HDD möglicher Defekt

    • HDD möglicher Defekt

      Heute hatte ich ganz plötzlich offenbar ein Festplattenproblem, das Festplattentool CrystalDiskInfo zeigt mir folgendes (s. Bild), wie schlimm ist das ? Kann man da noch was reparieren ?

      Es ist eine ST1000VX000-1CU162 (Seagate) mit 1TB, ich weiß nicht mehr wann ich sie kaufte und installierte.



      Danke im voraus für Infos und Hinweise. :)
      Mit freundlichen Grüßen Frank :)

      Angaben zu meiner Hardware:
    • Ich würde auf Nummer sicher gehen. Daten sichern, Platte raus und neue rein. Die Dinger kosten doch nicht mehr Welt. Alles andere währe für mich Zeitverschwendung.
      CPU: Intel i7 7700K @ 4500MHz | MB: ASUS MAXIMUS IX FORMULA| RAM: 32GB Corsair Dominator Platinium @ 3200MHz CL16-18-18-36 | GPU: KFA2 GTX 1080 Ti HOF | Display: Eizo FS2735 FORIS | Power: 1000 Watt Enermax Revolution87+ | TrackIR 5 | OS: Windows 10 Home x64 | Sim: P3Dv4.1

    • Vor ca. zwei Jahren hatte ich auf meinem vorherigem PC ein ähnliches Problem.
      Leider war keine Reparatur möglich, einen neue HD war nötig.
      Hoffentlich hast Du mehr Glück!
      Gruss aus Bayern
      Günther

      hgschnell, Mitglied im FlightXPress Forum seit Sep 2007.
      I5-7500, 16GB Ram, SSD 512, HD 1TB, GTX 1050TI 4GB 1 BS: 1920x1080
    • Hallo Frank

      Solange das Verzeichnis nicht betroffen ist kannst du praktisch alles auf der HD noch normal lesen. Es sind dann nur die einzelnen Dateien beschädigt, bei denen die Sektoren kaputt gegangen sind. Vermutlich ist also nichts wichtiges verloren.

      Die aufgetretenen Fehler sollten aber nicht vorkommen. Für Fehler, die einfach mal vorkommen können, gibt es die Grenzwerte. Bei dir sind aber deutlich mehr Fehler aufgetreten, als einfach so passieren sollten. Das deutet auf das Ende der Lebensdauer der Festplatte hin. Es ist eindeutig Zeit, die Daten zu sichern und die HD auszuwechseln. Sonst können die Schäden plötzlich bedeutend grösser sein.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 03.12.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Danke erstmal für eure Infos, sie bestätigen meine Vermutung die ich schon hatte. :)

      Ja auf G: nehme ich sehr regelmäßig meine TV-Sendungen per TV-Karte auf und als ich eine Videodatei davon konvertieren wollte, traten plötzlich Probleme auf.
      Hoffentlich ist mein frischaufgesetzter FSX auf E: nicht auch von betroffen. :S Werde ich dann sehen, wenn ich die Dateien auf eine neue / andere HDD verschiebe.

      Mal ne Frage zu HDDs, ich habe bisher immer ausschau nach welchen gehalten die für den Dauerbetrieb geeignet sind, da ja mein PC Rund um die Uhr läuft, weil er als digital Videorekorder dient, oder währe in dem Fall besser eine für DVR geeigneter ?
      Wie gesagt, auf dieser HDD (Partition G:) nehme ich eben immer auf, dann verschiebe ich diese Videodateien auf eine andere physische HDD um sie von dort per Schnittsoftware zu berarbeiten und dann werden sie wieder auf G: gerendert um sie von dort dann auf meine Archiv-HDDs zu verschieben.
      Sprich, meine G: durchlaufen regelmäßig etwas größere Dateien (ca. 2-15 GB größe) durch.

      Nachtrag: Sehe gerade bei geizhals.de, daß meine betroffene HDD dort aufgelistet wird, wenn ich nach DVR-Platten suche, also vielleicht doch nicht ganz so für meine Zwecke geeignet ? :gruebel:

      Meine gewünschten Eckdaten: 1-2 TB, min. 64MG Cache, 7200 U/min (habe bzgl. Videonutzung mit 5400 U/min nicht so gute Erfahrungen gemacht), SATA 6Gb/s-Anschluß, nicht zu laut im Betrieb
      Mit freundlichen Grüßen Frank :)

      Angaben zu meiner Hardware:
    • Hallo Frank

      Wenn ich das richtig sehe, ist das besondere an den DVR-geeigneten Festplatten vor allem, dass sie für den Dauerbetrieb ausgelegt sind. Damit sie nicht zu warm werden und nicht zu laut sind, haben sie oft eine tiefere Drehzahl, was sie natürlich etwas langsamer macht. Sonst sind es eigentlich die selben Festplatten wie sie auch sonst im PC eingesetzt werden. Sie sind weder grundsätzlich besser noch schlechter.

      Die Lebensdauer von Festplatten ist durch die Mechanik einfach relativ beschränkt so dass Fehler wie bei dir bei einem gewissen Alter einfach vorkommen können.

      Theoretisch könnte man auch eine SSD nehmen. SSDs verschleissen zwar durch die Schreibzugriffe etwas. Bei einer durchschnittlichen Lebensdauer von ein paar hundert Terabyte wird es aber auch viele Jahre dauern, bis du die kaputt kriegst. (teurer, schnell, leise)
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 03.12.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Martin Gut ()

    • Neu

      Die Platte hat einfach defekte Sektoren.

      Das kann man nicht Reparieren. Jede Platte (auch ne SSD) hat Reservesektoren, die für solche Fälle bereitstehen. In dem fall sind 26 bereits aus der Reserve genommen, 6 können nicht mehr neu zugewiesen werden.

      Du kannst Glück haben daß es dabei bleibt. Die Erfahrung zeigt aber daß die defekten Sektoren mehr werden (Verschleiß halt).

      Ich hab z.B. noch ne Uralt Platte im Rechner, wo die Anzahl seit 4 Jahren konstant bleibt. Ist nix wichtiges drauf.

      Ich würde die Platte tauschen.