Tolle Videos machen

    • P3Dv3-4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tolle Videos machen

      Meine Lieben,
      ich drücke mich seit langer Zeit davor, mich in das Thema "Videoschnitt und -bearbeitung" einzuarbeiten, jedoch möchte ich mir dafür in der kommenden Zeit etwas von der Gleichen nehmen. Mein Ziel ist es, schön anzusehende Videozusammenschnitte von meinen Starts und Landungen zu machen. Die etwas aufzuhübschen ist sicherlich nicht einfach, bin dafür aber bereit, viel Zeit und Mühe zu investieren.

      Nun bräuchte ich aber erstmal Videomaterial von meinen Flügen. Da ich eine nVidia-Grafikkarte (GTX 970) habe, kenne ich wohl das Shaddowplay-Angebot von nVidia, nutze es auch sehr oft. Also wie eine Bildschirmaufzeichnung funktioniert weiß ich.
      Jetzt möchte ich aber natürlich die Landung so gut wie möglich absolvieren und muss dafür im Cockpit sein. Die Replay-Funktion im Prepar3D v3.4 lässt bei mir sehr stark zuwünschen übrig. Ich bekomme LAggs, Verzerrungen und der Gleichen mehr, wenn ich mir das Replay anschaue; die sind auch da, wenn ich die Wiederholung mit Shaddowplay aufzeichne. Bin ich da der Einzige, bei dem das passiert oder kann man die Replay-Funktion doch irgendwie sinnvoll benutzen? Oder würdet ihr sogar soweit gehen und sagen, dass ich mir die aktuelle Version 4 kaufen sollte, da dort das Replay (besser) funktioniert?

      Gibt es eine Möglichkeit, wie ich qualitativ gutes Videomaterial von meinen Starts und Landungen aus verschiedenen Position aufzeichnen kann? Mein erster Gedanke war eine "externe Kamera", bin über EZDock gestolpert und Alternativen, die (natürlich) Geld kosten, ich konnte aber nicht in Erfahrung bringen, ob diese Erweiterungen für meine Wünsche gebraucht werden können. Und das würde ich gerne, bevor ich mein Geld ausgebe :)

      Ich weiß nicht, ob Verlinkungen hier erwünscht sind

      bei Bedarf bitte entfernen, aber ein Video in diesem Style hatte ich mir vorgenommen. Keine Kameraposition auf dem Tower oder nearest Tower oder was nicht alles angeboten wird, sondern einfach die Overwing-Position und dann mit der Cockpitansicht kombiniert.
      Dass Einiges in dem Video nacheffektiert wurde ist mir bewusst; wenn ich aber versuche, die Replay-Funktion in Prepar3D benutzen will (dessen Footage sowieso unbrauchbar ist) kommt noch hinzu, dass Eigenschaften wie Turbulenzen, Wind, Regen, bestimmte Wolkeneinstellungen nicht ins Replay übernommen werden.

      Muss ich jetzt mit der Tastatur und dem Joystick "Klavier spielen" und schnell zwischen den einzelnen Perspektiven umherschalten und die Aufnahme immer wieder anfangen und beenden und dann bei der Landung auf gut Glück hoffen, dass ich sie aus der Fensterperspektive meistere, oder gibts da doch noch die eine oder andere Hilfe eurerseits?

      Ich würde mich auf jeden Fall auf Ideen und Anregungen freuen und zeige euch dann sicherlich meine Ergebnisse, wenn es soweit ist! :) Es gibt hier ja eine riiiiiesige Bilderecke, vielleicht kennt sich da der Eine oder Andere auch mit Videos aus!

      Liebe Grüße und schonmal vielen Dank,

      dixelchen
    • Hallo Dixelchen

      Ich habe vor ein paar Jahren etwas mit Magix Video deluxe Filme von meiner Fotokamera geschnitten. Viel Erfahrung habe ich aber auch nicht damit.

      Den Vorschlag von CheezWhiz würde ich auch einmal versuchen. Mit verschiedenen Fenstern kann man alles einrichten und dann in einem Flug alle Sichten aufnehmen. Ein Nachteil von mehreren Fenstern ist, dass diese zusätzlich Leistung fressen.

      Am einfachsten wäre es mit einem 2. Bildschirm. Die kosten ja nicht mehr viel und gebraucht gibt es sie noch günstiger. Beim Videoschneiden ist mehr Platz auch nützlich.

      Sicher macht es auch Sinn, den Flug immer wieder zu speichern und auch die Pausenfunktion zu nutzen. Dann kann man etwas wiederholen, wenn es nicht beim ersten mal klappt. Wenn man den Flug neu lädt, kommt die Szenerie manchmal auch besser mit.

      Ich habe auch schon gehört, dass man einen Flug in Zeitlupe aufnehmen kann und ihn später schneller abspielt. Mit der Tonspur dürfte das aber etwas schwierig werden. Ich würde mir auch überlegen, mit welcher Frequenz (25, 30, 50, 60 Hz) und Auflösung der Film laufen soll. Dann kannst du die FPS im Flusi begrenzen und er läuft sauberer. Welche Auflösung hat dein Bildschirm?

      Ob sich P3D Version 4 für dich lohnt, hängt von deiner Hardware ab. Die Version 4 bietet bedeutend bessere Grafik, lastet aber auch den PC deutlich mehr aus. Dazu würde ich auch abklären, ob all deine Lieblingsaddons bereits für Version 4 verfügbar sind. Welche Addons verwendest du?

      Was ist in deinem PC neben der GTX 970 verbaut (CPU, RAM, SSD/HD)?
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 26.05.2018)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Lieber Martin,
      das klingt auf jeden Fall schon einmal nach einem Plan! Inzwischen gibt es ja einige große und gute Freewareschnittprogramme, da sollte ich doch bestimmt das finden mit Tutorial und co...:-)

      Diese Fensterlösung habe ich mir auch schon überlegt, aber ich denke, das geht ganz schön auf die Leistung. (Ich habe einen i5 6600K auf 4.5 GHz, GTX 970, 16GB DDR4-RAM, genügend schnelle SSD Platten zur Verfügung, eine komplett für P3D reserviert)
      Wenn ich dann, weil ich mehrere Fenster geöffnet habe, Abstriche in der Qualität der Videos machen muss, weil ich die Grafikeinstellungen herunterstellen muss, wäre das auch nicht Ziel der Sache, oder?!
      Ich habe einen Full-HD 144HZ Monitor, das Basic-Teil von AOC, jedoch mit Freesync, das heißt, ich kann die Sync-Funktion nicht mit meiner nVidia-Karte nutzten.
      Da kennst du dich hier im Forum bestimmt am Besten aus, da bin ich natürlich inebesondere auf deine persönliche Meinung gespannt, hast mir ja schonmal so toll und nett weitergeholfen!
      Meine Lieblingsaddons gibts nicht mal anständig für P3D v3, aber ich habe sie irgendwie zum Laufen gebracht. Es soll ja auch verschiedene Möglichkeiten geben, dass man diese Szenerien in der v4 einbindet!
      Ist dann halt die Frage, ob die Grafik nur bei kompatiblen Addons "bedeutend besser" wird, oder ob das auch zum Beispiel auf die Dubai-Szenerie von FlyTampa positive Auswirkungen hat (eine meiner Lieblingsszenen)
      Sehr gerne würde ich auch dazu deine Meinung hören, aber das würde ja hier schon fast den Rahmen sprengen!

      Kann man denn mit der integrierten Kamera in P3D auch so eine Art "aus-dem-Fenster-guck-Blick" machen, so dass die Kamera im Flugzeug ist und man durch die Scheibe nach draußen guckt? Gibt es dazu schon ein Thema hier im Forum, so eine Art "Kameraführung für Einsteiger", nicht gleich mit x y z Koordinaten und Änderungen in Dateien und co, sondern P3D-Overlay-intern?

      Wieder viele Fragen, bin dankbar für die tolle Hilfe hier!
      Liebe Grüße,
      dixelchen
    • Na ja, was denkst du denn, was die für Frames in ihren eigentlichen Videos haben? Wie Martin Böse schon schrieb, werden die Videos mit halber Geschwindigkeit aufgenommen und dann schneller abgespielt. Viele nutzen ja auch reale Tonspuren. Ansonsten, wenn du den Originalton nutzen willst, musst du den Flug zweimal durchführen. Sollte natürlich 1zu1 sein ;)
    • CheezWhiz schrieb:

      Na ja, was denkst du denn, was die für Frames in ihren eigentlichen Videos haben? Wie Martin Böse schon schrieb, werden die Videos mit halber Geschwindigkeit aufgenommen und dann schneller abgespielt. Viele nutzen ja auch reale Tonspuren. Ansonsten, wenn du den Originalton nutzen willst, musst du den Flug zweimal durchführen. Sollte natürlich 1zu1 sein ;)
      Was die für Frames in den Videos habe, weiß ich leider nicht :) Wie kann man denn die "Videos in halber Geschwindigkeit aufnehmen"? Die Tonspur würde ich ersetzen!
    • Hallo Dixelchen

      Der i5-6600K mit 4.5 GHz ist schon mal gut. 16 GB RAM und SSD ist auch optimal. Da steht dem Filmen nichts im Weg.

      Die GTX 970 hat eine kleine Macke. Die ersten 3.5 GB RAM sind schnell angebunden. Das letzte halbe GB ist aber leider 7 mal langsamer. So bricht die Leistung der Grafikkarte stark ein, sobald man mehr als 3.5 GB verwendet. Ich würde das einfach im Kopf behalten und mit GPU-z unter Sensors den Wert Memory-Used verfolgen. P3D Version 4 braucht gerne auch mehr Grafik-RAM, so dass man da die Einstellungen gezielt setzen muss. Solange man den RAM-Verbrauch unter den 3.5 GB hält, kommt man mit der GTX 970 schon recht weit.

      Hat der Bildschirm Full-HD, 1920 x 1080 oder WQHD, 2560 x 1440? Zum Filmen würde ich auf jeden Fall das übliche Videoformat Full-HD 1920 x 1080 nehmen. Eine höhere Auflösung bringt nur etwas, wenn du später beim Schneiden einen Ausschnitt herauszoomen möchtest.

      Freesync findet man deutlich häufiger als Nvidia G-sync. Die Bildschirme mit Gsync sind auch bedeutend teurer. Für das Filmen ist es auch nicht so wichtig, aber sonst wäre es natürlich hübsch.

      Beim Filmen würde ich möglichst durchgehend die selbe Frequenz einstellen. Also beispielsweise die FPS des Flusi auf 30 begrenzen (im Flusi oder im Nvidiainspector). Dann die Frequenz des Bildschirms auf 30 (oder das doppelte davon also 60) stellen. Dann muss man im Aufnahmeprogramm auch noch 30 Hz einstellen. Dann dürfte es am wenigsten Unregelmässigkeiten geben. Wie viele FPS erreichst du durchgehend. Viele der Youtubefilme haben einige Einstellungen sehr tief gewählt, so dass sie auf genügend FPS kommen. Das fällt bei Filmen weniger auf, als wenn man selber Fliegt. Wenn man selbst steuert, schaut man einiges genauer an.

      Die meisten Fernseher hatten früher 25 und heute 50 Hz. Die meisten PC-Bildschirme laufen mit 60 Hz. Die meisten Youtubevideos haben 30 Hz. Da ist aber 60 Hz auch im kommen. Die Qualität ist sichtbar besser, wenn man mehr Hz hat.

      Alte Addons übernehmen ist bei P3D Version 4 deutlich heikler geworden. Da P3D jetzt ein 64-bit-Programm ist, arbeiten die meisten Addons nicht mehr sauber damit zusammen. Wenn man keine Probleme möchte, nimmt man nur solche, die für P3D 4 in einer neuen Version erschienen sind. Bei den anderen findet sich hier im Forum sicher jemand, der es ausprobiert hat und sagen kann ob es geht.

      Bin gerade über zufällig dieses Aufnahmetool gestolpert. Ob es gut ist, weiss ich nicht.
      flusinews.de/2017/07/flight-control-replay/
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 26.05.2018)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Lieber Martin, schon mal vielen herzlichen Dank für die Tips!

      Martin Gut schrieb:

      Hat der Bildschirm Full-HD, 1920 x 1080 oder WQHD, 2560 x 1440?
      Der hat Full-HD.

      Martin Gut schrieb:

      Beim Filmen würde ich möglichst durchgehend die selbe Frequenz einstellen. Also beispielsweise die FPS des Flusi auf 30 begrenzen (im Flusi oder im Nvidiainspector). Dann die Frequenz des Bildschirms auf 30 (oder das doppelte davon also 60) stellen. Dann muss man im Aufnahmeprogramm auch noch 30 Hz einstellen. Dann dürfte es am wenigsten Unregelmässigkeiten geben. Wie viele FPS erreichst du durchgehend.
      Meinst du damit, dass ich den 144Hz-Monitor "untertakten" soll (also auf 60Hz) und im Flusi die FPS auf 30 locken? Könnte ich auch den Bildschirm weiter auf 144Hz oder einem vielfachen von 30 (dann 120Hz) laufen lassen?
      Das ändert doch nicht die Qualität des Videos oder denke ich da falsch?
      Ich habe immer schwankende FPS, zwischen 25 und 80 Bildern sind es bei mir. Selten unter 25, selten über 80.

      Martin Gut schrieb:

      Alte Addons übernehmen ist bei P3D Version 4 deutlich heikler geworden. Da P3D jetzt ein 64-bit-Programm ist, arbeiten die meisten Addons nicht mehr sauber damit zusammen. Wenn man keine Probleme möchte, nimmt man nur solche, die für P3D 4 in einer neuen Version erschienen sind.
      Dann kommt ein Wechsel für mich ertmal nicht in Frage, es hätte dann ja nur Vorteile für die Addons, die optimiert wurden. Und da nutze ich meiner Recherche nach zu wenig!

      Hab nochmal vielen Dank Martin, ich gucke mir gleich mal das Tool an!

      P.S. Eine neue Grafik sollte bald mal angeschafft werden, wenn die merken, dass es neben Minern auch noch den Otto gibt ;)
    • 120 Hz wäre sicher auch gut. Es könnte sein, dass auch 144 gut ist. Wenn es so schnell läuft, sind die Verschiebungen auch nicht mehr gross. In der Nvidiasystemsteuerung oder in den Desktopeinstellungen von Windows kann man die verschiedenen Modi auswählen. Ich würde es ausprobieren.

      Vor allem sollte der Flusi die 30 FPS wirklich praktisch durchgehend halten. Vielleicht kannst du die kritischen Situationen mit entsprechenden Einstellungen noch etwas entschärfen.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 26.05.2018)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Ok, Martin, das werde ich heute Nacht gleich mal versuchen.
      Mal aus Neugierde: Wenn den Flug gemacht habe und mir das Replay angucke, könnte ich das Replay pausieren, alle Grafikeinstellungen auf das Optimal stellen (vor allem Texturqualität) und dann das Replay in 0.5x-facher Geschwindigkeit mit der nachträglichen Einstellung "Videobeweis" in Shaddowplay aufzeichnen mit entsprechend besserer Qualität? Oder ist das wieder falsch gedacht?

      Liebe Grüße, ich probiere heute Nacht einfach mal ein bisschen rum und melde mich dann morgen wieder, wenn ich (noch) mehr Fragen habe :)

      dixelchen
    • Halb richtig. ;)

      Wenn du mit halber Simulationsrate aufnimmst, dann erzeugt der Flusi immer noch 30 Bilder pro Sekunde und hat immer noch gleich viel Zeit für die Berechnung eines Bildes. Wenn du es dann schneller laufen lässt, bekommst du ein Video mit 60 Hz.

      Wenn du ein Video mit 30 Hz möchtest, musst du bei halber Simulationsrate auf 15 FPS begrenzen. Dann kannst du die Einstellungen auch erhöhen, weil der PC dann mehr Zeit pro Bild hat.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 26.05.2018)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • caribe schrieb:

      Guten Morgen

      Ich habe eine GTX960 und die aktuelle Version von Geforce Experience aber bei mir steht nur oben links Startseite und Treiber. Muß man sich bei Nvidia anmelden (Account einrichten) um an Shaddoplay ranzukommen???
      Ja, man muss sich mit einem Konto dort anmelden, ich bin mit meinem Gmail-Account angemeldet. Dann sind die Shaddowplay-Funktionen recht verschachtelt zu erreichen.
    • Sooo, jetzt habe ich mich die Nacht über etwas informiert und habe viele meiner Fragen klären können und bin etwas weitergekommen.

      Lange Testereien kurz zusammengefasst:

      Das Szenario: Abflug von VHHH im AS A320, eine Kombination, mit der ich immer über 30 Bilder pro Sekunde bekomme.

      Versuch 1: Im P3D die FPS auf 30 Bilder gelockt, mit Shaddowplay live aufgezeichnet. Ergebnis: Überhaupt nicht überzeugend, viele Ruckler und Verzerrungen, hätte ich so nie erwartet.

      Versuch 2: Im P3D die FPS auf 30 Bilder gelockt, den Start geflogen und auf 2000 Fuß pausiert. Dann mit der P3D-internen Replay-Funktion den Start aus der gewünschten Perspektive wiedergegeben und mit Shaddowplay das Replay aufgezeichnet. Ergebnis: Recht gut, auf jeden Fall besser, als live. Trotzdem noch einige Ruckler und nachladerucklerähnliche Laggs.

      Versuch 3: Im P3D die FPS auf 30 Bilder gelockt, den Start geflogen und auf 2000 Fuß pausiert. Dann mit der P3D-internen Replay-Funktion den Start in halber Geschwindigkeit aus der gewünschten Perspektive wiedergegeben und mit Shaddowplay das Replay aufgezeichnet. Bei Wiedergabe mit dem VLC-Player provisorisch auf "2x-fache Geschwindigkeit" gestellt (sind das dann echte 60 Bilder pro Sekunde?). Ergebnis: Am Besten von allen getesteten Methoden, ganz zufrieden bin ich aber nicht, da immer noch kleinere Laggs vorhanden sind. Ich denke mal, dass man die nie richtig rauskriegen wird, aber zumindest sollte es ja möglich sein, sie so gut wie möglich zu minimieren.


      Vielleicht bin ich die 144Hz von meinem Bildschirm zu sehr gewöhnt, aber ich sehe zwischen den 30 und 60 Bildern einen großen Unterschied; also wenn ich mir dann die Arbeit mache und Videos komponiere, dann sollte dies doch meiner Meinung nach in 60 Bildern pro Sekunde passieren! Jetzt muss ich nur noch eine Möglichkeit/ein Schnittprogramm finden, das 1920x1080p @ 60 FPS exportieren kann.


      Noch ein paar Kleinigkeiten, die mich stören, hier im Bild markiert

      Beispiel.jpg

      Wie bekommt man die Schriften weg (unten links von dem Replay und oben rechts die rote Schrift, die erscheint, wenn man die Perspektive wechselt) und weshalb sind trotz guter Kantenglättung die Kanten......solala.....?! So niedrig auflösend ist doch Full-HD nicht, oder es wird einfach mal Zeit für 4K hier im Haushalt ;)

      Also, über weitere Tips bin ich natürlich wieder sehr dankbar und freue mich! :)

      Liebe Grüße,

      dixelchen
    • Moin Dixelchen,
      Freeware Schnittprogramm gibt es viele doch die wenigsten sind brauchbar.
      Ich nutze Davinci Resolve 14(Kostenlos) das exportiert eig. Sehr gut nur die Bearbeitungsmöglichkeiten sind relativ begrenzt aber zum exportieren und zum eigentlichen Schnitt des Videos ist das Programm sehr gut geeignet.
      Kleiner Punkt zu dem Instant Replay von P3D, er zeichnet oft die störklappen sowie weitere Funktionen nicht auf. (Beim Start wie du es versuchst, stört es nicht all zu viel aber eine Landung ohne störklappen ist net so toll..)
      Viele Grüße,
      David
      :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger:

      Intel Core i5-7500 @ 3.4GHz, 8GB RAM, Nvidia GeForce GTX1060 3GB, Win 10 Home 64bit
      P3D v4.2
      Flight Simulator X(Inaktiv)


    • Hallo Dixelchen,
      Das mit dem Roten Text oben rechts geht mit dem Eintrag HideInfoText=1, den du in den Abschnitt [MAIN] der P3D.cfg einfügst. Dabei werden aber auch alle anderen Anzeigen ausgeblendet.
      Bezüglich der Aufnahmen muss Ich mich noch etwas schlaumachen, das Thema interessiert mich nämlich ebenfalls.
      Glaube aber das mit dem FSrecorder ist der richtige weg, kenne nämlich kein anderes Internes Flugaufzeichnungsprogramm. Das gute am FSrecorder ist das er alle Funktionen wie störklappen oder Umkehrschub die der Instant Replay von P3D nicht aufzeichnet.

      Zu deinem Bild,
      Das P3D wasserzeichen ''Academic License'' bekommst du nur weg wenn du die Professionelle version des P3D kaufst.
      Das Airbus sichtfenster bekommst du in der MCDU2 (Die rechte MCDU im Airbus wo die ganzen Einstellungen sich befinden) unter ''Options''->''Views''->''Hide view bar''(oder so ähnlich, bin grad nicht Zuhause).
      Viele Grüße,
      David
      :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger:

      Intel Core i5-7500 @ 3.4GHz, 8GB RAM, Nvidia GeForce GTX1060 3GB, Win 10 Home 64bit
      P3D v4.2
      Flight Simulator X(Inaktiv)


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Myulu ()