Alternate Planung Dash8-Q400

    • Alternate Planung Dash8-Q400

      Hi mates,
      ich habe mal eine Frage an die Flugplanspezialisten. Ich bin gestern von Townsville (YBTL) nach Mount Isa (YBMA) mit der Q400 geflogen. Die Strecke wird in der real auch mit Q400 der QantasLink bedient. Den Flugplan habe ich von Simbrief rechnen lassen, das Dash Profil dort ist wirklich sehr zuverlässig und auch zu empfehlen. Die Flugzeit wurde mit 1h27m angegeben, auch das passte 100%ig. Was mich allerdings stutzig gemacht hat, war die Wahl des Destination Alternates Alice Springs YBAS. Das ist nochmals laut Flugplan 1h25m weiter ins Outback. Meines Wissens ist kein Q400 Modell ETOPS zertifiziert (im Gegensatz zur ATR). Neben der Route gäbe es einige Airports, die eine Runway mit ausreichender Länge zur Verfügung hätten, wie bspw. YCCY, YRMD, YHUG. Daher stellt sich mir die Frage, ob diese Planung in der Realität valide wäre, denn man muss doch in der Lage sein innerhalb von 60 Minuten Single Engine einen Ausweichflughafen zu erreichen, richtig? Gibt es ggfs. Ausnahmen oder habe ich einen Denkfehler?

      QLK2474.png QLK2474_Route.png
    • Neu

      Ist in der Tat merkwürdig, zumal Alice Springs nicht mal zum Streckennetz von Sunstate Airlines (welche ja die Dash 8 400 fliegen) gehören.
      Da man sich nach Möglichkeit für einen normalen Alternate auch an den Abfertigungsmöglichkeiten bzw. ob der Airport zum Streckennetz gehört orientiert, würde sich YCCY ganz klar anbieten.
      YRMD und YHUG werden durch Regional Express angeflogen, YHUG schreibt selber was von "Upgrade for Dash 8 300" (im Rahmen von Erneuerungen der Rwy).

      Ich denke, die Alternateregelungen sind nicht unbedingt 100 % in SIMBRIEF enthalten, zum vermisse ich generell die ETOPS Tauglichkeit der zu erstellenden Flugzeuge (ist bei PFPX anders).
    • Neu

      Moin,

      ETOPS wird in diesem Fall ja auch nicht benötigt. Wenn die Flugzeit nur 01:25 beträgt bist Du ja nie weiter als 00:43 von einem Flugplatz entfernt.

      Generell gibt es bei der Alternate-Planung zwei Fälle zu unterscheiden:

      1. Das Wetter am Zielort ist schlecht oder aus einem anderen Grund ist eine Diversion recht wahrscheinlich.
      In diesem Fall suche ich einen Alternate, der mir eine gewisse Infrastruktur bietet. Handling, Refuelling, Pax mit Bus/Zug weiterbefördern, etc.

      2. Eine Diversion ist ausgesprochen unwahrscheinlich.
      In diesem Fall reicht es, wenn der Platz alle gesetzlichen vorgaben erfüllt (im wesentlichen Bahnlänge und Rescue/FireFighting) und möglichst dicht an der Destination liegt, so lässt sich alternate fuel sparen.
      Gruß
      Thies

    • Neu

      Hallo,

      wir hatten das gestern andernorts mal etwas näher betrachtet. Letztlich ging es darum, dass / ob der Arrival Airport, von dem ja letztlich für den Flug nach YBAS als Alternate ein 60 Minuten Radius ausgeht, überhaupt in die Betrachtung einfliessen kann. Wenn ja, er wurde ja erst während des Fluges "unpässlich", alles in Ordnung, dann hast du recht. Wenn nein, würde sich sein 60 Minuten Radius verschieben, bzw. wegfallen, und dann passt es vielleicht nicht mehr. Als eigentlichen Alternate hätte ich aber in der Tat YCCY genommen, PFPX bietet als Adequate Airport Y... (komme gerade nicht drauf) an, beide doch vermutlich noch im erforderlichen Radius.
      Bisher hatte ich ja auch immer nur ETOPS Enroute Alternates betrachtet, die man unterwegs braucht. Den Fall das es um die Strecke vom geplanten Ziel zum Alternate geht, ist mal echt neu.
      Sollte das Ziel während des Fluges schon als closed bekannt werden, muss wohl auch direkt umgeplant werden.
      Ähnlich wäre es sicher, wenn ein Enroute Alternate für ETOPS während des Fluges über den Atlantik ausfällt, was ja auch die Planung durcheinander bringt.