn ja, dann bitte ein Signal senden. :protest:

      NACHTRAG: Ich habe gerade noch das hier gefunden Trimmung - auch ganz gut erklärt, wie ich finde.
      Viele Grüße, Markus
      :duw:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hucke ()

    • Hucke schrieb:

      Trimmen der Längs- und Querachse auf dem kleinen Ministeuerknüppelchen, hier gibt es keine Center-Funktionen, korrekt?
      Hallo Markus,

      was Center-Funktion angeht, es gibt diese für Aileron (Querruder) und Ruder, für Pitch konnte ich keine finden, lediglich eine TakeOff-Trimmung.

      Was einen Vorstellungsthread angeht, nein sowas haben wir hier im Forum nicht, aber wer sowas machen möchte, kann dies gerne unter Meinungen, Tratsch & Sonstiges machen. :)
      Mit freundlichen Grüßen Frank :)

      Angaben zu meiner Hardware:
    • Hi Frank,
      danke dir.

      Zu meinem Verständnis:

      -> QUERRUDER ist klar. Das sind die Ruder an den Tragflächen.

      -> Mit PITCH meinst du wahrscheinlich das Höhenruder?!

      Was aber meinst du mit RUDER? Das Seitenruder?

      Mich verwirrt das gerade etwas, aber vielleicht sollte ich nicht so viel fragen, sondern mehr probieren und suchen.
      Viele Grüße, Markus
      :duw:
    • Hallo Markus

      Ja, du hast recht mit dem Querruder. Wenn man so am schreiben ist, nimmt man plötzlich die falschen Wörter.

      Und dann gibt es immer noch die englischen Fachausdrücke, die einem natürlich auch nicht alle geläufig sind. Bei meinen Modellfliegern sind die Empfängerkanäle immer so angeschrieben. Dann bin ich jeweils am rätseln, welchen Servo ich nun wo einstecken muss.
      elevator, Höhenruder
      - damit kontrolliert man den Neigunswinkel Pitch -> de.wikipedia.org/wiki/Pitch_(Aerodynamik)
      rudder, Seitenruder
      aileron, Querruder
      throttle, Gas
      flaps, Landeklappen
      gear, Fahrwerk
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 13.06.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Super - vielen Dank!
      Eben habe ich meine erste "richtige" Platzrunde vom Egelsbacher Flugplatz aus gemacht. Und anschließend bin ich vom Flugplatz in Mörfelden zum Frankfurter Flughafen - und das bei Sonnenaufgang... :dance2:
      Das ganze Thema ist echt megaspannend und macht richtig Spaß!

      Schönen Abend euch!
      Viele Grüße, Markus
      :duw:


    • Als Fluganfänger kannst du dir auch einfach noch den FSX besorgen.
      Tasten für den Stick sind vorbelegt.
      Die Flugschule ist komplett in deutsch mit einem motzenden Fluglehrer, wenn du was falsch machst.
      Und Vieles, was du fragst und noch nicht weißt kannst du dir als Begleitmaterial ausdrucken.
      Musst aber die deutsche Version ( nicht Steam) kaufen.

      Dann kannst du ja mit XP weiter machen. :)

      Beste Grüße
      Thomas*
    • Danke für den Tip, Thomas! Wäre gar nicht mal sooo doof... ;)

      Eine Frage habe ich noch zum ILS und der Cessna:

      Wozu genau dient in der Karte - unter dem Modus 'IFR Low Enroute' - das Drop Down Menü 'Approach'? Ist die dortige Einstellung für die ILS-Landung notwendig, oder dient diese nur zum Anzeigen eines Glide Slope Diagramms?

      Ich schätze mal, dass für die Programmierung des ILS nur der Gleitpfad zählt, den ich ausgewählt habe (dieser ist dann gelb markiert) und dessen Frequenz mir dann angezeigt wird.

      Oder anders herum gefragt, muss ich in besagtem Drop Down Menü irgendwas einstellen, damit die Landung per ILS gelingt?

      THX und einen schönen Abend an alle!
      Viele Grüße, Markus
      :duw:
    • Ich bin jetzt kein so wahnsinnig großer Fan von Steam, aber wenn es sonst keine Möglichkeit gibt...

      XP11 habe ich aber z.B. direkt von LR gekauft. Wie ich irgendwo gelesen habe, ist das eine kleine Firma und die kann bestimmt jeden Cent gebrauchen. STEAM zweigt sich ja sicher einen Anteil vom Kaufpreis ab. Beim FSX sieht das aber anders aus.
      Viele Grüße, Markus
      :duw: