AS EDDH und Kundenkritik (P3D v4.1)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich möchte, aus hoffentlich verständlichen Gründen, dazu nur bedingt Stellung nehmen.

      Ich formuliere es mal so, denn es ist ja immer das wahre Leben.
      Wenn zwei (Lebens)-partner in eine schwierige Situation geraten, dann hat immer mindestens einer die Wahl nicht zu resignieren.
      "das bringt nichts..." hat zur Folge, dass sich nichts ändert oder alles schief geht.
      Es war aber schon immer so, dass eine Gemeinschaft stärker ist. Manchmal bringt sie sogar Mauern zu Fall!

      Also ist es nur eine Frage der Organisation es gemeinsam zu tun und es ist eine Frage der "Augenhöhe" auf der man es tut.

      Also bleibe ich bei meiner Meinung, organisiert Euch, schreibt per Brief-Post an die Geschäftsleitung und macht in ehrlichen, anständigen, aber auch bestimmten Worten klar worum es geht.
      Es gibt keine Garantie, dass das funktioniert, aber wenn Ihr es nicht versucht, habt Ihr Euch auch selber einer guten Chance beraubt. Dann so finde ich, darf man auch nicht klagen.

      Wenn also der Eine oder Andere bei AS eine "Schulung" in was auch immer gebrauchen könnte (Thema Uni) , dann können Alle eine Schulung zum Thema "Deeskalation" gebrauchen.
      Ich verstehe Euren Ärger, wenn es so ist wie von Euch beschrieben! Und wenn es dafür mehr als ein Beispiel gibt, dann habt auch den Mut und den Zusammenhalt mal das richtige zu tun.
      Wir sind doch erwachsen, dass ist ein Hobby und sollte egal wodurch nicht zu so viel Frust, Ärger und was weis ich nicht führen.

      Handelt! und ärgert Euch weniger, wenn es nichts bringt, habt Ihr alles getan, dann will die "andere Seite" eben nicht. Aber das ist im Moment nicht wirklich sicher!

      Auch ich stehe öfter mal vor dem Problem einen stinksaueren Kunden, wieder auf meine Seite (Unternehmenseite) zu holen.
      Das geht nur wenn auf beiden Seiten Bereitschaft und Verständnis herrscht!

      Lieben Gruß
      Dieter
    • dkreiskott schrieb:

      Auch ich stehe öfter mal vor dem Problem einen stinksaueren Kunden, wieder auf meine Seite (Unternehmenseite) zu holen.Das geht nur wenn auf beiden Seiten Bereitschaft und Verständnis herrscht!
      Die Betonung liegt auf "auf beiden Seiten". ;)
      Aber lassen wir das bitte jetzt :xmas:

      Dieter, vielleicht bist DU derjenige, der es schafft, den gordonschen Knoten durchzuschlagen.
      Mach ein Spendenkonto auf "Wir waren mal Kunden bei Aerosoft und möchten ein Zeichen setzen gegen den Umgang mit Kundenkritik im AS-Forum."
      Kannst Du natürlich nicht, ohne Dich bei AS unbeliebt zu machen. Aber erzähl doch mal Winfried Diekmann, dass da so ein Spinner wie ich diese Idee hätte ... Was er dazu meint.
      Er ist Musiker und ich kann mir vorstellen, dass er unkonventinellen Methoden durchaus positiv aufgeschlossen ist.
      Vielleicht findet er das gagig.
      Dann kann man das bei IVAO, Vatsim und so weiter posten, mit der Bitte, das in den lokalen Foren weiterzuverbreiten.
      Vermutlich ist es besser, wenn DU das machst, als wenn das einer von uns macht. Das sollte WD überzeugen.

      Ansonsten steht noch die Idee im Raum, mal der einen oder anderen Hochschule / Uni enen Tipp zu geben.
      Vielleicht überzeugt ihn das.
      mit vielen Grüßen
      Jochen
    • Hallo Jochen,

      genau da liegt der Hase im Pfeffer. In Deutschland kann ich kein Spendenkonto eröfffnen, sonst muss ich vorher viel Geld für Rechtsanwalt und Steuerberater in die Hand nehmen um allem Gerecht zu werden und auch noch international Steuersätze zu verbuch. Da macht mir unsere Oberfinanzdirektion einen Strich durch die gut gemeinte Rechnung. Daher auch mein Weg mit Aerosoft, die all das für mich übernehmen.
      Und nein, ich werde mich in diese Diskussion nicht einmischen, das könntet Ihr durchaus selber, wenn Ihr wolltet.
      Und nein, ich kenne Herrn Diekmann überhaupt nicht.

      Grüße Dieter
    • Dieter, reines Spendenkonto. Also unabhängig vom Verkauf von Finkenwerder.
      Das könnte zur Not auch das Hospiz aufmachen.
      Hol WD ins Boot, die Sache wird mit Finkenwerder international beworben (s.o) , und es gibt drei Möglichkeiten:
      - Kauf von Finkenwerder (10 + tax)
      - Spende über den Balthasar-Button
      - Spende auf das separate Spendenkonto beim Hospiz mit der Botschaft, im Forum muss sich was verbessern.

      Etwas besseres kannst Du vermutlich für Dein Projekt nicht tun. (EDHI hatst Du ja bereits getan ;) )

      Und ja, das mit der Hochschule / Uni meine ich durchaus ernst. Ich habe entfernte Kontakte und ich bin nicht schüchtern.
      Ansprechen werd' ich's mal. Bin auf die Reaktion nämlich schon gespannt.

      Aber wenn Du das mit dem separaten Spendenkonto machst, dann sage ich DIR persönlich zu, mich da zurückzuhalten.
      das halte ich dann auch ein, versprochen. Nein, das ist keine Erpressung, sondern Bereitschaft und Verständnis.

      Edit: Voraussetzung ist, dass das auch international beworben wird. Vatsim & Co mit der Bitte um Weiterleitung in den lokalen Foren. Und natürlich auch auf der AS-HP.
      Edit2: Auch wenn Du WD nicht kennst. Du kennst andere. Mach die auf diesen Faden aufmerksam, die werden das dann schon an WD weiterleiten. Mr. Kok ist ja so von sich selbst überzeugt (weiß ich nicht, vielleicht zweifelt er auch an sich selbst und ihm ist deshalb "Kontrolle" so wichtig), der wird da sicher nichts dagegen haben. Es ist die Chance, das Ganze charmant zu machen, wenn man es mit einem Augenzwinkern und dem Spendenprojekt macht.
      mit vielen Grüßen
      Jochen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von InTheAirTonight ()

    • Und noch ein Gedanke, damit sich schon ab Weihnachten etwas ändert:

      ein perfekter Einstieg für die Highschool / Uni wäre, sich dort anzumelden und mal [ich-will-jetzt-keine-Namen-nennen] ein Downvote zu geben.
      Na, dämmerts?
      [Ich-will-jetzt-keine-Namen-nennen] und jeder andere mit Moderatorenrechten sollte sich also gut überlegen, wie er künftig auf so etwas reagiert.

      Es kann auch nichts schaden, wenn sich alle "Fanboys" schon mal gut überlegen, wie sie künftig reagieren, wenn im Forum Kritik geäußert wird. Sie können ab morgen schon mal üben.
      Wenn Ihr versteht, was ich nicht meine.
      In der naiven Hoffnung, dass es fruchtet :D

      :xmas:
      mit vielen Grüßen
      Jochen
    • dkreiskott schrieb:

      ... Ich zeige Dir mal klar den Vogel, rein virtuell, sorry. [...] Nein in diesem speziellen Fall bestrafst Du tot kranke Kinder!!!!!!!
      Lieber Dieter,

      weißt Du, ich gebe Dir in vielen Punkten recht. Denn als ich meinen Beitrag am 17. Dezember schrieb, hatte ich tatsächlich keine Ahnung, dass Du dein Finkenwerderprojekt als Wohltätigkeitskiste fährst. Es war ja auch in diesem Faden gar nicht Thema, sondern wurde hier hineingedrückt. Ich hatte davon deshalb keine Ahnung, weil, sobald ich "Szenerie im Vertrieb von AS" lese, mein Interesse sofort erlischt, da ich auch zu denjenigen gehöre, die sich das kapriziöse Forengebare dieser Firma schon seit Jahren nicht mehr antuem. Deshalb kannte ich Deinen Finkenwerder-Thread auch nicht und auch nicht die Tatache, dass AS gerade mal wieder den "barmherzigen Samariter" spielt. Ist wohl der Jahreszeit geschuldet.

      Wenn in der Überschrift jedoch "AS und Kundenkritik" steht, ist mein Interesse durchaus geschärft vorhanden, denn auch ich habe schon oft den Gedanken gehabt, das AS-Forum mal in irgendeiner PR-Ausbildung als Beispiel zu nehmen, wie man es nicht macht. Die Intention meiner Beiträge hier war, Detlef (f-bird) meine Solidarität zukommen zu lassen - denn er ist beileibe nicht der Einzige im "erlauchten Club der AS-Forums-Genervten oder -Verstoßenen". Und auch wohl nicht der Letzte.

      Dass Du und dein bemerkenswertes Projekt hier zwischen die Räder geraten ist und Du dich so auf den Schlips getreten fühltest, dass Du die ganz große Pauke rausgeholt hast, tut mir leid und war nicht beabsichtigt. Ich hätte Dir besser etwas diplomatischer und netter zu verstehen geben können, dass Du mit der Wahl Deines Vertriebspartners durchaus potentielle Kunden ausschließt. Und nichts anderes meinte ich damit als ich schrieb, dass Du ja sicherlich lesen kannst. Zu den Gründen, einen externen Partner für den Vertrieb zu wählen, ist sicherlich nichts einzuwenden und dafür habe ich auch Verständnis.

      Genau so Verständnis (wenn nicht noch mehr) habe ich allerdings für alle diejenigen, die mit der Tatsache, wie mit Kritik an anderen von AS vertriebenen Produkten im firmeneigenen Forum umgegangen wird, nun "die Faxen dicke haben" und deshalb bei dieser Firma nichts mehr kaufen. Genau darum ging und geht es in diesem Thread - und nicht darum, dass ich totkranke Kinder bestrafe.

      Ich freue mich für Dich und die Kinder, dass Dein Finkenwerder ein so großer finanzieller Erfolg ist und wünsche Dir ein frohes Fest.

      Dedl


      Wer bekommt, was er mag, ist erfolgreich. - Wer mag, was er bekommt, ist glücklich. - (M. Luther)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dedl ()

    • Meine Güte, Leute wenn ich gewusst hätte was ich mit diesem Post anrichte, hätte ich ihn nicht geschrieben.

      Ich will doch nicht, dass sich die Foren Mitglieder in die Wolle kriegen.
      Es ist Weihnachten......................................also alle mal etwas runterfahren und tief durchatmen, es geht hier schließlich nur um ein Hobby.

      Okay, in gewisser Weise geht es hier auch um die Kinder im Hospitz, deshalb bitte ich euch auch alle den wirklich sehr gelungenen Airport EDHI Finkenwerder zu kaufen.
      Ihr tut etwas Gutes für die Kinder und nebenbei auch für euch selbst. (und nicht vergessen zusätzlich zu spenden)

      Ich wünsche nun allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest :xmas:
      Gruß Detlef

      Intel Core i9-7900X , Asus Rampage VI Apex, MSI GTX1080 TI Gaming 11G , 32GB Corsair Dominator-3333, Win 10 Pro/64bit, Prepar3D v4
    • f-bird schrieb:

      Meine Güte, Leute wenn ich gewusst hätte was ich mit diesem Post anrichte, hätte ich ihn nicht geschrieben.
      Detlef, freu Dich doch! Vielleicht wirst Du als f-bird noch berühmt.
      Vielleicht läuft ja schon eine Analyse ;)
      Aber pssst, das bleibt jetzt unter uns.

      Ich glaube auch nicht, dass sich hier jemand zu sehr in die Wolle gekriegt hat.
      Du hast mit diesem Faden sehr gute Gedanken angestoßen. Nochmal mein Dank dafür an Dich und alle anderen.

      Deinen Wünschen schließe ich mich natürlich gerne an :)
      mit vielen Grüßen
      Jochen
    • Hallo Dedl, Detlef, Jochen,

      ich versuche es mal kurz zu machen. (gelingt mir eh wieder nicht)
      Das ich zwischen die "Räder" gekommen bin ist sicher Zufall, denn eigentlich habe ich und mein EDHI nichts mit Eurem Ärger zu tun. Ist mir völlig klar, alles wieder gut.

      Nur um es zu erklären, ich wollte eigentlich ein Spendenkonto eröffnen, dies ist aber daran gescheitert, dass ich internationale Gelder nicht ohne Rechtsberatung und einen Steuerberater hätte verarbeiten können.
      Wenn ich ein paar Tausend Euro für so eine Idee ausgeben soll um dem Fiskus gerecht zu werden, dann kann ich es auch lassen.

      @'Jochen'
      Und wenn Du mich noch 100 mal versuchst zu überzeugen, dann wird das nichts, siehe das vorher geschriebene. Ich kann kein Spendenkonto aufmachen, dass hat nichts mit wollen zu tun!

      @Detlef
      Auch ich glaube nicht, dass es Deine Intuition war, dass hier Streitigkeiten unter den Forenmitgliedern entstehen. Darum solltest Du Dir keinen Kopf machen.


      Und jetzt mal an Alle die mitlesen oder schreiben.

      Ich finde, bei allem Ärger den Ihr verspürt, der berechtigt oder auch nicht sein kann, dass will ich nicht bewerten, sollte man doch differenzieren können.
      Pauschale Aussagen wie ich kaufe nichts mehr bei Aerosoft, haben für mich eine Biertresen Matalität.

      1. Ich als "Entwickler" z.B. (ein Anderes Beispiel möchte ich jetzt nicht nutzen) kann für all das, was Euch ärgert nichts, ich habe es auch nicht verursacht.
      2. In diesem speziellen Fall verdient auch Aerosoft nichts, im Gegenteil sie setzen Ihre Zeit ein, das kostet sogar Geld (Aus meiner Sicht Hut ab, hätten sie nicht tun müssen)
      3. Ein soziales Projekt zu unterstützen und dafür gleichzeitig auch etwas zu bekommen ist ja auch nicht so schlecht, oder?

      Das meine ich mit differenzieren.

      Warum habe ich mir Aerosoft gesucht. Ganz einfach ich bin mir ziemlich sicher, das niemand außer Aerosoft eine so große internationale Reichweite hat. Und ich bin mir ganz sicher, dass die Zahl der zufriedenen User höher ist als die der unzufriedenen. Das ist wie bei der Telekom, der Bahn oder Mc Donalds. Für mein Spendenprojekt, war Aerosoft in der Summe aller Dinge die beste Wahl. Und, das ist mir jetzt ganz wichtig, die Leute mit denen ich gerade bei Aerosoft zu tun hatte, waren alle sehr nett, sehr hilfsbereit und haben in sehr kurzer Zeit das Projekt für mich realisiert.

      Was den Rest angeht, so kann ich nur sagen, ich bin jetzt bei Aerosoft nicht eine besondere Person die dort für Euch ein Veto einlegen kann (lieber Jochen), dass müsst Ihr schon selber machen.
      Meine bescheidene Meinung dazu habe ich schon kund getan. Wenn Ihr der Meinung seit, das bringt nichts, dann müsst Ihr es lassen.
      Dann müsst Ihr aber auch akzeptieren, dass sich so nichts ändert.

      Wäre ich einer von den Betroffenen, würde ich diesen Brief längst geschrieben haben, Euch gezeigt haben und um Eure Unterschriften gebeten haben. Ich bin nämlich eher jemand der die Initiative ergreift.
      Ich bin aber nicht betroffen, also rauft Euch zusammen und sprecht die richtigen Leute an, aber auf Augenhöhe.
      Ich kenne keinen Geschäftsführer dem das egal wäre wenn es gleichzeitig viele Kunden mitteilen.
      Wenn Ihr nur in Eure Foren geht, dort alle zusammen schimpft und hofft das was passiert...ja dann passiert überhaupt nichts.
      Übrigens, den Inhalt von Aerosoft Foren kann man auch ausdrucken, bevor mutmaßlich etwas verschwindet.

      Hier sind doch Erwachsene Menschen im Forum, macht endlich mal was anderes als nur im Forum schimpfen.
      Und ganz ehrlich, was habt Ihr zu verlieren? NICHTS
      Was könnt Ihr gewinnen, wenn es gut läuft VERÄNDERUNG

      Das wollt Ihr doch, oder?

      Ich habe meine Meinung nun genug geäußert und versucht Euch zu motivieren über den Tellerrand hinauszublicken und etwas zu bewegen. Macht es oder nicht, ist Eure Sache.
      Bevor ich nun hier persönlich unter die Räder komme, ziehe ich mich aus diesem Thread zurück.

      Ich wünsche Euch und Euren Familien ebenfalls frohe Weihnachten, einen guten Rutsch in 2018.
      Und ich drücke die Daumen, dass Ihr eine brauchbare Lösung findet.

      Lieben Gruß
      Dieter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dkreiskott ()

    • Dieter, passt schon!
      Deine Entscheidung akzeptiere ich vollkommen und hätte an Deiner Stelle wohl genauso entschieden.
      Die brauchbare Lösung ist nun gefunden, denke ich. Deshalb nochmal mein großer Dank an alle, die sich eingebracht haben.

      Der Fairnis halber noch ein Hinweis an Aerosoft, falls die hier mitlesen. Was ich sehr hoffe.
      Jetzt noch dort im Forum löschen zu wollen wäre absolut kontraproduktiv. Für Aerosoft.
      Ich hoffe, die Botschaft kommt an.

      Ich schließe mich nochmals allen guten :xmas: -Wünschen an.
      Bis neulich :)
      mit vielen Grüßen
      Jochen
    • Hier mal ein altes Zitat aus dem Aerosoft Forum:
      "You have been placed on moderator queue. This means that all content you submit will need to be approved by a moderator before it will be shown.
      Warning issued by Mathijs Kok (Aerosoft) for Other in Unknown. Content moderated permanently."

      zu deutsch von translate.google.de:
      "Sie wurden in die Moderatorwarteschlange eingereiht. Dies bedeutet, dass der gesamte von Ihnen eingereichte Inhalt von einem Moderator genehmigt werden muss, bevor er angezeigt wird.
      Warnung von Mathijs Kok (Aerosoft) für Andere in Unknown. Inhalt wird ständig moderiert. "

      "In Unknown" kann der Translater nicht übersetzen. Man kann es auch so formulieren:
      Unwissenheit schützt nicht vor den Möglichkeiten die Aerosoft nutzen kann.

      Aerosoft kann auf seiner HP machen was es will. Aerosoft kann auch seinen Kunden bei geschäftsschädigenden Aussagen Drohungen aussprechen. Was geschäftsschädigend ist entscheidet Aerosoft.
      Da ich die o.g. Vorgehensweise aus eigener Erfahrung kennengelernt habe, nutze ich die Freiheit, meine Kaufgewohnheiten auch mal einzuschränken u. verzichte damit auch mal auf gute Produkte.
      Ich kann sowieso nicht mit allen Addon Fliegern alle Addon Scenerien in Echtzeit anfliegen.
      Rolf-Uwe
    • Genau, Rolf-Uwe! Aerosoft kann machen was es will (auch auf ihrer Homepage) und ich darf mit meinem Geld genau das selbe tun. Das hat nix mit "Biertresen Matalität" zu tun. Für mehr sind die mir einfach zu unwichtig!

      Dedl


      Wer bekommt, was er mag, ist erfolgreich. - Wer mag, was er bekommt, ist glücklich. - (M. Luther)