Ultra Weather XP v2.2 released!

    • v11

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • FlyAgi schrieb:

      Bin übrigens nochmal mit den Standard-Wolken, modifiziert, unterwegs gewesen und der Effekt 'Wolken drehen sich zur Seite beim Durchflug' ist ganz normales X-Plane-Wolkenverhalten.
      Trotzdem ist es gut, dass im Forum nicht alle das Projekt im letzten aktuellen Stand in den Himmel gelobt haben, sondern dass viele, gerade was den Wolkendurchflug anging, kritisch geblieben sind. Und alles immer auf X-Plane abzuwälzen und mit den Worten "das ist halt ein generelles X-Plane Problem" als Entschuldigung für die Entwickler anzuführen, ist ja auch nicht gerade sinnvoll. Wie man sieht, hat Abdullah es ja dennoch hinbekommen :) Die Wolken drehen sich nicht mehr, das Problem scheint gelöst zu sein. Und das ist es, eben was man auch von Payware erwarten kann: Dass um solche X-Plane Limitierungen HERUM programmiert wird, um sie eben zu LÖSEN.

      Hier scheint es gelungen zu sein. Das Video macht einen guten Eindruck. Auch wenn bei den cloud passing Effekten immer noch (im warsten Sinne des Wortes) Luft nach oben ist :D
      Aber das ist schonmal ein großer Schritt nach vorn. Ich hoffe dass die Wolken jetzt auch in der korrekten Höhe gezeichnet werden, denn auch da hapert es in der aktuellen Version 2.3 noch.

      Aber das hier scheint schonmal ganz gute Arbeit zu sein:

      Viele Grüße,
      Patrick

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von pixelpilot ()

    • pixelpilot schrieb:

      Trotzdem ist es gut, dass im Forum nicht alle das Projekt im letzten aktuellen Stand in den Himmel gelobt haben
      Nun, auch in der Version 2.3 ist UWXP das mit Abstand beste Wetter-AddOn (ohne Wetter-Injektor) für X-Plane und es hat mich von manchen Problemen mit der Wetterdarstellung befreit. Wie gesagt, dass da noch Verbesserungsbedarf war und auch nach 2.4 noch sein wird, habe ich nicht bestritten. Aber, auch ich darf ja wohl mal von etwas begeistert sein. Das passiert ja nicht so oft und grundsätzlich bin ich ja doch an vielem sehr viel auszusetzen. Aber, das ist ja dann, wie nanntest du es noch gleich, 'Negativismus'.

      Ich verstehe natürlich, dass diese neue Situation nun sehr verlockend war, mir da nun einen mitzugeben. Ich glaube ich hätte dasselbe gemacht. :)

      Im Video sieht es aber so aus, als hätte Abdullah nun auch den nervigen White-Out-Effekt beseitigt.
    • Dieses Blending "kappt" das untere Ende der Wolken und lässt einen geschmeidigen Übergang zu, weil die Texturen zuvor bis tief in den Boden überlappten. Allerdings habe ich dann um den Flieger herum und unter diesem, gar keine Wolken mehr (bei "overcast" bemerkt). Ich finde einfach keine gescheite Einstellung. Oder ist das Real Wetter von xplane 11 ungeeignet? Ich hatte gestern auch IVAO Wetter aktiviert und mir kam es vor, als würde dieses die Cockpitschatten deaktivieren.
      Intel® Core™ i7-3770K Prozessor | CPP S1155 i7-3770K 4x3.50 GHz | MBI S115 MSI Z77A-GD65 Military Class III (Z77/ATX) | 4 x RAM 4096 MB DDR3 PC1600 Corsair XMS3 | Palit Geforce 1070 8GB GameEdition
    • FillBill schrieb:

      Allerdings habe ich dann um den Flieger herum und unter diesem, gar keine Wolken mehr (bei "overcast" bemerkt).
      Das Problem wurde gefixt. Hast du die Fixes aus dem Org-Supportfroum installiert?

      forums.x-plane.org/index.php?/…ra-blending-issues-fixes/

      Das Echtwetter von X-Plane funktioniert bei mir sehr gut, die verschwindenden Wolken finden außerdem auch mit den Presets statt - ich denke also nicht, dass es daran liegt.
    • Kurz ausprobiert. Schien alles wieder in Ordnung zu sein. Ich überlege noch, ob ich als kombo den fs global real weather holen sollte. Habt ihr da gute Erfahrungen gemacht oder lohnt sich das nur bedingt?
      Intel® Core™ i7-3770K Prozessor | CPP S1155 i7-3770K 4x3.50 GHz | MBI S115 MSI Z77A-GD65 Military Class III (Z77/ATX) | 4 x RAM 4096 MB DDR3 PC1600 Corsair XMS3 | Palit Geforce 1070 8GB GameEdition
    • Also ich verwende das überhaupt nicht mehr.

      Mein Favorit ist das Noahweather.
      Das kann Winde am Flieger auch in FL330 simulieren.
      Also Wingfex usw.
      das macht das fs global real weather nicht, da es so normal beim XP ist.

      Und dann kann ich noch die Stärke der Windauswirkungen am Flieger damit ganz einfach einstellen.
      Ich nehme da bei der Zibo 20%.
    • FillBill schrieb:

      Ich überlege noch, ob ich als kombo den fs global real weather holen sollte.
      Kommt drauf an, was du davon erwartest. Zu der Qualität der Winddaten kann ich da nun nichts sagen, aber aus den bisherigen Berichten und Screenshots geht hervor, dass du im Vergleich zum XP-Real-Weather deutlich weniger schöne bzw. eindrucksvolle Ergebnisse bekommen dürftest. Außerdem gibt es wohl noch das Problem mit den abrupten Reloads, die sich beim XP-Real-Weather meiner Erfahrung nach in Grenzen halten und kaum noch auftreten.
    • Ultra Weather XP v2.2 released!

      Wie häufig die Wetterwechsel beim XP-Wetter kommen, hängt ja zunächst mal von den eingestellten Intervallen ab. Was beim Default-Wetter für mich der größte Nachteil ist, ist dass das heruntergeladene Wetter in der Regel nicht dem gerade aktuellen entspricht, sondern ein paar Stunden alt ist.

      Das ist bei FSGRW anders. Die häufigen (wobei ich das gar nicht als so häufig empfinde) Wechsel liegen wohl daran, dass das Add-on eine deutlich größere Menge von Wetterstationen abfragt als andere Wetterinjektoren. Das hat durchaus seine Vorteile, aber auch eben den genannten Nachteil.

      Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
    • Belgarath schrieb:

      dass das Add-on eine deutlich größere Menge von Wetterstationen abfragt als andere Wetterinjektoren
      Das XP-Echtwetter fragt auch verschiedene Stationen ab, allerdings nicht beim Fliegen von Station zu Station sondern alle auf einmal pro Abfragezyklus, wodurch dann weniger der abrupten Wetterwechsel stattfinden und trotzdem die Möglichkeit besteht, von einer Wetterlage in die nächste zu fliegen. Zur Veranschaulichung reicht ein Blick in die METAR.rwx, zu finden im X-Plane 11 Hauptordner - X-Plane lädt das Wetter für alle vorhandenen Stationen weltweit auf einmal und erzeugt daraus dann saubere Wetterübergänge (in etwa das, was Active Sky auch macht, nur auf einfacherem Niveau ohne virtuelle Stationen und Interpolation).

      Die zeitliche Verzögerung hängt an den NOAA-Daten, auf die die meisten Injektoren zugreifen - diese hängen leider meist etwas hinterher.