Lohnt sich ein Wechsel zu Prepar3D ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • krähe schrieb:

      ....aber leider auch der Open Source und Freewaregedanke mit dem XPlane „groß“ geworden ist.
      Findest du? Ich habe den Eindruck, dass mit Projekten wie z.B. der zibo-Mod 737, AudiobirdXP und X-Europe auch das Freeware-Angebot qualitativ eher deutlich besser und wichtiger geworden ist. Und auch die Quantität hat in keinster Weise abgenommen.

      Nirgends zeichnet sich ab, dass der Open-Source/Freeware Gedanke sich auflöst. Der Nutzer kann einfach nur mehr und mehr selber wählen, was er will. Nie wurden X-Plane Freeware Projekte in Presse und Öffentlichkeit so stark wahrgenommen und wertgeschätzt wie im letzten Jahr.

      Das Gute an der Professionalisierung von X-Plane ist doch: Einerseits werden Zibo, PilotBalu und die vielen anderen Freeware-Künstler so oder so Ihre Anerkennnung ernten und gefragt bleiben, solange wie sie abliefern. Und andererseits kommt X-Plane von seinem Image weg, ein zweitrangiger low-cost Simulator ohne professionelle High End-Addons zu sein.

      Besser geht es eigentlich nicht.
      Viele Grüße,
      Patrick
    • hauptsächlich wird p3d für echte militärpilot benutzt. KM interessiert es nicht. Wer es sonst noch benutzt. Wäre einfach zu viel Aufwand für so eine Lächerlichkeit in es ein Student benutzt oder sonst wer. Sodala das war's zum letzten mal von mir zu diesem Thema! :)
      MFG Wolfgang

      Predator Wqhd 27 Zoll
      1x 1 TB(für Programme und so weiter)
      1x ssd 500 gb Samsung (System WIN 10)
      1x ssd 500 gb Samsung(Nur P3d install)
      MSI Armor Gtx 1070 leicht übertaktet
      Intel i7-4790K Core Prozessor auf 4,5 Übertaktet
      MSI 7922-004R Mainboard Sockel 1150 Krait
      Crucial Ballistix Sport 16GB 1600MHz DDR3