Tastatur/Maus (kabellos) friert ein.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tastatur/Maus (kabellos) friert ein.

      Neues "Problem", poste es hier, weil ich den Ursprung des Fehlers keiner Ursache zuordnen kann.

      Von meinem alten Server PC (Win 7, FSX, ProSim 737) habe ich auf den neuen (Win 10, P3D V 4.2, ProSim 737) meine Funk Tastatur/Maus mitgenommen. Die hat auch nach dem Einstöpseln sofort funktioniert. Ob updates gelaufen sind, weiß ich nicht, weil ich beim Einstöpseln (hinter dem Cockpit stehend) die Monitore nicht sehe. Auch die Tastatur/Maus des Clients zeigt auf den Server gestöpselt, dasselbe Problem.

      Mit der Installation von P3D, ProSim und einem großen Teil der Szenerie (Photo), sowie Airports, hat sich nichts geändert. Der PC läuft mit allen Grafikreglern rechts und auf 30 Bilder begrenzt, ohne jeden erkennbaren Ruckler. Dann die Cockpitmodule, Yoke, usw angeschlossen, performance unverändert. Aber plötzlich friert der Mauszeiger ein, nachdem er ca. 1 Minute aktiv war, "taut" wieder auf, allerdings häufig nur für kurze Momente. "Scharf" machen der Flugpläne usw. gerät dadurch zum Geduldspiel.

      Was kann das sein ? Stören die mittlerweile Dutzende von eingesteckten Kabel ? Gibt es Erfahrungen, den Übertragungspinnökel auf eine USB Verlängerung u stecken (die ich besorgen müsste) ?

      By the way, gibt es beim P3D V 4.2 eine Möglichkeit, die frames auf dem Monitor anzuzeigen, um Einflüsse verschiedener Einstellungen in der Installationsphase zu Monitoren ? Manual zwar gelesen, nutze auch den slider in der Grafikeinstellung (30), aber was genau auf dem Monitor geschieht ?
      Gruß
      Bernd

      Einzig wirklich gerecht verteilt auf der Erde ist der Verstand. Jeder glaubt genug davon bekommen zu haben. (n. J. Tati)
    • Hallo Bernd

      Es gibt häufig Probleme mit USB oder auch der Funkverbindung. Was hast du genau für eine Tastatur und Maus? Gibt es beim Hersteller einen Treiber, den du installieren kannst. Hat der Treiber die Möglichkeit, den Funk neu zu binden?

      Hast du die Probleme nur im Flusi oder auch bei anderen Programmen.

      Achte darauf, dass du USB 2.0 Geräte immer an USB 2.0 und nicht an 3.0 einsteckst. Probier, ob es an anderen Ports besser läuft. Steck den Funksender lieber oben oder auf dem Tisch (an einem Hub ein, als hinten am Gehäuse. Hast du ein Gehäuse mit Sichtfenster? Hast du aktive USB 3.0-Geräte?

      Du siehst, es gibt einige Mögliche Ursachen.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 26.05.2018)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Hallo Martin,

      komme gerade vom "Einkaufen" zurück, habe mir ein USB Verlängerungskabel geholt und den Stöpsel da drauf gesetzt und ins Cockpit geleitet. Das ist offensichtlich die Lösung. Zumindest funktioniert es jetzt.

      Ja, leider musste ich notgedrungen ein Gehäuse mit Fenster nehmen (das ich aber zum Cockpit abgewandt habe), weil ich viel "Stauraum für die Laufwerke aus dem alten Server benötige. So kann ich testen, was unter P3D V4.2 läuft, ohne das zuvor mühsam installieren zu müssen. Ansonsten hängt nicht mehr an dem PC als zuvor. Allerdings waren die vorderen USB Anschlüsse beim alten oben (Stormer Trooper, super Gehäuse, auch wegen des Griffes oben) und beim neuen sitzen sie nach vorne und auch noch unter einem "Türchen", das ich aber schon entfernt hatte. Gehäuse ist riesig, Platz ohne Ende, wird auch nach stundenlangem Laufen nicht warm, aber schwer wie S.. und nur zu bewegen (alleine), wenn man dazu die Seiten öffnet und unter die Deckplatte greift. Also wer mobil sein will/muss, keine Empfehlung. Muss daher, um an die Innereien zu kmmen, wegen meiner beengten Platzverhältnisse das ganze Cockpit wegrollen. Fitnessstudio konnte ich abmelden.
      Gruß
      Bernd

      Einzig wirklich gerecht verteilt auf der Erde ist der Verstand. Jeder glaubt genug davon bekommen zu haben. (n. J. Tati)