Übertakten einer CPU - ein paar Vergleichswerte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Übertakten einer CPU - ein paar Vergleichswerte

      Aus Neugier habe ich heute getestet, ob das Übertakten (m)einer CPU überhaupt sinnvoll ist. Testumgebung ist mein i8700k, geköpft, X-Plane 11 mit Europe X, Ortho4XP ZL17, Airport Sion (Gegend Matterhorn). Hier die verschiedenen Ergebnisse. Der zartgelbe Balken ist die Einstellung, die ich selbst verwende.

      Gruß, Heini
      8700k, 1080, DDR4 32 3000, 520 m.2
      mein Werkstatt-Blog
    • Hallo Heini

      Ich habe selbst keinen i7-8700K zum testen. Die Werte sehen aber so weit üblich aus. Die FPS skalieren auch recht gut mit der Taktrate. Ein i7-8700K ohne übertakten ist eigentlich völlig sinnlos. Da der Prozessor 6 Core hat, wurde der Grundtakt so weit gesenkt, damit er nicht zu warm wird. Ohne Übertakten kommt der Prozessor bei weitem nicht an den i7-7700K mit 4.2 GHz Grundtakt heran (singlecoreleistung).

      Die Temperatur messe ich meist mit Prime95. Dann kann man die Zahlen besser mit anderen Overclockern vergleichen. Die Temperatur ist noch im grünen Bereich. Man merkt es, dass die CPU geköpft ist und die Kühlung in Ordnung.

      Die Spannung ist so auch gut. Ob es mit etwas weniger noch geht, müsstest du ausprobieren. Mit weniger Spannung braucht der Prozessor auch etwas weniger Strom und wird weniger warm. Wenn man zu wenig Spannung gibt, wird es irgendwo instabil. Also einfach im kleinen Schritten senken und wenn irgend welche Probleme auftauchen, dann gehst du wieder etwas nach oben.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 03.12.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Wenn die CPU für 5Ghz ~ 1.355V braucht, haste wohl keine gute CPU erwischt oder machst vielleicht etwas falsch. Die Temps sind gut... zumindest wenn die CPU wirklich auf Anschlag lief (Prime95 Custom Run).

      Mein 8700K packt die 5Ghz (ohne AVX Offset*) mit 1.2V. Bei 1.35V bin ich schon bei 5200MHz.

      * AVX = 5Ghz

      Was haste denn bei AVX eingestellt?

      Wichtig ist immer die vCore unter Last. Die Voltage im Leerlauf ist völlig uninteressant.
      Intel 8700K@5000Mhz
      Asus Strix 1080 TI OC @2050MHz @12000MHz
      G.Skill TridentZ 4400MHz
      Acer Predator 27" Zoll 165Hz
    • Solange die Temps passen, gehen auch 1.35V in Ordnung. Wobei ich nicht ganz glauben will, dass es an der CPU liegt. ;) Denn wenn die CPU mit 5.1Ghz bootet, kann sie gar nicht so schlecht sein. Die wirklich schlechten 8700K schaffen ~ 4.7Ghz/4.8Ghz.

      Mach doch mal ein paar Screenshots vom UEFI, wenn Du Zeit und Lust hast und ich (wir) schauen mal drüber...
      Intel 8700K@5000Mhz
      Asus Strix 1080 TI OC @2050MHz @12000MHz
      G.Skill TridentZ 4400MHz
      Acer Predator 27" Zoll 165Hz
    • Hallo zusammen

      Wenn die CPU schlecht ist, dann meckert ihr aber schon auf sehr hohem Niveau. Es hat vor dem i7-8700k keinen Prozessor gegeben, den man meist auf 5.0 GHz gebracht hat. Noch beim i7-7700K war meist deutlich mehr Spannung (1.35 bis 1.5 V) nötig und trotzdem bei etwa 4.8 GHz Ende Feuer. Nein, natürlich nicht Ende Feuer, sondern so heiss, dass man Kaffee darauf kochen kann.

      Ehrlich gesagt, sehe ich das Problem nicht, wenn ein Prozessor etwa mehr Spannung braucht als ein anderer. Die sind nun mal unterschiedlich. Solange der Prozessor stabil läuft und nicht zu heiss wird ist doch alles in Ordnung.


      Hallo MasterDesaster

      Heini misst die Spannung ja wie du es willst unter Last. Warum reitest du die ganze Zeit darauf rum, wenn er es dir schon gesagt hat?
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 03.12.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Bevor ich ins Bett gehe und damit Frieden einkehrt: Ich fliege, um es zu erfahren, derzeit seit etwa 15 Minuten mit 1.248V unter Last, alle Kerne sind noch am Leben. Allerdings geht das zwar beim X11, aber in der Schnelle gab der Intel Burn Test schon nach 3 Testzyklen w.o. - und der ist gutmütiger als der Prime ...

      Ich arbeite mit demselben PC auch noch mit Solidworks 2018 und daher ist mir Stabilität wichtig, auch wenn es so la la im X11 gehen könnte.
      Gute Nacht!
      Gruß, Heini
      8700k, 1080, DDR4 32 3000, 520 m.2
      mein Werkstatt-Blog
    • Wieso Frieden? Quatsch.

      Ich vermute einfach nur, dass Du etwas falsch machst.

      PS: Würde mein System auch nur das kleinste Anzeichen von Instabilität andeuten, würde ich damit nicht arbeiten.
      Intel 8700K@5000Mhz
      Asus Strix 1080 TI OC @2050MHz @12000MHz
      G.Skill TridentZ 4400MHz
      Acer Predator 27" Zoll 165Hz
    • Man könnte natürlich die Loadlinecalibration anheben und versuchen, ob es dann mit etwas weniger Spannung möglich ist. Mann muss aber auch die negativen Aspekte davon im Auge behalten (höhere Spannungsspitzen).

      Je nach Mainboard und Hersteller gibt es auch noch andere Einstellungen dazu. Auch die Spannungen für die anderen Bauteile haben da manchmal einen Einfluss. Da hängt auch einiges stark von der Spannungswandlung und Glättung durch Netzteil, Mainboard und CPU ab. Messen kann man die Stabilität der Spannungen nicht, so dass man nur mit Erfahrung und Pröbeln die besten Werte finden kann. Da es sehr viele Einstellmöglichkeiten gibt, kann man sich ewig damit verweilen.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 03.12.2017)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • MasterDesaster schrieb:

      Solange die Temps passen, gehen auch 1.35V in Ordnung.
      Das würde ich so nun nicht sagen. Stichwort Elektromigration und Degradation/Verschleiß. Je niedriger die Spannung, desto länger lebt die CPU. Die gesunden Spannungen hängen nun ja auch vom Prozessortypen ab, ich habe da nun keine Ahnung, was für den 8700k auf lange sich okay ist - aber nur auf die Temperaturen zu achten kann daneben gehen. Das mag auch für Wochenendflieger, die sich einmal im Jahr eine neue CPU kaufen, egal sein - für User, die den PC noch für anderes nutzen, eventuell auch öfter als ein paar Stunden am Wochenende, oder die CPU für einen längeren Zeitraum verwenden möchten, könnte es von Bedeutung sein.
    • Hallo.

      1.35V sind völlig Problemlos für den 8700K. Du musst mal sehen, was die CPU so alles unter "AUTO" bekommt. Mit entsprechender Kühlung wären auch 1.5V kein Problem. Die CPU würde dann nicht 20 Jahre, sondern vielleicht nur 19 Jahre halten. ;)

      Aber ich gebe dir in dem Punkt recht: Je weniger vCore die CPU braucht, umso besser ist das auch.

      Ich arbeite mit meinem Computer. Ich verdiene Geld mit meinem Computer und dieser läuft bis auf die CPU auf (fast) Anschlag. Ich könnte die CPU noch auf 5.2GHz laufen lassen, den RAM-Takt etwas anheben und die GPU an die absolute Kotzgrenze bringen, aber ich bin aktuell Zufrieden.
      Intel 8700K@5000Mhz
      Asus Strix 1080 TI OC @2050MHz @12000MHz
      G.Skill TridentZ 4400MHz
      Acer Predator 27" Zoll 165Hz