Prepar3D v4 und 8 Kern CPUs

    • P3Dv4-0

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ich hatte vorher einen 6850k 4,6 ghz cpu, bin auf einen 8700k 5,1 ghz (caseking,geköpft usw.) umgestiegen, ca. 10-15 mehr fps

      bei der auslastung cpu 1 100% und die anderen gehen rauf und runter, also nicht wirklich wo man sagt da läuft der cpu ins limit

      ABER mit dem Tweak
      [TERRAIN]
      TEXTURE_SIZE_EXP=10

      habe ich auf alle kerne fast 100% auslastung und der graka speicher bei der 1080ti belegt 7 gb ram, bei der 1080 gtx ca. 6 gb ram

      wäre insteresant bei einen 16 kern cpu usw.
    • danke für die Info. Wie Du schon beschrieben hast läuft eine CPU mit 100 alle anderen schwanken stark. Zum Test habe ich die Terrain Details auf Null gestellt und Schatten, Lichter usw angehoben. Jetzt habe ich 60 Frames und die Grafikkarte läuft mit 70%.
      Den Tweak werde ich testen und berichten. In welcher Datei setzt Du den Eintrag?
      Gruss aus

      EDDT
    • MasterDesaster schrieb:

      Alles runterschrauben, was CPU-Power benötigt. Grafikeinstellungen jedoch erhöhen.

      Der TR ist nicht ideal für P3D. Da wäre ein 8700K mit 5Ghz aktuell die beste Wahl.

      Ansonsten: X-Plane 11 ausprobieren.
      Kannst du mal grob sagen bitte welche Einstellungen auf die GPU gehen und welche CPU lastig sind danke :)
      Liebe Grüße aus dem schönen Kärnten 8)
      Mein System.: i7 7700k @4.7Ghz - Asus ROG 1080TI OC - Asus Strix Z270E Mainbord - 32Gb DDR4 Ram - Noctua NhD15 - Win10
    • Perfect_day schrieb:

      ich hatte vorher einen 6850k 4,6 ghz cpu, bin auf einen 8700k 5,1 ghz (caseking,geköpft usw.) umgestiegen, ca. 10-15 mehr fps

      bei der auslastung cpu 1 100% und die anderen gehen rauf und runter, also nicht wirklich wo man sagt da läuft der cpu ins limit

      ABER mit dem Tweak
      [TERRAIN]
      TEXTURE_SIZE_EXP=10

      habe ich auf alle kerne fast 100% auslastung und der graka speicher bei der 1080ti belegt 7 gb ram, bei der 1080 gtx ca. 6 gb ram

      wäre insteresant bei einen 16 kern cpu usw.
      Versuch mal folgendes:

      Wenn der P3d läuft deaktivere mal die ersten beiden Core (0 und 1, geht im Taskmanager unter Details, rechte Maustaste und dann Zugehörigkeit, ok, und dann wieder alle aktivieren). Das soll das Problem mit der 100% auf einem Core beheben.

      Von was bist du auf den 8700k?
    • In der P3D CFG zu finden unter C Benutzer App Data Roaming Lookhead Martin
      Dann in der Datei den Eintag [Terrain] suchen und dort eintragen.

      ______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      HAPPY Landings :flieger:
      Torsten
    • Daniel_23 schrieb:

      Perfect_day schrieb:

      ich hatte vorher einen 6850k 4,6 ghz cpu, bin auf einen 8700k 5,1 ghz (caseking,geköpft usw.) umgestiegen, ca. 10-15 mehr fps

      bei der auslastung cpu 1 100% und die anderen gehen rauf und runter, also nicht wirklich wo man sagt da läuft der cpu ins limit

      ABER mit dem Tweak
      [TERRAIN]
      TEXTURE_SIZE_EXP=10

      habe ich auf alle kerne fast 100% auslastung und der graka speicher bei der 1080ti belegt 7 gb ram, bei der 1080 gtx ca. 6 gb ram

      wäre insteresant bei einen 16 kern cpu usw.
      Versuch mal folgendes:
      Wenn der P3d läuft deaktivere mal die ersten beiden Core (0 und 1, geht im Taskmanager unter Details, rechte Maustaste und dann Zugehörigkeit, ok, und dann wieder alle aktivieren). Das soll das Problem mit der 100% auf einem Core beheben.

      Von was bist du auf den 8700k? ----- was meinst du ?
    • B737 schrieb:

      Kannst du mal grob sagen bitte welche Einstellungen auf die GPU gehen und welche CPU lastig sind danke :)
      GPU: z.B. Anti-Aliasing, Texturen, Filter etc.
      CPU: z.B. Airport-Gebäude, Airport-Fahrzeuge, Welt-Fahrzeuge, Welt-Gebäude, Sichtweite/n, Bäume etc.

      Ziel: Ins GPU-Limit kommen bzw. NICHT ins CPU-Limit kommen, was bei P3D unmöglich ist.

      Die CPU kann gar nicht "genug" Bilder für die GPU vorbereiten, weil es zuviel tun muss. Also sollte man versuchen, der CPU etwas arbeit abzunehmen. ;)
    • So würde ich auch ungefähr vorgehen: Zuerst alles senken, so dass sicher genügend FPS erreicht werden und die Grafikkarte nicht am Anschlag läuft. Dann zuerst mit den Einstellungen, die die CPU belasten einen brauchbaren Kompromiss zwischen Bildqualität und Bildrate suchen.

      Erst wenn das läuft, kann man die Einstellungen, die die Grafikkarte belasten so weit hochdrehen, dass die Grafikkarte meist zwischen 50 % und 90 %, zeitweise auch mal bis 100% ausgelastet ist.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 03.12.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Ne...

      Die Grafikkarte soll ja ausgelastet werden. Bei P3D wird aber i.d.R. die CPU ausgelastet. Selbst wenn nur ein Kern von X (4,6,8...) Kernen auf 100% läuft, spricht man vom "CPU-Limit". Das bedeutet, dass die CPU der GPU keine weiteren Bilder liefern kann.

      Selbst wenn die CPU-Gesamtauslastung nur bei 30% (als Beispiel) liegt, aber ein Kern zu 100% ausgelastet ist, befindet man sich im CPU-Limit, obwohl die anderen "X" Kerne sich "langweilen".

      Das ist auch der Grund warum man bei P3D von Taktraten wie z.B. 5Ghz profitiert. Könnte P3D "die arbeit" auf mehrere Kerne verteilen, würde sogar ein 8-Kerner mit 3Ghz pro Kern ausreichen.

      Wenn man nun in P3D auf einem Airport alle Gebäude sehen möchte, wird das die GPU kaum interessieren, sondern die CPU, die nun - auch noch - mehr Gebäude "berechnen" muss.

      Man muss also ganz klar zwischen "Welt-Berechnung" und "Grafik" unterscheiden. P3D ist Grafiktechnisch eigentlich "Mittelalter". Vermutlich würde es sogar auf "kleinen GPU's" wunderbar laufen, wenn das Problem mit der CPU (Auslastung) nicht wäre.

      Das was bei P3D kraft kostet, ist auf keinen Fall die Grafik, sondern die Berechnung der Welt um einen herum.

      Da hilft nur eins: Alles auf Minimum und langsam "hochtasten" bis man "zufrieden" ist.

      2017... und P3D ist nicht Multicorefähig. :lols:
    • Genau. Der Hauptprozess, der nicht verteilt werden kann ist das Problem. Ich bin aber trotzdem der Meinung, dass die Grafikkarte meist nicht ganz ausgelastet sein sollte. Sobald sie ausgelastet ist, begrenzt sie die FPS noch tiefer. Bei einem Bildschirm mit Full-HD ist die Grafikkarte meist noch nicht am Anschlag. Bei höheren Auflösungen (WQHD, 4K) oder mehreren Bildschirmen ist es aber meist die Grafikkarte, die die FPS deutlich tiefer drückt als die CPU.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 03.12.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Wenn der Prozessor beispielsweise 30 Bilder pro Sekunde schafft, die Grafikkarte aber wegen zu hohen Einstellungen nur 20, dann begrenzt die Grafikkarte. Bei höheren Bildschirmauflösungen und vielen aktuellen Spielen ist das eine häufige Situation.

      Da reduziert man die Einstellungen besser etwas, so dass die Grafikkarte nicht immer am Anschlag ist. Dann bekommt man auch mehr Bilder. Natürlich ist das Optimum bei genau 100%. Wenn die Grafikkarte aber noch stärker gefordert wir, bleibt die Belastung bei 100%, aber die Bildrate sinkt. Da die Belastung immer etwas schwankt, würde ich darum versuchen, immer lieber etwas unter der maximalem Belastung zu bleiben und nicht dauernd darüber.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 03.12.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Ich habe dank der Unterstützung hier meine Framerate optimiert. 2D: 50-60 VR: 35-40.
      Mit der VR Brille geht das Gerade so. Aber die CPU bremst hier. Aber auf die Brille möchte ich nicht verzichten. Auch wenn die Grafik nicht so toll wie am Monitor ist überwiegt aber das Erlebnis.

      Mit der Version 4 vom PP haben wir ja endlich 64bit bekommen. Mit der Version 5 vielleicht die Multi CPU Unterstützung? :)
      Gruss aus

      EDDT
    • MasterDesaster schrieb:

      B737 schrieb:

      Kannst du mal grob sagen bitte welche Einstellungen auf die GPU gehen und welche CPU lastig sind danke :)
      GPU: z.B. Anti-Aliasing, Texturen, Filter etc.CPU: z.B. Airport-Gebäude, Airport-Fahrzeuge, Welt-Fahrzeuge, Welt-Gebäude, Sichtweite/n, Bäume etc.

      Ziel: Ins GPU-Limit kommen bzw. NICHT ins CPU-Limit kommen, was bei P3D unmöglich ist.

      Die CPU kann gar nicht "genug" Bilder für die GPU vorbereiten, weil es zuviel tun muss. Also sollte man versuchen, der CPU etwas arbeit abzunehmen. ;)
      Wie sieht es mit dem Grafik Einstellungen aus ich mein die Texturen 2048 oder 4096 geht das auf die GPU oder CPU ? :)
      Und die sieht das mit AS16 und ASCA aus da gibt es ja auch Settings bei ASCA wo ich die Wolken Auflösung einstellen kann also auch wieder die Texturen 2048 oder 1024, gehen die Einstellungen auf die CPU oder GPU ? :)
      Danke schon mal :)
      Liebe Grüße aus dem schönen Kärnten 8)
      Mein System.: i7 7700k @4.7Ghz - Asus ROG 1080TI OC - Asus Strix Z270E Mainbord - 32Gb DDR4 Ram - Noctua NhD15 - Win10
    • Diese gehen oft auf's ganze. Da wird CPU, RAM, Grafikprozessor und Grafikkartenspeicher (und Festplatte) stärker belastet.

      Wenn du es genau wissen willst, was wie viel braucht, dann verfolgst du das einmal mit GPU-z und dem Taskmanager.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 03.12.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Du musst wissen, dass ich zwar P3D habe, aber nicht benutze. Ich sehe keinen Anlass eine Software zu supporten, die nicht einmal (Ansatzweise) Multicorefähig ist. Ich habe P3D dummerweise "blind" gekauft, weil ich dachte, dass es 2017 sicherlich Multicorefähig ist.

      Zwischen der Einstellung 2048 und 4096 konnte ICH keinen Unterschied bei der CPU-Auslastung feststellen. Ich vermute, es läuft eher über die GPU.
    • Hallo Masterdesaster

      Was verstehst du den unter Mulitcorefähig? Es werden schon alle Core genutzt, aber leider nur fürs Nachladen und nicht für die vielen anderen Aufgaben, die am ersten Hauptprozess hängen bleiben. Das Problem ist seit FSX mit Servicepack 2 bis heute eigentlich gleich geblieben, auch wenn einiges ein bisschen verbessert wurde. Auch X-Plane funktioniert da ähnlich.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 03.12.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit