Hardwareausstattung (X-Plane 11)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hardwareausstattung (X-Plane 11)

      Liebe Leute,
      da ich mit dem FSX in Kombination mit meinem PC Probleme habe, möchte ich ggf auf den XPlain 11 umsteigen.
      Welche Hardware brauche ich?
      Folgendes ist auf meinem PC installiert:
      Win7/64
      16 GB Arbeitsspeicher
      Chip AMD A10 5800k 3.8 Gh
      AMD Radeon HD 7700
      Macht es Sinn eine SSD zu installieren?
      Wieviel Platz benötigt XPlain auf der Platte ?
      Über ein paar kurze Infos würde ich mich sehr freuen.

      LG mascho
    • Willkommen Mascho

      Dein PC bringt nicht genug Leistung, das X-Plane zufriedenstellend darauf läuft. X-Plane bietet die deutlich bessere Grafik, fordert aber auch einiges mehr von der Hardware.

      Schau dir einmal meine PC-liste an (unten verlinkt). Mit dem mittleren oder starken PC bist du gut gerüstet. Die Preise haben sich teilweise recht verändert. Frag einfach wieder, wenn etwas unklar ist.

      Wie gross die SSD sein soll, hängt stark davon ab, wie viel Addons du installieren möchtest. Und - ja, es soll eine SSD sein.

      Hast du nur einen Bildschirm auf dem du Sichten darstellst? Welche Auflösung hat er?
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 03.12.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Eine SSD ist geschmackssache, ich habe XP auf einer (zugegebenermaßen ziemlich ordentlichen) konventionellen Festplatte. In deinem Fall dürfte ein Tausch der Grafikkarte das dringenste sein, alles unter 4 GB VideoRAM kannst du in XP11 vergessen (wenn es nach etwas aussehen soll), und auch die reine GPU-Leistung dürfte da nicht gerade Freude aufkommen lassen. Als nächstes wäre dann deine CPU ein Problem, wo sogar mein alter i7 2600k nach Gamestar mal grob überschlagen 70% schneller sein soll - auch damit wirst du in XP11 nicht weit kommen.

      Insgesamt lohnt sich hier wohl die Anschaffung eines neuen PCs. Aber, du kannst ja mal sehen, wie gut die kostenlose demo läuft:

      x-plane.com/desktop/try-it/
    • Hallo Mascho

      Wenn es kein neuer PC werden soll, dann würde ich beim FSX bleiben. Es bringt bei dem PC auch nichts, nur entweder CPU oder Grafikkarte zu wechseln. Es müsste wirklich beides aktuell und stark sein, damit X-Plane gut läuft.

      Bei FSX bringt eine SSD nicht so viel. Man bekommt nicht mehr FPS, aber er startet die Flüge schneller. Du kannst dir aber überlegen, ob du den PC bei alltäglichen Arbeiten durch eine SSD beschleunigen möchtest. Windows und die Programme starten gefühlt etwa doppelt so schnell. Das Arbeiten geht einfach viel flüssiger.

      Bist du zufrieden damit, wie dein FSX läuft?. Da kann man meist noch etwas an den Einstellungen schräubeln, um noch etwas heraus zu holen. Du kannst dir auch einmal meine FSX-Anleitung ansehen. Sie ist aber eher für stärkere PCs gedacht. Darum musst du mit der Leistung noch sparsamer sein.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 03.12.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Hallo Martin,
      für den täglichen Bedarf reicht mein PC völlig aus. Auch FSX läuft, wenn er läuft ruckelfrei.
      Mein Problem beim FSX ist nur, dass er sich dauernd aufhängt. Wenn ich Glück habe, gehts nach ca 10 Minuten weiter.
      Meist bleibt er aber dauerhaft hängen. WIN7/64 scheint nicht ganz zusammen zu passen.Deshalb ja auchg mein Interesse an Xplane. Ich habe jetzt einen Woche Urlaub und lasse mir das ganze mal durch den Kopf gehe. Vielleicht hat ja jemand DIE Idee wie man den FSX zum laufen bringt.
      Erstmal vielen Dank, bis übernächste Woche
      mascho
    • Hallo Mascho

      Ich habe auch Windows 7 und keine Probleme mit FSX.

      Es gibt verschiedene Gründe, dass FSX abstürzen kann. Ein aufhängen für 10 Minuten ist mir aber nicht bekannt.

      Welche Version von FSX hast du? Wann hängt er sich auf? Einfach so beim Fliegen, wenn du im Menu bist oder nach einer gewissen Zeit?

      Möglicherweise ist etwas fehlerhaft installiert und FSX wartet auf irgend etwas, was nicht kommt.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 03.12.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Hallo Leute,

      mein Plan ist, in etwa 2 Monaten meinen 11 Jahre alten PC abzulösen (für den FS9), samt Monitor und Peripherie.

      Ja, ihr habt richtig gelesen, 11 Jahre :D Habe auf viele Flusi-Generationen verzichtet und möchte mir nun ENDLICH neue HW für den X-Plane 11 gönnen. Diese sollte zumindest 8 Jahre halten.

      Vor dem Kauf warte ich aber noch Ryzen 2000 ab. Eigentlich wollte ich noch auf die neuen Graka von nVidia warten, aber die kommen erst im Juli.

      Folgende Infos:

      - PC wird für X-Plane 11, Musik und Filme genutzt
      - Installiert soll natürlich alles fürs Auge, UHD Mesh, OrthoXP, FF A320, etc.
      - CPU wird übertaktet, soweit wie möglich - möglicherweise auch geköpft.
      - Onboard Sound für Headset
      - Logitech Lautsprecher und externe Soundkarte für Triebwerkssound, Musik und Filme
      - 4k Monitor
      - Mainboard wurde eigentlich nach a) Audio Controller ALC1220 ausgewählt, die Frage ist ob für das Headset der 892 auch ausreicht? und b) gute Spannungswandler-Kühlung
      - M.2 SSD für Windows 10 inkl. gewöhnliche Programme wie div. Browser, Office, Adobe,... -> sollte ja ausreichen?
      - 860 Evo für Flusi, OrthoXP, etc.
      - 3x HDDs übernehme ich vom alten PC
      - Kompatibilität von RAM, Kühler usw. habe ich noch nicht geprüft, ist erstmal egal.
      - Silent sollte der PC sein

      Meine Fragen:

      1. Ist das System soweit vernünftig für meine Ansprüche?
      2. Habe ich noch HW-Komponenten vergessen?
      3. Kann man noch wo sparen?
      4. DANKE :)

      Folgende Konfig habe ich mir zusammengestellt - um ehrlich zu sein hats mir die Schuhe ausgezogen wie ich den Preis gesehen habe:

      Intel® Core™ i7-8700K, Prozessor
      Auf LagerLieferung zwischen Di. 17. und Mi. 18. April 2
      € 339,-*

      Samsung 960 EVO 250 GB, Solid State Drive
      M.2, PCIe 3.0 x4
      Auf LagerLieferung zwischen Di. 17. und Mi. 18. April 2
      € 112,90*

      Samsung 860 EVO 1 TB, Solid State Drive
      SATA 6 GB/s, 2,5 Zoll
      Auf LagerLieferung zwischen Di. 17. und Mi. 18. April 2
      € 269,-*

      AOC U3277PWQU, LED-Monitor
      schwarz/silber, HDMI, VGA, DisplayPort, Audio
      Auf LagerLieferung zwischen Di. 17. und Mi. 18. April 2
      € 499,-*

      Logitech Z313, PC-Lautsprecher
      schwarz/silber, Retail
      Auf LagerLieferung zwischen Di. 17. und Mi. 18. April 2
      € 37,99*

      ASUS PCE-AC51 AC750 PCIe, WLAN-Adapter
      Auf LagerLieferung zwischen Di. 17. und Mi. 18. April 2
      € 29,99*

      CHERRY DW 3000, Tastatur
      schwarz
      Auf LagerLieferung zwischen Di. 17. und Mi. 18. April 2
      € 23,49*

      ASUS Xonar DGX, Soundkarte
      Retail
      Auf LagerLieferung zwischen Di. 17. und Mi. 18. April 2
      € 44,99*

      Fractal Design Define R6 White, Tower-Gehäuse
      weiß
      Auf LagerLieferung zwischen Di. 17. und Mi. 18. April 2
      € 119,90*

      Thermalright Le Grand Macho RT, CPU-Kühler
      Auf LagerLieferung zwischen Di. 17. und Mi. 18. April 2
      € 59,90*

      MSI Z370 SLI PLUS, Mainboard
      G-LAN Sound M.2 SATA3 USB3
      Auf LagerLieferung zwischen Di. 17. und Mi. 18. April 2
      € 152,90*

      be quiet! STRAIGHT POWER 10 600W CM, PC-Netzteil
      schwarz, 4x PCIe, Kabel-Management
      Auf LagerLieferung zwischen Di. 17. und Mi. 18. April 2
      € 94,90*

      G.Skill DIMM 32 GB DDR4-3000 Kit, Arbeitsspeicher
      F4-3000C15D-32GTZ, Trident Z
      Auf LagerLieferung zwischen Di. 17. und Mi. 18. April 2
      € 364,-*

      Palit GeForce GTX 1080 Ti Jetstream, Grafikkarte
      HDMI, 3x DisplayPort, DVI-D
      Auf LagerLieferung zwischen Di. 17. und Mi. 18. April 2
      € 899,-*

      Gesamtpreis: € 3.071,91 **

      Gruß
      Matthias
    • Matt00 schrieb:

      Diese sollte zumindest 8 Jahre halten.
      Acht Jahre wirst du heutzutage wahrscheinlich nicht schaffen, aber davon abgesehen ist deine Zusammenstellung technisch vom Feinsten - was besseres kriegst du momentan nicht.

      Kurz nochwas zum Fractal Design Gehäuse: Ich habe den Vorgänger Define R5 und kann aus Erfahrung sagen, dass 'silent' da relativ ist. Das Innenleben ist recht lose, Plastik auf Platsik, teils Metall auf Metall aufliegend und selbst mit den original Fractal-Lüftern kann es da je nach Drehgeschwindigkeit schnell mal nervig klappern, mein DVD-Rom bringt die Metall-Festplattenkäfige richtig zum Scheppern (lässt sich beheben, ist aber Bastelei).
    • Danke für deine Rückmeldung.

      Ja, mir ist bewusst, dass ich nicht auf die neuesten Flusi, Add-Ons usw. gehen kann bei 8 Jahren. Öfters möchte ich aber kein Geld ausgeben.

      Danke für das Feedback zum Gehäuse. Laut div. Tests sollte das R6 um einiges silenter sein. Alternative wäre bequiet Silent Base 600, die haben aber auch nur die Pure Wings Lüfter drinnen - ist vermutlich auch ein Unterschied zu den neuen Silent Wings 3 :)
      Am liebsten wäre mir ja ein Gehäuse ohne Lüfter damit ich diese selbst auswählen kann...
    • Im Fractal sind zwei recht spartanische Lüfter drin, die du auch bequem durch andere Ersetzen kannst. Die Standardausstattung ist da zwar erstmal leise (von den Lüftern her), kühlt aber auch nicht sonderlich gut. Ich habe ja noch reine Luftkühlung... Da macht es sinn, sich einen PWM-Lüfter für hinten zu kaufen, den mann dann mit dem CPU-Lüfter koppelt, damit deren Drehzahl synchron ist. Den Lüfter, der dann hinten nicht gebraucht wird, kannst du dann vorn oder unten noch einsetzen, um Luft hereinzuziehen.

      Und, von wegen tests: Das R5 hat auch überwiegend super abgeschnitten in Tests, wobei meine Probleme nirgends erwähnt wurden. Wenn also das R6 leiser sein soll als das R5, dann wahrscheinlich von der Dämmung her - sollte besagtes Klappern auftreten (wenn du drei alte HDDs noch verbaust, ist das nicht unwahrscheinlich), ist das alle hinfällig. Das Hauptproblem sind da die Verarbeitungstoleranzen, die dazu führen, dass die Staubfilter (lose eingesetzte Plastikrahmen) sowie die Festplattenkäfige (Metall auf Metall) sehr unangenehm sein können, wenn da irgendwas auch nur marginal unpassend vibriert. Natürlich kannst du auch Glück haben, dass da bei dir nicht auftritt... hängt auch ein wenig von den Komponenten ab und wie sie vibrieren.
    • Die Sachen, die Du kaufst, sind halt immer Ansichtssache, einen noch besseren PC kann man fast nicht mehr zusammenstellen - aber, Du kaufst zu teuer. Hier ein Angebot mit denselben Artikeln, aber um € 2.840,27, anstatt Deinen 3.071,91, Alternate ist also um € 231,64 teurer. Der Unterschied kann aber um € 61,95 geringer ausfallen, wenn Du unbedingt die Palit haben willst. Ich habe nämlich eine andere Grafikkarte reingelegt, weil die Palit auch nur eine von den vielen ist, die mehr oder weniger ohnehin alle gleich sind und hier lässt sich gut sparen.

      Ich bin kein Mitarbeiter dort, sondern habe lediglich heuer im Jänner auch dort gekauft. Wenn Du zwischen Mitternacht und 06:00h bestellst, ist es versandkostenfrei.
      Gruß, Heini
      8700k, 1080, DDR4 16 3000, 520 m.2
      mein Werkstatt-Blog
    • Neu

      Danke für deine Inputs. Der Link führt leider nicht zum Angebot.

      Bin eigentlich nicht der, welcher die teuersten Komponenten kauft - eher das Zweitbeste.
      Wollte auf die 1070 TI gehen, nach Durchlesen diverser Beiträge hab ich aber bedenken, dass ich bei 4K einige Einstellungen runterschrauben muss, was ich aber nicht mehr will, hab das beim FS9 lange genug mitmachen müssen. Da macht auf Dauer das fliegen keinen Spaß...
    • Neu

      selbst mit der 1080ti wirst nicht alle Regler nach rechts schieben können, hängt natürlich ab was dann in xplane alles noch reinpacken willst. ^^
      Ohne Werbung zu machen, mein System wo ich hab hab ich bei arlt ca 2700 euro ausgeben
      Festplatte hab ich auch von Samsung die m.2 aber mit 500gb und da hab ich xplane drauf
      Gruß Robert
      --------------------------------------------------
      Betriebssystem Win 10 Professional,
      Intel Core i7-8700K 4,4Ghz
      Nvidia Geforce ASUS-STRIX GTX1080_TI-OC 11Gb.
      DDR4 3000 Crosair Vengeance 32Gb.
      Board MSI Z370 Gaming pro Carbon
      :gamer: :gamer3: :neo: :germany:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ratte555 ()

    • Neu

      Hallo Matthias

      Deine Zusammenstellung ist sehr ähnlich, wie der starke Flusi-PC aus meiner Liste. Viel mehr ist technisch nicht mehr möglich. da gibt es nicht mehr so viel zu sagen.

      Ein PC kann heute schon sehr lange halten. Die Prozessorentwicklung ist recht langsam geworden, so dass man da wirklich nicht immer das neuste haben muss. Mit einem 7 Jahre alten, übertakteten i7-2600k kann man immer noch etwa 2/3 der Singlecoreleistung eines aktuellen i7-8700k haben.

      Bei den Grafikkarten ist die Entwicklung noch bedeutend grösser. Eine neue Generation bringt da schon mal 30 bis 50 % mehr Leistung. Es steht aber auch nichts im Weg, in 5 Jahren bei Bedarf eine neue Grafikkarte einzubauen.

      Nun zu den Komponenten:

      i7-8700K: Ja, das ist der besste. Ungeköpft kann der Prozessor 15 bis 30 Grad wärmer sein als geköpft. Es macht also durchaus immer noch Sinn, da vorsichtig Hand an zu legen.

      960 EVO, 250 GB
      860 EVO, 1 TB
      Würde ich auch so machen. (wenn man sparen muss, könnte man auf die verzichten)

      AOC U3277PWQU: Der Bildschirm ist gut. Bei 4K macht auf jeden Fall auch die GTX 1080ti Sinn.

      Logitech Z313: gut

      WLAN-Adapter: Kannst du den PC nicht fest verkabeln? WLAN ist oft unzuverlässig.

      Cherry DW 3000: Bei dem Preis kann man nicht all zu viel erwarten. Wenn du noch schneller Games als den Flusi spielen möchtest, ist eine verkabelte Tastatur besser. (schneller, zuverlässiger)

      ASUS Xonar DGX, Soundkarte: Entweder verwendest du den Sound des Mainboards oder dann die Soundkarte. Beides braucht es nicht. Das hängt natürlich stark von deinen Ansprüchen ab, ob dir der interne Soundchip ausreicht. Ich würde es zuerst einmal mit dem internen Chip probieren. Wenn es dir zu wenig ist, kannst du immer noch eine Soundkarte kaufen. So auf die Schnelle sehe ich auch nicht, wie gut die Xonar ist.

      Fractal Design Define R6: Ich habe das R4 und habe ähnliche Erfahrungen gemacht wie Flyagi. Das Gehäuse wirkt elegant und robust. Für die Montage ist alles Material vorhanden. Ich musst aber auch die Lüfter und Staubfilter mit Schaumstoff polstern, damit es nicht zu brummen beginnt. Da ich keine HD-Festplatten mehr habe, ist mein PC schon recht leise. Dafür hört man aber genauer auf jedes Brummen eines Lüfters. Einen der Gehäuselüfter werde ich vermutlich in nächster Zeit auch noch wechseln. Zum R6 scheint sich da aber einiges geändert zu haben. Auf den Fotos sehen die Laufwerksaufhängungen und auch sonst einiges anders aus.

      Damit es leise ist, muss dann natürlich auch das Netzteil und die Grafikkarte semi-passiv arbeiten.

      Thermalright Le Grand Macho: Der ist sicher gut. Ich habe den etwas kleineren Macho Rev B und bin sehr zufrieden damit. Falls wirklich nötig könnte man auch noch einen 2. Lüfter anbringen.

      MSI Z370 SLI Plus: Das ist sicher ein gutes Mainboard.

      beQuiet! Straight Power 10 600W CW: Ich würde ein semipassives wie das Corsair RM650x wählen. Bei meinem hat sich der Lüfter vermutlich noch nicht manchmal gedreht. Darum ist es nie hörbar. Dazu hat es etwas mehr Anschlüsse als das BeQuit und 10 Jahre Garantie.

      G-Skill 32 GB 3000 MHz: Das ist ideal. X-Plane kann je nach Addons und Einstellungen schon über 20 GB RAM verwenden.

      Palit GTX 1080ti Jetstream: Wie gesagt, soll es bei 4K wirklich eine GTX 1080ti sein. Die Grafikkarte ist recht lang und auch 3 Slot breit. In das Fractal Design passt sie aber hinein.

      Wenn nötig brauchst du noch ein DVD/CD-Laufwerk. Dann kommt noch Windows 10, 64-bit dazu. Eine externe HD mit etwa 3 TB für Backups und ein Backupprogramm würde ich auch noch empfehlen. (falls nicht schon vorhanden)
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 03.12.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Neu

      Hallo Martin,

      danke für deine Rückmeldung - hatte ehrlich gesagt gehofft, dass du dich meldest :)

      Das Corsair Netzteil scheint mir in der Tat geeigneter zu sein, die Garantie ist schon ein sehr gutes Argument. P/L stimmt - danke für den Tip.

      Bei M&T werde ich vermutlich auf die Cherry 8000 gehen.

      Ok, werds mal ohne Soundkarte probieren.
      Mir ist eingefallen, dass mein Headset ja per USB angeschlossen ist
      Werd mich noch über die Unterschiede der Audio-Chips ALC892 und 1220 informieren. Mir ist wichtig nicht am falschen Ende zu sparen.

      Bez. WLAN weiß ich noch nicht wo der DSL-Router platziert ist, ziehe demnächst in eine andere Wohnung.

      Wie gesagt warte ich noch auf die Ryen 7 2000 Tests sowie OC-Ergebnisse. Wenn die Single-Core Leistung ähnlich dem 8700k ist und beim OC viel möglich ist, werde ich eher zum Ryzen greifen.

      Stimmt, Windows brauch ich ja auch noch :D

      Bez. Backup hab ich mir auch schon Gedanken gemacht. Schwanke noch zw. Seagate Backup Plus 8TB und WD MyBook 8TB.

      @all: Danke an alle :thumbup:

      Gruß
      Matthias
    • Neu

      Die beiden Festplatten sind sicher gut. Backupplatten werden ja nicht so oft verwendet. Da spielt es nicht so eine Rolle, welche man nimmt.

      Von Ryzen 2000 habe ich von etwa 10% Mehrleistung gehört. Das reicht nicht, um bei der Singlecoreleistung in die Nähe von Intel zu kommen. Hoffen wir mal, dass wir positiv überrascht werden.

      Mich interessieren da eher die neuen Grafikkarten von Nvidia.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 03.12.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit