Meine Meinung zu Aerosoft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Meine Meinung zu Aerosoft

      Hallo,

      Also bei mir häufen sich so nach und nach die Beschwerden über den Paderborner Publisher Aerosoft...
      1. Ich kaufe bei denen 5 Programme(PMDG 737, Stuttgart Professional, REX4 und zwei Addons für den TS18(Train Simulator 18).
      PMDG und Stuttgart lassen sich Downloaden und installieren, bei REX brach der Download immer nach 1,5GB ab und bezüglich der TS Addons... Bei denen geht die Installation nicht.

      Ich wende mich also an den Support und mir wird auch relativ schnell geantwortet. Nur WAS da geantwortet wird ist leider kompletter Müll... „Versuchen Sie es erneut, bitte versuchen sie es noch einmal, versuchen sie es als admin(was natürlich meine erste Handlung ist wenn was nicht funzt)und so weiter und so weiter“

      Dann nachdem mir nach 2 Wochen endlich ein alternativer Downloadlink für REX4 zu Verfügung gestellt wird, funktioniert es.
      Nur bei den anderen 2 Programmen bzw. Add-Ons kommt keine Hilfe sondern nur 08/15 antworten wie die vorhin genannten....
      Eine Rückerstattung können Sie mir nicht geben meinen Sie und versuchen es immer wieder mit den gleichen Lösungen die natürlich nix bringen da ich sie schon X-mal versucht habe....

      2. Wenn man mal ein Problem hat, kann man vom Forum vergessen...
      Habe dort einen Post schon 2-3 Monate laufen ohne jegliche Antwort und das egal bei welchem Thema...
      Achja und wenn mal ne Antwort kommt, wird man direkt angeschnauzt...

      3. Man muss ewig warten bis irgendwas bei denen gepublisht wird...
      Der CRJ sollte viel früher da sein, der Airbus lässt ewig auf sich warten(Da greife ich lieber schon zum FSL der auch viel mehr systemtiefe hat und einfach nur eins der besten P3D Addons ist)und zum Thema A330/A340 will ich gar nicht erst zu sprechen kommen...

      Und Ich denke 100-mal nach bevor ich wieder bei Aerosoft kaufe, Foren gibt es genug andere die schneller antworten und FSL will auch bald einen A330 rausbringen der wahrscheinlich vor dem Aerosoft A330 rauskommt wie ich Aerosoft so kenne....
      Viele Grüße,
      David
      :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger:

      Intel Core i5-7500 @ 3.4GHz, 8GB RAM, Nvidia GeForce GTX1060 3GB, Win 10 Home 64bit
      P3D v4.2
    • Das Aerosoft Forum ist doch sowieso für den A....!
      Ich hab für Pisa X mehrmals ein Update gefordert und habe dafür dann insges. 11 Dislikes bekommen. Am Ende haben sie das Teil aus dem Verkauf genommen, aber die schlechten Bewertungen blieben.
      Die Administratoren dort sind einfach der Geschäftsleitung blind hörig. Da darf man nix Negatives sagen, evtl. wird man gesperrt, obwohl man kaufender Kunde ist und nur etwas, das nicht i.O. ist reklamiert oder bemängelt.

      Gruß
      Peter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pezi ()

    • Aerosoft ist und bleibt ein verlogener Saftladen.

      Versprechen werden nicht gehalten und das gepaart mi dem schlechtesten Forum

      im Internet wo es instant Verwarnungen gibt sollte man was gg Ihre Produkte sagen.

      Einfach dort nix mehr kaufen.

      (CRJ ist immer noch Mist, Airport Professionals alte Grütze, Release der Airbusse immer nach hinten geschoben, unterirdischer Kundensupport, völlig beratungsresistente Moderatoren, usw usw...)
      P3Dv4.3
      WIN7 64, I7@4,3GHz,16 GB Ram, Asus 1080 strix, 3x Evo 850 SSD´s, 3xAsus 27 Monitore @ 6010x1080.
    • Merke grad das ein von mir erstellter Thread nach 1 Monat beantwortet wurde :D

      2 Sekunden später merke ich das mir da nur auf den Support hingewiesen wurde... :grumble:

      Und dann sind die plötzlich sehr aktiv und ein Admin schließt den Thread weil er hier im Forum schon beantwortet wurde...
      Viele Grüße,
      David
      :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger:

      Intel Core i5-7500 @ 3.4GHz, 8GB RAM, Nvidia GeForce GTX1060 3GB, Win 10 Home 64bit
      P3D v4.2
    • Nachtrag:
      Das Problem dabei: wenn man sachlich bleibt, wird denen nicht klar, welche Emotionen die Koksche Praxis auslöst und dass damit sämtliche Sympathien beim Kunden verspielt werden.
      Und wenn man seine Emotionen rauslässt, um eine authentische Rückmeldung abzugeben, liefert man denen die Bestätigung fürs Löschen der Beiträge und Sperren im Forum.
      Hoffnung, dass sich etwas ändert, besteht wohl nur, wenn man sachlich direkt an die GF schreibt und auch seine Emotionen (sachlich; Konsequenz auf das Kaufverhalten) schildert. Die E-Mail-Adresse von Winfried.Diekmann@ dürfte bekannt sein.

      Gerade in Zeiten von Downloads werde ich künftig direkt beim Developper bestellen. Es wäre zwar nett, alles aus einer Hand zu bekommen und einen deutschsprechenden Ansprechpartner zu haben, aber nicht bei dem Kokschen System.
      Aerosoft bekommt bei mir erst wieder eine Chance, wenn Kok, Mopperle und Tom A320 dort nicht mehr existieren.
      Das wäre vielleicht ein herber Einschnitt für AS (bzgl. Forum "rund um die Uhr"), aber wenn Kunden regelmäßig vergrault werden, stimmt letztlich die Bilanz nicht.
      Den einschlägigen Foren zufolge beträgt der Anteil der "AS-Freunde" mittlerweile etwa 50%.
      Man darf nicht in absoluten Zahlen rechnen, sondern muss hochrechnen auch auf die, die kommentarlos ihre Entscheidung treffen, ohne großartig in Foren zu posten.
      50% Kundenverlust wird man sich in unserem kleinen Markt auf Dauer nicht leisten können.
      Es wäre schön, wenn Fabian die Rückmeldungen hier mal an Winfried Diekmann weiterleiten würde.
      Aus eigener Erfahrung schreibt man meist doch nicht an Winfried Diekmann, sondern denkt nur das Götz-Zitat und kauft das nächsts Mal eben woanders.
      Das Scheitern von FSW hat vorgemacht, dass "Friss oder stirb!" keine gute Marketing-Strategie ist.
      mit vielen Grüßen
      Jochen
    • Das ist doch alles nicht mehr erwähnenswert, weil normal. ;(
      Zu FSX Zeiten fing das an, weil man auch noch mit den alten FS8/9 Addons Profit machen wollte. Da wurde einfach FSX davor geschrieben, obwohl es nur FS8 Software war u. einiges nicht mehr funktionierte.
      Die Moderation dazu: Wenn FSX davor steht ist auch FSX drin u. es funktioniert im FSX.
      Siehe auch:
      rolf-uwe-hochmuth.de/FS9-Flugzeuge%20im%20FSX.htm
      rolf-uwe-hochmuth.de/FSX-Unsichtbare%20Flugzeuge.htm

      Weil gemeckert wurde, wurde im Forum die Zensur eingeführt.
      Schon uralt
      neu-1.JPG
      aber prinzipiell noch aktuell:
      rolf-uwe-hochmuth.de/Flusi-Aerosoft-Louncher-Forum.htm
      Rolf-Uwe
    • Das ist für mich unter anderem der Grund warum ich nicht bei der DC-8 zuschlage. Ich würde ja liebend gerne endlich eine vernünftige DC-8 fliegen, aber ich will einfach nicht schon wieder Geld in ein enttäuschendes Produkt stecken. Also bin ich auf ein ausführliches und ehrliches Review z.Bsp. von Simflight angewiesen. Zumindest die hier sehr spärlichen Kommentare zu dem Flieger sprechen dafür, dass es wohl dem einen oder andern auch so geht.
      Greez
      Seimen
      --------------
      Leben ist nicht alles im Leben

      Das schärfste an des Weibes Kuss ist, dass sie dabei schweigen muss.

    • Eben, ich weiss auch nicht wo hier die neue Info ist, das weiss man doch längst aus vielen vielen Forenposts
      ( natürlich nicht bei denen im Forum, dort wird negatives ja sofort gelöscht) aber wer auch mal woanders liest weiss das alles längst. :)
      Mein Cockpitbau :
      rc-sim.de/wbb3/board2-internes…n-motion-platform-oculus/
      Asus Z270 MAXIMUS IX APEX, Intel I7 7700K 5GHz (geköpft), 32 GB 3200er, 8GB Asus GTX 1070 OC, 1TB m2 RAID, 2 TB SSD HDD, 8+4 gb SATA, Thermaltake 630W, Win10 64 Pro
    • InTheAirTonight schrieb:

      Hoffnung, dass sich etwas ändert, besteht wohl nur, wenn man sachlich direkt an die GF schreibt und auch seine Emotionen (sachlich; Konsequenz auf das Kaufverhalten) schildert. Die E-Mail-Adresse von Winfried.Diekmann@ dürfte bekannt sein.
      Tja das hatte ich bei einem eigenen Anliegen auch mal probiert, nachdem mehrere Versuche Produktsupport zu bekommen nicht klappten, da der zugeteilte Supporter inkompetent war. Daraufhin schrieb ich dann dierekt an die Geschäftsführung, allerdings wurde meine Email "abgefangen" in meinem Betreff wurde ganz groß SPAM SPAM SPAM hinzugefügt und sie landete genau bei dem Supporter um den es ging und dieser lehnte mein Anliegen ab.

      Auch wurden schon ein paar dierekte Supporttickets aus derem System einfach unbeantwortet gelöscht, als ich dies dann sachlich im Support-Forum in dem Thread, wo ich schon vorher mein Anliegen geschrieben hatte, ansprach, wurde ich jedesmal erstmal als Lügner hingestellt, da solche Löschungen nie passiert seien, es sei jedesmal angeblich ein technisches Problem gewesen zu sein.
      Und wenn ein laufendes Supportticket mal ca. 2-4 Tage nicht bearbeitet wird, dann kommt es durchaus vor, daß das Supportticket als erledigt geschlossen ist, obwohl man nie eine wirkliche Lösung oder gar eine Antwort erhalten hat.
      Tja und mit der Methode werden dann natürlich schnell alle Supporttickets in einer Übersicht als erledigt angezeigt, was dann eine super Bilanz vorgaukelt.

      Schon traurig wie ein solches Unternehmen mit seinen Kunden umgeht.
      Mit freundlichen Grüßen Frank :)

      Angaben zu meiner Hardware:
    • Warum wird dieses Wort mit "A" nicht einfach ignoriert ?
      Dauernd wird etwas über diese Produkte diskutiert wann kommt den endlich dies und jenes u.s.w. .
      Man kann auch ohne diesen Krempel gut Fliegen . Ein bessere Werbung für die gibt es doch garnicht .

      casandra
    • Frank, das ist wieder mal ein weiterer Knüller.
      Man denkt ja immer, da ist wegen irgendeinem Missverständnis 'was in die falsche Richtung abgedriftet.
      Aber nee, hat System.

      Hast Du schon LMAA-Abstand oder wurmt Dich das noch?

      Noch ne Idee: um einen Termin für ein persönliches Telefongespräch mit Winfried Diekmann bitten.
      Ich oute mich hier als weiterer Interessent, obwohl ich mit AS eigentlich schon abgeschlossen hatte.
      Aber ich bin seit FS4/FS5 mit Aerosoft groß geworden und es tut einfach weh, das mitzuverfolgen.

      Wär' doch cool, wenn wir hier 5, 10 oder 20 Interessenten zusammenbekommen, die sich alle über einen Rückruf von Winfried Diekmann freuen würden.
      Bitte jetzt keine Tel.-Nummern nennen. Falls er sich drauf einlässt, können wir ihm die ja direkt zumailen.
      mit vielen Grüßen
      Jochen
    • Naja so ganz egal ist es mir nicht, denn sonst hätte ich es ja hier nicht geschrieben, aber ich lasse mich nicht mehr von so einem Verhalten auffressen, denn es ist meine Gesundheit die dabei leidet und auch das ist ja AS egal, also bringt es nichts sich wirklich darüber körperlich zu ärgern.
      Ich schaue eben genauer wo ich wenn was kaufe.

      Damit jemand zurückruft, sollte er sich ja dafür interessieren. Man müßte mal auf einer Flusimesse bei einer Disksuionsrunde, an der eben auch die AS-Geschäftsführer teilnehmen, sowas mal ansprechen, oder sie direkt persönlich mal ansprechen, aber ganz ehrlich, ich denke nicht das dies Erfolg haben würde. Weil ich den Eindruck habe, daß in der Flusiszene AS sehr viele Leute haben, die sie vergöttern und anhimmeln, anders kann ich mir so vieles in der Flusiszene nicht erklären.
      Mit freundlichen Grüßen Frank :)

      Angaben zu meiner Hardware:
    • Einer der Gründer und heute der Leiter dieses Betriebs:
      aerosoft.com/de/wir-ueber-uns

      Warum er der anständigste ist? Äh, vermutlich weil er sich aus den Diskussionen mit den unzufriedenen Kunden raus hält. Dafür hat er ja fähige Leute angestellt.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 26.05.2018)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Martin, der war gut :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

      Genau aus diesem Grund zweifele ich oft, ob es sich lohnt, die Nagelprobe zu machen.
      Es gibt ja auch Firmen, da hat sich der Chef schon aus Teilen des operativen Geschäfts zurückgezogen und Anteile des Unternehmens an die Manager verkauft, damit die alles geben.
      Da kümmert sich der Chef nur noch um die Neueinstellungen oder das Betriebsklima oder was ihm sonst so Spaß macht.
      Manchmal würde ich gerne Mäuschen spielen und bei AS hinter die Kulissen schauen, manchmal ist mir das aber auch herzlich egal.

      Mein Eindruck: W.D. hat die positiven Sachen aufgebaut, weshalb ich früher gerne Kunde bei AS war.
      Und Meister Kok hat eine Kontrollneurose und/oder ein Problem mit seinem Ego oder sonstwas und steht für den Umgang mit den Kunden, wie er im AS-Forum und teilweise (!) auch im Support gelebt wird. Vielleicht ist es zu einem guten Teil auch nur ein Sprachproblem. Das kennt man ja auch aus dem Internet, dass Sachen gerne missverstanden werden, die im persönlichen Gespräch bestens geregelt werden können.
      Im persönlichen Gespräch habe ich jedenfalls auch sehr gute Erfahrungen mit dem Support gemacht. Das möchte ich fairerweise unbedingt hier festhalten. Auch mit dem Vertrieb. Ich denke, viele Mitarbeiter von AS sind sehr engagiert und kompetent. Aber im Forum ist einfach der Wurm drin und das hat System.
      mit vielen Grüßen
      Jochen