Mein Home Cockpit Projekt (X-Plane 11)

    • Mein Home Cockpit Projekt (X-Plane 11)

      Hallo zusammen,
      ich wollte hier mal kurz meinen Home Cockpit Projekt vorstellen. Es gibt dazu auch eine Webseite, aber die ist nicht aktuell.
      Ich habe mich schon vor langer Zeit mit Thema Home Cockpit beschäftigt, aber nach dem ich mal die Preise für Saitek Hardware recherchiert habe, habe ich meine Überlegungen über den Haufen geworfen. Ich finde die Preise für ein paar Schalter und Displays enorm teuer.
      Letztes Jahr habe ich mal aus Langeweile Home Cockpit und Arduino bei Google eingetipp und gleich ein paar interessante Ergebnisse erhalten. So kam ich auf Mobiflight. Zu diesem Zeitpunkt habe ich FSX SE und P3D gespielt, X-Plane 10 hat mich nicht überzeugt.
      Schnell mal den Arduino Starter Kit aus dem Schrank geholt und die ersten Schalter, LEDs und Displays nachgebaut. Meine Begeisterung war unheimlich groß. Also habe ich erstmal eine Liste gemacht was ich brauchen werde und meine erste Bestellung bei Amazon aufgegeben.
      In zwischen bin ich komplett auf X-Plane 11 umgestiegen und hab den zweiten Rahmen gebaut. Der erste Versuch war komplett aus Holz, was mir aber nicht gefallen hat. Das ganze muss aus Platzgründen auf meinem Schreibtisch passen. Jetzt habe ich den Rahmen aus PVC Rohre gebaut und XPS Platten als Verkleidung rangeschraubt. Das ganze ist nun viel leichter und ich kann die XPS Platten einfach mit dem Messer zu schneiden.
      Ich versuche eine Universal Cockpit zu bauen, mit dem ich verschiedene Flugzeug Typen fliegen kann. Das Cockpit sieht daher keinen Typen ähnlich. Ich lege für mich keinen Wert auf Hardcore Simulation.

      Ich verwende Arduino Mega Boards und LCD Module von SaintSmarts, die Kippschalter und Buttons kamen in hunderter Pakete aus China. Die LEDs die ich bisher verwendet habe, waren in meine Arduino Starter-Kit dabei. Zusätzlich habe ich einen 10zoll und ein 7zoll Monitor von Kkmoon gekauft. Als Interface verwende ich ArdSimX, mit dem ich bisher jeder meine gewünschten Funktionen umsetzen konnte. Das teuerste war bisher die Saitek Pro Flight Yoke mit ein extra Throttle Quadrant.
      Die Gesamtkosten belaufen sich bisher auf ca. 475€. In diese Summe ist auch das Baumaterial enthalten. Ein Teil davon habe ich bereits beim Grillen in der Feuertonne verbrannt :D .
      Bisher habe ich folgendes umgesetzt:
      • Externe Lichter (Taxi, Landing, Logo etc.)
      • Stromversorgung (Battery, GPU, Voltage Selector AC&DC für die B-737, Avionics, Generators für 4 Triebwerke mit LEDs für Gen OFF)
      • APU On&Start, APU Generatoren
      • BUS TIE
      • No smoke, Seat Belts
      • Start Pump (MD82 von Laminar)
      • Fuel Pumps (für drei Treibstofftanks mit LED Indikatoren für Low Pressure, Cross Feed für die B-737)
      • Bleed (APU und Engine Bleed)
      Als nächstes habe ich mir folgendes Vorgenommen:
      • Hydraulik mit LEDs
      • Anti-Ice Schalter mit LEDs
      • Master Warning & Master Caution
      Ich werde diese Woche meine Webseite mal aktualisieren und ein paar Bilder Hochladen.
      Wie ich direkt hier im Forum Bilder hochladen kann, hab ich noch nicht raus gefunden.

      Gestern Abend habe ich zwei kurze Testflüge absolviert von EDDT nach EDDH und zurück. Es hat alles soweit prima funktioniert. Mein einziges Problem bisher ist, dass die Arduino Boards nicht jedesmal wenn ich das Spiel Starte gefunden werden. Ab und zu muss ich sie komplett trennen und wieder anschliessen. Danach werden sie gefunden und ordentlich geladen. Den Fehler hab ich noch nicht gefunden.

      Gruß aus der Hauptstadt
      SnakeDog
    • Hallo Snakedog

      Das tönt doch schon ganz gut. Um hier Bilder einzufügen klickst du beim schreiben unten am Fenster auf Dateianhänge und dann auf Hochladen. Dann kannst du die hochgeladenen Bilder als Vorschau oder in voller Grösse in den Text einfügen.

      Als Steigerung zu den XPS-Platten gibt es noch Wedi-Platten:
      wedi.de/produkte/bausysteme/bauplatten/bauplatte/
      Im Baumarkt wirst du solche oder ähnliche von anderen Herstellern finden.

      Der Vorteil dieser Platten ist, dass sie deutlich stabiler sind als XPS-Platten und eine feste Oberfläche haben. Auf den Platten ist ein dünnes Netz eingespachtelt. Die Platten kann man auch mit Messer oder Säge zuschneiden. Das Werkzeug wird einfach schnell stumpf. Kleben kann man die Platten mit Kitt. Also so ein richtig professionelles Bastelmaterial. ;)

      Sind die Arduinos über USB oder Netzwerkkabel an den PC angeschlossen? Bei USB gibt es das gerne, dass Geräte nicht erkannt werden. Manchmal hilft es, im Gerätemanager alle überzähligen Geräte die sich angesammelt haben zu löschen. (man muss zuerst alle sichtbar machen)

      Welche Hardware hast du? (CPU, RAM, Grafikkarte, Anzahl Bildschirme mit Sichten und Bildschirmauflösungen) Läuft X-Plane anständig?
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 03.12.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Hi Martin,

      das einzige was mich an die XPS Platten stört ist Tatsache, dass die Schrauben gefühlt kaum halten. In Wirklichkeit sitzt aber alles ziemlich fest, denn die Oberfläche ist fest.

      Die Arduinos sind über USB angeschlossen. Gestern musste ich feststellen, dass ich mein USB-Bluetooth Adapter nicht mit ArdSimX gleichzeitig nutzen kann. Der Bluetooth Adapter kommt mit den Arduino Ports in Konflikt und das Spiel stürzt ab, wenn die Boards geladen werden.

      Mein PC ist schon etwas älter, Core I7 26..K (keine Ahnung welche CPU das genau ist), 16GB Speicher, 250GB SSD für das Spiel, NVidia 850 GTX TI Grafikkarte mit 1GB Speicher. Eine neue Grafikkarte ist schon geplant, aber auch mein neues Auto wird am 10.03. geliefert, also musste ich Prioritäten setzen. Ich habe zwei Bildschirme, die aktuell noch getrennt sind. Ich bin mir noch nicht schlüssig wie ich die Bildschirme benutzen sollte. X-Plan läuft mit ca. 25FPS, wobei die Grafik nur mässig hochgedreht ist. Zu viele Wolken und schlechtes Wetter im Spiel lassen die FPS in den Keller gehen, also fliege ich hauptsächlich bei Sonnenschein.

      So fing es an
      IMG-20170827-WA0006[1].jpeg IMG-20170908-WA0008.jpeg

      Hier habe ich den Rahmen aus PVC Rohre umgebaut
      IMG-20180125-WA0014.jpg

      Weitere Bilder werden folgen
    • Hallo SnakeDog

      Mit den USB-Anschlüssen ist es eine Wissenschaft für sich. Bei USB 2.0 sind theoretisch 128 Geräte möglich. Bei USB 3.0 sind es aber weniger, da ein Gerät mehrere Endpunkte belegen kann. Möglicherweise hat dein Mainboard mehr als einen USB-Controller. Dann könnte man einige Konflikte vermeiden, wenn man an jedem einen Teil der Geräte einsteckt.

      Was hast du genau für ein Mainboard? Hat dein PC eine Bezeichnung mit Nummer? Dann können wir das vielleicht auch herausfinden. Welche Hubs und Geräte hast du angehängt und was davon ist USB 2.0 und was 3.0? Manchmal machen auch USB 2.0 Geräte an USB 3.0 Probleme.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 03.12.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Hi Martin,

      ich werde mehr Infos zu meiner Hardware raus suchen. Tastatur, Maus sind an USB 2.0 angeschlossen. Der Joystick und Steuerhorn ebenfalls. Die Arduino Boards sind an einen USB Hub 2.0 angeschlossen, der Wiederum direkt an eine USB 2.0 Slot am Mainboard hängt.
      Ich habe mir auch schon Ethernet Shields bei Amazon in den Warenkorb gelegt, allerdings werde ich da einiges an den Anschlüssen anpassen müssen. Ich glaube, ich werde damit warten bis ArdSimx 2.xx draußen ist, weil ich dann gezwungene maßen umbauen muss.
    • Solltest du den TrackClipPro für TrackIR haben musst du den TrackIR Sensor mal etwas seitlicher platzieren. So dass er dem Clip am Headset dann quasi auch direkt gegenüber steht.

      Verwendest du die Reflektoren, kannst du meinen Hinweis ignorieren. Ist mir nur gerade aufgefallen.

      Grüße
      Marvin
      D-EDDI, Mitglied im FlightXPress Forum seit Dec 2002.
    • Hallo SnakeDog

      "Plug and Play". Einstecken und Spielen heisst es doch so schön. Die Technick dahinter ist dann doch komplizierter als man denkt und sehr anfällig auf Fehler.
      de.wikipedia.org/wiki/Universal_Serial_Bus
      Da muss die Hardware, die Stromversorgung aber auch die Treiber aller Geräte und der ganze Aufbau stimmen, bis alles richtig funktioniert. Teilweise hängt es auch daran, in welcher Reihenfolge die Geräte gestartet werden.

      Ich denke, die meisten deiner Geräte sind USB 2.0. Die Datenrate genügt ja für alle Eingabegeräte und Steuerungsaufgaben problemlos. USB 3.0 kenne ich vor allem bei Festplatten, die von der hohen Datenrate profitieren.

      Dann sollte man am PC das meiste auch an die USB 2.0-Ausgänge anschliessen. Meist sind die USB 2.0 Anschlüsse schwarz und die USB 3.0 blau.

      Bei mit ist die Anzahl USB-Geräte zum Glück noch nicht so gross. Darum kenne ich mich da auch nicht im Detail aus.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 03.12.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • @D-EDDI den TrackIR benutze ich im Augenblick nicht, das Teil liegt in der Schublade rum. Das Bild auf dem es zu sehen ist, habe ich im August 2017 gemacht. Das war auch der zweite Prototyp aus Pappe, was ich nach wenigen Stunden entsorgt habe, weil ich mit der Bau des eigentlichen Cockpits begonnen habe.

      @Martin Gut bei mir hängt alles an USB 2.0. Der USB Hub mit den Arduino Boards bekommt zusätzlich Strom. Auf die Reihenfolge beim Starten achte ich. Wenn der Rechner hochgefahren ist und ich tatsächlich X-Plane 11 starten will, erst dann werden die Arduinos eingeschaltet. Wenn die Boards laufen, erst dann wird der Flight Yoke angeschlossen mit der Throttle Quadrant zusammen. Die USB 3.0 Anschlüsse benutze ich nur für meinen Headset oder Externe Festplatten und USB-Sticks. Gestern habe ich auch einen Probeflug gemacht und es lief alles auf Anhieb, daher denke ich die richtige Reihenfolge gefunden zu haben.

      Grafikkarte ist wie gesagt schon angedacht und ich glaube gegen Ende des Jahres werde ich mein PC komplett aufrüsten. Es ist an der Zeit nach knapp 6 Jahren

      Hier ist ein Bild vom gestrigen Flug. Man sieht nicht viel weil es schon recht spät war
      IMG-20180220-WA0001.jpg

      Hier sind noch ein paar Bilder vom der Baustelle
      IMG-20180208-WA0015.jpg IMG-20180215-WA0002.jpg IMG-20180208-WA0011.jpg IMG-20180208-WA0017.jpg IMG-20180216-WA0002.jpg
    • Hallo Snakedog

      Eine neue Grafikkarte ist sicher sinnvoll. Etwas warten ist aber sicher sinnvoll. Momentan sind die Karten durch den Miningboom stark überteuert. Im Sommer soll auch die neue Generation auf den Markt kommen. Das bringt meist deutlich mehr Leistung zum selben Preis.

      Wenn du wirklich den I7-2600K hast, kann man mit übertakten recht viele heraus holen. Der Unterschied zu einem neuen Prozessor liegt dann vielleicht noch bei 30%. Das ist nicht so viel, aber doch recht teuer, da du CPU, Mainboard und RAM wechseln musst.

      Übertakten ist aus meiner Sicht bei deinem alten wie bei den aktuellen Prozessoren Pflicht. Da bekommt man schnell mal 30 % Mehrleistung.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 03.12.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Hi Martin,

      ja, Übertaktung wäre eine erste Maßnahme. Ich habe eine MSI Board und eine Übertaktung ist damit möglich. Die Grafikkarte steht schon auf meine Wunschliste zum Geburtstag, da wird die ganze Familie zusammen schmeißen müssen, den Rest werde ich dazu geben.
      Was ich nach den gestrigen Flug unbedingt und Kurzfristig benötige ist eine zweite 10zoll Bildschirm für die Triebwerk Überwachung. Dann würde ich den Panel mit Autobrage, Gear etc. umbauen und dort den zweiten Bildschirm platzieren.

      Ich habe für Samstag eine Video Session geplant. Ein Video im Spiel und eine extra Kamera für die Aufnahmen wie ich den Cockpit bediene. Mal sehen ob das was wird.
    • In den letzten Tagen habe ich folgendes angefangen:

      IMG-20180301-WA0010.jpg

      Ein neues Panel für Yaw Damper, Hydraulic Pumps und Anti-Ice Management. Die Schalter und LEDs sind gelötet, morgen fange ich mit der Verkabelung und den Konfigurator an. Wenn alles gut geht, dann sollte ich am Wochenende fertig werden.
      Das wird vorerst der letzte Panel sein. Wenn das fertig ist, dann werde ich erstmal den Rahmen und den Aufbau weiter bearbeiten.

      Heute habe ich mir noch überlegt, ob ich im Sommer nicht das ganze noch einmal komplett überarbeite und mir einen Overhead-Panel baue. Mal sehen was meine Frau dazu sagt, denn sie muss ihren Senf auch noch dazu geben :D
    • Ich bin am Wochenende nicht ganz fertig geworden. Ich bin jetzt dabei, die Schalter und LEDs zu konfigurieren.

      Hier sind zwei Bilder von der Baustelle

      IMG-20180304-WA0003.jpg IMG-20180304-WA0005.jpg

      Allerdings bin ich an ein kleines Problem gestoßen. Ich kann leider keine Dataref oder Command für die HYD Pumps für den Laminar 737-800 finden. Ich verstehe es nicht ganz, weil ich die Schalter im Spiel anklicken kann und dadurch werden auch Datarefs verändert.
      Also wenn jemand hier einen Tipp für mich hat, dann bitte her damit :) .

      Wenn das jetzt fertig ist, dann werde ich bis Mai eine Pause einlegen. Im Frühling habe ich einiges im Garten vor und ich werde mir zum Geburtstag ein zweites 10zoll Monitor wünschen und damit wird das Projekt weiter gehen.
      Das neue SimVimCockpit Plugin werde ich selbstverständlich testen ;) .

      In diesem Sinne, Rinnjehauen.
      SnakeDog
    • Moin moin,

      die geplante Pause bis Mai haut natürlich nicht hin :D . Ich muss einfach weiter machen, ich kann nicht anders. Die Baustelle ist wie eine Sucht. Selbst wenn ich nichts mehr bauen müsste, ich würde mir etwas zum basteln suchen.

      Gestern und heute ging eine Bestellung an NoteBooksBilliger und an Amazon raus. Folgende Komponente wurden bestellt:
      1. Zotac GeForce GTX 1070 Mini 8GB GDDR5
      2. KKmoon 10,1 Zoll LED IPS Monitor
      3. SIENOC Displayport DP Stecker zu HDMI
      Der zweite 10zoll Bildschirm kommt rechts neben den anderen Bildschirm und wird die Überwachung der Triebwerke darstellen in Boing Style.
      Die Grafikkarte war schon längst überfällig, weil unserer Grafikkarten noch aus dem Jahre 2012 sind. Vor sechs Jahren lief Arma3 und FSX mit der Grafikkarte super, aber X-Plane 11 braucht schon mehr Power.
      Ich werde in den kommenden 2 Wochen den zweiten Bildschirm und die Grafikkarte verbauen.
      Auch das Betriebssystem werde ich neu aufsetzen und für X-Plane 11 Linux Mint installieren. Alle Plugins die ich bisher benutzt habe, funktionieren einwandfrei unter Linux.
      Bilder folgen asap.

      SnakeDog
    • Neu

      Neues von der Baustelle.
      Letze Woche habe ich das ganze Cockpit abgebaut und mit einen neuen Rahmen angefangen.
      IMG-20180513-WA0001.jpg

      Ich habe mir überlegt, dass das ganze doch mehr wie ein Cockpit aussehen soll. Meine Frau ist mit Umbau soweit einverstanden, obwohl sie mich als komplett für Verrückt erklärt hat.
      IMG-20180513-WA0004.jpg IMG-20180513-WA0006.jpg

      Als erstes werde ich ich den Rahmen fertig bauen und es komplett verkleiden. Danach werde ich die Bildschirme verbauen und den Rest planen.
      Den Umbau habe ich gestartet, weil ich mir doch einen Cockpit bauen möchte, was auch mehr nach einen Cockpit ausschaut mit einen Overhead Panel.
      In diesem Züge werde ich auch den Umstieg auf SimVim Cockpit angehen. Dazu muss ich die vorhandene Verkabelung teilweise neue löten, aber das ist das kleinste Problem.

      Weitere Bilder von der Baustelle folgen in den kommenden Tagen.