GTX1060 für P3D V4?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • GTX1060 für P3D V4?

      Hallo Forum,

      zurzeit überlege ich vom FSX zum P3D V4 zu wechseln. Vor circa einem Jahr habe ich für mein GA-Homecockpit einen neuen Rechner gekauft, den ich noch auf den FSX ausgerichtet hatte. Jetzt ist meine Frage, wie weit der Rechner für P3D V4 funktioniert. Der Rechner hat folgende Spezifikation:

      Motherboard:Asrock Z270M PRO4
      Prozessor:Intel i5 6600K @ 4.2 Ghz
      RAM:2 X 4GB Corsair Vengeance DDR4 3000Mhz
      Grafikkarte:MSI GeForce GTX 1060 6GB GDDR5
      Festplatte:Crucial MX300 525GB


      Das RAM werde ich auf 16GB aufrüsten. Und damit sollte der Rechner meiner Meinung nach eigentlich für P3D funktionieren. Allerdings bin ich mir bei der Grafikarte nicht sicher. Zum einen betreibe ich an der Karte 3 Full-HD-Monitore für die Außensicht und zum anderen wird bei den Aerosoft "Professional"-Airports ein Grafikspeicher von 8GB vorausgesetzt.

      Und das ist jetzt meine Frage an Euch: Hat jemand mit einer GTX1060 drei Monitore für die Außensicht im Einsatz oder kann etwas zu den Aerosoft-Airports sagen?

      Viele Grüße,
      Guido
    • Willkommen Guido

      Dein Prozessor ist immer noch sehr gut. Da musst du sicher nicht wechseln. Wie viel RAM es braucht, ist je nach Addons und Einstellungen unterschiedlich. Du kannst es auch einfach mit den 8 GB probieren und dann falls nötig aufrüsten.

      Bei einem Bildschirm wäre die GTX 1060 für P3D noch in Ordnung. Bei 3x so vielen Pixeln kann eine Grafikkarte aber kaum mehr genug stark sein. Je stärker, um so bessere Grafik ist möglich. Ideal wäre da eine GTX 1080ti.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 03.12.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Hallo Martin,

      vielen Dank für Deine Einschätzung.

      Zurzeit betreibe ich die Grafikkarte mit den FSX mit den drei Monitoren und bis zur Installation von ORBX GES erhielt ich mit ORBX GEN, OpenLC Europe, Base und Vector ziemlich stabile 30FPS. An den Flughäfen wie Aerosoft Köln/Bonn gingen die Frames auf ca. 20-25FPS zurück.

      Ich erwarte von P3D jetzt keinen wahnsinnige Grafikverbesserung mit meiner Hardware, sondern möchte eine stabile Plattform haben, auf der ich mit moderaten Grafikeinstellungen ohne OOMs fliegen kann. Meinst Du, das kann man mit der GTX1060 erreichen? Oder ist die Karte wirklich unterste Leistungsklasse für den P3D?

      Viele Grüße,
      Guido
    • Laufen wird es schon. Bei 3 Bildschirmen kann ich das aber nicht mit gutem Gewissen empfehlen. Vermutlich musst du einige Einstellungen in der unteren Hälfte ansiedeln, damit die Framerate nicht total einbricht. Ob du damit Glücklich wirst, ist für mich schwer einzuschätzen.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 03.12.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Ich hänge mit 1080Ti und 4 Monitoren schon im GPU Limit. Dauerhafte 99% sind Alltag. Habe das fliegen jetzt wieder auf einen Monitor beschränkt, und nutze alle anderen für Tools. Selbst eine 1080 Ti ist Surround in " Nur " Full HD nicht gewachsen. Frist einfach noch zu viel der V4, ist und bleibt einfach FSX Engine. Selbst zwei 1080 Ti würden einem hier wenig helfen. Man muss sich einschränken, oder steigt auf X-Plane um.

      Fazit: Man wird den V4 niemals mit allen Add-Ons, den Reglern im oberen Segment, Surround in Full HD mit stabilen Frames fahren können, egal was du da für ne NASA Karte einbaust. Die teure Erkenntnis musste auch ich machen, und hätte lieber meine alte Hardware behalten, denn die war kaum schlechter. Verbesserung vom 4790K und GTX 970 zu dem was ich jetzt verbaut habe, liegt vielleicht bei 10-15 %. Macht Pro % 100€. Lohnt einfach nicht.
      Hardware:
      Intel Pentium i7 7700k auf 4800 Promille, WageKü
      Zotac Amp! Extreme 1080 Ti GTX 11GB
      16 GB G.Skill Trident RGB
      Gigabyte Z270 HD3
      Be Quiet! 600W Straight Power Gold
      2x Samsung 850 Evo SSD 250 GB
      2x Crucial 525 GB SSD
      2x 4TB USB 3.0 Ext. Center
      Windows 10 Prof.
      3x Samsung Curved 27", 1x LG 32"
    • Hallo Scotty

      Bei den Prozessoren ist der Unterschied schon nicht so gross. Der i7-7700k dürfte aber auch noch höher als 4.2 GHz gehen. Hast du den nicht übertaktet?

      Bei den Grafikkarten ist der Unterschied schon grösser.

      Leider ist es immer noch einfacher eine zusätzliche Funktion oder ein Addon zu programmieren das PC-Leistung frisst als eines das Leistung erzeugt. :S Die Programmierer waren den Hardwareentwicklern schon immer um Jahre voraus.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 03.12.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Guten Morgen Martin,
      Na klar doch, läuft auf 4800 U/Min. ;) Aber ja, da hast du wahr. Das ist wirklich traurig. Ich glaube man sollte sich doch mal in Ruhe den X-Plane anschauen. Dieser kann die Resourcen einfach besser nutzen.

      Es kommt doch jetzt auch eine 1070 Ti raus ( oder ist schon draußen?! ?( ) Vielleicht ist das ja für den ein oder anderen eine Alternative der keine 1080 Ti einbauen kann oder möchte. Ich jedenfalls würde in Hardware für den P3D V4 (FSX) erstmal nicht mehr investieren, wenn es kein min. 50% Quantensprung ist.

      :gutenmorgen: :tee: :kaffe:
      Hardware:
      Intel Pentium i7 7700k auf 4800 Promille, WageKü
      Zotac Amp! Extreme 1080 Ti GTX 11GB
      16 GB G.Skill Trident RGB
      Gigabyte Z270 HD3
      Be Quiet! 600W Straight Power Gold
      2x Samsung 850 Evo SSD 250 GB
      2x Crucial 525 GB SSD
      2x 4TB USB 3.0 Ext. Center
      Windows 10 Prof.
      3x Samsung Curved 27", 1x LG 32"
    • Ja, die GTX 1070ti gibts schon:
      geizhals.de/?cat=gra16_512&xf=…9810_7+7816+-+GTX+1070+Ti

      Die GTX 1070ti liegt zwischen der GTX 1070 und GTX 1080. Ich weiss nicht, wofür es da nochmals ein Modell dazwischen braucht. Die GTX 1080 liegt schon nur 26 % über der GTX 1070. Nun gibts einfach noch eine mehr.
      gpu.userbenchmark.com/Compare/…vidia-GTX-1070/3603vs3609

      Dieses Jahr soll die nächste Generation heraus kommen. Dann bekommt man für den gleichen Preis Karten mit 30 bis 50 % Mehrleistung. Das sind Unterschiede, bei denen sich das Diskutieren lohnt. Aber bei einer GTX 1070ti, die sich nicht mal 10% von der bereits vorhandenen GTX 1080 unterscheidet ... . Gleich viel RAM haben auch alles 3.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 03.12.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • @Scotty

      Ich weiß nicht was du mit deiner Ti machst und den Settings, aber die 1080Ti ist mit 3xFHD ganz bestimmt nicht überfordert.

      Sie läuft in UHD Auflösung sehr gut (btw 4xFHD).
      Vielleicht zu übertriebene Kantenglättung?
      ASUS Z170-PRO - i7 6700K 4,5Ghz - GTX 1080TI 11GB - 16GB DDR4 3200mhz - M.2 512gb - 34" 3440x1440
    • Scotty6986 schrieb:

      Ich glaube man sollte sich doch mal in Ruhe den X-Plane anschauen. Dieser kann die Resourcen einfach besser nutzen.
      Nutzen, ja. Aber effizient damit umgehen, nein. Das Ergebnis in erlebter Performance ist bei mir in P3D v4 fast ungetweakt mit einigen AddOns deutlich besser als in Xp11 mit allen möglichen Leistungstweaks und nur einem leistungsschonenden Flugzeug. Wenn ich da nun das Ziel auf 'vergleichbare Grafikdarstellung' bei Xp11 gegenüber P3Dv4 ändere und Xp11 so einstelle, dass es halbwegs das darstellt, was P3D v4 bei mir zeigt, dann komme ich wohl auf ein Verhältnis von 60 fps (P3D) auf 30-40 fps (XP11), beides im CPU-Limit. Und selbst dann sieht P3D immer noch deutlich besser aus.
    • jomci schrieb:

      @Scotty

      Ich weiß nicht was du mit deiner Ti machst und den Settings, aber die 1080Ti ist mit 3xFHD ganz bestimmt nicht überfordert.

      Sie läuft in UHD Auflösung sehr gut (btw 4xFHD).
      Vielleicht zu übertriebene Kantenglättung?
      Da muss ich Widersprechen. mit 5760x1080 im Surround, ist selbst die 1080Ti sehr wohl überfordert. mit AS16 und ASCA, PMDG und ORBX bin ich bei einer Dauerauslastung von 99%, weswegen ich wieder auf einen Monitor zurückgefahren habe. Martin hatte das mal ganz anschaulich erklärt. Ein Monitor mit 4K mag ja gut wegzustecken sein, aber nicht 3 in 1080P Plus noch einen zusätzlichen für Tools. Mit 4-8x MSAA muss man bei 1080p schon arbeiten, sonst sieht das nicht aus. Bei 4K kann man dann natürlich weiter runter, aber 4K nutze ich einfach noch nicht. Hier müssen die Monitorpreise noch deutlich fallen. Solange begnüge ich mich mit 1920x1080, wie seit Jahren schon, Oldschool eben.
      Hardware:
      Intel Pentium i7 7700k auf 4800 Promille, WageKü
      Zotac Amp! Extreme 1080 Ti GTX 11GB
      16 GB G.Skill Trident RGB
      Gigabyte Z270 HD3
      Be Quiet! 600W Straight Power Gold
      2x Samsung 850 Evo SSD 250 GB
      2x Crucial 525 GB SSD
      2x 4TB USB 3.0 Ext. Center
      Windows 10 Prof.
      3x Samsung Curved 27", 1x LG 32"
    • Hallo zusammen,

      vielen Dank für die vielen Infos. Ich denke, ich probiere es einfach einmal mit dem P3D aus. Die 200 USD ist mir das Experiment und die eingesetzte Zeit für die Installation wert. Danach kann ich immer noch entscheiden, in eine neue GraKa zu investieren oder auf die nächste Generation der Hardware zu warten. Bis dahin kann ich ja auch noch weiter an der Infastruktur meines Cockpit arbeiten.

      Viele Grüße,
      Guido
    • Warum 200 Bugs? Die Academic Licence tuts auch!
      Hardware:
      Intel Pentium i7 7700k auf 4800 Promille, WageKü
      Zotac Amp! Extreme 1080 Ti GTX 11GB
      16 GB G.Skill Trident RGB
      Gigabyte Z270 HD3
      Be Quiet! 600W Straight Power Gold
      2x Samsung 850 Evo SSD 250 GB
      2x Crucial 525 GB SSD
      2x 4TB USB 3.0 Ext. Center
      Windows 10 Prof.
      3x Samsung Curved 27", 1x LG 32"
    • FlyAgi schrieb:

      Nutzen, ja. Aber effizient damit umgehen, nein. Das Ergebnis in erlebter Performance ist bei mir in P3D v4 fast ungetweakt mit einigen AddOns deutlich besser als in Xp11 mit allen möglichen Leistungstweaks und nur einem leistungsschonenden Flugzeug. Wenn ich da nun das Ziel auf 'vergleichbare Grafikdarstellung' bei Xp11 gegenüber P3Dv4 ändere und Xp11 so einstelle, dass es halbwegs das darstellt, was P3D v4 bei mir zeigt, dann komme ich wohl auf ein Verhältnis von 60 fps (P3D) auf 30-40 fps (XP11), beides im CPU-Limit. Und selbst dann sieht P3D immer noch deutlich besser aus.
      :lols: Vorsicht mit so ein Dünnschi$$ ,gibt Leute die glauben das auch noch!
      8700k@5,2ghz GTX 1080OC 32GB Ram
    • FlyAgi schrieb:

      Das Ergebnis in erlebter Performance ist bei mir
      das ist dann aber nur auf deinen Rechner bezogen. Ob man da allgemeine Aussagen machen kann?

      FlyAgi schrieb:

      und Xp11 so einstelle, dass es halbwegs das darstellt, was P3D v4 bei mir zeigt
      Und das ist sicher auch ein subjektive Sichtweise. Da geht es vielleicht um die Sichtweite vom Autogen? Natürlich ist es eh eine subjektive Sichtweise was einem besser gefällt, P3D oder X-Plane.
      I5 8600k @ 4.9 / 16 GB DDR4 3000 / GTX 1070
    • Icarus666 schrieb:

      Vorsicht mit so ein Dünnschi$$ ,gibt Leute die glauben das auch noch!
      Was genau meinst du?

      Lothar.S schrieb:

      das ist dann aber nur auf deinen Rechner bezogen. Ob man da allgemeine Aussagen machen kann?
      Da mein Rechner nicht sonderlich ungewöhnlich ist kann man durchaus eine allgemeine Aussage daraus ableiten. Zumal die Hardware hier wenig relevant ist. Ich konkretisiere das mal, damit das verständlicher wird: Unter exakt denselben Hardwarebedingungen läuft P3D v4 mit höheren FPS bei gleichzeitig mehr Darstellungsdichte.

      Lothar.S schrieb:

      Und das ist sicher auch ein subjektive Sichtweise. Da geht es vielleicht um die Sichtweite vom Autogen? Natürlich ist es eh eine subjektive Sichtweise was einem besser gefällt, P3D oder X-Plane.
      Nee, in diesem Fall nicht. Die Sichtweite des Autogen habe ich in P3D gar nicht mal sehr hoch, ist ein recht niedriger Wert im Rahmen dessen, was dort einstellbar ist. Allerdings habe ich eine sehr hohe Dichte ohne Lücken in einem gewissen Radius, der höher ist als das medium setting in XP11, wo dann die Dichte zu wünschen übrig lässt. Objektdichte und Darstellungsdistanz sind ja durchaus keine subjektiven Dinge sondern recht objektiv vergleichbar. Um die Assetqualität geht es mir dabei gar nicht, die halte ich durchaus für Geschmackssache.