ProSim On-site-support

    • ProSim On-site-support

      Gibt es Firmen oder Leute die zu einem vernünftigen Preis und know-how ProSim On-Site-Support leisten? Ich habe kein Lust tagelang den Deppen zu geben und tröpfchenweise von einem Online-Support ungenügende Informationen zu bekommen. Diese Truppe kriegt ja nicht mal eine aktuelles Handbuch zusammen und die Ankündigung mit dem neuen Hardware-Controller wird alles "automatisch dedektiert", kann man ja inzwischen getrost in die Tonne hauen...
      Es geht letztlich darum eine mit ProSim 2.0 eine Project Magenta Installation zu ersetzen.
      Einzubinden sind sind in einem B737 Homecockpit: Cockpitsonic Overhead und Pedestal, CPflight MCP und EFIS, Flightdecksolutions MIP und CDU (einschliesslich Dimmer!), FSC Dual-linked Flightcontrols (Bodnar-Cards, über einen Client angeschlossen) und Opencockpits Pedals (ebenfalls gelinkt), Flightdecksolution Clocks (CPT und FO-Seite); C4Y-Throttle (Network linked) ,Brakepressure und Yaw-Damper Instrument und Compass von Flightillusions. Funktionieren sollte auch die unterschiedliche Funktionalität im Cockpit bei Batteriebetrieb (nur CPT-Side) und Groundpower (CPT und FO-Side).

      Nicht funktioneren bisher:
      Flightdecksolutions Clocks
      Flightdecksolutions Dimmer
      FSC Dual linked Flightcontrols und Opencockpits Pedals über Client und Bodnarcards
      C4Y Throttle (Network linked)
      Flightillusion Instruments
      Cockpitsonic items sind über EHIID-Treiber angeschlossen, die gesamte Funktionaliät ist aber noch nicht getestet.

      Bernd
    • Moin Bernd,

      bin noch ein Neuling auf diesem Gebiet, habe aber schon sehr vieles an Hardware (sprich ein komplettes 2-sitziges 737NG-Cockpit). Meine Ausrüstung ähnelt auf dem ersten Blick dem Deinen. Suche jetzt etwas Hilfe, was ich eigentlich an Software brauche um den Berg an Hardware überhaupt geeignet zu betreiben. Ich habe NUR Hardware (auch einen Serverschrank voller Rechner unter WIN 7) und eine betriebsfertige 180° Leinwand mit 3 Beamern unter Fly Elise-Management. Alles andere brauche ich noch und habe ehrlich gesagt keinen Plan und steige auch durch die Vielfalt von Angeboten mit zig Vor- wie Nachteilen nicht durch, wie ich das am besten angehen soll und was am besten geeignet ist :-(.
      Du scheinst - wenn ich es richtig verstehe - Project Magenta durch ProSim ersetzen zu wollen (?). Warum willst Du das machen? Gibt es Probleme mit PM? Ich war bisher immer davon ausgegangen, dass das so ziemlich das Nonplusultra ist.
      Viele Grüße von Wolfgang
    • Heikle Frage... PM ist immernoch sehr gut für reines Flighttraining. Umsetzung Automated flight mit AP und CDU Management ist einfach nicht gut. Speed und Wetter füllen mehrere Threads... Mich nerven auch die Umsetzung der AIRAC-Cycles, meistens fehlen Waypoints und die Forcast-Page ist immer noch nicht aktiv. Aber das braucht man für Online-Flüge. Man muss aber halt auch wissen, E. Schiratti ist ein langjähriger Einzelkämpfer... und wir werden alle nicht jünger. Einige wichtige Power-User sind auch zu ProSim gewechselt, allerdings mit hohem Aufwand an zusätzlichen Programm-Ergänzungen, meist FSUIPC related. Dann noch, die PM-Userszene ist "tot", das ist auch sehr schade.
      Nach Vorträgen in Lelystad hatte ich gehofft mit ProSim Version 2.0 und dem neuen Hardware-Connector, nun auch für die 737, könne der Umstieg einfacher zu machen sein. Scheint doch nicht so einfach zu sein. Im Hinblick auf die Flight-Controls werde ich es zur Not halt dann mit FSUIPC machen müssen wenn der Anschluss über die Bodnarcards nicht funktioniert. Ich kann keine wirkliche uneingeschränkte Empfehlung für PM geben. ProSim bin ich am testen. PMDG (über SKD-Dokumentation) rate ich ab. IFly kenne ich nicht. Ausserdem ist man bei PMDG und IFly an deren Cockpit-Layout gebunden.

      Bernd
    • Hallo Bernd,

      danke, interessante Fakten für mich (und offenbar Eingrenzung der Addons auf PROSIM und PM)! In Lelystad war ich 2016 (glaube ich) auch mal. Nette Community dort, aber ich war noch zu weit ab von dem Thema insgesamt um da wirklich etwas mitnehmen zu können. Trotzdem mal ein Einstig.

      Da ich ja nun softwareseitig noch ganz am Anfang stehe, sind jetzt ein paar grundsätzliche Entscheidungen zu treffen. Ich habe mir mal eine Tabelle meiner Hardwarekomponenten erstellt, die deren AddOn-Kompatibilitäten zeigt.
      Meine vorhandenen Hardwaremodule sind in der Mehrzahl am ehesten für den Betrieb mit ProSim geeignet, danach PMDG oder PM, ein paar auch iFly. Spricht also eher für ProSim als größte Gemeinsamkeit. Soweit ich herausfinden konnte, ist ProSim aber nur für FSX oder für Prepar3D geeignet. FSX würde ich ungern benutzen, lieber XPLANE 11, scheint aber nicht zu passen mit ProSim (?). Würdest Du mir zur Kombi P3D + ProSim eher raten oder abraten?
      Oder auch eine ganz andere Kombination? Es scheint nicht so ganz einfach zu sein alles in allem, aber auf irgendeine qualitativ hochwertige, oft benutzte und bewährte (aktive Foren/Support) vor allem auch zukunftweisende Lösung (scheint mir FSX am wenigsten) muss ich mich jetzt zunächst mal festlegen...
      Viele Grüße von Wolfgang