Voreingestellte Werte im Radiopanel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Flight-Mod Frank schrieb:

      Hast du es schonmal probiert, die Werte beim gestarteten Standardflug zu ändern und es dann so wieder als Standardflug zu speichern ?
      Klar, das ist der "workaround", den ich schon die ganze Zeit benutze. Aber ich suche halt nach einem Weg die "rawdata" zu "manipulieren"...

      rolfuwe schrieb:

      Hier frage ich mich, ob wir diese Frage von fuselage überhaupt richtig verstehen können.
      Das klingt so wie: Kann ich die voreingestellte Zeit an meinem (konventionellen) Wecker verstellen?
      Nach dieser Antwort halte ich es für ausgeschlossen, dass du meine Frage richtig verstanden hast und das ist nicht böse von mir gemeint! Viel Spaß im Forum :)
    • fuselage schrieb:

      Klar, das ist der "workaround", den ich schon die ganze Zeit benutze. Aber ich suche halt nach einem Weg die "rawdata" zu "manipulieren"...
      Ich habe eben mal auf die schnelle in meine .FLT-Dateien geschaut und fand dort genau die Einträge nach denen du suchst, unter [Avionics.0]. :)
      Bei mir liegen die unter Eigene Dateien\Flight Simulator-Dateien.
      Mit freundlichen Grüßen Frank :)

      Angaben zu meiner Hardware:
    • Jetzt ganz im Ernst; ich hatte die Frage gestern auch gesehen und konnte mir keinen Reim machen. Was ist denn die Absicht ? Denn so wie gestellt, ist kein Nutzen dieser nachgefragten Möglichkeit gegeben ? Denn Frequenzen stellen sich doch bei bestimmungsmäßigem Gebrauch des FS9 wahrscheinlich, ähnlich wie beim FSX "automatisch" ein ?

      edit
      Um Missverständnissen vorzubeugen. Ist keine Kritik ! mir ist nur sehr bewusst, dass die Simulation viele Tricks bereithält; und falls sich hinter der Fage einer verbirgt, bin ich natürlch neugierig.
      Gruß
      Bernd

      "Grau ist alle Theorie - die Wahrheit is auf`m Platz" (A. Preißler dt. Fulosoph); neudeutsche Entsprechung: "When the Flag drops, the Bull($)hit stops." or "It ain`t over, till the fat Lady sings !"
      Streit = Austausch von Argumenten. Krieg = "Niederschießen" des Argumentierenden.
    • Flight-Mod Frank schrieb:

      fuselage schrieb:

      Klar, das ist der "workaround", den ich schon die ganze Zeit benutze. Aber ich suche halt nach einem Weg die "rawdata" zu "manipulieren"...
      Ich habe eben mal auf die schnelle in meine .FLT-Dateien geschaut und fand dort genau die Einträge nach denen du suchst, unter [Avionics.0]. :) Bei mir liegen die unter Eigene Dateien\Flight Simulator-Dateien.
      Nein, danach suchte ich nicht. Dort befinden sich alle abgespeichterten Avonic-Werte für diesen gespeicherten Flug. Damit werden die Defaults dann nur für diesen Flug überschrieben. Ich suchte nach den Defaults jeden beliebigen Flug. Pete hat mit FSUIPC ein tolles Tool entwickelt, mit dem man viele genau dieser Defaults überschreiben kann. Ach ja, Default ist die Bezeichnung für einen Standardwert, den der Entwickler eines Programms benutzt um eine bestimmte Variable mit einem Wert vorzubelegen. Ist in vielen Fällen notwendig, manchmal auch nicht. Ok. Sei's drum. Pete hat auch mit GSPout, das ab Version 4 in FSUIPC mit eigener Eingabemaske integriert ist, ein Tool entwickelt, das nach entsprechender Änderung der Defaults, dazu dient, den FS9, FSX, etc. gemeinsam mit einer Moving Map (AVARE, VFRnav, FlyIsFun, FlightMap, Sky-Map, etc...) zu betreiben, die auf einem anderen Computer, Tablet, Smartphone, etc... läuft. Somit kann man diese Navigationstools nicht nur beim realen Fliegen benutzen, sondern auch zu Hause am heimischen PC mit dem Flugsimulator. Das ist eine tolle Sache!!!

      Lange Rede, kurzer Sinn. Die Avonic Defaults befinden sich nicht in einer Textdatei, sondern in einer compilierten Datei, was ich mittleweile herausgefunden habe und können somit nur analog des "NoCD-Cracks" mit Hilfe von "reverse engineering" (WDasm, Softice) durch Patchen verändert werden. Das ist zum einen illegal und zum anderen ist der Aufwand bezogen auf den Nutzen viel zu hoch.
    • Nimm es bitte nicht übel, aber worin läge denn der Nutzen, wenn sich die Werte default "ändern" würden, also beim Hochfahren einen bestimmten Wert zeigten (falls ich das richtig versthe) ?

      Bei der default 737 z.B. ist istim FSX für v/s standardmäßig 1800 ft eingestellt. Das ist natürlich in vielfältiger Hinsicht nicht besonders hilfreich, weil der Flieger dann sofort entsprecend reagiert, wenn ich v/s wähle und ist natürlich in allen Situationen blöd, wo ich das nutze und vor allem kleinere Werte gewünscht sind. Das kann ich in der airline.cfg auf z.B. dauerhaft auf 0 (Null) setzen (oder jeden anderen Wert).

      Die Radios wechseln ihre Frequenz (immer beim FSX, dene aber das funzt im FS 2004 analog ?), solange ich den FSX ATC nutze durch quittieren der jeweiligen Ansprache /Aufforderung also der der Aufforderung vorstehenden Ziffer.

      Und VOR Frequenzen, da erinnere ich jetzt nicht, wie das default ist/war aber auch die lassen sich je nach verwendetem FMC durch Quittieren anwählen und müssen nicht eingedreht werden.
      Gruß
      Bernd

      "Grau ist alle Theorie - die Wahrheit is auf`m Platz" (A. Preißler dt. Fulosoph); neudeutsche Entsprechung: "When the Flag drops, the Bull($)hit stops." or "It ain`t over, till the fat Lady sings !"
      Streit = Austausch von Argumenten. Krieg = "Niederschießen" des Argumentierenden.