Absturz beim Nachtflug / Texturfehler

    • FSX-SE

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Absturz beim Nachtflug / Texturfehler

      Hallo Simmerpiloten!
      Ich habe folgendes Problem:
      Der Flusi startet normal auf dem Vorfeld, in meinem Fall Heimatflughaffen EDDW. Alles geht glatt, wir heben ab und es wird auf einmal Nacht bzw. ist schon Nacht. Alles gut. Nach ca. einer Stunde auf dem Descent gehe ich runter und will in Basel Mulhouse landen. Die Nachttexturen müssten demnach immer schärfer werden. Und die ORBX-Nachtbeleuchtung müsste bei ca. FL 80 erkennbar werden. Es wird jedoch nicht schärfer und die Beleuchtung bleibt richtig weg. Auch die Autogen-Objekte bleiben weg. Noch schlimmer. Ich wechsle die Ansicht auf Außenansicht. Da fehlen die kompletten Texturen des Flugzeuges. Ich schalte die Ansicht wieder zurück ins Cockpit. Was passiert? Nun fehlen auch hier die Texturen im Cockpit. Ich warte mehrere Minuten, schalte auch auf Pause, um zu sehen, ob er sich regeneriert. Nichts. Die Sounds bleiben nun auch weg. Und nun stürzt er ab. Der FSX beendet ohne Hinweis, ohne Fehlereintrag. Einfach aus.

      Das Problem erscheint jetzt nicht exakt bei dem Flug EDDW-LFSB, sondern auch andersrum und an anderen Szenerien. Auch in Norwegen, aber da sehr selten. Ich hab die Vermutung, dass das Problem der deutsche Luftraum ist. Liegt es an ORBX?? Ich habe von ORBX vor paar Monaten ORBX Germany installiert. Es kam das Problem, dass auf einmal der Fernsehturm in Bremen doppelt angezeigt worden ist. Der FPS Einbruch war so unfassbar schlimm, dass ich das gleich wieder deinstalliert habe. Ich glaube, dass das Problem genau seitdem besteht.

      So, wenn nun einer eine Idee hat. Es laufen sehr viele Addons dazu. Ich meine auch einen leistungsstarken Rechner zu haben, der alles aushält.

      Folgende Addons laufen:
      FSX-SE!
      Airbus A319 von Project Airbus
      Active Sky 2016
      Pro ATC X
      REX Sky Force 3D
      GEX
      ORBX Global
      ORBX Europe OpenLC
      ORBX Nachtlichter
      ORBX HD Trees
      ENB Series
      German Airports 2 und 3
      Traffic 360
      Airports of Norway (alle!)
      Switzerland Pro X

      uvm. die aber jetzt im Flug nicht relevant sind (u.a. andere Flugzeugtypen und Airports)

      Der Rechner:

      AMD FX 8300 mit 8 Kernen
      3,3 Ghz
      8 GB RAM
      Nvidia Geforce GTX 1050

      die FSX.CFG ist getweakt, hatte aber auch schon vorher die gleichen Probleme. Ich kann nicht sagen, ab wann das Problem eingetreten ist. Es fiel im Winter auf, da man mehrere Realtime Flüge bei Nacht gemacht hat.

      Hoffe jemand hat eine Idee! :flieger:
    • Hallo Captain Dom

      Ich habe ein paar Ideen, aber ich weiss nicht, welche bei dir helfen könnte.

      Kannst du einmal verfolgen, wie viel Arbeitsspeicher FSX für sich verwendet? Als 32bit-Anwendung kann FSX nicht mehr als 4 GB adressieren. Sobald er bei etwa 3.8 GB ankommt, stürzt er ab. (manchmal mit Fehlermeldung, manchmal auch direkt weg) Das passiert vor allem bei längeren Flügen gerne.

      Bei Installationen geht gerne mal etwas falsch. Daran kann es natürlich auch liegen. Auch wenn man etwas deinstalliert bleiben gerne Reste oder andere Veränderungen hängen. Bei so vielen Addons kann sich schon irgend etwas in die Quere kommen.

      Zeig mir bitte den PC, der das alles schafft. Ich habe noch keinen gesehen. Dein Prozessor ist nicht so aktuell. Die Grafikkarte ist für FSX ausreichend. Die Hardware sollte aber kein Grund für die Abstürze sein.

      Lagert FSX auf eine HD oder einer SSD?

      Du kannst dir auch einmal meine Anleitung (unten verlinkt) ansehen. Da steht auch viel interessantes drin. Was aber bei deinem Problem hilft, weiss ich auch noch nicht.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 03.12.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • ICh werde mal die Augen aufhalten. Guter Gedanke. Das würde erklären, warum gerade nachts die Texturen schwinden. Da die Beleuchtung zusätzlich Speicher zieht. Danke für den Tipp.

      Ja einen PC , der den FSX in voller Breite schafft, gibt es wohl nicht. Bin mit meinem Rechner recht zufrieden, da ich mit all den Addons in Bremen bei 24-30 fps starte, bin ich recht zufrieden. Mein FSX lagert auf HD..
    • Eine HD kann zu Verzögerungen beim Nachladen führen. Dann fehlen aber einfach die Texturen im Bild, aber der PC stürzt deswegen nicht ab.

      25 bis 30 FPS finde ich bei den Addons vernünftig. Recht gute Grafik aber auch noch brauchbare FPS, so dass es nur zeitweise etwas ruckelt.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 03.12.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Ja richtig. Der PC stürzt ja auch nicht ab. Nur der Flusi verabschiedet sich, ganz einfach ohne nachzufragen, ist das Programm auf einmal aus. :)

      Ja das klingt fast so, als wenn es Probleme beim Nachladen gäbe. Kann man das irgendwie noch anders beschleunigen, ohne eine SSD zu kaufen?
    • Ich habe es etwas anders gemeint. Wenn der Flusi abstürzt, liegt das normalerweise nicht an zu langsamem Nachladen. Wenn Texturen nicht geladen werden, stürzt weder der Flusi noch der PC ab. Es läuft weiter, einfach mit unvollständigem Bild. Darum vermute eher, dass der Adressraum ausgeschöpft ist.

      Eine SSD kann ich dir auf jeden Fall empfehlen. Beim Fliegen mit FSX macht es nicht so viel aus. Das normale Arbeiten mit dem PC wird aber viel flüssiger.

      Du kannst die HD defragmentieren. Wenn die Dateien darauf stark verstückelt sind, bremst das mehr als nötig

      Du kannst einmal probieren, ob die Dateien besser geladen werden, wenn du die FPS etwas begrenzt. Es kann aber auch sein, dass das nichts bringt. Mich interessiert meh, ob es eine Wirkung zeit, als dass ich es als Lösung vorschlagen würde.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 03.12.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Ich überlege es mir dann mit der SSD mal. Es war bei der Bestellung damals eine Option. Leider habe ich sie nicht genutzt, weil ich dachte, ein TB ist voll ok.

      Mal was anderes.. Ich habe im FSX Ordner diverse MDMP Dateien gefunden. In jeder ist ein FSX Crash ersichtlich. Tatsächlich passend zu der Zeit, als der FSX die genannten Probleme gemacht hat. Ich werde beim Öffnen dieser jedoch nicht schlau. Was steht darin und wie kann ich die deuten? Vor allem, wie öffnet man die?
    • Eine SSD einbauen ist keine grosse Sache. Die haben die selben SATA-Kabel und Stromanschlüsse wie andere Laufwerke. Da sie sehr klein sind haben sie auch immer noch irgendwo Platz.

      Die schnelleren M.2-SSD werden für dich nicht in Frage kommen. Dein Mainboard ist schon etwas älter, so dass es keine M.2-Steckplätze haben wird. Was für ein Mainboard hast du?

      Mit MDMP-Dateien kenne ich mich nicht aus.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 03.12.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Martin Gut schrieb:

      Dann fehlen aber einfach die Texturen im Bild, aber der PC stürzt deswegen nicht ab.
      Bei fehlenden (oder fehlerhaften) LC Texturen, die von einer Addon.BGL verlangt werden, kommt es zu Abstürzen.
      Bei Addons mit LC Texturen, die nur im Addon Texture Ordner stehen, kommt es zu Abstürzen.
      Wenn von Addons gelieferte LC Texturen von anderen Addons überschrieben werden, kann es zu Abstürzen kommen.
      Für diese Fälle hatten die FS9 u. FSX keine Fehlermeldung. Also so etwas wird nicht wie bei einer normalen Texture ignoriert.
      Das Ignorieren wurde vergessen zu programmieren u. die Suche solcher Texturen läuft sich zu Tode.
      Rolf-Uwe
    • Momentchen bitte!

      Bevor Du Dir einen Haufen Arbeit machst und Dich nur unnötig frustest:
      Du hast das, was Martin Dir zuerst schrieb, etwas aus den Augen verloren, nämlich OOM = Out of memory.

      Mach' bitte mal folgenden Test: stell Dir den Timer im Handy auf eine halbe oder dreiviertel Stunde. Also die Zeit, die Du immer völlig ohne Probleme fliegen konntest.
      Nach Ablauf der Zeit speicherst Du den Flug ab, lädst diesen Flug nochmal neu und startest den Timer nochmal. Usw.

      Wenn das nichts bringt, schließt Du nach dem Abspeichern des Fluges den FSX, wartest kurze Zeit für das ordungsgemäße Schließen, startest den FSX nochmal neu (sollte wesentlich schneller gehen als beim ersten Start) und lädst den zwischengespeicherten Flug.

      Wenn Du ein OOM-Problem hast, sollte Dir das helfen bzw. daran kannst Du es erkennen.

      Wenn Du die Probleme erst hast, wenn Dein Zielflughafen in Sichtweite kommt, kannst Du Dir den Timer auch sparen, musst aber mit genügend Abstand zum Zielflughafen nochmal zwischenspeichern und den Flug neu laden.

      Bin auf Deinen Bericht gespannt.
      mit vielen Grüßen
      Jochen
    • Nicht dein Ernst? Ich soll jedesmal den Flug speichern und FSX beenden und neu starten? ATC pro kommuniziert die ganze Zeit mit dem Airbus. Wenn ich neu lade, ist der Flugplan nicht mehr im fmc, auf FL320 muss ich die Triebwerke starten und ich fliege in Echtzeit. Das ist mir zu unrealistisch.

      Ich glaube es liegt am OOM. Wenn ich zB von Bremen (Aerosoft German Airports 3) mit orbx LC mit Airbus Project A319 starte und nach Norwegen fliege (weit weniger Objekte) ist alles gut. Andersrum lädt er beim Anflug auf Bremen kaum noch Texturen. Es sind zu viele Addons. FSX bedient sich ja nur Max 4 GB Arbeitsspeicher. Klasse!!! :wall: Kann nicht sein in der heutigen Zeit. kann dovetail das nicht mal ändern?

      Werde jetzt den FSX SE auf c: neu laden und nicht mehr auf Programme(x86)

      Noch eine Frage: warum erschienen in der Vergangenheit zwei fsx.cfg? Immer. Eins gelöscht, war beim nächsten Start wieder eine zweite cfg da.
    • Na ja, den von Martin vorgeschlagenen Test wolltest Du ja nicht machen . . .

      Wenn Du den FSX unter C:\Programme(x86) hast, ist es gut, dass Du nochmal neu installieren willst.
      Aber mach erst noch mal langsam.
      (Die Frage nach dem Logbuch/Rewards-erhalten kann Dir vielleicht noch jemand beantworten. Ich habe kein FSX-Steam und bin auch nicht in Reichweite meines FSX-Rechners. Dito bzgl. der zwei fsx.cfg: in welchen Verzeichnissen sind die denn? Es können ja nicht zwei Dateien mit gleichem Namen im gleichen Verzeichnis sein.)

      Bevor Du neu installierst, würde ich mir nochmal gut überlegen, auf welche Addons Du verzichten kannst. Die ganzen Wolken- und Wetterprogramme fressen ja auch Memory.
      Da Du Switzerland Pro hast und mit GEN/GES bessere Texturen für Deutschland wolltest, wäre vor der Neuinstallation auch zu überlegen, ob Du nicht auch auf den Orbx-Kram verzichten kannst.
      Leider kann man VFR Germany nicht mehr guten Gewissens empfehlen. Ich finde es immer noch besser als gar nichts und auch besser als alle LC-Fantasie-Szenerien. Ich erkunde damit noch gerne Deutschland aus der Luft. Aber die Farbsprünge und Farbverschiebungen erfordern schon eine hohe Toleranzbereitschaft, um es mal dezent auszudrücken.
      Neben hervorragendem Austria HD Prof und France VFR gibt es auch gute Fotoszenerie-Freeware. Vielleicht kannst Du da mal was testen, ob das was für Dich ist.
      Dann noch ein paar Flüge, um Deine Entscheidung zu "verifizieren" und dann machst Du den großen Cut und installierst den FSX neu.
      Auch im Hinblick auf Reduzierung des Memory-Verbrauchs.

      Nachtrag: bei fotorealistischen Texturen kann man meiner Meinung nach ganz gut auf Autogen verzichten. Erst recht, wenn Du Dich mit einem Airliner in großen Höhen bewegst. Alleine dies hilft Dir schon extrem beim OOM-Thema.
      mit vielen Grüßen
      Jochen
    • Hallo Captain Dom

      Jochen geht es ja nicht darum, dass du das immer machen sollst. Er möchte herausfinden, was die OOM verursacht. Die Frage ist, ob einfach der Speicher durch die vielen Addons überfüllt ist, oder ob etwas beim Installieren verwurstelt worden ist. Wenn du weist, woher der Fehler kommt, kannst du bei der Neuinstallation versuchen den Fehler zu beheben.

      Dovtailgames hat noch nichts am FSX entwickelt. Microsoft hat die Entwicklung 2007 eingestellt. Dovetailgames hat von Microsoft eine Lizenz gekauft den FSX weiter zu führen. Dann haben sie FSX, das Accelerationpack und die bis dahin bekannten Fehlerkorrekturen in den FSX-Steam gepackt. Darum läuft FSX-Steam auch etwas stabiler als FSXpro mit ACC. Mehr als das zusammenzustellen hat Dovetailgames aber nie gemacht. Es findet keine Entwicklung statt.

      Die FSX.cfg wird von FSX beim ersten Start nach Standardwerten erzeugt. Wenn du sie löscht, findet FSX keine mehr. Er geht dann vor wie bei der ersten Installation und erstellt sich eine FSX.cfg. Es gibt nur eine FSX.cfg. Es kann noch eine andere Datei haben. Das ist aber eine Textdatei .txt und keine .cfg. Nur die FSX.cfg ist für den FSX bedeutend.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 03.12.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Die gespeicherten Flüge befinden sich im Ordner Benutzer/Dokumente/Flight Simulator X-Dateien

      Das Logbuch dürfte irgendwo unter Benutzer/-dein Name-/Appdata/Roaming/Microsoft/FSX/ zu finden sein.

      Man kann einfach die entsprechenden Dateien kopieren und dann wieder einfügen.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 03.12.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Ja genau. Danke Martin! Gefunden.

      Der FSX-SE ist neu installiert und funktioniert. Ich habe über Steam neu aufgespielt und drei Testflüge aus dem Missions gemacht. Highmemfix=1 eingetragen und er läuft noch spitze. So, nun werde ich Stück für Stück Addons aufspielen. die cfg befindet sich in C:> Benutzer>(euer PC-Name)>AppData>Roaming>Microsoft>FSX. Jetzt nach dem Installieren tatsächlich nur eine einzige, wie es sich gehört. OB ich jetzt noch einen längeren Flug mit einer Standart-Airbus-Maschine machen sollte? Über längeren Zeitraum?

      Die Log-Dateien sind noch dringeblieben, obwohl ich den Rewards-Ordner noch nicht eingefügt hab. Das hat wohl Steam übernommen, denn die Installation läuft ähnlich wie bei Apple über das Steam-Addon.

      Ist es richtig, nach jeder Installation eines Addons einen Testflug zu machen und FSX zu schließen?
    • Wenn Du den FSX unter C:\Programme(x86) hattest, hat eine sofortige Neuinstallation natürlich auch 'was Pfürsich.
      Bei der Installation der weiteren Addons würde ich aber strategisch vorgehen.
      Mir also überlegen, was mir am wichtigsten ist. Und dann in dieser Reihenfolge nach und nach installieren und testen.

      Ich selbst installiere max. 1 Addon pro Tag (und notiere mir sicherheitshalber noch den Zeitraum, in welchem die Installation lief).
      Damit kann ich später anhand des Datums besser nachvollziehen, von welchem Addon eine fragliche Datei stammt. So kann man auch besser prüfen, ob bei einer Deinstallation noch Reste übrig geblieben sind.

      Nach wesentlichen Installationen mache ich auch ein Fullbackup. So könnte ich bei auftretenden Problemen ganz bequem zu einem sauber funktionierenden Zustand zurückkehren.
      Dieses Procedere kostet natürlich auch Zeit, ist aber wesentlich entspannter, als bei auftretenden Problemen jedesmal neu zu installieren und nie zu wissen, woher die Probleme eigentlich kommen.
      Eventuelle Probleme konnte ich damit bisher gut einkreisen, so dass ich letztlich noch kein Backup-Restore machen musste. Außer nach einem Harddisk-Crash. Dafür ist ein regelmäßiges Backup ja sowieso Pflicht. Genauso wie gegen ungewollte Updates.

      Edit: Zu Deinem neuen Problem kann ich leider nichts sagen, da ich kein FSX-Steam habe.
      Da mich das Ganze nun zu sehr an Myulu und sein morgendliches Spiegelbild Wortiouti erinnert, klinke ich mich nun auch aus.
      mit vielen Grüßen
      Jochen
    • Ja, erst wenn man einen Testsflug macht, wird eine Installation vollständig abgeschlossen und alle Einträge in Szeneriebibliothek und so vorgenommen.

      Lass dir genug Zeit und hau nicht alles sofort darauf. Je mehr du zwischen den Installationen testest, um so schneller findest du einen Fehler. Dann kannst du die Probleme besser einem bestimmten Addon zuordnen und vielleicht korrigieren. Ich mache auch immer wieder ein Backup des ganzen PCs, damit ich bei Problemen zurückspulen kann.

      Die Meldung wegen der Internetverbindung ist mir nicht bekannt. Anscheinend versuchte er die Seite fsxinsider zu erreichen und hat das nicht geaschaft.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 03.12.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Es wundert mich ehrlich gesagt, dass hier noch keiner den Simstarter empfohlen hat.
      aerosoft.com/de/flugsimulation…starter-ng?number=AS13765
      Wenn ich mich richtig erinnere, gab es den auch mal als Freeware.

      Wenn das Ding so funktioniert, wie man sich das aufgrund der Anpreisungen erhofft, könnte User "Captain Dom" damit seine OOM-Probleme (wäre halt gut gewesen, wenn man das vorher mal getestet hätte) in den Griff bekommen.
      Z.B. nachts ohne aufgehübschte Wolkendarstellung, ohne Autogen, ohne Orbx HD Trees.

      Vielleicht könnte er damit auch Orbx GEN/GES wieder zum Laufen bringen, wenn er bei Flügen innerhalb Deutschlands / Schweiz dann Orbx Global, Orbx Europa OpenLC damit deaktivieren kann. Das scheint ja doch noch irgendwie mitgeladen zu werden, wenn er POIs und Landmarken wie die Fernsehtürme doppelt hatte.
      Oder dafür auf ENB Series verzichten. Vielleicht beisst sich das ja auch mit REX Sky Force 3D / Active Sky 2016 bzw. man könnte sich an speicherschonende Kombinationen herantasten.

      GEX und Orbx Global sowie Orbx Europa OpenLC scheint ja auch irgendwie doppelt gemoppelt zu sein? Da könnte man wohl auch reduzieren?

      Ich hab den Simstarter leider nicht (bzw. ich habe mich mit meinen Addons gezielt beschränkt und kann daher glücklicherweise bestens auf ihn verzichten) und kann ihn daher auch nicht empfehlen. Wer kann was dazu schreiben?
      mit vielen Grüßen
      Jochen