Fährverbindung zwischen Puttgarden und Rødbyhavn

    • P3Dv4-1

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fährverbindung zwischen Puttgarden und Rødbyhavn

      Nachdem die Alster-Szenerie nun fertiggestellt und veröffentlicht ist, arbeite ich nun bereits an meinem nächsten Projekt. Es wird die Fährverbindung zwischen der deutschen Ostseeinsel Fehmarn und der dänischen Insel Lolland sein.
      Das Projekt umfasst die beiden Häfen Puttgarden und Rødbyhavn sowie natürlich die zwischen diesen Häfen verkehrenden Fähren.

      Im Moment arbeite ich an Rødbyhavn. Hier habe ich zwar gute Fotos von fast allen Gebäuden und anlagen des Hafens, aber mir fehlen detailierte Fotos des Bahnhofs und der Fährterminals. Sollte dies also jemand lesen, der in oder in der Nähe von Rødbyhavn wohnt und über entsprechende Fotos verfügt, wäre ich sehr dankbar wenn er mir diese zur Verfügung stellen könnte.

      Hier nun noch ein paar Bilder vom augenblicklichen Entwicklungsstand. Im Moment ist nur der westliche Hafenbereich bebaut, der östliche folgt in den nächsten Tagen und Wochen. Danach würde ich dann gerne den Bahnhof und die Fährterminals bauen, wenn ich von irgendwem die benötigten Fotos bekommen kann.

      Rødbyhavn Überblick bei Tag


      Rødbyhavn Überblick bei Nacht


      Rødbyhavn Hafeneinfahrt


      Rødbyhavn Molen-Restaurants


      Rødbyhavn westlicher Hafenbereich bei Nacht


      Rødbyhavn EON-Gebäude


      Rødbyhavn Öllager 1


      Rødbyhavn Öllager 2


      Rødbyhavn Räucherei bei Tag


      Rødbyhavn Räucherei bei Nacht


      Rødbyhavn Bootswerft


      Rødbyhavn Geschäfte


      Weitere Bilder folgen nach Entwicklungsstand
      Ich grüße alle Salzhäute und Teerzöpfe!
      und auch die Pechvögel, die nicht an der Küste wohnen.

      Manfred


    • Es gibt die ersten Schritte auf dem östlichen Kai des Hafens zu vermelden. Die ersten Gebäude stehen nu auch hier. Neben dem Gebäude der Hafenverwaltung ganz oben am Ost-Kai steht nun auch bereits das erste Getreidesilo mit der Schiffverladebrücke und das Wiegehaus mit der LKW-Waage.
      Hier zwei Bilder:

      Ostkai bei Tag


      und bei Nacht:
      Ich grüße alle Salzhäute und Teerzöpfe!
      und auch die Pechvögel, die nicht an der Küste wohnen.

      Manfred


    • Heute wurde die grobe Bebauung des Rødbyhavner Ostkais durch das Hinzufügen des 2. Getreidesilos und der dazugehörigen Lagerhallen abgeschlossen. Außerdem habe ich ich im Hafenbereich auch bereits die Straßenbeleuchtung hinzugefügt. Als nächstes sind nun der Bereich rund um den Bahnhof dran und danach folgen die Fähr-Terminals.

      Hier die jetzige Ansicht bei Tag....


      und hier bei Nacht mit Straßenbeleuchtung.


      Weitere Bilder aus der Entwicklung demnächst!
      Ich grüße alle Salzhäute und Teerzöpfe!
      und auch die Pechvögel, die nicht an der Küste wohnen.

      Manfred


    • Es sind zwar noch ein paar Monate hin bis zum Release der Szenerie, aber die Arbeit an Rødbyhavn geht kontinuierlich weiter. Nun ist auch der Bahnhof von Rødbyhavn in seiner ersten Stufe fertig. Zwar fehlen noch die Züge, LKW, Autos und was sonst noch so zu einem Bahnhof gehört aber die Gebäude, Bahnsteige und die Beleuchtung sind nun soweit fertig.
      Hier nun ein paar Bilder des jetzigen Standes der Entwicklung.

      Als erstes hier zwei Render-Bilder des Bahnhofsgebäudes mit dem Brückenübergang zu den Fähr-Terminals......




      ......und hier nun der Bahnhof im P3D V4.1 bei Tag und mit dynamischer Beleuchtung:




      Hier nun die Bilder mit Beleuchtung:






      Zum Schluss noch ein Überblick über die Rødbyhavn-Szenerie zum augenblicklichen Stand vom 29.11.2017


      Als nächstes werden die Fähr-Terminals und Terminal-Brücken, die sich an den Bahnhof anschließen gebaut. Bilder dazu folgen sobald diese fertiggestellt sind.
      Ich grüße alle Salzhäute und Teerzöpfe!
      und auch die Pechvögel, die nicht an der Küste wohnen.

      Manfred


    • Wieder ist Rødbyhavn um ein paar Gebäude reicher geworden. Es handelt sich dabei um das Hotel "Stop and Sleep" und um die sich direkt daran anschließende Statoil-Tankstelle.

      Hier die Bilder:
      Hotel "Stop and Sleep" bei Tage...


      ...und in der Nacht


      Hier nun die Staoil-Tankstelle bei Tage....


      und bei Nacht:
      Ich grüße alle Salzhäute und Teerzöpfe!
      und auch die Pechvögel, die nicht an der Küste wohnen.

      Manfred


    • Mit dem Ende von 2017 ist nun auch die Bau-Phase von Robyhavn abgeschlossen worden.

      Nun müssen lediglich noch die Hard-Winter-Texturen erstellt werden und einige AI-Fahrzeuge, die den Hafenbereich mit Autoverkehr beleben. Zur Zeit habe ich dafür 3 Fahrzeuge (einen Trecker mit Anhänger, einen Seafood-Lieferwagen und einen Cola-LKW - Bilder folgen in Kürze), für die ich im Moment die Routen erstelle. Evtl. kommen noch 1-2 Fahrzeuge dazu.

      Hier nun ein paar Bilder, wie sich Rodbyhavn nun darstellt.

      Hier der Ticket-Schalter für die Fahren mit der gegenüberliegenden Tankstelle:


      Überblick über die Parkplätze


      Rodbyhavn Bahnhof mit Zug am Bahnsteig


      Rodbyhavn Fußgängerbrücke


      Rodbyhavn Blick von Westen mit EON Heli-Deck im Vordergrund


      Rodbyhavn Überblick


      Rodbyhavn Überblick von Osten


      Nun geht es an die Entwicklung des Fährhafens Puttgarden
      Ich grüße alle Salzhäute und Teerzöpfe!
      und auch die Pechvögel, die nicht an der Küste wohnen.

      Manfred


    • Und wieder gibt es eine Kleinigkeit an Neuerungen. Die in den vorigen Bildern noch zusehenden statischen Schiffe im Hafen, wurden nun in Kooperation mit Henrik Nielsen durch Henriks Schiffe ersetzt. Dabei sind nun nur noch ein paar von Henriks Kuttern statisch. Die restlichen Schiffe wurden mit entsprechenden Routen für Rodbyhavn ausgestattet und werden die Szenrie als AI Ship Traffic (zusätzlich zu den noch kommenden Fähren) beleben. Zudem wurden die Schiffe mit dynamischem Licht ausgestattet.

      Ein paar Problemchen bereitet mit noch der AI Ground-Traffic. Während eines der Fahrzeuge einwandfrei und verlässlich in der Szenerie seine Runden dreht, mucken die beiden anderen noch. Übrigens habe ich auch diese AI Ground-Fahrzeuge mit dynamischen Scheinwerfern ausgestattet, was sehr realistisch aussieht.

      Hier nun ein paar Bilder der AI-Fahrzeuge die ich mit Dynamic Light ausgestattet habe.

      Henriks Fischkutter "Conni"


      Das Küstenmotorschiff "Samka" auch von Henrik:


      Der Coke-Laster mit dynmaischen Scheinwerfern


      Der Seafood-Lieferwagen


      und hier noch der Trecker, ebenfalls mit dynamischen Scheinwerfern
      Ich grüße alle Salzhäute und Teerzöpfe!
      und auch die Pechvögel, die nicht an der Küste wohnen.

      Manfred


    • Nun sind auch die ersten beiden Scandline-Fähren („Deutschland“ und „Schleswig-Holstein“) auf der Vogelfluglinie fertiggestellt. Hier ein kurzes Video der Fähre „Deutschland“ in Rodbyhavn.

      Ich grüße alle Salzhäute und Teerzöpfe!
      und auch die Pechvögel, die nicht an der Küste wohnen.

      Manfred


    • Nachdem Rødbyhavn fertig ist, baue ich nun am Hafen von Puttgarden auf der Insel Fehmarn.

      Die ersten Strukturen und Gebäude stehen auch bereits. Darüber hinaus wird Puttgarden auch mit einem Luftbild ausgestattet. Im Moment verwende ich noch ein Luftbild mit einer geringeren Auflösung, dass mir das Platzieren der Objekte erleichtert. Ich bin aber derzeit dabei und versuche eine Lizenz für ein Bodenbild mit einer Auflösung von 20 cm per Pixel zu erhalten. Christian (Bahrometrix.de) hat sich dazu bereit erklärt, dieses Bodenbild mittels GIS-Software dann aufzuarbeiten und mit Autogen auszustatten.

      Ganz herzlichen Dank dafür an Christian!!!!

      Hier ein paar erste Bilder von Puttgarden:





      Ich grüße alle Salzhäute und Teerzöpfe!
      und auch die Pechvögel, die nicht an der Küste wohnen.

      Manfred


    • Ich muss sagen, echt klasse was du da zauberst. Ich nutze die Fähre mindestens zweimal im Jahr. Deine Scenery hat einen echt guten Wiedererkennungswert. Hast die Deutschland gut gemacht :)
      Mike - Mitglied im FlightXPress Forum seit Dec 2007.

      Intel i5 4690K @ 4,5GHz - AsRock Z97 Extreme 4 - 16GB G.Skill Ripjaws X - Sapphire Vapor-X Radeon R9 290X Tri-X 8GB - Corsair Force3 120GB SSD - Samsung 840 Pro 256GB SSD - OCZ ARC 100 120GB SSD - Thermaltake Paris 650W Gold - Corsair R200 Gehäuse - Corsair H110 - Saitek X52 - Acer 24" Monitor 1920x1080 - WIN 7 Home Premium 64 Bit X-Plane 10 & FSX Gold Edition
    • Hallo Mike,

      freut mich das Dir die Szenrie gefällt und Du den Wiedererkennungswert bestätigen kannst. Bis es aber alles perfekt ist, ist es doch noch ein ziemlich weiter Weg - zumindest für einen Hobby-Deisgner wie mich. ;)
      Ich grüße alle Salzhäute und Teerzöpfe!
      und auch die Pechvögel, die nicht an der Küste wohnen.

      Manfred


    • Der ursprünglich angepeilte Release-Termin April 2018 hat sich erledigt.

      Da ich nun beschlossen habe auch Rodbyhavn mit einem Luftbild auszustatten darf ich noch mal von vorne anfangen. Es müssen dafür noch dutzendweise neue Modelle erstellt werden, andere geändert und/oder versetzt werden. Dazu kommen dann noch Hunderte von Autogengebäuden die ich (mangels Lizemz für GIS-Bilder) von Hand setzen muss sowie die gesammte Vegetation (einige tausen Bäume und Büsche).

      Es wird sehr viel Arbeit aber ich denke es lohnt sich wirklich. Von daher möchte ich mich nun mit keinem Release-Termin festlegen.

      Wenn es fertig ist, ist es fertig aber ich werde Euch hier auf dem Laufenden halten.
      Hier mal eine kleine Vorschau von Rodbyhavn mit Luftbild:
      Ich grüße alle Salzhäute und Teerzöpfe!
      und auch die Pechvögel, die nicht an der Küste wohnen.

      Manfred


    • Hier nun erste Bilder vom "NEUEN" Rodbyhavn (hier noch ohne jede 3D-Vegetation):
      Die Bodenbilder für die verschiedenen Jahreszeiten sind bis auf ein paar kleine Anpassungen fertig und inziwschen habe ich auch bereits eine ganze Menge an Gebäuden gebaut und platziert. Nun steht jedes Gebäude und jeder Carport auch dort, wo er laut Bodenbild hingehört. Außerdem habe ich darauf geachtet, die Gebäude so zu bauen, wie sie auch in der Realität von oben aussehen. Somit konnte ich auch Gebäude einfügen, die einen sehr hohen Wiedererkennungswert haben. Dazu mehr bei den Bildern.

      Hier ein Überblich von Norden nach Süden:


      Spezielle Gebäude mit Wiedererkennungswert:
      Der Wasserturm von Rodbyhaven. Ob er nun tatsächlich genau SO aussieht, weiß ich nicht aber laut GE kommt das so hin.


      Einer der grossen Bauernhöfe (Gutshöfe) in Rodbyhaven. Auch hier - wie bei allen Gebäuden - habe ich darauf geachtet, dass sich die Gebäude mit dem Luftbild decken.


      Hier einige der Industriegebäude (es fehlen aber noch etliche, die noch gebaut werden müssen)


      Das Rodbyhavn Ferie Center "Syltholmsparken".


      Es war fiel Arbeit in den letzten Tagen all die Gebäude zu bauen, texturieren und von Hand zu setzen. Wie dieses Bild zeigt fehlen trotzdem immer noch eine ganze Menge an speziellen Gebäuden, die ich noch anfertigen muss.


      Auch der Damm mit den Brücken über die Europastraße 47 und die Bahnanlagen ist bereits gebaut und in der Szenerie vorhanden.


      Hier noch zwei Übersichten des derzeitigen Entwicklungsstands von Süden nach Norden bei Tag und bei Nacht.




      Das war es für´s Erste. Ich werde Euch auch weiterhin auf dem Laufenden halten.
      Ich grüße alle Salzhäute und Teerzöpfe!
      und auch die Pechvögel, die nicht an der Küste wohnen.

      Manfred


    • Neu

      Nun ist das letzte Update zur "Vogelfluglinie" bereits 2 Monate her.
      Inzwischen hat sich die Landschaft langsam aber stetig entwickelt.

      Das zweite Fährpaar, die "Prins Richard" und die "Prinsesse Benedikte" verkehren nun auch zwischen Puttgarden und Rodbyhavn.

      In den letzten Wochen habe ich Tausende von Bäumen für Frühjahr/Sommer und Herbst von Hand platziert. Jeder Baum und jede Hecke steht dort, wo sie laut Luftbild hingehören.
      Weiter auf der "Todo-Liste" folgt nun die Wintervegetation.

      Fähre "Prinsesse Benedikte"


      Rodbyhavn im Frühling


      Rodbyhavn im Herbst


      Rodbyhavn Gärten im Frühling


      Rodbyhavn Gärten im Herbst
      Ich grüße alle Salzhäute und Teerzöpfe!
      und auch die Pechvögel, die nicht an der Küste wohnen.

      Manfred